Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung zur Literaturrecherche in der Sportwissenschaft Bibliothekskataloge und Datenbanken Herbstsemester 2015 Gabriela Scherrer

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung zur Literaturrecherche in der Sportwissenschaft Bibliothekskataloge und Datenbanken Herbstsemester 2015 Gabriela Scherrer"—  Präsentation transkript:

1 Einführung zur Literaturrecherche in der Sportwissenschaft Bibliothekskataloge und Datenbanken Herbstsemester 2015 Gabriela Scherrer Fachreferentin für Sportwissenschaft Universitätsbibliothek Bern - Zentralbibliothek

2 Schauen Sie sich die Präsentation zur Literaturrecherche aufmerksam an. Beantworten Sie anschliessend die vier Quizfragen im Ilias-Kurs Einführung zur Literaturrecherche in der Sportwissenschaft

3 Literaturrecherche Bibliothekskatalog  Verzeichnis des Bestandes einer oder mehrerer Bibliotheken  umfasst Bücher und Zeitschriften Fachdatenbank  bestandsunabhängiges Verzeichnis von Literatur zu einem bestimmten Fach  verzeichnet Artikel aus verschiedenen Quellen (Zeitschriften, Sammel- schriften etc.)  teilweise sind Volltexte der Artikel enthalten

4 4 Literaturrecherche im Bibliothekskatalog  Die Bestände der ZB und des ISPW sind Swissbib Basel Bern verzeichnet. Dieser Online-Katalog enthält Bestände von Bibliotheken in Basel, Bern und Magglingen.  Im alten Katalog IDS Basel/Bern können Indexsuchen durchgeführt werden. ACHTUNG: Dieser Katalog enthält nicht alle lizensierten elektronischen Medien! Diese sind nur in Swissbib Basel Bern komplett erfasst.

5 5 Kataloge der UB Bern  Swissbib Basel Bern Swissbib Basel Bern  IDS Katalog Basel/Bern IDS Katalog Basel/Bern

6 swissbib Basel Bern 6 Suchschlitz für einfache Suche

7 Bücher und Zeitschriftenartikel 7 Zwei Reiter mit unterschiedlichen Inhalten: Bücher & mehr (Bibliotheksbestände), Artikel & mehr (Zeitschriftenartikel und Buchkapitel)

8 Bücher und Zeitschriftenartikel  Bücher und mehr Bücher gedruckt und Teilbestand an E-Books, Zeitschriften gedruckt und elektronisch  Artikel und mehr Wissenschaftliche Zeitschriftenartikel und Kapitel aus E-Books aus frei zugänglichen und lizenzierten elektronischen Medien (teilweise Zugriff auf den Volltext) 8

9 Bücher & mehr 9

10 Artikel & mehr 10

11 Suchresultate verfeinern 11

12 Suchresultate verfeinern 12

13 Der Weg zum Buch Standorte der vorhandenen Exemplare und Bestellmöglichkeit 13

14  Berner Kurier zwischen ZB, BTO, FBB, SOB, JBB, vonRoll (zweimal täglich, kostenlos)  Kurier IDS zwischen ZB, BTO, von Roll, UB Basel, SWA, ZHB Luzern, HSG und KB St. Gallen, ZB Zürich (Lieferfrist 3 Arbeitstage, Fr. 5 pro Medium) Kurier 14

15 Buch bestellen 15 In nichtangemeldetem Zustand erscheint anstelle der Links „Bestellen“, „Zum Bestand“ etc. der Link „Anmelden“. Das Exemplar des ISPW kann im Freihandbereich selber geholt werden.

16 Abholort auswählen 16

17 17 Der Weg zum Artikel

18 Volltext oder nicht? Direktlink auf Volltext (falls vorhanden) Link über SFX: 18 Falls kein Volltextzugang: Möglichkeit der Fernleihbestellung (Document delivery) oder weitere Recherchen

19 19 Recherchestrategien  Thema bestimmen und eingrenzen  Suchbegriffe auflisten  Datenbank auswählen Ziel der Strategie: Mittels Stichwortsuche ein Buch oder einen Aufsatz ziemlich exakt zur Themenstellung finden und anhand der Vollansicht Schlagwörter (Deskriptoren, subject headings) auswählen und mit diesen weitersuchen.

20 20 Stichwort und Schlagwort  Stichwort beliebiges Wort, das in der bibliographischen Beschreibung eines Werkes vorkommt  Schlagwort einem genormten Vokabular entnommen, beschreibt den Inhalt des Werkes  Stichwort  Schlagwort

21 21 Thesaurus und Deskriptoren  Thesaurus Systematisch geordnete Sammlung von Begriffen, die in thematischer Beziehung zueinander stehen (Synonyme, Ober- und Unterbegriffe)  Deskriptoren Erschliessen den Inhalt der in einer Datenbank vorhandenen Titelaufnahmen (auch Schlagwörter oder subject headings genannt). Werden im Thesaurus aufgelistet.

22 22 Bool ’ sche Operatoren zur Verknüpfung von Suchbegriffen and or not JugendDrogen Beispiel: Jugend and Drogen Ergebnis: Schnittmenge Jugend Drogen BluthochdruckHypertonie LutherKing Bluthochdruck Hypertonie Beispiel: Bluthochdruck or Hypertonie Ergebnis: Additionsmenge Luther King Beispiel: Luther not King Ergebnis: Restmenge Die Bool’schen Operatoren

23 23 Wildcards und Trunkierung  Mit Hilfe des Trunkierens können verschiedene Wortvarianten (z.B. Lehr* => Lehrberuf, Lehrerbildung, Lehrplan etc.) oder verschiedene grammatikalische Formen (z.B. aktuell* => aktuell, aktueller, aktuelle etc.) gesucht werden.  Wildcards ersetzen eines oder mehrere Zeichen und werden häufig zur Abdeckung verschiedener Schreibweisen verwendet (col#r Platzhalter => color, colour) Die verwendeten Sonderzeichen varieren von Datenbank zu Datenbank. Über Search Tips/Help verifizieren! Wildcards und Trunkierung

24 24 Trial and Error und strukturierte Methode Trial and Error-Methode  über eine Stichwortsuche zum geeigneten Deskriptor kommen  Bool’sche Operatoren verwenden Strukturierte Suche  Thesaurus/Deskriptoren verwenden  Bool’sche Operatoren verwenden

25 Es sind nicht alle von der Universität Bern lizenzierten elektronischen Informationsquellen im Tab „Artikel & mehr“ enthalten. Weitere Recherchemöglichkeiten:  Fachinformationen UB Bern  Datenbanken der UB Bern  Empfehlung bei einer wissenschaftlichen Recherche: zusätzlich fachspezifische Datenbanken konsultieren Fachdatenbanken 25

26 26 Datenbank der Datenbanken

27 27 Fachdatenbanken Sport

28 28 Fachinformationen

29 29 Fachinformationen Sport

30 30 Wichtige Datenbanken Sportwissenschaft

31 31 Spolit Durch Klicken auf das Icon BISp Bonn öffnet sich die Datenbank Spolit.

32 32 Rechercheauftrag Rechercheauftrag: Schritt 1: Thema bestimmen und eingrenzen -> Literatur zum Thema Ängstlichkeit von Sportlerinnen und Sportlern Schritt 2: Verwandte Begriffe auflisten -> Sport, Sportler, Ängstlichkeit, Angst Schritt 3: Datenbank wählen -> Spolit

33 33 Stichwortsuche ausführen Einen passenden Artikel auswählen

34 34 Deskriptoren finden Deskriptoren auswählen: Angst, Sportpsychologie. Neue Suche starten.

35 35 Strukturierte Suche ausführen Aus der Vollanzeige heraus ausgewählte Deskriptoren werden automatisch in die Suchmaske kopiert.

36 36 Treffermenge einschränken 933 Treffer: Weitere Einschränkung des Themas nötig, beispielsweise auf Leistungssport oder eine bestimmte Sportart. Dazu einen passenden Titel auswählen und Vollanzeige anschauen. Entsprechende Deskriptoren zur Reduzierung der Treffermenge zur Suchmaske hinzufügen.

37 37 Zentralbibliothek und Bibliothek ISPW Was finde ich wo?  Zentralbibliothek: Grundlagenwerke, fächerübergreifende Literatur, Sportgeschichte, Olympische Spiele, Sportpraxis  Bibliothek ISPW: Grundlagenwerke, Spezialliteratur, Zeitschriften. Freihandbibliothek!

38 38 Provisorisch Umbau Das Bibliotheksgebäude an der Münstergasse wird von 2014 bis 2016 saniert und umgebaut. Während dieser Zeit können im Provisorium an der Kramgasse 20 Medien ausgeliehen werden. Lesesaalplätze und wissenschaftliche Zeitschriften bieten wir an der Muesmattstrasse 27 an.

39 39 Auf zum Quiz! Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Herunterladen ppt "Einführung zur Literaturrecherche in der Sportwissenschaft Bibliothekskataloge und Datenbanken Herbstsemester 2015 Gabriela Scherrer"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen