Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Pilgermission St. Chrischona Was macht das Wort Finanzen mit mir?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Pilgermission St. Chrischona Was macht das Wort Finanzen mit mir?"—  Präsentation transkript:

1 © Pilgermission St. Chrischona Was macht das Wort Finanzen mit mir?

2 © Pilgermission St. Chrischona Finanzielle Freiheit leben - mit biblischen FinanzprinzipienPilgermission St. Chrischona Attilio Cibien Leiter Finanzen (CFO)

3 © Pilgermission St. Chrischona Jeden Tag ein Tag näher Schätze im Himmel Schätze auf Erden

4 © Pilgermission St. Chrischona Herr oder Sklave - den Willen Gottes im Umgang mit Finanzen erkennen und tun

5 © Pilgermission St. Chrischona Der gesunde Finanzhaushalt Verpflichtungen Bedürfnisse Wünsche Der treue Haushalter beobachtet, was mit dem Anvertrauten geschieht. Einnahmen und Ausgaben müssen im Einklang stehen

6 © Pilgermission St. Chrischona Der kranke Finanzhaushalt Reich Gottes bauen und dann bezahlt Gott die Rechnung nicht!? Heute kaufen, morgen bezahlen oder solange man die Zinsen zahlen kann!

7 © Pilgermission St. Chrischona Der kranke Finanzhaushalt Der Reiche herrscht über die Armen; und wer borgt, ist des Gläubigers Knecht (Spr ü che 22,7)

8 © Pilgermission St. Chrischona Der kranke Finanzhaushalt Der Gewissenlose leiht sich Geld und zahlt es nicht zurück. Doch wer Gott gehorcht, ist freundlich und schenkt gerne. (Psalm 37,2) (Psalm 37,2)

9 © Pilgermission St. Chrischona Der kranke Finanzhaushalt Seid niemandem etwas schuldig, ausser dass ihr euch untereinander liebt; denn wer den andern liebt, der hat das Gesetz erfüllt. (Römer 13,8) (Römer 13,8)

10 © Pilgermission St. Chrischona Die Macht hinter dem Geld

11 © Pilgermission St. Chrischona Herrschaftsbereiche Das Reich Gottes Heiliger Geist Empfangen und Geben Multiplikation Das Weltsystem Erfahrung (Know how) Kaufen und Verkaufen Addition oder % Steigerung

12 © Pilgermission St. Chrischona Gottes Aufgabe – Meine Aufgabe

13 © Pilgermission St. Chrischona Finanzen

14 Verwalterschaft Nun fordert man nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden. (1. Korinther 4,2) (1. Korinther 4,2)

15 © Pilgermission St. Chrischona Verwalterschaft Wenn ihr nun mit dem ungerechten Mammon nicht treu seid, wer wird euch das wahre Gut anvertrauen? (Lukas 16,11) (Lukas 16,11) Unser Umgang mit Geld beeinflusst unser Verh ä ltnis zu Gott

16 © Pilgermission St. Chrischona Handwerkzeug für einen gesunden Haushalt Definierter Bedarf Geschlossener Kreis Zusätzliche Einnahmen Offener Kreis Nicht definierter Bedarf

17 © Pilgermission St. Chrischona Handwerkzeug für einen gesunden Haushalt Zusätzliche Einnahmen Überfluss Definierter Bedarf

18 © Pilgermission St. Chrischona Die Vision Die kommende Generation soll nicht unsere offenen Rechnungen bezahlen müssen. Sie soll Reich Gottes bauen für ihre Generation

19 © Pilgermission St. Chrischona Die Vision Wo noch Kosten reduzieren ohne den Auftrag zu schmälern? Wie: Aktion PM zinsfrei Umschuldung von den Banken zu den Christen. Zinseinsparung zur Entschuldung

20 © Pilgermission St. Chrischona Entschuldung konkret Schulden (Situation) transparent Aufzeigen! Leitung und Mitarbeiterschaft übernehmen Verantwortung Lösung aufzeigen (Vision vermitteln) Laufend informieren ohne Druck

21 © Pilgermission St. Chrischona PM- Zinsfrei

22 © Pilgermission St. Chrischona Finanzielle Freiheit leben - mit biblischen FinanzprinzipienPilgermission St. Chrischona Attilio Cibien Leiter Finanzen (CFO)


Herunterladen ppt "© Pilgermission St. Chrischona Was macht das Wort Finanzen mit mir?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen