Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Verwandlung Franz Kafka. Die Verwandlung 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert Gliederung in drei.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Verwandlung Franz Kafka. Die Verwandlung 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert Gliederung in drei."—  Präsentation transkript:

1 Die Verwandlung Franz Kafka

2 Die Verwandlung 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert Gliederung in drei Teile, in denen das letztendliche Scheitern des Protagonisten beschrieben wird Gliederung in drei Teile, in denen das letztendliche Scheitern des Protagonisten beschrieben wird Auktoriales Erzählverhalten (aus der Sicht Gregors) Auktoriales Erzählverhalten (aus der Sicht Gregors) Notwendig um die Situation aus der Sicht Gregors zu begründen, nur so wird die vollkommene Isolation Gregors deutlich Notwendig um die Situation aus der Sicht Gregors zu begründen, nur so wird die vollkommene Isolation Gregors deutlich Fallhöhe zwischen Realität und Illusion wird somit erhöht Fallhöhe zwischen Realität und Illusion wird somit erhöht

3 Epoche des Expressionismus Weltmüdigkeit Weltmüdigkeit Erwarten des Endes Erwarten des Endes Schmerzlicher Weltuntergang Schmerzlicher Weltuntergang Industrialisierung zuerst toll, dann Bedrohung Industrialisierung zuerst toll, dann Bedrohung Zerfall / groteske Verfremdung Zerfall / groteske Verfremdung

4 Einleitung Gregor muss Schulden der Eltern begleichen, da der Vater arbeitsunfähig ist Gregor muss Schulden der Eltern begleichen, da der Vater arbeitsunfähig ist Gregor als Ernährer der Familie, opfert sich für seine Familie auf, Eltern bleiben höchste Autorität Gregor als Ernährer der Familie, opfert sich für seine Familie auf, Eltern bleiben höchste Autorität Familie ist abhängig von Gregor, beutet ihn aus, sehen seine Arbeit als selbstverständlich an Familie ist abhängig von Gregor, beutet ihn aus, sehen seine Arbeit als selbstverständlich an Gregor hat ein gutes Verhältnis zu seiner Schwester Grete, die jedoch in seinem Schatten steht Gregor hat ein gutes Verhältnis zu seiner Schwester Grete, die jedoch in seinem Schatten steht Mutter als Vermittlerin zwischen Vater und Sohn Mutter als Vermittlerin zwischen Vater und Sohn Vater egoistisch lässt Gregor für sich arbeiten gehen Vater egoistisch lässt Gregor für sich arbeiten gehen VERWANDLUNG Gregors VERWANDLUNG Gregors

5 Verwandlung als Reaktion auf sein gestörtes Verhältnis zur Familie Wird von seiner Familie finanziell ausgenommen und vom Vater gedemütigt Wird von seiner Familie finanziell ausgenommen und vom Vater gedemütigt Ausdruck von Minderwertigkeitskomplexen Ausdruck von Minderwertigkeitskomplexen alle stützen ihre Zukunftspläne auf Gregor alle stützen ihre Zukunftspläne auf Gregor Gestörtes Vater – Sohn Verhältnis, geprägt von Distanz und menschlicher Kälte Desinteresse Gestörtes Vater – Sohn Verhältnis, geprägt von Distanz und menschlicher Kälte Desinteresse Resultat einer übertrieben autoritären Erziehung Resultat einer übertrieben autoritären Erziehung Keine richtige Beziehung zur Mutter Keine richtige Beziehung zur Mutter

6 Verwandlung als Reaktion auf seine Arbeit und auf seine nicht vorhandenen sozialen Kontakte Arbeit ist sehr belastend, dennoch erfüllt Gregor seine Arbeit pflichtbewusst Arbeit ist sehr belastend, dennoch erfüllt Gregor seine Arbeit pflichtbewusst Ausbeutung Ausbeutung Gregors Leistungen waren unzufrieden stellend, ungesicherte Position Gregors Leistungen waren unzufrieden stellend, ungesicherte Position Angespanntes Verhältnis zum Chef Angespanntes Verhältnis zum Chef Bild aus der Illustrierten als Symbol für seine nicht vorhandenen sozialen Kontakte Bild aus der Illustrierten als Symbol für seine nicht vorhandenen sozialen Kontakte

7 Folgen der Verwandlung für Gregor Bewegungsunfähigkeit Bewegungsunfähigkeit Hat die Form eines Käfers angenommen Eingeengtheit Hat die Form eines Käfers angenommen Eingeengtheit Verkriecht sich unter seinem Kanapee Flucht aus der Realität Verkriecht sich unter seinem Kanapee Flucht aus der Realität Ist in einem Panzer gefangen Ist in einem Panzer gefangen Handlungsunfähigkeit Handlungsunfähigkeit Kann nicht mehr arbeiten gehen Kann nicht mehr arbeiten gehen Unfähigkeit, sich aus den Umständen zu lösen Unfähigkeit, sich aus den Umständen zu lösen Gregor behält seinen Verstand/menschliche Identität, nur äußerliche/körperliche Verwandlung Gregor behält seinen Verstand/menschliche Identität, nur äußerliche/körperliche Verwandlung Registriert die Ablehnung seines Umfeldes Registriert die Ablehnung seines Umfeldes Unfreiheit Unfreiheit Spiegelt seine Rolle vor der Verwandlung körperlich wieder Spiegelt seine Rolle vor der Verwandlung körperlich wieder

8 Stellt eine Verschärfung dar, gefangen im Panzer und im Zimmer (wird zum Spiegel Gregors Situation) abhängig von seiner Familie Stellt eine Verschärfung dar, gefangen im Panzer und im Zimmer (wird zum Spiegel Gregors Situation) abhängig von seiner Familie Zunächst kriecht Gregor noch an den Wänden, doch nachher versteckt er sich Isolation Zunächst kriecht Gregor noch an den Wänden, doch nachher versteckt er sich Isolation Gregor wird zunehmend schwächer (isst kaum mehr etwas) und will seiner Familie seinen Anblick ersparen Gregor wird zunehmend schwächer (isst kaum mehr etwas) und will seiner Familie seinen Anblick ersparen Vorübergehende Akzeptanz der Verwandlung Flucht scheint geglückt Vorübergehende Akzeptanz der Verwandlung Flucht scheint geglückt Scheinintegration der Familie lässt ihn erkennen, dass er nutzlos für sie ist Scheinintegration der Familie lässt ihn erkennen, dass er nutzlos für sie ist Resignation / Selbstaufgabe Gregors Resignation / Selbstaufgabe Gregors TOD TOD

9 Folgen der Verwandlung für die Familie Vater und Mutter sind geschockt Vater und Mutter sind geschockt Vater nimmt scheinbar seine Versorgerrolle wieder auf (verrichtet Arbeit als Diener in einem Bankinstitut) Vater nimmt scheinbar seine Versorgerrolle wieder auf (verrichtet Arbeit als Diener in einem Bankinstitut) trägt Uniform (Zeichen der Macht) trägt Uniform (Zeichen der Macht) Lässt seine Aggressionen an Gregor aus, um seine Autorität darzustellen (Apfel) Lässt seine Aggressionen an Gregor aus, um seine Autorität darzustellen (Apfel) Traut Gregor keine menschlichen Taten mehr zu Oberflächlichkeit Traut Gregor keine menschlichen Taten mehr zu Oberflächlichkeit Mutter leidet mit Gregor Mutterinstinkte Mutter leidet mit Gregor Mutterinstinkte Zu schwach um sich aus der Situation zu lösen, überfordert Ohnmacht Zu schwach um sich aus der Situation zu lösen, überfordert Ohnmacht

10 Schwester reagiert zuerst besorgt (bringt ihm Essen) Schwester reagiert zuerst besorgt (bringt ihm Essen) Gregor redet nicht mehr mit ihr, sie gewinnt durch ihre Arbeit an Macht distanziert sich von ihm, verliert ihre Menschlichkeit Gregor redet nicht mehr mit ihr, sie gewinnt durch ihre Arbeit an Macht distanziert sich von ihm, verliert ihre Menschlichkeit Je schlechter es ihrem Bruder geht, desto besser geht es ihr Profitiert von der Verwandlung Je schlechter es ihrem Bruder geht, desto besser geht es ihr Profitiert von der Verwandlung Gibt vor, Gregor sei an der Wandlung schuld möchte Mitleid erregen Gibt vor, Gregor sei an der Wandlung schuld möchte Mitleid erregen Beeinflussung der Eltern, Auflehnung gegenüber der Mutter Beeinflussung der Eltern, Auflehnung gegenüber der Mutter Entscheidet über Gregors Schicksal / Tod Entscheidet über Gregors Schicksal / Tod

11 Ende Lydia und Sarah


Herunterladen ppt "Die Verwandlung Franz Kafka. Die Verwandlung 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert 1912 geschrieben / 1915 erstmals publiziert Gliederung in drei."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen