Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop zur Anleitung der Arbeitshilfe Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzept in der Planungspraxis Im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop zur Anleitung der Arbeitshilfe Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzept in der Planungspraxis Im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz."—  Präsentation transkript:

1 Workshop zur Anleitung der Arbeitshilfe Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzept in der Planungspraxis Im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV )

2 Teil 3 Einführung in die Gruppenarbeit – Arbeitsschritte und zusammengefasste Vorstellung der Beispielgebiete die dargestellten Daten/Grundlagen sind teilweise zur Veranschaulichung der einzelnen Schritte frei erfunden!

3 Arbeitsphase A: Bedarfsanalyse Übersichtspläne im DIN A0-Format (Maßstab ca. 1:10.000) Arbeitsauftrag: Identifizierung vorhandener potenzieller Strahlursprünge und Ausweisung neuer Strahlursprünge und Strahlwege.

4 Karte Grundlagen: Flächennutzung (ATKIS) Querbauwerke und Rückstau (QUIS) Gewässerstrukturgütedaten Naturschutz-/FFH-Gebiete Bewertung der Biologie (Fische, Makrozoobenthos, Makrophyten) Kausalanalytische Auswertung der BIO-QK

5 Arbeitsphase B: Herleitung von Maßnahmen Detailpläne im DIN A0-Format (Maßstab ca. 1:5.000) Arbeitsauftrag: Ermittlung und Darstellung des Maßnahmenbedarfs für die Etablierung der Funktionselemente (Strahlursprünge/Strahlwege).

6

7 Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4 (nur Berkel) Ergebnisse Vorstellung im Plenum Ruhr Berkel besondere Aspekte bei der Planung von HMWB -> v.a. Ruhr (auch Berkel) Arbeitsphasen und -schritte der Gruppenarbeit

8 Berkel (Tiefland, überwiegend erheblich veränderte Wasserkörper)

9 Mühlrad an der Berkel (Billerbeck) Ausgebaute obere Berkel (IVOER) Steilufer an der Berkel (IVOER) Ist-Zustand – Fotodokumentation Naturnaher Laufabschnitt mit Talkante an der Berkel (PBK)

10 Ist-Zustand – Fotodokumentation

11 Berkel bei Vreden Berkel zwischen Stadtlohn und Vreden Fotos: Pavlovic und Hübner Wiedervernässung Ist-Zustand – Fotodokumentation

12 Berkel bij Eibergen, foto Cees Kuppens De Berkel bij de Boevinkbrug (ten westen van Lochem) Ist-Zustand – Fotodokumentation

13 Überwiegend niederungs- und sandgeprägte Fließgewässer des Tieflandes Fließgewässertypen

14 Bröl (Mittelgebirge, natürliche Wasserkörper)

15 Ist-Zustand – Fotodokumentation

16 mittelgebirgsgeprägtes Einzugsgebiet Fließgewässertypen (Nebengewässer)

17 Kerbtalbach Fließgewässertypen (Nebengewässer) Kleiner Talauebach Großer Talauebach

18 Ruhr-Hauptlauf (Mittelgebirge, erheblich veränderte Wasserkörper)

19 Fließverhalten (Ruhr-Hauptlauf)

20 Syburger Aue Kemnader See Hattinger Winz

21 Eindrücke von der Ruhr Quelle: Ruhrverband

22 mittelgebirgsgeprägtes Einzugsgebiet Fließgewässertypen


Herunterladen ppt "Workshop zur Anleitung der Arbeitshilfe Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzept in der Planungspraxis Im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen