Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Computer und Netzwerk Schule Opfikon To do and not to do Januar 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Computer und Netzwerk Schule Opfikon To do and not to do Januar 2012."—  Präsentation transkript:

1 Computer und Netzwerk Schule Opfikon To do and not to do Januar 2012

2 Schulhaus Mettlen Inhalt Anmelden, Kennwörter und Rechte Abmelden Datenablage Softwareinstallation Anschliessen von Geräten Multimedia Computer und Computer Vorlagen für Briefe und Präsentationen

3 Schulhaus Mettlen Anmelden, Kennwörter und Rechte Name: Mueller Adi (Name Vorname; keine Umlaute) Kurzname: amueller (erstes Zeichen des Vornamen und den Namen; keine Umlaute) Kennwörter sind persönliche Zugangscodes die mit dem dazugehörigen Benutzernamen den Zugriff auf die Daten und Einstellungen des entsprechenden Benutzers frei schalten. Es ist nicht erlaubt andern Personen den Zugang zu über ein persönliches Kennwort zu erlauben, auch nicht Vikariatspersonen.

4 Schulhaus Mettlen Kennwörter Für die Anmeldung kann der Name oder der Kurzname benutzt werden und das entsprechende Kennwort (Passwort). Name: Mueller Adi (Name Vorname; keine Umlaute) Kurzname: amueller (erstes Zeichen des Vornamen und den Namen; keine Umlaute)

5 Schulhaus Mettlen Kennwörter Kennwörter sind persönlich und dürfen in keinem Fall irgendeiner Person zugänglich gemacht werden. Mit dem Benutzernamen und dem Kennwort werden die Zugriffsrechte auf den Server und die damit verbundenen Dienste (auch das Internet) frei geschaltet. Es ist nicht erlaubt andern Personen den Zugang zu den Computern und dem Netzwerk über ein persönliches Kennwort zu erlauben, auch nicht Vikariatspersonen.

6 Schulhaus Mettlen Kennwortregelung Passwörter bestehen aus mindestens 6 Zeichen, davon müssen mindestens eines ein Buchstabe und eines eine Zahl sein. Dabei muss auf Gross-Kleinschreibung geachtet werden. Es dürfen keine Sonderzeichen (z.B. >

7 Schulhaus Mettlen Abmelden Vor dem Verlassen des Computers immer abmelden Entsprechend der Gruppenzugehörigkeit haben User Zugriff auf die Daten Es ist daher nicht erlaubt, dass Schüler mit der Anmeldung eines Lehrers abreiten

8 Schulhaus Mettlen Keine Mehrfachanmeldung Kein Benutzer darf gleichzeitig an mehreren Computern angemeldet sein. Dies kann zu Datenverlust und Inkompatibilität führen. Darum vor dem Verlassen des Computers immer abmelden.

9 Schulhaus Mettlen Datenablage Sämtliche Daten müssen in den persönlichen Ordner Dokumente abgelegt werden. Nur diese Daten sind vor fremden Zugriffen sicher. Die Ordner Bilder, Filme, Musik und Library dürfen nicht gelöscht oder verändert werden, sie werden vom System und den jeweiligen Programmen selbst verwaltet. Auf dem Server wurden spezielle Ordner eingerichtet auf die der Zugriff über die Mitgliedschaft zu einer Gruppe geregelt ist. So besteht ein Ordner der zum Austausch zwischen den Lehrern dient.

10 Schulhaus Mettlen Softwareinstallation Die Installation von Software wird durch den Administrator seinen Stellvertreter oder durch den Softwareverantwortlichen vorgenommen. Die Installation des Betriebssystem und der Software erfolgt einheitlich vom Server. Private Software darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht installiert werden.

11 Schulhaus Mettlen Anschliessen von Geräten Am Netzwerk dürfen selbstständig keine weiteren Computer und Drucker usw. angeschlossen werden. An den Switchs (Verteiler) und an den Das Netzwerk ist primär für die Funktion mit Mac OS X ausgelegt. Fremdgeräte, alte ausgemusterte oder Windowsgeräte werden nicht eingebunden. Drucker dürfen nicht an einen andern Computer angeschlossen oder umgesteckt werden. Computer dürfen nicht umgestellt oder ausgetauscht werden, sie sind auf den Anschluss im Zimmer registriert.

12 Schulhaus Mettlen Multimedia Unsere Server sind jedoch nicht als Multimedia- Server ausgelegt, die Kapazität reicht also nur bedingt für die Ablage der datenintensiven Fotos oder Videos. iMovie und iDVD darf nur nach einer Einweisung durch einen Kustoden verwendet werden. Für diese Anwendungen muss ein lokales Laufwerk frei geschaltet werden, da sonst wegen der hohen Beanspruchung das Netzwerk für die andern Benutzer überlastet wird.

13 Schulhaus Mettlen Computer Computer dürfen nicht umgestellt werden. An den Computern dürfen keine Kleber, Haken und Verzierungen aufgeklebt werden. Für Haken zu Kopfhörern bitte Hacken mit Saugnäpfen verwenden. Die Tastaturen, Mäuse und Computer müssen gemäss Kompetenzen regelmässig gereinigt

14 Schulhaus Mettlen Computerpannen Für Support und bei Computer-Problemen muss das Formular Computerpannen vollständig ausgefüllt werden. Nur so kann schnellst möglich reagiert werden.

15 Schulhaus Mettlen Vorlagen für Briefe und Präsentationen Für jedes Schulhaus wurde ein offizielles Erscheinungsbild mit Briefpapier entworfen, um ein gemeinsames einheitliche Auftreten zu erreichen. Hier wurden Logo, Schriftart (Arial), Schriftgrösse und deren Platzierungen festgelegt. Diese Vorlagen sind für alle Dokumente wie Elternbriefe, Einladungen, Informationen zu Klassenlagern usw, zu verwenden wie offizielles Briefpapier.

16 Schulhaus Mettlen Lehrpersonen können in der Schulverwaltung eine eigene -Adresse für opfikon.ch eintragen lassen. Mails müssen in der Schule über Webmail verwaltet werden, Mailaccounts (wie Outlook, Mail, Entourage) werden in der Schule nicht unterstützt. Fragen und Probleme für diesen E-Mal-Server werden von der Schulverwaltung erledigt.


Herunterladen ppt "Computer und Netzwerk Schule Opfikon To do and not to do Januar 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen