Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität Frankfurt am Main

2 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 2 5. Wortarten : Übersicht 5 Wortarten 5.1 Nomen (lat.)Hauptwort (dt.)Noun (engl.) 5.2 PronomenFürwortPronoun 5.3 ArtikelBegleiterArticle 5.4 AdjektivEigenschaftAdjective 5.5 NumeraleZahlwortNumeral 5.6 VerbZeitwortVerb 5.7 AdverbUmstandswortAdverb 5.8 KonjunktionBindewortConjunction 5.9 Prä-/PostpositionVerhältniswort Pre-/Postposition 5.10 PartikelFüllwortParticle 5.11 InterjektionGefühlswort Interjection 5.12Beispieltext 5.13Literatur

3 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 3 5. Wortarten : Exkurs Exkurs: Mehrfache Wortartzugehörigkeit? Zu welcher Wortart gehört engl. round ? Vgl. (1)-(4): ADJNOMADV PREP (1) Mary bought a round table.x (2) The car went round the corner.x (3) We walked round to the shop.x (4) It´s your round. I´ll have a whiskey. x

4 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 4 5. Wortarten : 5.1 Nomen (1) 5.1 Nomen (Pl. Nomina) 5.1.1 Konkreta vs. Abstrakta 5.1.1.1 Abstrakta (Sg. Abstraktum; Begriffswort) Bezeichnung von Nicht-Gegenständlichem: Eigenschaften, Zustände, Vorgänge, Vorstellungen, Gefühle, Konzepte (5)dt. Vernunft, Freundschaft, Kälte, Fahrt NB: i.d.R. kein (regulärer) Plural 5.1.1.2Konkreta (Sg. Konkretum) Eigennamen, Appellativa (Nennwort), Kollektiva (Sammelname; dt. Wald, Herde), Stoffnamen (dt. Wasser, Leder) NB: Eigenname > Appellativum (dt. Diesel, Zeppelin) Appellativum > Eigenname (dt. Becker, Zimmermann)

5 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 5 5. Wortarten : 5.1 Nomen (2) 5.1.2 Nomen: Grammatische Kategorien 5.1.2.1Kasus z.B. Dt. Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ (etc.) 5.1.2.2Numerus z.B. Dt. Singular, Plural; z.B. Slovenisch Dual; (etc.) 5.1.2.3Genus z.B. Dt. Maskulinum, Femininum, Neutrum 5.1.2.4Klasse z.B. vschd. Kaukasussprachen (männl./ weibl. Menschen, große Tiere, Insekten, Wasserarten, Instrumente, Pflanzen)

6 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 6 5. Wortarten : 5.2 Pronomen (1) 5.2Pronomen (Pl. Pronomina) Heterogene Wortart, Vertretung einer Nominalphrase 5.2.1Anaphorische vs. Kataphorische Pronomina 5.2.1.1Anaphorische (zurückverweisende) Pronomina (6)dt. hat gesagt, dass er kommt. 5.2.1.2Kataphorische (vorausverweisende) Pronomina (7)dt. Obwohl er große Bedenken hat, möchte Peter ein Auto schenken.

7 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 7 5. Wortarten : 5.2 Pronomen (2) 5.2.2Pronomen: Klassen 5.2.2.1Personalpronomina 5.2.2.1.1 Nicht-Reflexiv (8) dt. ich, du, er/sie/es etc. 5.2.2.1.2 Reflexiv (9) dt. ich-mich; du-dich; er/sie/es – sich; wie in (10) dt. Ich sah mich im Spiegel. 5.2.2.1.3 Reziprok (11) dt. (sich) einander/gegenseitig; wie in (12) dt. Sie schrieben sich lange Briefe (=einander)

8 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 8 5. Wortarten : 5.2 Pronomen (3) 5.2.2.2Possessivpronomina (13)dt. mein, dein, sein etc. 5.2.2.3Demonstrativpronomina (14)dt. dieser, jener, derjenige, derselbe 5.2.2.4 Interrogativpronomina (15)dt. wer? was? welcher/e/s? 5.2.2.5 Relativpronomina (16)dt. der, die, das; welcher, welche, welches 5.2.2.6 Indefinitpronomina (17)dt. jeder, keiner, irgendeiner, alle, viele, einige, jemand, niemand

9 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 9 5. Wortarten : 5.3 Artikel 5.3 Artikel 5.3.1Definiter (Bestimmter) Artikel (18)dt. der, die, das 5.3.2Indefinit- (Unbestimmter) Artikel (19)dt. ein, eine, ein

10 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 10 5. Wortarten : 5.4 Adjektiv (1) 5.4Adjektiv Häufig Zuschreibung von Eigenschaften an das Nomen 5.4.1Nicht abgeleitete (primäre) vs. abgeleitete Adjektive 5.4.1.1Nicht abgeleitete Adjektive (20)dt. schön, klein, schnell 5.4.1.2Abgeleitete Adjektive (21) dt. sachlich, freundlich

11 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 11 5. Wortarten : 5.4 Adjektiv (2) 5.4.2Adjektiv: Komparation (Steigerung) 5.4.2.1Positiv (Grundstufe) (22)dt. schön; gut 5.4.2.2Komparativ (Steigerungsstufe) (23)dt. schön-er; besser 5.4.2.3 Superlativ (Höchststufe) (24)dt. schön-ster; bester 5.4.2.4 Approximativ (Annäherungsstufe) (25)georg. mo-lamaz-o ´ein bisschen schön´ (26)georg. mo-did-o ´ein bisschen groß´ 5.4.2.5 Äquativ (Gleichheitsstufe) (27)megr. ma-skvam-a ´genauso schön wie´

12 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 12 5. Wortarten : 5.4 Adjektiv (3) 5.4.3Adjektiv: Syntaktische Position 5.4.3.1Attribut (28)dt. Die neue Firma … 5.4.3.2Prädikativum (29)dt. Die Firma ist neu. 5.4.3.3Adverbiale (30)dt. Der Chef ging müde nach Hause. vs. (31)dt. Ein blinder Mann stand an der Kreuzung. (32)dt. Ein Mann stand blind an der Kreuzung.

13 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 13 5. Wortarten : 5.5. Numerale (1) 5.5 Numerale in Zahlen ausgedrückte Mengen- und Größenangaben 5.5.1Numerale: Klassen 5.5.1.1Kardinalia (Grundzahlen; wie viele?) (33)dt. eins, zwei, drei, etc. 5.5.1.2Ordinalia (Ordnungszahlen; der wievielte?) (34)dt. erster, zweiter, dritter, etc. 5.5.1.3Distributiva (Einteilungszahlen; wie viele jedes Mal?) (35)lat. singuli/ae/a; bini; terni - ´je eine/r/s; je zwei; je drei´ 5.5.1.4Multiplikativa (Zahladverbien; wievielmal?) (36)lat. Semel; bis; ter, etc. - ´ein-, zwei-, dreimal´ 5.5.1.5 Bruchzahlen (Nomina/Adjektive; der wievielte Teil?) (37)dt. eine halbe Stunde; die Hälfte

14 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 14 5. Wortarten : 5.5 Numerale (2) 5.5.2 Numerale: Unterschiedliche Wortartzugehörigkeit 5.5.2.1Adjektiv (flektierbar, attributiv) (38) dt. die Namen zweier Kinder 5.5.2.2Adverb (39)dt. drittens; viermal 5.5.2.3 Indefinitpronomen (substantivisch) (40)dt. Viele waren da. 5.5.2.4 Artikelwort (41)dt. Viele Leute waren da. 5.5.2.5 Substantiv (42)dt. Dutzende; Tausende; Millionen

15 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 15 5. Wortarten : 5.12 Beispieltext (1) 5.12 Beispieltext (Excerpt ´Q´ from Anger Narratives Simdorn). 1 Ja wir (1) ha´m so´n Abteilungsleiter in der (2) Schule (3), 2 der (4) keine (5) Ahnung (6) hat von nichts (7). 3 Wir (8) soll´n ein (9) halbes (10) Jahr (11) Praktikum machen, 4 erst hieß es, 5 während der Schulzeit, 6 und jetzt heißt es, 7 nach der Schule. 8 Das (12) is´ sehr [nervend] (13), 9 weil wir danach keine Ausbildung anfangen können sofort. 10 Ja – ja aber ich hoff´, 11 das (14) wird sich (15) noch ändern, und – – NOM: 3, 6, 11; PRON: 1, 8 Pers; 4 Rel; 5, 7 Indef; 12, 14 Dem;15 Refl; ART: 2, 9; ADJ: 13; NUM: 10

16 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 16 5. Wortarten : 5.12 Beispieltext (2) Items 1-15 NOM PRON ART ADJ NUM PERS (POSS) DEM (INT) REL INDEF 1 wir (N) x nrefl 2 der ->x best 3Schule (DSgF)x 4 der (NSgM) x 5 keine -> x 6 Ahnung (ASgF) x 7 nichts (DSg?N) x 8 wir (N) x nrefl 9 ein -> x unb 10 halbes -> x 11 Jahr (ASgN)x 12 Das (NSgN) x 13 nervend <- x 14 Das (NSgN) x 15 sich x refl 3 3 - - 2 - - 1 2 2 1 1

17 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 17 5. Wortarten : 5.12 Beispieltext (3) 12 Desweiteren hat er (A) behauptet, 13 dass ich (B) illegaler (C) Klassensprecher (D) gewesen bin 14 oder noch bin, und ja – – 15 oder wie er (E) auch beim (F) Elternabend (G) – mmh – keine (H) richtige (I) Wahl (K) gemacht hat, 16 sondern einfach nur per Abstimmung für die (L) Elternbeiräte (M) – – 17 so´was is´ einfach nur [ärgerlich]. Nja – – NOM (4): D, G, K, M – PRON (4): A, B, E, H – ART (2): F, L – ADJ (2): C, I – NUM: (0) NOM: 1 KON (EN, APP /D, M/, KOLL, MAT), AB /G?, K?/? – 2 GRKAT (KAS, NUM, GEN)? PRON: 1 PERS (A, B, E),POSS, DEM, INT, REL, INDEF (H)? – 2 ANA/KATA?

18 Einf. Allg. Sprachwissenschaft WS 2006/07 (Sitzung 5) 18 5. Wortarten : 5.13 Literatur 5.13 Literatur Bauer, Laurie (2000). Word. Booij/Lehmann/Mugdan (eds.), 247-256 Booij, Geert/Lehmann, Christian/Mugdan, Joachim (2000; eds.). Morphology. An International Handbook on Inflection and Wordformation. Berlin/New York: Walter de Gruyter Evans, Nicholas (2000). Word classes in the world´s languages. Booij/Lehmann/Mugdan (eds.), 708-731 Kaltz, Barbara (2000). Wortartensysteme in der Linguistik. Booij/Lehmann/Mugdan (eds.), 693-707 Schachter, Paul (1985). Parts-of-speech Systems. Shopen, T. (ed.). Language Typology and Syntactic Description. Vol. I. Clause Structure. Cambridge: CUP, 3-61


Herunterladen ppt "Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft Vorlesung PD Dr. Manana Tandaschwili WS 2006/07, FB 09, Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft J.W.Goethe-Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen