Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Das Gebet für die Gemeindegründung ANDREAS FAST, WARENDORF.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Das Gebet für die Gemeindegründung ANDREAS FAST, WARENDORF."—  Präsentation transkript:

1 1 Das Gebet für die Gemeindegründung ANDREAS FAST, WARENDORF

2 2 Einführung Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte. Gott hat uns nie geboten ohne Unterlass zu singen, zu predigen, zu geben oder zu arbeiten, aber Er hat uns geboten ohne Unterlass zu beten. Betet ohne Unterlass. (1Thess 5, 17) Für die Apostel war das Gebet ihre größte Priorität.

3 3 Einführung Da riefen die Zwölf die Menge der Jünger zusammen und sprachen: Es ist nicht recht, dass wir für die Mahlzeiten sorgen und darüber das Wort Gottes vernachlässigen. Wir aber wollen ganz beim Gebet und beim Dienst des Wortes bleiben. (Apg 6, )

4 4 Das Gebet Salomos So sollen nun meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerken auf das Gebet an dieser Stätte. (2 Chron 7, 15) An einer anderen Stelle in Jesaja 56, 7; … denn mein Haus wird ein Bethaus heißen für alle Völker.

5 5 Die Worte Jesu Jesus bestätigt diesen Gedanken bei der Tempelreinigung Es steht geschrieben: (Jes 56, 7): Mein Haus soll ein Bethaus sein; ihr aber habt es zur Räuberhöhle gemacht. (Lk 19, 46)

6 6 Was bewirkt das Gebet? Das Gebet ist der Weg Gottes zur Freude für einen Christen. 23 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er's euch geben. 24 Bisher habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr nehmen, dass eure Freude vollkommen sei. (Joh 16, 24)

7 7 Was bewirkt das Gebet? Das erhörte Gebet ist ein Argument gegen Zweifel, Unglauben und Modernismus. Aber ohne Glauben ist´s unmöglich, Gott zu gefallen. Das steht in Heb 11, 6 geschrieben. Was bedeutet aber Glauben? …denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt. (Heb 11, 6)

8 8 Zitate von Betern Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf ( ) Er durfte die Erhörung seiner Gebete in wunderbarer Weise erleben. Am 13. August 1727 wurde der Geist der Liebe während der Feier des Heiligen Abendmahls ausgegossen. Bald darauf brannte das Feuer des Geistes in Herrnhut und Missionare zogen aus in alle Welt.

9 9 Zitate von Betern Martin Luther ( ) "Eines Christen Handwerk ist Beten. "Heute habe ich viel zu tun, darum muss ich viel beten."

10 10 Zitate von Betern Susannah Wesley … … war die Mutter von John Wesley, dem Gründer der Methodistenkirche. Sie hatte 19 leibliche Kinder und dennoch nahm sie sich jeden Tag um die Mittagszeit eine Stunde Zeit zum Gebet.

11 11 Zitate von Betern John Wesley "Das wichtigste im Leben ist das Gebet. Wenn ich das Gebet auch nur einen Tag vernachlässige, verliere ich einen großen Teil meines Glaubensfeuers."

12 12 Zitate von Betern Ludwig Hofacker ( ) "Beten für die Gemeinde ist die Hauptsache. Was nützt alles eigenmächtige weiden? Ohne eifriges Gebet für seine Gemeinde wird auch keine Liebe im Herzen des Seelsorgers wachsen können; und ohne Liebe kann der Mensch nichts wirken."

13 13 Zitate von Betern Samuel Hebich ( ) Das Geheimnis seiner missionarischen Erfolge war seine unablässige Fürbitte. Bevor er etwas unternahm, hat er zunächst oft stundenlang gebetet. Und dann hat Gott ihn, den Ungebildeten, als Werkzeug der Erweckung unter englischen Offizieren gebraucht.

14 14 Zitate von Betern David Livingstone ( ) Er war im Innern Afrikas mit seinen eingeborenen Begleitern unterwegs. Eines Morgens packten die Träger das Gepäck und brachen die Zelte ab. Nur das Zelt Livingstones stand noch. Sie störten ihn nicht, weil sie wussten: Am Morgen betet er. Da spricht er mit seinem Gott. Aber dieses Mal dauerte es lange.

15 15 Zitate von Betern David Livingstone ( ) Er lag immer noch auf den Knien. Bis zum Mittag warteten sie noch… Da lag er noch auf den Knien, aber sein Herz stand bereits still. Dieser große Mann war auf den Knien, betend gestorben, heimgegangen zu seinem Herrn!

16 16 Zitate von Betern Charles H. Spurgeon ( ) "Das Gebet ist unser wichtigster Gehilfe, solange die Predigt noch auf dem Amboss ist. Gebetslose Predigten weisen sich als Stroh und Stoppeln aus. Wir sollten nicht nur, nein wir müssen beten. Das Geheimnis all unseres Erfolges im Predigtdienst liegt im Beten."

17 17 Zitate von Betern Georg Müller ( ) In seinen Tagebüchern hat man die Berichte von rund Gebetserhörungen gefunden. Durch sein Leben im Gebet und im Glauben wurde er Ungezählten zum Segen.

18 18 Was bewirkt das Gebet? 1.Gebet öffnet uns den Zugang ins Himmelreich – Der Zugang ins Reich Gottes geschieht nur durchs Gebet. Gebet ist eine Tür, durch die der Betende ins Himmelreich kommt. Lk 9, 28-35; – Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. (Mt. 6,33)

19 19 Was bewirkt das Gebet? 2.Der Zweck oder Bestimmung des Gebets ist nicht in erster Linie etwas von Gott zu bekommen, sondern Ihm zu begegnen. Lk 9, – Das Gebet ist ein Gespräch, aber auch eine Begegnung gleichzeitig mit Gott. Das Gebet ist nicht nur dafür da, dass man bittet, sondern dass man spricht. – Mein Herz hält dir vor dein Wort: Ihr sollt mein Antlitz suchen. Darum suche ich auch, Herr, dein Antlitz. (Ps. 27,8)

20 20 Was bewirkt das Gebet? 3.Das Gebet soll in erster Linie nicht die Umgebung, sondern uns selber verändern. – Wenn du aufrichtig betest, bleibst du nicht wie du vorher warst. Das aufrichtige Gebet wird dich als Person verändern. – Und als er betete, wurde das Aussehen seines Angesichts anders….

21 21 Was bewirkt das Gebet? 4.Das Gebet offenbart Geheimnisse Gottes – Sie erschienen verklärt und redeten von seinem Ende, das er in Jerusalem erfüllen sollte. – Simeon …und dieser Mann war fromm und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war mit ihm. (Luk. 2, 25) – Die anderen hatten keine Offenbarung und haben ihn gekreuzigt.

22 22 Hindernisse beim Gebet 1.Kein Frieden im Herzen – Darum: wenn du deine Gabe auf dem Altar opferst und dort kommt dir in den Sinn, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, so lass dort vor dem Alter deine Gabe und geh zuerst hin und versöhne dich mit deinem Bruder und dann komm und opfere deine Gabe. (Mt 5, )

23 23 Hindernisse beim Gebet 2.Falsche Absicht, Motiv – Ihr bittet und empfangt nichts, weil ihr in übler Absicht bittet, nämlich damit ihr´s für eure Gelüste vergeuden könnt. Ihr Abtrünnigen, wißt ihr nicht, dass Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist? Wer der Welt Freund sein will, der wird Gottes Feind sein. (Jak 4,3-4)

24 24 Hindernisse beim Gebet 3.Zweifel Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht; denn wer zweifelt, der gleicht einer Meereswoge, die vom Winde getrieben und bewegt wird. Ein solcher Mensch denke nicht, dass er etwas von dem Herrn empfangen werde. Ein Zweifler ist unbeständig auf allen seinen Wegen. (Jak 1, 6-8)

25 25 Hindernisse beim Gebet 4.Sünde im Leben – Siehe, des Herrn Arm ist nicht zu kurz, dass er nicht helfen könnte, und seine Ohren sind nicht hart geworden, so dass er nicht hören könnte, sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass ihr nicht gehört werdet. (Jes 59, 1. 2)

26 26 Hindernisse beim Gebet 5.Missachtung der Gebote – Wer sein Ohr abwendet, um die Weisung nicht zu hören, dessen Gebet ist ein Gräuel. (Spr 28, 9) 6.Plappern unnötiger Worte – Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen. (Mt 6, 7)

27 27 Hindernisse beim Gebet 7.Unbeständig Der bittende Freund (Lk 11, 5-10) 5 Und er sprach zu ihnen: Wenn jemand unter euch einen Freund hat und ginge zu ihm um Mitternacht und spräche zu ihm: Lieber Freund, leih mir drei Brote; 6 denn mein Freund ist zu mir gekommen auf der Reise, und ich habe nichts, was ich ihm vorsetzen kann, 7 und der drinnen würde antworten und sprechen: Mach mir keine Unruhe! Die Tür ist schon zugeschlossen und meine Kinder und ich liegen schon zu Bett; ich kann nicht aufstehen und dir etwas geben. 8 Ich sage euch: Und wenn er schon nicht aufsteht und ihm etwas gibt, weil er sein Freund ist, dann wird er doch wegen seines unverschämten Drängens aufstehen und ihm geben, so viel er bedarf. 9 Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. 10 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.


Herunterladen ppt "1 Das Gebet für die Gemeindegründung ANDREAS FAST, WARENDORF."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen