Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Katholische-kirche-wismar.de. Der Begriff Evangelium kommt aus dem Griechischen und bedeutet gute Nachricht oder frohe Botschaft. Griechischen Mit den.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Katholische-kirche-wismar.de. Der Begriff Evangelium kommt aus dem Griechischen und bedeutet gute Nachricht oder frohe Botschaft. Griechischen Mit den."—  Präsentation transkript:

1 katholische-kirche-wismar.de

2 Der Begriff Evangelium kommt aus dem Griechischen und bedeutet gute Nachricht oder frohe Botschaft. Griechischen Mit den Evangelien sind meistens die vier Evangelien nach Matthäus, Markus, Lukas, und Johannes im Neuen Testament der christlichen Bibel gemeint.MatthäusMarkusLukasJohannesNeuen Testament christlichen Bibel Die Verfasser werden auch als die Evangelisten bezeichnet. Evangelisten

3 Matthäus war einer der Apostel, er hieß ursprünglich Levi. Die ersten drei Evangelien erwähnen, dass er Zöllner in der antiken Hafenstadt Kafarnaum war.Kafarnaum Aus seinem Beruf als Zöllner kann man schließen, dass Matthäus über eine gewisse Bildung verfügt haben muss. Er war also einer, von den Juden verachteter Steuereintreiber. Weil er im Dienst der römischen Besatzungsmacht stand. gemaelde-webkatalog.de

4 shop.bppublic.de schulserver.hessen.de

5 Das Evangelium, das seinen Namen trägt, berichtet, wie Jesus ihn vom Zolltisch weg berief und mit ihm aß (Matthäusevangelium 9, 9).Jesus Matthäus wurde einer von Jesus 12 Aposteln. Matthäus gilt in der Tradition als der Verfasser des ersten Evangeliums. Der Überlieferung nach zog er nach Abschluss dieser Arbeit im Jahr 42 nach Parthien, um das Evangelium zu verkünden.Parthien zeno.org

6 Nach anderer Überlieferung ging er in ein Land der Menschenfresser, genannt Äthiopien, das ebenfalls in Mesopotamien lag. Dort überwand er die Drachen der Zauberer, erweckte den Sohn des Königs Egippus zum Leben und heilte dessen Tochter Ephigenia vom Aussatz; daraufhin wurde ihm eine Kirche erbaut und die Königstochter trat ins Kloster ein. Der Bruder des Königs aber begehrte nach dessen Tod Ephigenia zur Ehe - Matthäus erklärte ihm vor allem Volk, dass sie die Braut eines höheren Königs sei, worauf der Wütende Matthäus am Altar von rückwärts mit dem Schwert durchbohren ließ.

7 Andere Überlieferungen wissen um einen friedlichen Tod, die Steinigung oder den Tod im Feuer.

8 Mensch oder Engel, denn er schilderte in seinem Evangelium das menschliche Sein Christi Christi Darstellung des Evangelisten Matthäus im Book of Lindisfarne (London, British Library, Ms. Cotton Nero D. IV.), insulare Buchmalerei, Book of Lindisfarneinsulare Buchmalerei

9 Patron von SalernoSalerno der Bankangestellten, Finanz-, Steuer- und Zollbeamten Wechsler und Buchhalter gegen Trunksucht

10 Markus war ein zum Christentum bekehrter Jude. Er wurde als Levit Johannes Markus geboren und war der Sohn einer Maria, in deren Haus die frühen Christen während der Zeit der Christenverfolgung ihre Treffen abhielten (Apostelgeschichte 12, 12) und wo nach der Überlieferung auch das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern stattfand. Jesu katholisch-informiert.ch

11 Markus wurde wahrscheinlich unter dem Einfluss von Petrus zum Christentum bekehrt und wirkte von da an als dessen Dolmetscher.Petrus Er zog zusammen mit seinem Vetter Barnabas und Paulus von Jerusalem auf deren erster Reise wohl im Jahr 44 nach Antiochia in Pisidien.BarnabasPaulusJerusalemAntiochia Er begleitete dann Barnabas um 50 auf dessen Reise nach Zypern, Paulus jedoch weigerte sich, ihn auf weitere Missionsreisen mitzunehmen.

12 Während Paulus' erster Gefangenschaft um 60 in Rom traf Markus, der sich auf eine Reise nach Kleinasien vorbereitete, wieder mit Paulus zusammen und sie versöhnten sich wieder.Paulus'Rom Nach der Legende veranlasste Paulus ihn, sein Evangelium zu schreiben, und schickte ihn zunächst nach Aquileia, anschließend nach Alexandria, um das Evangelium zu verkünden.AquileiaAlexandria gemeinden.erzbistum-koeln.de

13 Er zog der Überlieferung nach um 65 nach Alexandria und gründete dort die Koptische Kirche; als Bischof von Alexandria überfielen ihn demnach christenfeindlich gesinnte Einwohner am Altar und schleiften ihn mit einem Strick um den Hals im Jahr 68 zu Tode. Ein Unwetter hinderte die Mörder, ihn zu verbrennen; sein Leichnam blieb unberührt liegen, bis Christen ihn bestatten konnten. AlexandriaKoptische Kirche

14 pfarrestadlau.at

15 Er wird schreibend mit geflügeltem Löwe dargestellt. Der Löwe betont die Kraft der Auferstehung und Todesüberwindung. www2.blutenburg.de kopten.at

16 Patron von Venedig und der Insel ReichenauVenedigReichenau der Bauarbeiter, Maurer, Glaser, Korbmacher, Notare und Schreiber gegen Unwetter, Blitz, Hagel, Krätze, Qualen und unbußfertigen oder jähen Tod für gutes Wetter und gute Ernte koptisch.wordpress.com

17 Lukas stammte vermutlich aus Antiochia, war Heidenchrist, von Beruf Arzt. Über seine Bekehrung zum Christentum ist nichts überliefert. Lukas schloss sich in Troas - heute Ruinen bei Dalyan - Paulus an und begleitete diesen als Gefährte und treuer Freund auf dessen zweiter und dritter Reise, auf der Romreise und während der Gefangenschaft in Rom.TroasPaulusRom de.wikipedia.org

18 Dieser Lukas gilt traditionell als Verfasser des gleichnamigen Evangeliums und als Autor der Apostelgeschichte. Die Entstehungszeit dieses Evangeliums liegt zwischen 70 und 80 Jahren nach Christus. Wichtig war Lukas die Betonung von gerechten sozialen Beziehungen, insbesondere zwischen Armen und Reichen, das Bemühen um die Sünder und Geächteten der Gesellschaft sowie Jesu Wohlwollen gegenüber den Frauen. pfarre-michelhausen.at univie.ac.at

19 Legenden lassen Lukas einen Martertod erleiden, demnach wurde er an einem Olivenbaum gekreuzigt. Hieronymus berichtet, dass er mit 84 Jahren in Bithynien sein Leben friedlich vollendet haben soll.HieronymusBithynien eremita.de

20 Stier, denn Lukas deutet am innigsten auf den Opfertod Christi hin MarienbildMarien ( wegen der Schilderung der Maria in den ersten Kapiteln seines Evangeliums gilt Lukas als Marienverehrer, ist Maler des ersten Madonnenbildes und wird oft als Maler von Marienbildern dargestellt)Maria emsdettnach späteren Legenden enervolkszeitung.de

21 Patron von Bologna, Padua und ReutlingenBolognaPaduaReutlingen der Ärzte, Chirurgen, Kranken, Künstler, Goldschmiede, Glasmaler, Bildhauer, Sticker, Buchbinder, Notare und Metzger der christlichen Kunst des Viehs und des Wetter yasp.ch

22 Johannes war der Sohn des Zebedäus und der Salome, Bruder von Jakobus dem älteren, von Beruf Fischer mit einem energischen, ja aufbrausenden Charakter, der ihm den Beinamen Donnersohn einbrachte. SalomeJakobus dem älteren Vor seiner Berufung zum Apostel war er Anhänger Johannes des Täufers.Johannes des Täufers Johannes wurde dann Jesu Lieblingsjünger.Jesu heiligenlexikon.de

23 Ausführlich erzählt die Legenda Aurea von Johannes' Wirksamkeit in Kleinasien, wo er im Artemis-Tempel in Ephesus nicht opfern wollte. Aristodemus, der Oberpriester des Tempels, wollte nach Unruhen - die Goldschmiede fürchteten Verluste beim Verkauf ihrer Diana- Amulette - Johannes veranlassen, doch zu opfern, andernfalls müsse er das Gift zu trinken, an dem zwei Verbrecher vor seinen Augen schon gestorben waren. Johannes schlug das Kreuz über dem Kelch, das Gift entwich als Schlange, er trank ohne zu sterben, warf seinen Mantel auf die Verbrecher und diese erwachten zum Leben, worauf Aristodemus sich bekehrte.Legenda AureaEphesus

24 sagen.at flickriver.com Stefan Lochner

25 Johannes wurde dann doch noch ergriffen und nach Rom gebracht. An der Porta Latina soll er das Martyrium im Ölkessel erlitten haben, aber das Öl verwandelte sich in ein erfrischendes Bad, er entstieg unversehrt und wurde auf die Insel Patmos verbannt, wo er demnach das Buch der Offenbarung schrieb. RomPorta LatinaPatmos Nach dem Tod Domitians konnte er nach Ephesus, zurückkehren, wo er mit großen Ehren empfangen wurde und sein Evangelium schrieb.Ephesus Er erweckte die ihm entgegen getragene, soeben verstorbenen == Drusiana. Nach seiner letzten Predigt stieg Johannes vor aller Augen in das neben dem Altar vorbereitete Grab und starb in großer Lichterscheinung.

26 Adler ( wegen seiner hohen Theologie) Kelch mit Schlange Ölkessel projekt-genesis.info de.wikipedia.org oceansbridge.com

27 Patron der Bildhauer, Maler, Buchdrucker, Papierfabrikanten, Papiermacher, Buchbinder, Buchhändler, Schriftsteller, Schreiber, Beamten, Notare, Theologen, Winzer, Metzger, Sattler, Glaser, Spiegelmacher, Graveure, Kerzenzieher und Korbmacher der Freundschaft bei Brandwunden für gute Ernte gegen Hagel, Vergiftungen, Brandwunden, Fußleiden und Epilepsie kathpedia.com


Herunterladen ppt "Katholische-kirche-wismar.de. Der Begriff Evangelium kommt aus dem Griechischen und bedeutet gute Nachricht oder frohe Botschaft. Griechischen Mit den."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen