Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DIGITAL Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien Technologieforschung zum Schutz kritischer Infrastruktur Auftaktveranstaltung KIRAS Innovationsplattformen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DIGITAL Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien Technologieforschung zum Schutz kritischer Infrastruktur Auftaktveranstaltung KIRAS Innovationsplattformen."—  Präsentation transkript:

1 DIGITAL Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien Technologieforschung zum Schutz kritischer Infrastruktur Auftaktveranstaltung KIRAS Innovationsplattformen DI Christian Derler Wien, 19. Oktober 2011

2 2 Überblick Schutz kritischer Infrastruktur - Streifzug durch Methoden, Technologiestudien und Lösungen Zielgruppen: Für wen kritisch? Technologien überspannen Märkte?

3 3 DIGITAL Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien JOANNEUM RESEARCH MATERIALS HEALTH RESOURCES POLICIES DIGITAL – Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien Fernerkundung und Geoinformation Bildanalyse und Messsysteme Weltraumtechnik und Akustik Audiovisuelle Medien Intelligente Informationssysteme Business Development Sicherheitsforschung Kontakt: Christian Derler

4 4 Definition Technologische Ansätze (Auswahl) Video Akustik Seismik Multimodal Datenanalyse Software-Architekturen Am Boden Aus der Luft In Informationsnetzen Kritische Infrastrukturen Energie Gesundheitswesen Lebensmittel Wasser Verkehr und Transport Gefährliche Güter Kommunikation und Information Verwaltung, Justiz Finanzwesen Wissenschaft Was ist für wen kritisch? Was ist der Markt?

5 5 Kamera Topologie Einzelne KamerabereichePan-Tilt-Zoom, Überlappende Kamera- Ansichten, Verteilte Kameras Einzelkameras Aspekte der Videoüberwachung

6 6 Zielobjekt Objektdetails Gruppen/Mengen Einzelobjekte Aspekte der Videoüberwachung

7 7 Auswertungsmöglichkeit Forensische Analyse Prognose Echtzeitanalyse Aspekte der Videoüberwachung

8 8 Einsatzbereich konkret/fokussiert allgemein/unbestimmt Aspekte der Videoüberwachung

9 9 Technologiereife In Betrieb/Produkte Technologiestudie Forschung Prototyp Aspekte der Videoüberwachung

10 10 WISSENSCHAFT INDUSTRIE BEDARFSTRÄGER viasense Parkplatz Monitoring Erkennung ungewöhnlicher Ereignisse Aspekte der Videoüberwachung

11 11 Erkennung ungewöhnlicher Ereignisse Überwachungszentralen mit Videowänden Gleichzeitige Beobachtung zahlreicher Monitore Relevante Information geht verloren System zur Erkennung ungewöhnlicher Ereignisse Videoinhalte sind ungewöhnlich wenn sie nie oder nur selten vorkommen Ungewöhnliches bedarf Aufmerksamkeit (möglicherweise sicherheitskritisch) Aufmerksamkeit des Wachpersonals auf bestimmte Kameras lenken Zusammenfassung von großen voraufgezeichneten Videodatenbanken Einsatzbereich auch bei belebten Szenen

12 12 Erkennung ungewöhnlicher Ereignisse

13 13 Erkennung ungewöhnlicher Ereignisse

14 14 Mobile Einsatzzentrale LOS-Datenübertragung Flugplattform für Rapid Mapping Aufgaben in Katastrophensituationen Sensorik, Kamerasteuerung,Datenaufzeichnung Datenverwaltung,Datenprozessierung,Visualisierung DA42 MPP Echtzeitnahe Datenakquisition

15 15 Rapid Mapping

16 16 Befliegung Köflach Hochwasser 24. August 2009 Datenaufnahme für überflutete Bereiche Echtzeitnahe Datenübertragung in Einsatzzentrale Graz Orthobild-Erstellung: verfügbar innerhalb von 1-2 Minuten nach Datenaufnahme VermurungenVermurungen Desaster Monitoring

17 17 Monitoring-Systeme morgen Betrachtung verschiedener Sensoren z.B. Mikrofon, Geophon, Radar, Infrarot … Erschließung komplementärer Informationsquellen Fusion der einzelnen Ergebnisse Erhöhung der Stabilität & Zuverlässigkeit der Systeme Verringerung der Fehlalarme Detektion auch bei Sichtbehinderung

18 18 Überwachung sicherheitskritischer Infrastruktur z.B. Industrieanlagen, Betriebsgelände, Lagerflächen, Militärische Bereiche, etc. Möglichkeiten: Video- & Thermalkamera - Videobilder Mikrofone – Luftschall Geophone – Vibrationen Lichtwellenleiter – Vibrationen

19 19 Überwachung sicherheitskritischer Infrastruktur Max. Länge Lichtwellenleiter: 40 km nur 1 Sensor! Analyse: nur 1 Kanal! Auflösung: 10 m

20 20 Überwachung sicherheitskritischer Infrastruktur

21 21 TRIDEC Collaborative, Complex and Critical Decision-Support in Evolving Crises Kollaborative Infrastruktur interoperabler IT-Services zum effektiven Management dynamisch wachsender, sehr großer Datenmengen zur gleichzeitigen Unterstützung mehrerer Entscheidungsträger Krisenmanagement bei Naturkatastrophen (Tsunami) Industrielle Bohrungen (Erdöl/Erdgas/Geothermie) Fotos: GFZ

22 22 Thema: Social Media Mining in der Sicherheitsforschung

23 23 Thema: Social Media Mining in der Sicherheitsforschung

24 24 Thema: Social Media Mining in der Sicherheitsforschung

25 25 viasense- Parkplatz Monitoring Automatische Erkennung von Dauer- und Falschparkern (blockieren Kurzparkplätze, Kundenparkplätze, Feuerwehr- und Grundstückszufahrten) Rund-um-die-Uhr Überwachung und Abschreckung gegen Vandalismus Geschäfte, Banken und Tankstellen im Stadtbereich in hochfrequentierten (Kurz-) Parkzonen

26 26 Akustische Sprayer-Detektion

27 27 Sensorik State of the art, Kosten Sensorik Körperschall-Aufnehmer Kosten: ca. 5,- bis 100,- Frequenzbereich: bis ca Hz Mikrofon Kosten: ca. 1,- bis 150,- Frequenzbereich: 10 Hz bis 20 kHz Geophon Kosten: ca. 20,- bis 150,- Frequenzbereich: bis ca. 50 Hz

28 28 Vandalismus Akustische Detektion

29 29 Vandalismus Audiovisuelle Detektion

30 30 Audiovisuelle Sensorik für Ambient Assisted Living Ambient Assisted Living umgebungsunterstütztes Leben Selbstbestimmtes Altern in gewohnter Umgebung Vibroakustische Ganganalyse Automatische Analyse des Ganges und der Bewegungsmuster älterer Menschen im Wohnumfeld Kinect4AAL Günstige berührungslose Sensorik für die Unterstützung der täglichen Aktivitäten

31 31 Geschwindigkeits- und Abstandsschätzung von Fahrzeugen (Objekten) Statistische Datenerfassung zur Einschätzung von Gefahrenpotential, Verkehrsbelastung

32 32 Akustisches Tunnelmonitoring Analyse der Geräusche Automatisches Erkennen von Störfällen Erhöhung der Tunnelsicherheit Weltweit erste Installation: Tunnel Kirchdorf, S35 Alle Ereignisse bisher zuerst gemeldet!

33 33 Zur Diskussion Was ist für wen kritisch? Technologien überspannen Märkte? Spezifisches Anwendungswissen vs. Technologiekompetenz

34 34 DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH Steyrergasse 17, A-8010 Graz, AUSTRIA Web: Christian Derler Kontakt: Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "DIGITAL Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien Technologieforschung zum Schutz kritischer Infrastruktur Auftaktveranstaltung KIRAS Innovationsplattformen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen