Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Darstellung Einsteins in den Medien im Jahr 2005 Albert Einstein, geboren am 14. März 1879 in Ulm. Der 18. April 2005 ist Albert Einsteins 50. Todestag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Darstellung Einsteins in den Medien im Jahr 2005 Albert Einstein, geboren am 14. März 1879 in Ulm. Der 18. April 2005 ist Albert Einsteins 50. Todestag."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Darstellung Einsteins in den Medien im Jahr 2005 Albert Einstein, geboren am 14. März 1879 in Ulm. Der 18. April 2005 ist Albert Einsteins 50. Todestag. Über Einstein, das Jahrhundertgenie, wird nun viel berichtet. Fernsehen, Funk, Zeitung und Zeitschriften geben spannende Artikel und viel Auskunft über Albert Einstein, sein Leben und seine Welt. Wie wird Albert Einstein als Persönlichkeit als Persönlichkeit als politischer Mensch als politischer Mensch als Wissenschaftler als Wissenschaftlerdargestellt?

3 Leonardo Leonardo In Leonardo kann man viel über Albert Einstein das Genie heraus finden. Alles ist sehr ausführlich und genau beschrieben, verständlich und klar gegliedert. Albert Einsteins typisches Merkmal: Die weißen, zerzausten Haare. Einsteins Auftreten Leonardo beschreibt: Einsteins Auftreten war schon ungewöhnlich und für die damalige Zeit gewöhnungsbedürftig. Einstein tritt oft in Freizeitkleidung vor die Öffentlichkeit, wirkte aber nie wirklich abstoßend auf sie. Einstein: Wenn ich anfange, mich körperlich zu pflegen, dann bin ich nicht mehr ich selber… Also zum Teufel damit. Wenn ich dir unappetitlich bin, dann such dir einen für weibliche Geschmäcker genießbareren Freund.

4 Einsteins Persönlichkeit Er wird als ein lustiger, unernster und doch unbestechlicher Wissenschaftler dargestellt. Albert Einstein ist leidenschaftlich begabt und entwickelt unbeschreibliche Dinge mit Links. Er stellt förmlich die Naturwissenschaft auf den Kopf. Albert Einstein ist heute noch der erste und einzige Wissenschaftler, der es zu so einem Weltruhm geschafft hat. Er steht, als er an der an der Universität in Princeton lehrt, auf dem Gipfel seines wissenschaftlichen Ruhmes. Spielfilme mit Einstein In Leonardo werden viele Spielfilme erwähnt, in denen auf Albert Einstein Bezug genommen wird, u. a. in Zurück in die Zukunft, I.Q..

5 Einsteins Einstellung Einstein bestand darauf in Amerika politisch wie alle anderen Bürger behandelt zu werden. Seine Einstellung zum Krieg war eindeutig. Er lehnte jegliche Art von Krieg oder alles Militärische ab. Einstein war sehr wandlungsfähig in Sachen Politik gab er seine deutsche Staatsbürgerschaft ab und 5 Jahre später 1901 wurde er Schweizer Staatsbürger.

6 ARD Morgenmagazin ARD Morgenmagazin Das Morgenmagazin beim ARD strahlte vom jeden Morgen einen Beitrag zum Einstein-Jahr 2005 aus. Auf der Internetseite werden diese Beiträge noch einmal wiedergegeben. Sie sind klar gegliedert und verständlich. Einsteins Persönlichkeit Einstein wird vom Morgenmagazin als ein normaler Mensch beschrieben, der ein ganz normales Leben führt. Die Besichtigung seines damaligen Wohnsitzes bestätig dieses. Er hatte viele Freunde, die mit Wissenschaft nicht unbedingt was zu tun hatten. Einstein bleibt auf dem Boden Albert Einstein blieb trotz seiner vielen Erfolge bescheiden, und auf dem Boden auch seinem Beruf als Patentbeamter ging er trotzdem nach. Ihm gelang es trotz Familie, räumlicher Enge und Beruf Wissenschaft und Weltbild völlig neu zu definieren. Albert Einsteins Rolle als politischer Mensch wird im ARD Morgenmagazin nicht beschrieben

7 Metropolis Metropolis Allgemein gesehen gibt ARTE auf der Internetseite sehr wenig Information über den Beitrag der Fernsehsendung Metropolis wieder. Einsteins Persönlichkeit Albert Einstein wird als ein Popstar der Wissenschaft dargestellt. Metropolis beschreibt ihn als ein spaßigen Wissenschaftler, der trotzdem seine Arbeiten gerne und fleißig erledigt. Seine drei wissenschaftlichen Studien bezeichnet er selbst als Freizeitarbeiten.

8 Der Junge unbekannte Patentbeamte Der junge unbekannte Patentbeamte wird sehr populär und berühmt dargestellt. Metropolis berichtet Er ist heute noch einer der wichtigsten und bekanntesten Wissenschaftler, das hat er seinem Ergeiz und hart erarbeiteten Ruhm zu verdanken. Er hatte einfach sein Ziel vor den Augen.

9 Kölner Stadt Anzeiger Kölner Stadt Anzeiger In einem Interview des Kölner Stadt Anzeigers mit Gerd Weiberg gibt Weiberg Informationen über das Einstein-Jahr und erzählt auch einiges über Einstein. Das Interview ergibt Im Interview berichtet Weiberg, Einstein sei nicht wegen seinen bahnbrechenden Arbeiten populär, sondern wegen seiner Art, wie er als Person agiert habe: Er war nonkonformistisch, witzig, hat sich zu vielen Dingen geäußert. Als er gefragt wurde, ob so ein ganzes Einstein-Jahr gefallen würde, sagt er: Ich hoffe schon. Würde man ihn zu sehr auf den Thron stellen, gefiele es ihm sicher nicht. Dies zeigt, dass Einstein bescheiden war. Außerdem erzählt er noch, wie sehr beliebt Einstein war.

10 An welche Zielgruppen richten sich die jeweiligen Medien? An welche Zielgruppen richten sich die jeweiligen Medien? Ist die Darstellung für Schüler/innen der Klasse 9 verständlich? Ist die Darstellung für Schüler/innen der Klasse 9 verständlich?

11 Leonardo Leonardo Leonardo ist sehr verständlich. Klar gegliedert und sehr sachlich geschrieben. Zielgruppe scheinen hauptsächlich junge Leute zu sein. ARD Morgenmagazin ARD Morgenmagazin Das ARD Morgenmagazin ist spezialisiert auf ältere und erfahrenere Leute. Obwohl mehrere Fachwörter oder Fremdwörter im Text vorkommen, ist er verständlich und gut gegliedert. Zielgruppe: Erwachsene ARTE ARTE ARTE berichtet sehr knapp und schlicht, doch verständlich. Zielgruppe: Alle KStA KStA Machte ein Interview, verständlich aber doch viele fremdsprachige Wörter und Fachausdrücke. Zielgruppe: Ältere Personen und gut informierte Jugendliche.

12 Cooperation Yonatan Ben David Yonatan Ben David Marika Czapla Marika Czapla Sonya Allambeygui Sonya Allambeygui Laura Hausen Laura Hausen


Herunterladen ppt "Die Darstellung Einsteins in den Medien im Jahr 2005 Albert Einstein, geboren am 14. März 1879 in Ulm. Der 18. April 2005 ist Albert Einsteins 50. Todestag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen