Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mitgefühl mit dem Leidenden: Depression biblisch verstehen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mitgefühl mit dem Leidenden: Depression biblisch verstehen."—  Präsentation transkript:

1 Mitgefühl mit dem Leidenden: Depression biblisch verstehen

2 Von dunklem Nebel gedrückt. Frage: Soll, in einem Gottesdienst, das Thema Depression angegangen werden? Eher nicht? Unbedingt? Nicht so wichtig? Sehr wichtig?

3 Von dunklem Nebel gedrückt. Antwort: Sehr wichtig! Unbedingt thematisieren! Vier Gründe:

4 Von dunklem Nebel gedrückt. 2.Die Kämpfe sind Kämpfe des Glaubens. 3.Wir brauchen Hilfe, um diese Kämpfe zu sehen. 4.Depression von der Bibel verstehen? Schwierig... Antwort: Sehr wichtig! Unbedingt thematisieren! Vier Gründe: 1.Depression ist häufig; viele suchen Rat und Hilfe.

5 Was ist Gottes Antwort – die Antwort – auf Traurigkeit, deprimiert / unglücklich / fertig sein, Frustration, Enttäuschung, fehlende Motivation, depressive Verstimmungen, Niedergeschlagenheit, Sorgen, Ängste, Versager-Gefühle, Kummer, Missmut, usw.? Depression/depressiv?Keine Bibelstelle! 1. Gottes Licht scheint aus seinem Wort – aber wo? Deprimiert?Keine Bibelstelle!

6 Depression/depressiv?Keine Bibelstelle! 1. Licht aus Gottes Wort - aber wo? Deprimiert?Keine Bibelstelle! motiviert?Keine Bibelstelle! niedergedrückt?Keine Bibelstelle! frustriert?Keine Bibelstelle! enttäuscht?Keine Bibelstelle! unglücklich?die Unglücklichen fallen niedergeschlagen?nur zwei (!) Bibelstellen! Versagergefühle?Keine Bibelstelle! Gefühl? (!)Keine Bibelstelle!

7 1. Gottes Licht scheint aus seinem Wort – aber wo? Satan (mithilfe Welt/Fleisch) will die Fragen stellen – in seinen Worten. Ein Beispiel: Leiterkreis?oder Älteste? Depression?oder... ? deprimiert, depressive Verstimmungen, nicht motiviert, niedergedrückt, frustriert, unglücklich, Versager-Gefühle, Depression – NICHT in diesen Begriffen in der Bibel.

8 1. Gottes Licht scheint aus seinem Wort – aber wo? Der Motor hat irgendwie keine Kraft; ich gebe Gas, aber er hustet und spukt und würgt und krächelt nur. Ich schaffe es kaum über den Berg. Zündzeitpunkt richtig einstellen.

9 1. Gottes Licht scheint aus seinem Wort – aber wo? Christus ist DER Menschenspezialist – und ER hat offenbar eine andere Sicht der Depression, denn er benutzt ganz andere Begriffe! Wir wollen uns ganz bewusst freuen, dass Gott andere Begriffe benutzt als unsere. Wir vertrauen IHM, dass seine Wege viel besser sind. Psalm 119,

10 4. Weisheit von oben: anders, besser! FreudeÄngste Frieden, ZuversichtSorgen Glaube, VertrauenUnglaube, Kleinglaube Ruhen, DankenVerzweifelt selber probieren HoffnungHoffnungslosigkeit PassendPassend zum Errettetenzum Verlorenen UnpassendUnpassend für Verlorenen!für Eretteten!

11 4. Weisheit von oben: anders, besser! FreudeÄngste Frieden, ZuversichtSorgen Glaube, VertrauenUnglaube, Kleinglaube Ruhen, DankenVerzweifelt selber probieren HoffnungHoffnungslosigkeit Gründe zur FreudeGründe zur Angst/Sorgen im Heil!im Unheil Vergebung, HeiligungBüssen, Gott helfen DAS EVANGELIUM!Gesetzlichkeit, Ersatzlösung

12 5. Gottes Antwort IST DIE Antwort Was war Gottes Antwort auf unser Problem? Was muss also unser Problem sein? Joh 3: 16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

13 Medikamente gegen Depression: Ja oder Nein?

14 Medikamente - Ja oder Nein? Grundlegende Prinzipien aus dem Wort Gottes: ist Depression eine Krankheit? Die Bibel redet sehr viel von unseren Gemütsverfassungen, auch von denen, die mit Depression zu tun haben. Sie versteht sie aber nicht als Krankheit, sondern als Aspekte der Heiligung. Das Ziel ist bei diesen Problemen, WIE CHRISTUS zu sein – heilig – und nicht gesund.

15 Medikamente - Ja oder Nein? Grundlegende Prinzipien aus dem Wort Gottes: ist Depression eine Krankheit? Unsere geistliche Vorfahren und Vorbilder der früheren Jahrhunderte haben Depression und Niedergeschlagenheit im Wesentlichen nicht als körperliches Problem verstanden. Obwohl sie nie verneint haben, dass der Körper eine Rolle spielen könnte, war die Behandlung die Heiligung. Dies soll uns vorsichtig stimmen.

16 Medikamente - Ja oder Nein? Grundlegende Prinzipien aus dem Wort Gottes: ist Depression eine Krankheit? Die heutige Medizin, was ihr Verständnis des Gehirns, der Gemütsschwankungen, und die Wirkung von Psycho- Pharmaka betrifft, tappt noch im Dunkeln. Es gibt sehr wenige genaue Erkenntnisse in diesen Bereichen. Auch dies soll uns vorsichtig stimmen.

17 Medikamente - Ja oder Nein? Grundlegende Prinzipien aus dem Wort Gottes: ist Depression eine Krankheit? Die Gründe, warum Christen (und Nichtchristen) Depression medikamentös behandeln, sind oft fragwürdig. Auch dies soll uns vorsichtig stimmen.

18 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) Kapitel 3: In einem späteren Kapitel wird einiges über Medikamente und andere Behandlungsmethoden gesagt werden. An diesem Punkt soll es nun nicht darum gehen, ob Sie Medikamente nehmen oder nicht, sondern darum, dass die Medikamente nicht zu Ihrem einzigen Angriffsplan werden. Medikamente mögen zwar die Last der Depression etwas erleichtern, aber sie wirken vielleicht nur wie Aspirin.

19 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch)... wie Aspirin. Das heißt, sie nehmen zwar einige der Symptome, doch das Grundproblem besteht weiter. Was könnte es außer einem chemischen Ungleichgewicht noch sein, das dazu beiträgt, dass Sie diese Depression durchleben?

20 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) Kapitel 21: Es herrscht weitgehende Einigkeit darüber, dass sich viele Menschen durch die Behandlung mit Antidepressiva besser fühlen. In der Tat gibt es Zeiten, in denen sich die depressiven Symptome dramatisch verringern können. Das ist der größte Nutzen der Antidepressiva.

21 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) Doch es gibt immer noch vieles, was wir nicht wissen. Zum Beispiel wissen wir nicht, wie Antidepressiva eigentlich wirken. Die populärste Hypothese lautet, dass eine Depression zum Teil auf einen Mangel an der Hirnchemikalie Serotonin zurückzuführen ist. Viele der neuen Medikamente mit der Bezeichnung selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) verstärken die Wirkung dieser Substanz im Gehirn.

22 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) Wenn diese helfen, dann scheint dies auf das Vorhandensein eines bestimmten chemischen Ungleichgewichtes hinzuweisen. Doch im Gehirn gibt es weit über 50 Botenstoffe, die sich über weite Regionen verteilen und deren Interaktionen untereinan- der sich der gegenwärtigen Forschung entziehen. In Wahrheit ruhen diese biologischen Hypothesen auf unsicherem Boden.

23 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) Wir wissen also nicht, weshalb Medikamente wirken. Das Gehirn ist einfach zu komplex und unser Wissen über die darin ablaufenden Prozesse zu primitiv. Dieses Jahr ist das Serotonin der bevorzugte Botenstoff. In den vorangegangenen Jahren war es das Dopamin. In den kommenden Jahren wird es irgendeine andere Hirnchemikalie sein. Es bleiben viele ungelöste Fragen offen.

24 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) ·Wir wissen nicht, warum Medikamente manchen Menschen helfen. ·Wir wissen nicht, warum sie anderen Menschen nicht helfen. ·Wir wissen nicht, warum bei einzelnen Personen manche Medikamente wirksamer sind als andere. ·Wir wissen nicht, warum chemisch unterschiedliche Medikamente ähnliche Wirkungen haben.

25 Medikamente - Ja oder Nein? Zusammenfassung einer Behandlung (Ed Welch) ·Wir wissen nicht, warum Antidepressiva ähnlich wirksam sind bei Problemen, die scheinbar keinen Bezug zur Depression haben, wie z.B. Zwangsgedanken und zwanghaftem Verhalten. ·Wir wissen nicht, warum es bis zu einem Monat dauern kann, bis die Patienten eine Veränderung bemerken. ·Wir wissen nicht, warum Antidepressiva oft mit der Zeit ihre Wirksamkeit verlieren.

26 Wirksame Hilfe: ein Gemeinschafts- Projekt

27 Die beste Therapie ist Gottes Therapie. Römerbrief 1: 18 Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Wesen und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert.

28 Die beste Therapie ist Gottes Therapie. Ich lehre dich den Weg zum Leben: Vor mir ist Freude die Fülle und Genuss zu meiner Rechten für immer. (Ps 16,11)

29 Die beste Therapie ist Gottes Therapie. Ich lehre dich den Weg zum Leben: Vor mir ist Freude die Fülle und Genuss zu meiner Rechten für immer. (Ps 16,11) Joh Nun aber komme ich zu dir und rede dies in der Welt, damit meine Freude in ihnen vollkommen sei.

30 Die beste Therapie ist Gottes Therapie. Röm Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

31 Die beste Therapie ist Gottes Therapie. Röm Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes. 1.Petr 1 8 Ihn habt ihr nicht gesehen und habt ihn doch lieb; und nun glaubt ihr an ihn, obwohl ihr ihn nicht seht; ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude,

32 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. Es ist hier, im Ausharren mit jemandem, der mit Depression kämpft, dass ihr gegenüber der Experten im Vorteil sind. Experten konsultieren und ziehen dann weiter. Freunde und Familie bleiben dran.Ed Welch

33 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. Um einer depressiven Person zu helfen, brauchst du keine Expertenkenntnisse. Du brauchst aber sehr wohl ein Bewusstsein deiner eigenen geistlichen Bedürftigkeit, eine wachsende Erkenntnis Jesu, und ein Verlangen danach, von anderen zu lernen, auch von der Person, der du helfen willst.Ed Welch (224)

34 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. Sprüche 15:22: Die Pläne werden zunichte, wo man nicht miteinander berät; wo aber viele Ratgeber sind, gelingen sie. Sprüche 24:6: denn mit Überlegung soll man Krieg führen, und wo viele Ratgeber sind, da ist der Sieg.

35 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. Sprüche 15:22: Die Pläne werden zunichte, wo man nicht miteinander berät; wo aber viele Ratgeber sind, gelingen sie. Sprüche 24:6: denn mit Überlegung soll man Krieg führen, und wo viele Ratgeber sind, da ist der Sieg. Matt 16:18 [ich will] meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.

36 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. Gottes System ist barmherzig und wirksam! Der Leib Jesu wirkt vorbeugend, bevor Feuer im Dach ist! Entscheidende Denkweisen/Wahrnehmungen werden, durch biblische Lehre, vermittelt. (z.B. Heil durch Gnade) Nicht (kompliziertes) Fachwissen setzt frei, sondern simple Wahrheiten, tief begriffen und angewendet!

37 1. Gott baut auch die beste Therapiegruppe. 1.Kor 1: 18 das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist's eine Gotteskraft. Der Leib Jesu wirkt vorbeugend, bevor Feuer im Dach ist. Entscheidende Denkweisen/Wahrnehmungen werden, durch biblische Lehre, vermittelt. (z.B. Heil durch Gnade). Nicht (kompliziertes) Fachwissen setzt frei, sondern simple Wahrheiten, tief begriffen und angewendet.

38 2. Umgang mit Niedergeschlagenen 1.Meine Haltung gegenüber der Person: in Liebe ertragen. Kol 3: 12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!

39 2. Umgang mit Niedergeschlagenen 1.Haltung, der Person gegenüber: sie in Liebe ertragen. 2.Inhalt unserer Seelsorge: Das Evangelium (Wort Gottes). 1.Kor 2: 1 Auch ich, liebe Brüder, als ich zu euch kam, kam ich nicht mit hohen Worten und hoher Weisheit, euch das Geheimnis Gottes zu verkündigen. 2 Denn ich hielt es für richtig, unter euch nichts zu wissen als allein Jesus Christus, den Gekreuzigten.

40 2. Umgang mit Niedergeschlagenen 1.Haltung, der Person gegenüber: sie in Liebe ertragen. 2.Inhalt unserer Seelsorge: Das Evangelium (Wort Gottes). 3.Wie verstehen wir uns in dem Prozess? Wir sind Partner, die einander helfen, alle Gnadenmittel zu brauchen. 2.Petr 1: 3 Alles, was zum Leben und zur Frömmigkeit dient, hat uns seine göttliche Kraft geschenkt durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Kraft.

41 3. die Person geduldig ertragen 1.Kor 13: 7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Joh 13: 34 Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. 35 Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

42 4. Unsere Hilfe: das Evangelium Nun, wenn ihr geht und Kranke besucht – und ich nehme an, ihr tut dies, und wenn Krankheit in euer eigenes Haus kommt – sagt ihnen: Seid unverzagt, denn es wird also geschehen, wie mir gesagt ist; und was ist mir gesagt? Nun, das er sein Volk in den schwersten Trübsalen erhalten wird. Aus sechs Trübsalen wird er dich erretten, und in der siebenten wird dich kein Übel rühren. Sagt ihnen, das der Herr die Trübsale der Seinen segnen werde, denn: Denen die Gott lieben, müssen alle Dinge zum Besten dienen. Sagt ihnen, das Gott auf diese oder jene Weise sein Volk aus der Trübsal herausbringen wird, denn er spricht: Der Gerechte muß viel leiden, aber der Herr hilft ihm aus dem allen. Und wenn ihr ihnen diese tröstlichen Dinge sagt und sie selber glaubt – denn das ist die Hauptsache – wenn ihr selber ihre Wahrheit erfahren habt, so wird eurer Zeugnis sie trösten.[Charles Spurgeon]

43 4. Unsere Hilfe: das Evangelium Hesekiel 36: 25 und ich will reines Wasser über euch sprengen, dass ihr rein werdet; von all eurer Unreinheit und von allen euren Götzen will ich euch reinigen. 26 Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. 27 Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.

44 4. Unsere Hilfe: das Evangelium Was depressive Menschen brauchen – was wir ja alle brauchen – ist täglich an geistliche Realitäten erinnert zu werden. Als die Wahrheit Christi auf unsere Herzen geprägt wird, müssen wir diese anderen anbieten und sie uns. Das Ziel ist immer Christus, und ihn als der Gekreuzigte. Lass dich nicht ablenken. Was du brauchst ist nicht etwas Neues. Du brauchst einfach auszuharren, alte Wahrheiten auf neue Situationen anzuwenden.Ed Welch

45 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen Weil du der depressiven Person eher ähnlich als unähnlich bist, so denk in der Kategorie: Partnerschaft. Ihr arbeitet zusammen, um einen schwierigen Weg zu gehen. Manchmal wirst du die schwere Arbeit tun (Gal 6,2) aber wenn ihr zusammen lauft werdet ihr Wege suchen, die Last zu teilen. Ed Welch

46 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen Kol 3,16 Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.

47 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen Laßt Niemanden hier sagen: ich bin in dem Elend, das du beschrieben hast, aber ich kann nicht beten. Warum nicht? Ich habe keine Worte. Du brauchst keine Worte: wortlose Gebete sind oft die besten. Aber ich kann nur stöhnen. Stöhne nur zu, Bruder. Aber ich fühle, als wenn ich nur seufzen könnte. Seufze denn. Mein Herz tut weh, aber ich weiß mich nicht auszudrücken. Drücke dich nicht aus; laß dein Herz nur weh tun, aber laß dein Weh auf zu Gott gehen. Richte alle deine Wünsche auf ihn und laß dies die dringende Bitte deines Inneren sein: O Herr, ich flehe dich, errette meine Seele.Charles Spurgeon

48 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen Zögere nicht, den Fluss der Hoffnungslosigkeit, des Selbstmitleids und des sich Beschwerens zu unterbrechen, der ja nur das unbiblische Denken der Person über Gott und sich selbst stärkt. Dies zu früh in der Beziehung mit depressive Menschen (oder sonst jemand) zu tun kommuniziert nur, dass du nicht wirklich verstehen willst. Es kann Leute abklemmen. Aber wenn deine Absicht erklärt wird, kann es leicht als ein Ausdruck der Liebe verstanden werden:

49 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen Ich werde dich jetzt für ein Moment stoppen. Kannst du hören, was passiert? Je mehr du redest, desto hoffnungsloser wirst du. Ich kann es in dir sehen. Ich spüre es sogar in mir selbst. Ich habe einen Plan. Von nun an, wenn ich die Welle der depressiven und, in der Tat unbiblischen Ansichten des Lebens auf dich herabstürzen sehe, werde ich uns darauf aufmerksam machen und versuchen, mit dir davon zu rennen. Ed Welch

50 5. Beide alle Gnadenmittel brauchen 1.Eine angemessene Tageslast. Nicht überfordern, nicht unterfordern – Gott helfe uns! 2.Die einfache Gnadenmittel einsetzen; sich nicht davon entschuldigen aufgrund der Depression. 3.Tägliche Ermahnung angebracht und notwendig! 4.Struktur beibehalten: Schlafzeiten, Mahlzeiten, Fitness, ein Tagesplan, sich an Abmachungen halten.

51 Gewonnene Erkenntnisse umsetzen!

52 So viele Fragen noch offen – freudig an die Arbeit! 1. Das Ziel ist die Umsetzung! 2. Die wichtigsten Punkten zusammenfassen. 3. Wir haben noch eine Menge zu lernen.

53 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. Erste Reaktion: uns mit der Person in Liebe identifizieren. Zweiter Schritt: Wo kann sie christusähnlicher werden? Zur Übung unseres Glaubens sind uns Wolken und Dunkelheit notwendig, um alles Selbstvertrauen auszuschließen, und um uns zu veranlassen, daß wir unser Vertrauen mehr auf Christus setzen als auf unsere Erfahrungen, Beweisgründe, Gemütsstimmungen und Gefühle. Zum Trost derer, die an Niedergeschlagenheit des Geistes leiden, wiederhole ich es noch einmal, daß die edelsten Kinder Gottes ihre dunklen Stunden haben.[Charles Spurgeon]

54 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. Erste Reaktion: uns mit der Person in Liebe identifizieren. Zweiter Schritt: Wo kann sie christusähnlicher werden? Darum: Das Evangelium ist das Heil-Mittel!

55 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. Erste Reaktion: uns mit der Person in Liebe identifizieren. Zweiter Schritt: Wo kann sie christusähnlicher werden? Darum: Das Evangelium ist das Heil-Mittel! Drittens: Klare Sicht bzw. Diagnose der Situation bezüglich Seelsorge im Leib Jesu als Ganzes.

56 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. 1. Klare Sicht des Problems bzw. eine treffende Diagnose 2. Klare Sicht der Lösung: das Wort Gottes 3. Klare Sicht der Not im Leib Christi (nicht verzweifelt!)

57 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. Zum Trost derer, die an Niedergeschlagenheit des Geistes leiden, wiederhole ich es noch einmal, daß die edelsten Kinder Gottes ihre dunklen Stunden haben. Oft ist es Nacht über der ganzen Kirche; und ich fürchte, gerade heute haben wir sehr viel von dieser Nacht. Es gibt Zeiten, in denen Zion unter einer Wolke ist; wo das feine Gold dunkel aussieht und die Herrlichkeit Zions dahin ist.

58 1. Eine klare Sicht: die Grundlage wirksamer Hilfe. Es gibt Zeiten, wo man die lautere Predigt des Wortes nicht hört; wo der Name von Jakobs Gott nicht erhöht wird, und wo man statt der Eingebungen des Heiligen Geistes Menschensatzungen verkündigt. In solchen Zeiten ist es in der Kirche dunkel, und natürlich nimmt ein jeder Christ daran Anteil. Er geht umher mit Weinen und Rufen: "O Gott, wie lange soll das arme Zion am Boden liegen? Wie lange...[Charles Spurgeon]

59 2. Gottes Antwort: das Evangelium Eph 1: 3 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. 4 Denn in ihm hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten; in seiner Liebe 5 hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein durch Jesus Christus nach dem Wohlgefallen seines Willens, 6 zum Lob seiner herrlichen Gnade, mit der er uns begnadet hat in dem Geliebten. 7 In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade, 8 die er uns reichlich hat widerfahren lassen

60 2. Gottes Antwort: das Evangelium in aller Weisheit und Klugheit. 9 Denn Gott hat uns wissen lassen das Geheimnis seines Willens nach seinem Ratschluss, den er zuvor in Christus gefasst hatte, 10 um ihn auszuführen, wenn die Zeit erfüllt wäre, dass alles zusammengefasst würde in Christus, was im Himmel und auf Erden ist. 11 In ihm sind wir auch zu Erben eingesetzt worden, die wir dazu vorherbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Ratschluss seines Willens; 12 damit wir etwas seien zum Lob seiner Herrlichkeit, die wir zuvor auf Christus gehofft haben.

61 2. Gottes Antwort: das Evangelium 2.Kor 2: 12 Als ich aber nach Troas kam, zu predigen das Evangelium Christi, und mir eine Tür aufgetan war in dem Herrn, 13 da hatte ich keine Ruhe in meinem Geist, weil ich Titus, meinen Bruder, nicht fand; sondern ich nahm Abschied von ihnen und fuhr nach Mazedonien. 14 Gott aber sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christus und offenbart den Wohlgeruch seiner Erkenntnis durch uns an allen Orten! 15 Denn wir sind für Gott ein Wohlgeruch Christi...

62 2. Gottes Antwort: das Evangelium Hes 36: 22 Darum sollst du zum Hause Israel sagen: So spricht Gott der HERR: Ich tue es nicht um euretwillen, ihr vom Hause Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr entheiligt habt unter den Heiden, wohin ihr auch gekommen seid. 23 Denn ich will meinen großen Namen, der vor den Heiden entheiligt ist, den ihr unter ihnen entheiligt habt, wieder heilig machen. Und die Heiden sollen erfahren, dass ich der HERR bin, spricht Gott der HERR, wenn ich vor ihren Augen an euch zeige, dass ich heilig bin.

63 2. Gottes Antwort: das Evangelium 24 Denn ich will euch aus den Heiden herausholen und euch aus allen Ländern sammeln und wieder in euer Land bringen, 25 und ich will reines Wasser über euch sprengen, dass ihr rein werdet; von all eurer Unreinheit und von allen euren Götzen will ich euch reinigen. 26 Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. 27 Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.

64 2. Gottes Antwort: das Evangelium 28 Und ihr sollt wohnen im Lande... sollt mein Volk sein und ich will euer Gott sein Ich will euch von all eurer Unreinheit erlösen und will das Korn rufen und will es mehren Dann werdet ihr an euren bösen Wandel denken und an euer Tun, das nicht gut war, und werdet euch selbst zuwider sein um eurer Sünde und eures Götzendienstes willen. 32 Nicht um euretwillen tue ich das, spricht Gott der HERR, das sollt ihr wissen, sondern ihr werdet euch schämen müssen und schamrot werden, ihr vom Hause Israel, über euren Wandel.

65 2. Gottes Antwort: das Evangelium Röm 8: 28 Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind. 29 Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes, damit dieser der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. 30 Die er aber vorherbestimmt hat, die hat er auch berufen; die er aber berufen hat, die hat er auch gerecht gemacht; die er aber gerecht gemacht hat, die hat er auch verherrlicht. 31 Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? 32 Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken?

66 3. Vielfalt der Gnadenmittel schätzen Lasse dich weiterbilden – wachse in biblischer Weisheit! Als Christen haben wir die angenehme Pflicht, die glaubens- stärkenden Geschichten der leidendenden Schwäne Christi zu erhalten und zu verkünden. Die Bibel ermahnt uns, dass wir »nicht träge, sondern Nachahmer derer werden, die durch Glauben und Ausharren die Verheißungen erben« (Hebräer 6,12). »Gedenkt eurer Führer, die das Wort Gottes zu euch geredet haben! Schaut den Ausgang ihres Wandels an, und ahmt ihren Glauben nach!« (Hebräer 13,7)[John Piper]

67 3. Vielfalt der Gnadenmittel schätzen Joh 8: 30 Als er das sagte, glaubten viele an ihn. 31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger 32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 33 Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Kinder und sind niemals jemandes Knecht gewesen. Wie sprichst du dann: Ihr sollt frei werden? 34 Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. 35 Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig. 36 Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

68 4. Das Entscheidende: Gott vertrauen 2.Tim 3: 16 Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, 17 dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.


Herunterladen ppt "Mitgefühl mit dem Leidenden: Depression biblisch verstehen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen