Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Goldzyklen und Minenbewertung I. Rohstoff Gold: Aktuelle Marktentwicklung II. Marktzyklen und langfristige Gold-Bewertung III. Goldminenbewertung im.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Goldzyklen und Minenbewertung I. Rohstoff Gold: Aktuelle Marktentwicklung II. Marktzyklen und langfristige Gold-Bewertung III. Goldminenbewertung im."—  Präsentation transkript:

1 1 Goldzyklen und Minenbewertung I. Rohstoff Gold: Aktuelle Marktentwicklung II. Marktzyklen und langfristige Gold-Bewertung III. Goldminenbewertung im Vergleich zu Aktien und Gold IV. Bewertungskennziffern ausgewählter Goldminen

2 2 Goldzyklen und Minenbewertung I Rohstoff Gold: Aktuelle Marktentwicklung

3 3 Goldzyklen und Minenbewertung I Strukturelles Angebotsdefizit am Goldmarkt ist verschwunden

4 4 Goldzyklen und Minenbewertung I Primärmarkt zeigt seit zwei Jahren einen Angebotsüberhang

5 5 Goldzyklen und Minenbewertung I Der Goldmarkt der Jahre 2000 und 2003 im Vergleich Gold-Recycling+ 200 T. Zentralbankverkäufe+ 100 T. Industrie- 500 T. Investment+ 200 T. Dehedging+ 400 T. Spekulation (Comex)+ 300 T. Angebot Nachfrage Summe+ 300 T T. Einmaleffekte

6 6 Goldzyklen und Minenbewertung I Spekulative Goldkäufe bereits auf hohem Niveau

7 7 Goldzyklen und Minenbewertung II Marktzyklen und langfristige Gold-Bewertung

8 8 Goldzyklen und Minenbewertung II Gold ist gegenüber Konsumgütern wieder fair bewertet

9 9 Goldzyklen und Minenbewertung II US-Aktien, US-Renten und Gold im langen Bild

10 10 Goldzyklen und Minenbewertung II Widersprüchliche Kurssignale von Renten und Gold

11 11 Goldzyklen und Minenbewertung II Zyklischer Inflationsschub zu erwarten Frühindikatoren lassen einen kräftigen Anstieg der Industrieproduktion in den OECD-Staaten erwarten Mit der Industrieproduktion steigen die Rohstoffpreise - in 2003 überproportional.

12 12 Goldzyklen und Minenbewertung II Markterwartung niedriger US-Inflationsraten ist irrational Preistiefs typischerweise lange nach Konjunkturtief

13 13 Goldzyklen und Minenbewertung II Chinesische Nachfrage treibt Rohstoff- und Güterpreise In China gibt es ein grundsätzliches Selbstverständnis als große Kultur. Um das wieder zu erreichen, wird sukzessive mehr Eigentum zugelassen, die Industrie privatisiert und werden Märkte etabliert. Statusänderung: Aktuell wird eine eigene Schwerindustrie aufgebaut, um den wach- senden Binnenmarkt zu versorgen. Erheb- liche (Öl-)Vorräte werden angelegt, F&E- Anstrengungen haben stark zugenommen. Erleichterter internationaler Handel durch den Beitritt zur WTO in Hohe ausländische Direktinvestitionen. Wegen dem schwachen US$ und Renminbi verbesserte sich die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Europa und Japan deutlich. Showlaufen bei Olympiade 2008 ist geplant. Inflationsperspektiven BIP YoY (Mrd. US$, 2003) (2004e) USA % Japan % Deutschland % China % Rohstahlproduktion (in Mio. t) Jan.–Nov China: 200 EU: 147 Japan: 101 USA: 84 Russland: 56 Südkorea: 42

14 14 Goldzyklen und Minenbewertung II Zwei Arten der Inflation Demand Pull Inflation Kennzeichen - hohe Kapazitätsauslastung - unterdurchschn. Produktivität - wachsende private Nachfrage - steigende Inflationsraten - Vollbeschäftigung - steigende Rohstoffpreise - steigende Lohnkosten - wachsende staatliche Nachfrage - geopolitische Risiken - geringer Wettbewerbsdruck Cost Push Inflation Kennzeichen

15 15 Goldzyklen und Minenbewertung II Zwei Wege der realen Entschuldung Bankrott (Depression) Inflation (Stagflation) - Weltwirtschaftskrise Dt. Währungsreform Russisches Moratorium Argentinien Dt. Hyperinflation USA 1945ff - Ölschocks 1973 und 1979 politische Verwerfungen soziale Unruhen Kein politisch Verantwortlicher Marktwirtschaftliche Lösung

16 16 Goldzyklen und Minenbewertung II US-Aktien und -Renten stehen schwache Jahre bevor

17 17 Goldzyklen und Minenbewertung II Kurzfristige Goldprognose: zwei Varianten sind möglich Kurzfristige $-Stärke erwartete relative Zinsentwicklung verbale Vorbereitung einer Leitzinserhöhung durch die Fed ostentative Stützung des Dollar beim G7-Treffen Langfristige Gold-Stärke (ab Q3) weltweiter Inflationszyklus verzögerte Notenbankreaktionen Prognose Gold bis Frühjahr bei $ Jahresendstand bei 450 $ Kurzfristig extreme $-Schwäche Euro überfliegt 1,35-Marke EZB soll zu einer Zinssenkung gezwungen werden Win-Win-Situation Mittelfristig Euro-Schwäche Zinssenkung negativ für Terminmarktpositionen sind auf schwachen $ ausgerichtet Prognose Euro auf 1,35 bei 480 $ Gold anschl. Goldbaisse bis 380 $ Variante 1: Konsolidierung Variante 2: falscher Ausbruch 65% 35% Wahrscheinlichkeit

18 18 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldminenbewertung im Vergleich zu Aktien und Gold

19 19 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldproduzenten bleiben relativ zurück

20 20 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldproduzenten bleiben relativ zurück

21 21 Goldzyklen und Minenbewertung III Im Vergleich der letzten 15 Jahre sind Goldminen nicht überbewertet, aber Produzentenwährungen beachten

22 22 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldminen diskontieren immer noch 60 Dollar höheren Goldpreis

23 23 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldminen sind im historischen Vergleich relativ teuer Quelle: USGS, Datastream

24 24 Goldzyklen und Minenbewertung III Der Bewertungsaufschlag der Goldminen zum Gesamtmarkt ist relativ hoch

25 25 Goldzyklen und Minenbewertung III In Relation zum Gesamtmarkt-Cash-Flow sind Minen durchschnittlich bewertet

26 26 Goldzyklen und Minenbewertung III Goldminen bieten nicht mehr Dividendenrendite als der Gesamtmarkt

27 27 Goldzyklen und Minenbewertung III Gold- und Minenzyklen Phase 1 Dehedging Phase 2 Dollarschwäche Phase 3 Inflation & Bond Crash Goldpreis Zeit ???? Senior Producers Intermediate Producers Junior Producers

28 28 Goldzyklen und Minenbewertung IV Bewertungskennziffern ausgewählter Goldminen

29 29 Goldzyklen und Minenbewertung IV Etablierte Produzenten haben einen Bewertungsaufschlag

30 30 Goldzyklen und Minenbewertung IV Kleine Produzenten haben relativ günstige Cash-Flow-Multiples

31 31 Goldzyklen und Minenbewertung IV Hedger haben immer noch einen Bewertungsabschlag

32 32 Goldzyklen und Minenbewertung IV P&P Reserven und Marktkapitalisierung Explorationswerte

33 33 IV Ressourcen und Marktkapitalisierung Explorationswerte

34 34 IV Explorationswerte

35 35 Goldzyklen und Minenbewertung IV Region Südafrika sollte übergewichtet werden Bodenbildung


Herunterladen ppt "1 Goldzyklen und Minenbewertung I. Rohstoff Gold: Aktuelle Marktentwicklung II. Marktzyklen und langfristige Gold-Bewertung III. Goldminenbewertung im."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen