Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Jürgen Spona – Vitalogic (www.vitalogic.com)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Jürgen Spona – Vitalogic (www.vitalogic.com)"—  Präsentation transkript:

1 Dr. Jürgen Spona – Vitalogic (www.vitalogic.com)
AMINOSÄUREN POWER FÜR KÖRPER UND GEIST Dr. Jürgen Spona – Vitalogic (www.vitalogic.com)  

2 Copyright 2002 Prof. Spona

3 Was unterscheidet ein EPU von einem Leistungssportler?
Rasche Regeneration Power und Ausdauer Konzentrationsfähigkeit Gedächtnis Gesundheit Also nichts

4 Großer Bedarf an „Bausteinen“
Aminosäuren Imbalance Älter-werden Sport Stress Schlechte Ernährung Unge-nügende Verdauung Unge-nügende Aufnahme

5 Modell des Tryptophan Moleküls

6 Aminosäuren Essentielle (unentbehrliche) Aminosäuren
Nichtessentielle (entbehrliche) Aminosäuren Arginin Histidin Isoleucin Leucin Lysin Methionin Phenylalanin Threonin Tryptophan Valin Alanin Asparaginsäure Asparagin Glutaminsäure Glutamin Glycin Prolin Serin Semiessentielle Aminosäuren Cystein (Met Zufuhr) Tyrosin (Phe-Zufuhr)

7 Aminosäuren Strukturformel

8 Sortierkriterien für Aminosäuren

9 Amino Acids – State of the Art

10 Eiweißsynthese 10

11 Aminosäuren bilden Eiweiß

12 Bausteine des Lebens Treibstoffe des Körpers
Aus 20 Aminosäuren produziert unser Körper Proteine: Muskeln, Sehnen, Knorpeln Knochen Haut, Haare, Nägel Antikörper Blutbestandteile Enzyme Hormone Neurotransmitter

13 Aminosäuren für Erneuerungsprozesse
Erythrozyten 2,5 Mio/Sekunde Thrombozyten 4. Tag Schleimhäute: Magen/Darm Lymphozyten 10. Tag Haut Tag

14 Wasserhaushalt der Zellen
K+ H2O AAs Na+ AAs K+ Na+ Cl- H2O AAs Insulin, β-adrenerge Agonisten androgene/anabole Steroide, HGH Glucagon, Glucocorticoide, oxidativer Stress

15 Kollagen Struktur

16 Wirkung Ausgangsstoff für
Arginin Wirkung Ausgangsstoff für Entgiftungsprozesse Wundheilung Entzündungshemmend Durchblutung der Muskulatur: NO Senkt Cholesterin und Blutdruck Verbessert die Immunabwehr Verbessert die Herzfunktion Verbessert Erektionsqualität (cGMP) Wachstumshormon Blutfarbstoff Kollagen Insulin

17 Arginin erhöht Herzleistung
T.S. Rector at al., Circulation 1996 T.S.Rector at al.,Circulation 1996

18 Gewebe des menschlichen Körpers

19 Aminosäuren und Training beim Pferd

20 Ergebnisse

21

22

23 Ubiquitin mRNA Expression

24 Wirkung Ausgangsstoff für
Methionin Wirkung Ausgangsstoff für Start jeder Eiweißsynthese Unterstützt Aufbau der Muskulatur Antioxidant Fördert Schönheit der Haare Epigenetik Taurin Cystein Carnitin Cholin 24 24

25 Gute Ernährung überwindet Gendefekt

26 Mangel an Aminosäuren führt zu ….
Organismus läuft auf Sparflamme Leistungsabfall Schlafstörungen Depressive Stimmungslage Antriebslosigkeit Müdigkeit Kopfschmerzen Allergie Häufige Infekte Haut, Haare, Nägel leiden

27 Tryptophan Wirkung Ausgangsstoff für steigert Stresstoleranz Serotonin
Anti-depressiv Verbessert Migräne Vermindert Angstsymptome Erhöht Schmerztoleranz: Ausdauer z.B. bei Sport Serotonin Vitamin B3 Melatonin

28 DasDDD

29

30 Mittlerer Depressions-Score
Placebo-kontrollierte Doppelblind-Studie bei Major Depression (Remeron): Hamilton Score Mittlerer Depressions-Score vor Therapie nach Therapie

31 Ein mit Aminosäuren optimal versorgter Körper ist wie ein perfekt gestimmtes Instrument

32 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Univ.-Prof. Dr. Jürgen Spona

33 INDIVIDUELLE AMINOSÄUREN-SUBSTITUTION

34 Praktisches Vorgehen Blutentnahme nüchtern, Zentrifugation, Plasma tieffrieren (Einsendung) Aminogramm Individuelle Aminosäurensubstitution zusammenstellen Aminosäurenpräparat: zweimal bis viermal täglich Verbesserung oft schon in der ersten Woche

35 Manager Männlich, 45 a, selbstständig Konzentrationsmangel
Schlafstörungen Genereller Energiemangel Daraus resultierend Verlust von Selbstvertrauen Diagnose: Depression, Burn-out

36 Normalbereich (von - bis)
Aminogramm, Mann, 45 a Essentielle Aminosäuren Ergebnis (µmol/l) Normalbereich (von - bis) - Arginin 30 [ x ] 38 140 * Histidin 66 [ -x ] 60 150 Isoleucin 31 [ x ] 35 Leucin 84 85 260 Lysin 98 70 Methionin 27 [ --x ] 20 Phenylalanin 32 50 Threonin 78 80 250 Tryptophan 16 [ x ] 40 120 Valin 133 180 480 Essentielle Aminosäure Derivate Neuroendokriner Metabolismus Glycin 236 200 450 Serin 46 Taurin 58 Tyrosin 87 Ammoniak/Energiemetabolismus Asparagin Asparaginsäure 2 5 Citrullin [ x ] 10 Glutaminsäure 18 45 Glutamin 412 550 1050 Homocystein Ornithin 24 100 36

37 Manager Nach 2 Monaten e-mail: Laufende, anhaltende Besserung
Keine Antidepressiva

38 Warum individuell optimiert
Kein Mensch gleicht dem anderen, jeder ist einzigartig Genetische Unterschiede: z.B. Enzyme zur Verwertung der Nahrung (Polymorphismen) Lebens- und Ernährungsweise Sportliche Betätigung Fine-Tuning

39 Inhaltsstoffe der Komplettlösung
Aminosäuren Vitamine Spurenelemente Q10 Omega-3-Fettsäuren Apfelextrakt: sek. Pflanzenstoffe, Polyphenole, Ballaststoffe

40 Konzentrationsstörungen
Burn Out Leistungsabfall Antriebslosigkeit Erschöpfung Schlafstörungen Angstzustände Depression Konzentrationsstörungen Panikzustände Selbstmordgedanken

41 Definition WHO: ICD-10 Schlüssel Z73.0 Ausgebranntsein=Burnout=Zustand totaler Erschöpfung

42 Therapie Geist, Seele Psychotherapie Mentaltraining Biofeedback etc.
Körper Nahrungsergänzung: Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren, Antioxidantien, Fettsäuren

43 Überschrift

44 Stress Erhöhte Stresshormon Ausschüttung
Erhöhter Aminosäuren Bedarf: Katabolismus Höhere Synthese von Schilddrüsenhormonen


Herunterladen ppt "Dr. Jürgen Spona – Vitalogic (www.vitalogic.com)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen