Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold1 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold1 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)"—  Präsentation transkript:

1

2 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold1 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

3 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold2 Bestimmungen Bestimmungen des ÖBFV für den Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD – Version NÖ Stand 2010

4 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold3 Voraussetzungen Aktives Feuerwehrmitglied Mind. 3 Jahre aktiver Dienst Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber Wenn FLA Gold vor 2003 absolviert ein nochmaliges Antreten m ö glich Teilnahme an FLA Gold Vorbereitung

5 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold4 Ausbildungen verpflichtend Führungsstufe 1 (FÜ10) (früher Führen taktischer Feuerwehreinheiten) Ausbildungsgrundsätze (AU11) Verhalten vor der Einheit (FÜ90)

6 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold5 oder alte Ausbildung Gruppenkommandantenlehrgang (GKL) Gruppenkommandantenergänzung (GEM) Oder Gruppenkommandantenlehrgang (GKL) Zugskommandantenlehrgang (ZKL)

7 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold6 Zusatzausbildung (empfohlen) Löschwasserbedarf für den Einsatz (BD10) Löschwasserförderung (BD20) Pläne im Feuerwehrdienst (VB15) Gefahrenerkennung und Selbstschutz (SD10) Branddienst (BD)

8 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold7 8 Bewerbsdisziplinen 1.Ausbildung in der Feuerwehr Handbuch Grundausb. – Gruppe im Löscheinsatz bzw. techn. Einsatz 2.Berechnen - Ermitteln - Entscheiden Löschmittelberechnung – Löschwasserförderung über längere Strecken - Entscheiden 3.Brandschutzplan Lageplan - Geschoßplan 4.Formulieren und Geben von Befehlen Entwicklungsbefehl – Angriffsbefehl - Einsatzbefehl

9 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold8 8 Bewerbsdisziplinen 5.Fragen aus dem Feuerwehrwesen ca. 300 Fragen 6.Führungsverfahren Brandeinsatz – techn. Einsatz 7.Praktische Einsatztätigkeiten Knoten und Bünde - Hindernisstrecke 8.Verhalten vor einer Gruppe Kommandieren einer Gruppe mit 12 Mitgl.

10 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold9 1. Ausbildung A) Handbuch Grundausbildung Der Bewerber hat die wesentlichen Schritte für die Informationsgewinnung und Ausbildung unter Verwendung des Handbuches für die Grundausbildung darzulegen. Auf einem Aufgabenblatt sind Fragen durch Ankreuzen, Ausfüllen eines Lückentextes oder Reihung zu beantworten. Ein Auszug aus dem Handbuch liegt hierzu auf. Die Fragen stammen einerseits aus den "Tipps für die Ausbildung" und einem zusätzlichen Kapitel des Handbuches (ausgenommen Kapitel 5 - Funk). Inhaltsverzeichnis des Handbuches für leichtere Suche verwenden!

11 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold10 1. Ausbildung B) Gruppe im Löscheinsatz und im technischen Einsatz Der Bewerber hat die Kenntnisse über die Gliederung und Aufgaben der Gruppe im Löscheinsatz (ÖBFV Fachschriftenheft 2) und der Gruppe im technischen Einsatz (ÖBFV Fachschriftenheft 12) nachzuweisen. Auf einem Aufgabenblatt sind die gestellten Fragen (Lückentext und grafische Darstellungen) zu beantworten.

12 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold11 1. Ausbildung wichtige Lernunterlagen für Aufg. B bis Seite 63 Seite Seite Als Erg. zu Heft 2: Staffel im Löscheinsatz

13 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold12 2. Berechnen - Ermitteln - Entscheiden A) Löschmittelberechnungen Der Bewerber muss schriftlich 5 Beispiele zum Thema "Löscheinsatz" berechnen z.B. - Wie lange können aus Löschwasserbehälter Strahlrohre betrieben werden? - Welche Löschwasserrate (Liter/min) ist für eine bestimmte Anzahl von Strahlrohren erforderlich? - Welche Löschwassermenge ist erforderlich, um eine bestimmte Anzahl von Strahlrohren eine gewisse Zeit zu betreiben? - Welcher Schaummittelvorrat ist erforderlich, um eine vorgegebene Schaummenge zu erzeugen? - Wie viele Strahlrohre werden für einen bestimmten Brandabschnitt bei Frontalangriff oder umfassendem Angriff benötigt?

14 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold13 2. Berechnen - Ermitteln - Entscheiden B) Löschwasserförderung über längere Strecken Der Bewerber muss in einem Aufgabenblatt mit einer skizzenhaft dargestellten Einsatzsituation (Brandbekämpfung) im hügeligen Gelände mit Höhen- und Entfernungsangaben und den Standorten von zwei Feuerlöschpumpen Berechnungen über die Löschwasserförderung für eine zielführende Brandbekämpfung vornehmen.

15 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold14 2. Berechnen - Ermitteln - Entscheiden B) Löschwasserförderung über längere Strecken z. B. - Wie groß ist die Fördermenge einer Feuerlöschpumpe bei der gegebenen Saughöhe? - Wie hoch ist der Eingangsdruck der zweiten Feuerlöschpumpe? - Welchen Ausgangsdruck muss die 2. Feuerlöschpumpe mindestens erzeugen, damit mit den vorgegebenen Strahlrohren Löschwasser auf das Brandobjekt aufgebracht werden kann?

16 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold15 Dem Bewerber werden 4 unterschiedliche Einsatz- bzw. Gefahrensituationen auf einem Aufgabenblatt bildhaft dargestellt. Es werden jeweils Antwortmöglichkeiten angeboten. Es ist nur eine Antwort richtig (Ankreuzen). 2. Berechnen - Ermitteln - Entscheiden C) Entscheiden

17 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold16 3. Brandschutzplan A) Lageplan Der Bewerber muss auf einem Brandschutzplan (Lageplan) Themenbereiche erklären und zuordnen können. Themenbereiche: Löschmittelversorgung Feuerwehrzufahrten und Zugänge Absperreinrichtungen Deckenqualifikationen und Bedachung Besondere Gefahren - Gefahrenstellen 2 Themenbereiche werden vom Bewerber gezogen, jeweils 3 Planzeichen oder Begriffe hierzu sind auf dem vorgelegten Lageplan zu zeigen und zu erklären

18 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold17 3. Brandschutzplan B) Geschoßplan Der Bewerber muss Planzeichen am Brandschutzplan (Geschoßplan) erklären und zuordnen können 5 Karten werden vom Bewerber gezogen, auf denen ein Planzeichen namentlich benannt ist

19 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold18 4. Formulieren und Geben von Befehlen A) als Gruppenkommandant Der Bewerber ist Gruppenkommandant einer Löschgruppe und hat anhand vorgelegter Skizzen 1. einen Entwicklungsbefehl und 2. einen Angriffsbefehl eines Brandeinsatzes zu formulieren und mündlich zu geben. Punkte an Hand des jew. Befehlsschemas

20 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold19 4. Formulieren und Geben von Befehlen B) als Einsatzleiter Der Bewerber ist mit einem KLF (LF, TLF …) als örtlich zuständige Feuerwehr als Gruppenkommandant zu einem Technischen Einsatz ausgerückt und hat seine Erstmaßnahmen (Absicherung der Verkehrswege, Brandschutz, Verletztenbetreuung) durchgeführt. Als ein weiteres Einsatzfahrzeug der Feuerwehr eintrifft, übergibt er die Funktion des Gruppen- kommandanten und übernimmt die Funktion des Einsatzleiters.

21 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold20 5. Fragen aus dem Feuerwehrwesen Aus verschiedenen Fachgebieten sind ca. 300 Fragen zusammengestellt, aus denen 15 Fragen zu beantworten sind. Fragenkarten oder Excel-Programm zum Lernen/Üben: z. B. auf HP des BFKDO Zwettl unter Sachgebiete / Ausbildung

22 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold21 6. Führungsverfahren A) Brandeinsatz B) Techn. Einsatz je eine Aufgabe aus den Bereichen Brandeinsatz und Technischer Einsatz Aufgabenblatt + bildliche Lagedarstellung (Foto) mit Erläuterungen. Lösen durch Ankreuzen oder schriftliche Ergänzung nach den geltenden Ausbildungsvorschriften (NÖ LFV Falter "Der Einsatzleiter"). Einsatzbefehl schriftlich

23 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold22 7. Praktische Einsatztätigkeiten A) Anwendung von Knoten und Bünden Der Bewerber hat 1. an einer vorbereiteten hängenden Arbeitsleine eine Löschleitung zum Aufziehen vorzubereiten 2. an einer ausgezogenen zweiteiligen Schiebleiter die Leine über zwei Sprossen zu fixieren.

24 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold23 7. Praktische Einsatztätigkeiten B) Hindernisstrecke Hindernisstrecke bestehend aus Sprossenwand, Schwebebalken, Wassergraben, Kriechkanal (Querschnitt rechteckig) und Gerüst mit Leiter ist zu überwinden und dabei eine Löschleitung aufzubauen.

25 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold24 8. Verhalten vor einer Gruppe Der Bewerber ist Gruppenkommandant und hat eine Gruppe mit 12 Mitgliedern zu kommandieren, wobei bestimmte vorgegebene Marschbewegungen durchzuführen sind.

26 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold25 Das Schulungs-Team freut sich auf Eure Mitarbeit


Herunterladen ppt "Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Zwettl FLA Gold1 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen