Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Grenzen des Lernens sprengen mit Gehirnforschung Vortrag über Vortrag über Die Faszination der 7 Prinzipien der Emotional/ Sozial & Kognitv Intelligenten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Grenzen des Lernens sprengen mit Gehirnforschung Vortrag über Vortrag über Die Faszination der 7 Prinzipien der Emotional/ Sozial & Kognitv Intelligenten."—  Präsentation transkript:

1 Die Grenzen des Lernens sprengen mit Gehirnforschung Vortrag über Vortrag über Die Faszination der 7 Prinzipien der Emotional/ Sozial & Kognitv Intelligenten Lehre – ESKIL. Neuro-Pädagogik Die Faszination der 7 Prinzipien der Emotional/ Sozial & Kognitv Intelligenten Lehre – ESKIL. Neuro-Pädagogik Prof. M Mag. Dr. Hilda Fanta-Scheiner, B.Ed. Prof. M Mag. Dr. Hilda Fanta-Scheiner, B.Ed. Am 19. Februar 2012 Am 19. Februar 2012 Baháí Center Austria in Wien Baháí Center Austria in Wien www.bahaiforum.at www.bahaiforum.at www.bahaiforum.at Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at1

2 Weisheit 2

3 ESKIL = Emotional / Sozial & Kognitiv Intelligente Lehre Die 7 Prinzipien der ESKIL bringen eine Entwicklung der Lehre in Richtung Die 7 Prinzipien der ESKIL bringen eine Entwicklung der Lehre in Richtung Qualität und Nachhaltigkeit, Qualität und Nachhaltigkeit, Optimalen Gedächtnisleistungen Optimalen Gedächtnisleistungen Humor und Kreativität Humor und Kreativität Ermutigung als Paradigma des Wandels Ermutigung als Paradigma des Wandels Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at3

4 Die 7 Prinzipien der Emotional / Sozial & Kognitiv Intelligenten Lehre 1Vision 1Vision 2 Mission 2 Mission 3Ethik 3Ethik 4Ziel 4Ziel 5Gehirngerechtes Lernen 5Gehirngerechtes Lernen 6Prüfung / Test 6Prüfung / Test 7Evaluierung für das Leben 7Evaluierung für das Leben Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at4

5 ESKIL – Prinzip 1 VISION Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at5

6 1 Vision - wer schreibt die Zukunft? Menschen, die … Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at6

7 Prinzip 2 – Mission: die für andere Wunder geschehen lassen But the most incredible and generous gesture came from a woman at Salvador airport yesterday. To understand the story, you first have to learn a thing about air travel in Brazil: it is complicated. Sudden gate changes, huge delays, unexpected cancellations -.. Already sitting in the plane from Brasilia to Salvador for one and a half hours without moving an inch, the flight was suddenly marked as cancelled. Us, speaking hardly no Portuguese, were quite lost in the jungle of strange-sounding announcements. Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at7

8 Prinzip 2 - Mission – jemanden helfen …, a woman suddenly approached and started saving us. She first translated what the whole mess was all about, then she arranged a meal and in the end she basically guided us to the plane. Blown away by such friendliness: she arranged and paid (!) the taxi to the city for us. Sitting in the cab, heading downtown, I couldn't believe what I just experienced. Such a selfless gesture, performed completely without spoiled intentions, deeply affected me. That moment, I vowed I will be more friendly and helpful myself, even without having been asked to do so. It's that little step that the people here take more of just giving you the bus number) that makes me love South America so much. (Martin, 22, student in Taiwan). …, a woman suddenly approached and started saving us. She first translated what the whole mess was all about, then she arranged a meal and in the end she basically guided us to the plane. Blown away by such friendliness: she arranged and paid (!) the taxi to the city for us. Sitting in the cab, heading downtown, I couldn't believe what I just experienced. Such a selfless gesture, performed completely without spoiled intentions, deeply affected me. That moment, I vowed I will be more friendly and helpful myself, even without having been asked to do so. It's that little step that the people here take more of just giving you the bus number) that makes me love South America so much. (Martin, 22, student in Taiwan). Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at8

9 2 Mission – Ukraine Druzhba! Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at9

10 3 – Ethik: wozu G(g)lauben? 3 – Ethik: wozu G(g)lauben? Baháulláh erklärt dazu: Der Hauptzweck, der den Glauben Gottes und Seine Religion beseelt, ist, das Wohl des Menschengeschlechts zu sichern, seine Einheit zu fördern und den Geist der Liebe und Verbundenheit unter den Menschen zu pflegen.[1][1] Baháulláh, Ährenlese, Auswahl aus den Schriften Baháulláhs (Hofheim 1980, 3. Auflage) Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at10

11 3 - Wozu die Baháí – Religion? Die Baháí-Religion kennt kein Priestertum und betont das selbständige Suchen nach Wahrheit. Religion und Wissenschaft, wenn sie zusammenarbeiten, werden als zwei mächtige Kräfte für den Fortschritt der Gesellschaft gesehen. Die Frauen müssen in allen Bereichen als gleichwertige Partner anerkannt werden. Beruf und Arbeit soll im Geiste des Dienens am Mitmenschen ausgeübt werden. Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at11

12 3 Ethik: 2 Flügel eines Vogels Die Menschheit kann mit einem Vogel verglichen werden. Er fliegt, wenn beide Schwingen gleich stark sind, das sind die drei Bedingungen für Frieden auf der Erde: 1 Ausgleich zwischen ungerechtem, unermesslichen Reichtum und tödlich-schändlicher Armut (Jean Ziegler) 2 Ausgleich zwischen Wissenschaft und Religion 3 Gleichwertigkeit von Frauen und Männern Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at12

13 4 – Ziel der Bahái Weltordnung - Einheit Das Thema Einheit zieht sich durch das gesamte Schrifttum Baháulláhs. Es ist eine Einheit in der Mannigfaltigkeit, die das Aufgeben von Vorurteilen aller Art erfordert; die österreichische Baháí-Gemeinde bemüht sich, nach diesen hehren Grundsätzen zu leben. Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at13

14 4 – Ziel: Frei sein von Vorurteilen – warum? Rassische Vorurteile – dessen ätzende Schärfe hat sich beinahe 100 Jahre in jede Faser der amerikanischen Gesellschaft hineingefressen und ihren sozialen Aufbau angegriffen - § 34 Vorurteile aller Art halten die Welt in ihrem Griff und prägen das Bewusstsein des Einzelnen - § 34 Bahái-Gemeindeleben zeichnet aus: Geist der Einheit, Bande der Liebe und Festigkeit im Bund, Zuversicht und Vertrauen auf Gott - § 35 (Botschaft des UHG vom 28. 12. 2011) Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at14

15 Vorurteile überwunden! Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at15

16 4 ESKIL: to live is to learn … Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at16

17 5 - Grenzen des Lernens mit der Gehirnforschung sprengen … Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at17

18 Neuronen Axon (weiterleitendend) Zellkörper Dendriten vom empfangenden Neuron Dendriten (rezeptive Elemente) Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at18

19 Synapsen für die Signalübertragung Impuls trifft ein – Bläschen enthalten Neurotransmitter – verschmelzen – erregt nächste Zelle Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at19

20 Neuronales Netzwerk Wachstum 3 Monate Geburt Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at20

21 Neuronales Netzwerk Wachstum Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at21

22 Neuronales Netzwerk Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at22

23 Zeitfenster in der Entwicklung Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at23

24 Frühkindliche Entwicklung Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at24

25 Wolfskinder reißen sich Kleider vom Leib, nachtaktiv, Heulen um mit dem Rudel Kontakt aufzunehmen Amala stirbt innerhalb eines Jahres (Verlust der Wolfsmutter und Trennung von den beiden Wolfsjungen war zu viel) Kamala starb nach 9 Jahren Sie brauchte 3 Jahre um aufrecht zu stehen insgesamt nur zwischen 30 bis 100 Wörter erlernt Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at25

26 Kindliche Entwicklung Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at26

27 Neuronen stärken und absterben Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at27

28 Reifestufen des Gehirnes Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at28

29 Amygdala-Sitz der Gefühle Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at29

30 Wie unser Gehirn gerne lernt! Angstfreie Umgebung, positive Verstärker Übertragen von Verantwortung Wertschätzung, Respekt und gleichwertiger Umgang Wiederholen, Üben, Wiederholen Einbindung beider Gehirnhälften Bilder, Objekte und Emotionen Lachen Sinn und Bedeutung für das Leben Einbinden von Schülerinnen in Entscheidungen Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at30

31 Warum Emotional, Sozial & Kognitiv Intelligente Lehre- ESKIL? Forschungsprojekt 2006-2008 an der FH Kärnten Wir wollten: Mehr schneller lernen Gehirnforschung anwenden lernen Weltweit über Grenzen hinweg anwendbare Wissensvermittlung der Zukunft entwickeln Den Ganzen Menschen einschließen Professionelle Entwicklung garantieren Exzellenz, Freude und Flow erleben! Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at31

32 6 Testergebnisse aus Forschungsprojekt Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at32

33 7 Evaluierung 2011 Möchte Dir, auch im Namen meiner Kollegen, danke sagen, für den wundervollen Nachmittag, den Du uns geschenkt hast. Ich kenne niemanden, der alleine durch seine Präsenz so wirken kann wie Du. All meine Kolleginnen berichteten mir, dass Du wieder für Freude, Sinn und Leichtigkeit in ihrem Leben gesorgt hast, und dies nachhaltig. Liebe ….. Du hast ein großes, einzigartiges Talent!!! Du lehrst durch Dein Sosein. In Deiner Nähe hat man unweigerlich das Gefühl des angenommmen seins, des wichtig seins, ohne das Bedürfnis, sich anpassen zu müssen. Du bist eine gute Lehrerin. Halte noch viele Seminare auf der ganzen Welt, du wirst überall Licht und Freude hinbringen. Und genau das ist, was die Menschen brauchen… Michaela. Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at33

34 Universales Haus der Gerechtigkeit: Die Welt jetzt! Wir leben in einer Welt, die Unehrlichkeit belohnt, zu Korruption ermutigt und mit Wahrheit wie mit einer börsenfähigen Handelsware umgeht - § 32 Die Kräfte, die auf Jugendliche wirken, sind verderblich: ihre Bewunderung für Macht, ihre Verehrung von Status, ihre Liebe zum Luxus, … ihre Verherrlichung von Gewalt, und ihre Besessenheit von Befriedigung des Selbst - § 33 Vereinsamung und Verzweiflung sind Produkte einer Umwelt, die von einem alles durchdringenden Materialismus regiert wird Die heutige Ordnung muss aufgerollt werden und eine neue an ihrer Statt muss entfaltet werden. - § 33 (Botschaft des UHG) Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at34

35 Welche Eigenschaften brauchen wir in der Zukunft? Beweglichkeit und Lebendigkeit entfalten! Menschen unterstützen und ermutigen Bedingungslose Liebe, frei von Bevormundung -> Zögern in Mut zu wenden - § 5 Bereitschaft zum Zuhören - § 5 Jede Aufgabe, jede Begegnung = Gelegenheit, einander die Hände zu reichen, um der Sache zu dienen - § 8 Im Vertrauen auf die gesellschaftsbildende Macht ihres Glaubens … drängen sie unerschrocken vorwärts - § 13 Die Grenzen des Lernens erweitern - § 12 Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at35

36 Errungenschaften in der Bahái- Gemeinde weltweit 350.000 Seelen haben Institutskurs abgeschlossen 130.000 Kinderklassenlehrer/innen - § 2 70.000 Tutoren -> ½ Million TN - § 2, S.2 Konzept der Cluster = reichliche Erfahrung Wachstumsprogramm mit Studienkreis, Klasse für Kinder, Juniorjugendliche, Andachtsversammlung, … Für die Vision individuellen und kollektiven Wandels - § 4, S.2 Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at36

37 Geistige Voraussetzung für die Zukunft der Welt Das politische Leben verkommt und Politik dient den wirtschaftlichen Interessen der Wenigen - § 32, S. 13 Das Kommen göttlicher Gerechtigkeit – schrieb der Hüter am 25.12.1938 an die nord-amerikanischen Bahái: Geistige Voraussetzungen: rechtschaffenes Verhalten, heiliges Leben und das Freisein von Vorurteilen - § 31 Gerechtigkeit, Rechtlichkeit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, die jede Phase im Leben der Bahái-Gemeinde auszeichnen muss Der Hüter fordert ein dauerndes Gefühl für unbeirrbare Gerechtigkeit in einer tief zerrütteten Welt - § 32 Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at37

38 Die Jugendlichen -wir- bedeuten Hoffnung mit den 7 Prinzipien 1. Eine Vision des eigenen Lebens entwickeln 2. Die Mission mit Mut umsetzen 3. Ethik des globalen Miteinanders praktizieren 4. Ziele und Nutzen nach dem win-win Prinzip des systemischen Denkens für alle definieren 5. Unser geselliges Gehirn bemühen 6. Eine Evaluation und evt. Kurskorrektur vornehmen 7. Aus langfristiger Evaluierung lernen Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at38

39 Hoffnung Jugend Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at39

40 Auftrag: Change the world! Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at40

41 Hilda M M Fanta-Scheiner hilda.fanta@uni-klu.ac.at Prof. in an PH, Viktor Frankl Hochschule Kärnten Adj. Prof. in an FH, Netzwerktechnik und Komm Adj. Prof. in an Alpen-Adria Universität Vortragende zu ESKIL seit 2004 in Peking, Shanghai, Singapur, Buenos Aires, Las Vegas, Montevideo, Zürich, Berlin, Wien, Krosno, Kiev, Las Vegas, New York (Co)Autorin von: Die Faszination der 7 Prinzipien der emotional, sozial & kognitiv intelligenten Lehre – ESKIL. Neuropädagogik. Erfolgsgeheimnis von Führungspersönlichkeiten. Going Strong. Englisch für die PTS. Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at41

42 Führung und Erkenntnis Ruhm sei Dir, o Gott, für Deine Offenbarung der Liebe zur Menschheit. O Du, der Du unser Leben bist und unser Licht, führe Deine Diener auf deinem Pfad, mache uns reich in Dir und frei von allem außer Dir. O Gott lehre uns Deine Einzigkeit und lass uns Deine Einheit erkennen, sodass wir niemanden schauen außer Dir. Du bist der Barmherzige, der Spender reicher Gaben. O Gott entzünde im Herzen deiner Geliebten das Feuer Deiner Liebe auf dass es die Gedanken an alles außer Dir verzehre. Offenbare uns, O Gott, Deine erhabene Ewigkeit – dass Du immer wahrst und immer sein wirst und dass kein Gott ist außer Dir. Wahrlich in Dir werden wir Trost und Kraft finden. Baháulláh Ruhm sei Dir, o Gott, für Deine Offenbarung der Liebe zur Menschheit. O Du, der Du unser Leben bist und unser Licht, führe Deine Diener auf deinem Pfad, mache uns reich in Dir und frei von allem außer Dir. O Gott lehre uns Deine Einzigkeit und lass uns Deine Einheit erkennen, sodass wir niemanden schauen außer Dir. Du bist der Barmherzige, der Spender reicher Gaben. O Gott entzünde im Herzen deiner Geliebten das Feuer Deiner Liebe auf dass es die Gedanken an alles außer Dir verzehre. Offenbare uns, O Gott, Deine erhabene Ewigkeit – dass Du immer wahrst und immer sein wirst und dass kein Gott ist außer Dir. Wahrlich in Dir werden wir Trost und Kraft finden. Baháulláh Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at42

43 Copyright hilda.fanta@uni-klu.ac.at43


Herunterladen ppt "Die Grenzen des Lernens sprengen mit Gehirnforschung Vortrag über Vortrag über Die Faszination der 7 Prinzipien der Emotional/ Sozial & Kognitv Intelligenten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen