Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Shinka Technologies AG © 2001. Shinka Technologies AG © 2001 Web Services für Finanzdienstleister Frankfurt, 14.11.2001 Dr. Dirk Krafzig

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Shinka Technologies AG © 2001. Shinka Technologies AG © 2001 Web Services für Finanzdienstleister Frankfurt, 14.11.2001 Dr. Dirk Krafzig"—  Präsentation transkript:

1 Shinka Technologies AG © 2001

2 Shinka Technologies AG © 2001 Web Services für Finanzdienstleister Frankfurt, Dr. Dirk Krafzig

3 Shinka Technologies AG © 2001 Shinka Technologies Gründung in Berlin, 1999 Mitarbeiter: 50 im 3. Quartal 2001 Zentrale in Berlin Niederl. in München, Düsseldorf, Reading, San Francisco Robust, sicher, skalierbar: Shinka bietet die führende Business Integration Platform der nächsten Generation Kunden: Halifax IF, DEVK, St. Jamess Place Bank, UBS, Bankgesellschaft, iStrat, Triaton, EXEC Software, IP Control, DaimlerChrysler Finanzierung durch Warburg Pincus, einer der führenden Venture Fonds in USA Portfolio: BEA, WebGain, Veritas, TradeScape, HiddenMind, etc.

4 Shinka Technologies AG © 2001 Web Service Technologie –Definition –Anwendungsszenarien für Finanzdienstleister Fallbeispiele –IF.COM –St. James Bank –EXEC Software Team / Triaton Business Integration Platform Web Services für Finanzdienstleister

5 Shinka Technologies AG © 2001 Web Services Technologie

6 Shinka Technologies AG © 2001 Integration von Anwendungen über das Internet Standard-basiert –XML Schemas –SOAP –WSDL –http, smtp Unabhängig von Betriebssystemen, Programmier- sprachen, Herstellern,... W3C OASIS Was sind Web Services?

7 Shinka Technologies AG © 2001 fein grob Raster Bereich B2B (Markt) EAI/A2A (Unternehmen) Applikationsserver (Fachanwendung) JVM (Programm) Zugriff via HTTP MOM ORB Software Services: Von Objekten zu Web Services Quelle: Gartner Group Konvergenz

8 Shinka Technologies AG © 2001 Web Services Roadmap Time Adoption Phase 1: Intrabusiness Integration Phase 2: Selective Outsourcing of Components Phase 4: The Agile Enterprise Phase 3: Dynamic Business Webs

9 Shinka Technologies AG © 2001 Anwendungsfälle: Multi-channel Portale Web IVR (Voice Recognition) Mobile Devices Callcentre Direct B2B Firewall

10 Shinka Technologies AG © 2001 Anwendungsfälle: Einheitliche Kundensicht Backendsysteme Firewall

11 Shinka Technologies AG © 2001 Applikation 2 Applikation 1 Applikation 3 Anwendungsfälle: Enterprise Application Integration (EAI) Web Service Schnittstelle

12 Shinka Technologies AG © 2001 Applikation 2 Applikation 1 Applikation 3 Anwendungsfälle: Business-to-Business Integration (B2Bi) Web Service Schnittstelle Geschäftspartner 1 Geschäftspartner 2

13 Shinka Technologies AG © 2001 Fallbeispiele

14 Shinka Technologies AG © 2001 Halifax plc. ist die zweitgrößte Privatkunden- und Hypothekenbank in England Sitz in Edinburgh Intelligent Finance gehört 100% zur Halifax plc Angestellte Halifax Intelligent Finance

15 Shinka Technologies AG © 2001 Gewinnung neuer Kunden –Neue innovative Produkte –Zugriffskanäle: Webseite, Call Center, Sprache (IVR), mobile Endgeräte Konsistente und vollständige Kundensicht über alle Kanäle Transparenz (KYC – know your customer) Cross-selling Schnell und flexibel auf Kundenwünsche regieren Operative Kosten reduzieren Kundenbindung Umfassende Kundenbetreuung share of wallet Halifax Intelligent Finance - Zielsetzung

16 Shinka Technologies AG © 2001 Produkt Silos Multi-Legacy redundante, inkoherente, fehlende Kundendaten sneaker-Integration Total Cost of Ownership (TCO) Kosten der Integration von 3 rd Party-Produkten Kurze Projektlaufzeit Halifax Intelligent Finance - Herausforderungen an IT

17 Shinka Technologies AG © 2001 Halifax Intelligent Finance Konten Workflow Kredit- bearbeitung Dokumenten- management IF Intelligent Finance Portal Handy Sprache Call Center Web Shinka Business Integration Platform

18 Shinka Technologies AG © 2001 "The Shinka Platform has enabled us to link all of our systems and make them rapidly available to new user access channels. By working closely with Shinka to develop the system prior to our launch, we have significantly reduced both cost and time-to-market for the Intelligent Finance service. In the development stage Shinka delivered two distinct advantages which helped us achieve a rapid turn-around time. –Firstly, it reduced overall complexity by enabling us to deal with customer access in a generic way. –Secondly, overall development time was significantly reduced as the Shinka solution automatically generated much of the code required to link the user access channels to our other systems" George Scarlett, IT-Leiter bei IF

19 Shinka Technologies AG © 2001 St. Jamess Place Bank ist Mitglied an der Londoner Börse (LSE) Marktkapitalisierung ca.1.5 Milliarden £ Kundengruppen: Vermögende Privatkunden Über Senior-Finanzberater St. Jamess Place Bank

20 Shinka Technologies AG © 2001 St. Jamess Place Bank KontenWorkflow Kredit- bearbeitung Dokumenten- management SpracheCall CenterWeb St. Jamess Place Bank Portal Shinka Business Integration Platform

21 Shinka Technologies AG © 2001 Triaton GmbH Anbieter von Rechenzentrums- und IT-Dienstleistungen EXEC Software Team GmbH Hersteller von IT-Produkten für Banken eDecision –System zur Definition und Ausführung von Entscheidungsregeln –Erprobte Implementierung für Bonitätsprüfung –Anbindung an diverse Auskunfteien –Workflows zur automatisierten Entscheidungsfindung –Objektivierung von Entscheidungsprozessen EXEC Software / Triaton: Bonitätsprüfung

22 Shinka Technologies AG © 2001 EXEC Software / Triaton: Bonitätsprüfung eDecision Shinka Business Integration Platform

23 Shinka Technologies AG © 2001 Service läuft im Rechenzentrum –Rechnerresourcen –Operating –Backend-Integration mit Auskunfteien Kunden-IT wird mit einem API über das Internet integriert –Schnelle und einfache Integration –Non-invasiv –EXCEL-Frontends möglich –Nutzung der Internet-Infrastruktur Abrechnung auf Nutzungsbasis –Keine Investitionskosten für Kunden –Kosten proportional zum Geschäft EXEC Software / Triaton: Bonitätsprüfung

24 Shinka Technologies AG © 2001 Business Integration Platform

25 Shinka Technologies AG © 2001 Shinka Business Integration Platform LegacyERPCRM Middleware DBMS Betriebssysteme: Windows, Unix, OS/390 Integration Server Native: Java, C++, VB, COBOL Core Engine: XML Marshalling, Dispatch, Message Transformation, Transport Protocol Plug-Ins Platform Services Load Balancing, Fail-over, Security, Transactions, System Management Web Service Interfaces (XML, WSDL) Workflow Service Struktur Service Bestellung Erfassung, Abrechnung

26 Shinka Technologies AG © 2001 ClientServer Pool Service Management WSDL & Versioning Service Availability Meta Data / Attributes Documentation Load Balancing Fail-Over Recovery Transaction Management Workflow Co-ordination Audit Log Mgmt. Konfigurations- Details anfordern -> Zugriff auf Business Service -> <- Management IS Server, Ntzung der SPS Services -> Shinka Platform Services Zugriff auf Backend-Systeme -> Shinka Client Shinka Server Legacy, ERP, CRM, Middleware,... Server Management Start/Stop Availability Performance Acccess Control Service Level Definitions Backend Laufzeit Architektur

27 Shinka Technologies AG © 2001 Eine Plattform für Intranet, Extranet, Internet –Shinka ermöglicht so den single point of integration –Reduktion der N-Tier Komplexität –Nutzung der IP Infrastruktur Bereitstellung eines konsistenten Blicks auf verschiedenste Anwendungen –Basiert auf Web Services/XML Schnittstellen Management und Monitoring des kompletten Systems durch eine einzige Kontroll-Stelle (Command Center) Schnelles Design, Entwicklung, Testing und Bereitstellung neuer Services Grenzenloser Einsatz

28 Shinka Technologies AG © 2001 Management & Monitoring Server A Server B Server C Server D... SPS Administration durch eine einzige Stelle Java-, C++ -, VB- und COBOL- Applikationen werden transparent über zentrales Tool verwaltet Management der verfügbaren Server und Services Informationen zum Status, Ausfälle Performance-Statistiken Konfiguration der Laufzeitumgebung Online-Beobachtung der Audit-Logs Überblick über gerade aktive, verfehlte und abgeschlossene Transaktionen Funktionsbasiertes Sicherheitsmodell für Admininstrator Administrator

29 Shinka Technologies AG © 2001 Server & WebService Überblick Server A Server B SPS

30 Shinka Technologies AG © 2001 Details: Server A Server A Server B SPS

31 Shinka Technologies AG © 2001 Performance Profil: Server A Server A Server B SPS

32 Shinka Technologies AG © 2001 Audit Log Server A Log DB Server B

33 Shinka Technologies AG © 2001 Traditioneller TP Monitor & 2PC TP Monitor TP Monitor verwendet two-phase commit –Ziel: ACID Eigenschaften der verteilten Transaktionen sicherstellen Erforderlich: Extrem starke Kopplung zwischen allen Komponenten –Applikationen, Datenbanken, TP Monitor Order System Shipping Billing

34 Shinka Technologies AG © 2001 Shinka: Multi-Step Transaktionen Order System Shinka Transaction Manager WSDL BillingService txMgr.startTransaction() { shippingService.sendPackage() billingService.billCreditCard() } txMgr.endTransaction() ShippingService Shipping Billing

35 Shinka Technologies AG © 2001 Transaction Viewer Aktueller Status: Eine Transaktion wird ausgeführt

36 Shinka Technologies AG © 2001 Transaction Details

37 Shinka Technologies AG © 2001 Recovery Order System BillingService WSDL ShippingService Recovery Manager Transaction Journal Manual Recovery Automatic Recovery Shipping Billing

38 Shinka Technologies AG © 2001 Zielvorstellung -Trennung von Workflow- und Geschäftslogik -Grafische Modellierung der Geschäftsprozesse Vermeiden -Workflow-Logik auf Adapter verteilen -Workflow-Logik implizit in den Fachanwendungen -Komplexe Workflow-Logik in Skriptsprache eines WFMS -Anwendungslogik in WFMS 90% der Aufwände in realen Workflow-Projekten fallen für Integration an Workflow * * ab Version 2.0

39 Shinka Technologies AG © 2001 Workflow Manager WSDL Anwendung 1 Anwendung 2 Anwendung 3 Client WSDL SHINKA-Ansatz -Integrationsperspektive -Web Services -leichtgewichtige Engine

40 Shinka Technologies AG © 2001 Workflow Manager WSDL Anwendung 1 Anwendung 2 Anwendung 3 Client WSDL Transaction Journal Manual Recovery Automatic Recovery Recovery Manager

41 Shinka Technologies AG © 2001 Der Service Proxy auf der Client Seite wird über die SPS URL initialisiert Der Proxy kontaktiert den SPS Server, um die Liste der Server zu erhalten, die die angeforderten Service-Implementierungen hosten Der Proxy verteilt Anfragen unter den verfügbaren Servern Zufallsbasierte Lastverteilung Automatischer Failover Load Balancing & Failover Server A Server B Server C Server D... SPS Service Repository Client

42 Shinka Technologies AG © 2001 Audit Logs HTTPS/SSL Standard HTTP Firewall ACL über LDAP Audit Logs Security LDAP Directory Firewall HTTPS

43 Shinka Technologies AG © 2001 Platform Configuration

44 Shinka Technologies AG © 2001 XML Overhead ist vergleichbar zu C++/Java –Overhead ist Herausforderung, die gelöst werden kann Shinka Business Integration Platform –Hoch optimiertes XML Marshalling –Effizientes HTTP connection management –Enterprise HTTP stacks –Thread-Pooling –Server-Replikation und Load-Balancing Performance & Skalierbarkeit

45 Shinka Technologies AG © 2001 Design, Development, Bereitstellung Server A Server B Server C Server D... SPS Grafisches Design Tool für Web Services Automatische Generierung von Client-Server Stubs (glue) Automatische Generierung von Client-Server Prototypen Bereitstellung der Service- Implementierungen in das System Test und Simulation der Service Implementierungen Entwickler

46 Shinka Technologies AG © 2001 Design & Implementierung Server A Service Repository Server B

47 Shinka Technologies AG © 2001 Deployment & Testing Server A Service Repository Server B Automatisch generierte Testdaten aus Web Service Definition Test und Simulation

48 Shinka Technologies AG © 2001 Reines XML –XML-basierte Entwicklung Code-Generierungsumgebung –Offene Architektur, die auf Metadaten basiert Adapter Framework Auswahl an Zielcontainern: EJB, CORBA, CICS Dynamische Message Interceptor Umgebung: –Transport Plug-ins –Message Transformation on the fly –Applikationsspezifische Plug-ins Mehrstufige Transaktionen –Integration auf Applikationsebene –ohne den Overhead von TPM/2PC Workflow Shinka Integration Reach

49 Shinka Technologies AG © 2001 Business Integration Plattform der nächsten Generation –Robust, sicher, skalierbar Native Web Services –XML, W3C Schema, WSDL Komplette Management-Umgebung –Single point of control Multi-Platform –Windows, Unix, OS/390, AS/400 –Java, C++, VB, COBOL Zusammenfassung

50 Shinka Technologies AG © 2001 Germany: Shinka Technologies AG Tempelhofer Ufer 8/ Berlin Germany Phone: Fax: UK: Shinka Technologies Ltd. 200 Brook Drive Green Park Reading Berkshire RG2 6UB U.K. Phone: Fax: US: Shinka Technologies AG Spear Tower, Suite Market Plaza San Francisco, CA US Phone: Fax:


Herunterladen ppt "Shinka Technologies AG © 2001. Shinka Technologies AG © 2001 Web Services für Finanzdienstleister Frankfurt, 14.11.2001 Dr. Dirk Krafzig"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen