Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wenn der Glaube schwierig wird 3 Im Schatten eines Glaubenshelden (und seiner Frau)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wenn der Glaube schwierig wird 3 Im Schatten eines Glaubenshelden (und seiner Frau)"—  Präsentation transkript:

1 Wenn der Glaube schwierig wird 3 Im Schatten eines Glaubenshelden (und seiner Frau)

2 Im Schatten eines Glaubenshelden Ich aber hätte beinahe an ihm (Gott) gezweifelt, fast hätte ich den Glauben aufgegeben. Denn ich beneidete die überheblichen Menschen: Ihnen geht es gut, obwohl Gott ihnen völlig gleichgültig ist. … …. die sind gesund, haben Reichtum, Ansehen und Macht, ihnen gelingt alles und sie unterdrücken sogar noch die Armen. Psalm 73,2-3

3 Im Schatten eines Glaubenshelden fromme Eltern haben die im Reich Gottes vieles bewirken. fromme Eltern haben die im Reich Gottes vieles bewirken. durch ihre Arbeit in einer untergeordneten Stellung von Gottesfürchtigen Menschen leben. durch ihre Arbeit in einer untergeordneten Stellung von Gottesfürchtigen Menschen leben. mit Missionaren im Kontakt sind die von den grossen Taten Gottes in unserer Zeit berichten und sich selbst als unfruchtbar vorkommt. mit Missionaren im Kontakt sind die von den grossen Taten Gottes in unserer Zeit berichten und sich selbst als unfruchtbar vorkommt. in der Gemeinde Glaubenshelden sehen und beobachten in der Gemeinde Glaubenshelden sehen und beobachten leben alle die -

4 Im Schatten eines Glaubenshelden Die Geschichte von Hagar, der Sklavin Saras

5 Im Schatten eines Glaubenshelden 1. Gott sieht mich Der Engel des Herrn fand sie an einer Quelle in der Wüste auf dem Weg nach Schur und fragte sie: »Hagar, Sklavin Sarais, woher kommst du, und wohin gehst du?« »Ich bin meiner Herrin Sarai davongelaufen«, antwortete sie. Da sagte der Engel zu ihr: »Geh zu ihr zurück. Bleib ihre Sklavin! Der Herr wird dir so viele Nachkommen schenken, dass man sie nicht mehr zählen kann! Du wirst einen Sohn bekommen. Nenne ihn Ismael, denn der Herr hat gehört, wie du gelitten hast… « Da rief Hagar aus: »Den, der mich angeschaut hat, habe ich tatsächlich hier gesehen!« Darum gab sie dem Herrn, der mit ihr gesprochen hatte, den Namen: »Der Gott, der mich anschaut.« Seitdem wurde diese Quelle »Quelle des Lebendigen, der mich anschaut« genannt. Sie liegt zwischen Kadesch und Bered. 1Mo 16,7-15

6 Im Schatten eines Glaubenshelden 1. Gott sieht mich Stellt Jesus dir heute die Frage: Wohin gehst du Wohin gehst du Was hast du für Ziele? Was hast du für Ziele? Was treibt dich fort? Was treibt dich fort? Ich, der Herr, sehe deine Not und will dich darin segnen.

7 Im Schatten eines Glaubenshelden 2. Leben am Ort der Begegnung 1Mo 21,11-20 Abraham war damit gar nicht einverstanden, denn schließlich war auch Ismael sein Sohn. Aber Gott sagte zu ihm: »Sträube dich nicht dagegen, den Jungen und die Sklavin wegzuschicken! Tu alles, was Sara von dir fordert, denn nur die Nachkommen deines Sohnes Isaak werden das auserwählte Volk sein! Aber auch Ismaels Nachkommen werde ich zu einem großen Volk machen, weil er von dir abstammt!« Am nächsten Morgen stand Abraham früh auf. Er holte etwas zu essen und einen Ledersack voll Wasser, hängte Hagar alles über die Schulter und schickte sie mit ihrem Sohn weg. Hagar irrte ziellos in der Wüste von Beerscheba umher. Bald ging ihnen das Wasser aus. Da ließ sie den Jungen unter einem Strauch zurück und setzte sich etwa hundert Meter davon entfernt auf die Erde. »Ich kann nicht mit ansehen, wie das Kind stirbt!«, weinte sie.

8 Im Schatten eines Glaubenshelden 2. Leben am Ort der Begegnung Aber Gott hörte den Jungen schreien. Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel herab zu: »Warum weinst du, Hagar? Hab keine Angst - Gott hat das Schreien des Kindes dort unter dem Strauch gehört! Geh zu dem Jungen, und heb ihn auf, denn aus seinen Nachkommen will ich ein großes Volk machen!« Dann ließ Gott sie einen Brunnen sehen. Sie füllte ihren Ledersack mit Wasser und gab dem Jungen zu trinken. Gott kümmerte sich auch weiterhin um Ismael. Er wuchs heran und wurde ein guter Bogenschütze. Er lebte in der Wüste Paran, und seine Mutter gab ihm eine Ägypterin zur Frau.

9 Im Schatten eines Glaubenshelden 3. Das verhängnisvolle Vergleichen Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen. Eph 1,10

10 Im Schatten eines Glaubenshelden Hagar lehrt uns - dass nicht die grossen Taten zählen, oder die Berühmtheit, sondern das Erleben mit Gott selbst. dass nicht die grossen Taten zählen, oder die Berühmtheit, sondern das Erleben mit Gott selbst. Es genügt nicht ein Teil von einem Glaubenshelden zu sein, Gott will jeden und jede persönlich ansprechen. Es genügt nicht ein Teil von einem Glaubenshelden zu sein, Gott will jeden und jede persönlich ansprechen. Gott sieht dich. Ganz gleich ob du hoch oder niedrig bist, in Gottes Reich eine grosse oder kleine Bedeutung hast. Gott sieht dich. Ganz gleich ob du hoch oder niedrig bist, in Gottes Reich eine grosse oder kleine Bedeutung hast. Es ist besser am Ort der Gottesbegegnung zu bleiben, als in das alte Leben (Ägypten) zurück zu kehren. Es ist besser am Ort der Gottesbegegnung zu bleiben, als in das alte Leben (Ägypten) zurück zu kehren. Was Gott durch den einen oder anderen bewirkt hat ist etwas anderes als Gott kennen zu dürfen. Was Gott durch den einen oder anderen bewirkt hat ist etwas anderes als Gott kennen zu dürfen.

11 Im Schatten eines Glaubenshelden Stellt Jesus dir heute die Frage: Wohin gehst du Wohin gehst du Was hast du für Ziele? Was hast du für Ziele? Was treibt dich fort? Was treibt dich fort? Ich, der Herr, sehe deine Not und will dich darin segnen.


Herunterladen ppt "Wenn der Glaube schwierig wird 3 Im Schatten eines Glaubenshelden (und seiner Frau)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen