Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Freunde in die Gemeinde mitbringen…

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Freunde in die Gemeinde mitbringen…"—  Präsentation transkript:

1 Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Freunde in die Gemeinde mitbringen…

2 1. Das Spannungsfeld Das Spannungsfeld

3 Probleme, die wir befürchten… Für Jugendliche wenig attraktiver (= langweiliger) Ablauf: Für Jugendliche wenig attraktiver (= langweiliger) Ablauf: - Lieder - lange Pausen - zusammenhanglose Bibelstellen - zusammenhanglose Bibelstellen - kanaanäisches Vokabular Dass es der mitgebrachten Person nicht gefällt Dass es der mitgebrachten Person nicht gefällt Unpassende Predigten Unpassende Predigten Kleiderordnung wirkt abschreckend Kleiderordnung wirkt abschreckend

4 Mögliche Reaktionen: Wir bringen lieber niemand mit Wir bringen lieber niemand mit bzw. nie wieder bzw. nie wieder Wir bekommen Gemeindefrust Wir bekommen Gemeindefrust Wir wünschen uns Veränderungen, die nicht erfolgen Wir wünschen uns Veränderungen, die nicht erfolgen Äußerlichkeiten werden uns wichtiger als Inhalte Äußerlichkeiten werden uns wichtiger als Inhalte

5 Mögliche Folgen: unsere evangelistischen Bemühungen verkrampfen oder erliegen. unsere evangelistischen Bemühungen verkrampfen oder erliegen. wir führen Doppelleben… wir führen Doppelleben… Trennung von geistlichem (heimlich) und weltlichem Leben (öffentlich) Trennung von geistlichem (heimlich) und weltlichem Leben (öffentlich)

6 Frage: Gemeindeleben interessant – …auch für uns ???

7 Grundsätzlich: Gemeindestunden sind für Gläubige! Gemeindestunden sind für Gläubige! Außenstehende könnten ehrlicherweise Außenstehende könnten ehrlicherweise - weder die meisten Lieder singen - noch den HERRN anbeten -noch von IHM Speise bekommen, solange sie nicht sein Eigentum sind!

8 Daher Versammlungsstunden an den Geschmack und die Bedürfnisse von Ungläubigen anzupassen ist gefährlich Versammlungsstunden an den Geschmack und die Bedürfnisse von Ungläubigen anzupassen ist gefährlich Geht oft auf Kosten der vollen Evangeliumsbotschaft Geht oft auf Kosten der vollen Evangeliumsbotschaft Geht oft auf Kosten der Inhalte der Predigt, die an sich an Gläubige gerichtet ist. Geht oft auf Kosten der Inhalte der Predigt, die an sich an Gläubige gerichtet ist. U.U. eher andere Möglichkeiten nutzen, Ungläubige in Kontakt mit dem Evangelium zu bekommen. U.U. eher andere Möglichkeiten nutzen, Ungläubige in Kontakt mit dem Evangelium zu bekommen.

9 Andererseits… Ihr habt Freunde/Bekannte, die nicht gläubig sind Ihr habt Freunde/Bekannte, die nicht gläubig sind Ihr sprecht mit ihnen über den Glauben Ihr sprecht mit ihnen über den Glauben Ihr geht gerne in die Gemeinde Ihr geht gerne in die Gemeinde Ihr möchtet, dass Eure Freunde an diesem Leben teilhaben und dass sie Christen werden Ihr möchtet, dass Eure Freunde an diesem Leben teilhaben und dass sie Christen werden

10 2. Biblische Aussagen, deren Anwendungen die Gemeinde attraktiv machen Biblische Aussagen, deren Anwendungen die Gemeinde attraktiv machen

11 Gottes wirksame Kraft in der Verkündigung: … Wenn aber alle weissagen, und irgendein Ungläubiger oder Unkundiger kommt herein, so wird er von allen überführt, von allen beurteilt; das Verborgene seines Herzens wird offenbar, und so, auf sein Angesicht fallend, wird er Gott anbeten und verkündigen, dass Gott wirklich unter euch ist. 1. Kor 14,24.25

12 Der Umgang miteinander: Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebet. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebet, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebet. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. Johannes 13,34.35

13 Eine evangelistische Gesinnung: Denn obwohl ich von allen frei bin, habe ich mich allen zum Sklaven gemacht, damit ich so viele wie möglich gewinne. Und ich bin den Juden geworden wie ein Jude, damit ich die Juden gewinne; denen, die unter Gesetz sind, wie unter Gesetz (obwohl ich selbst nicht unter Gesetz bin), damit ich die, die unter Gesetz sind, gewinne; denen, die ohne Gesetz sind, wie ohne Gesetz (obwohl ich nicht ohne Gesetz vor Gott bin, sondern Christus gesetzmäßig unterworfen), damit ich die, die ohne Gesetz sind, gewinne. Den Schwachen bin ich geworden wie ein Schwacher, damit ich die Schwachen gewinne. Ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise einige errette. 1.Kor

14 Zur evangelistischen Gesinnung von Paulus ( 1.Kor ) : Paulus Aussagen betreffen in erster Linie nicht Versammlungsstunden, sondern Prinzipien, die er in der evangelistischen Praxis anwendet Paulus Aussagen betreffen in erster Linie nicht Versammlungsstunden, sondern Prinzipien, die er in der evangelistischen Praxis anwendet So verletzt er die religiösen Empfindungen eines Juden nicht, indem vor seinen Augen Schweinefleisch ist So verletzt er die religiösen Empfindungen eines Juden nicht, indem vor seinen Augen Schweinefleisch ist Andererseits verlangt er nicht von einem ungläubigen Heiden, sich an Jüdische Gesetze zu halten Andererseits verlangt er nicht von einem ungläubigen Heiden, sich an Jüdische Gesetze zu halten Haben wir Lebensregeln, Traditionen etc. die für Ungläubige unnötige Hürden darstellen? Haben wir Lebensregeln, Traditionen etc. die für Ungläubige unnötige Hürden darstellen?

15 Praktische Anwendung: Thema und Wortwahl bei Verkündigung beachten Thema und Wortwahl bei Verkündigung beachten Liebe erweisen: Liebe erweisen: - Interesse an der Person - praktische Hilfeleistungen - Im Gespräch bleiben - Namen merken - Kontakt suchen, nachfragen - aber nicht aufdringlich sein Äußere Formen kritisch hinterfragen und evtl. ändern Äußere Formen kritisch hinterfragen und evtl. ändern

16 Und wenn ich das nicht kann? Mut zum Ausprobieren Mut zum Ausprobieren Praktische Hilfeleistungen sind oft besser als große Worte Praktische Hilfeleistungen sind oft besser als große Worte Bei evangelistischen Aktionen eher die praktischen Dienste übernehmen Bei evangelistischen Aktionen eher die praktischen Dienste übernehmen Beten und Andere ermutigen Beten und Andere ermutigen

17 Weitere Möglichkeiten Gästegottesdienst durchführen Gästegottesdienst durchführen Sommerfest Sommerfest Taufen Taufen Christliche Feste nutzen (Weihnachtsandacht) Christliche Feste nutzen (Weihnachtsandacht) Auf dem Gelände grillen, Sport, Spiel, Film, etc. gemeinsame Ausflüge anbieten Auf dem Gelände grillen, Sport, Spiel, Film, etc. gemeinsame Ausflüge anbieten Evangelistische Jugendstunden Evangelistische Jugendstunden

18 Deshalb… Nicht entmutigen lassen Nicht entmutigen lassen Beten!!! Beten!!! Gottvertrauen… Gottvertrauen…

19 Mt 9,37.38 Dann spricht er zu seinen Jüngern: Die Ernte zwar ist groß, die Arbeiter aber sind wenige. Bittet nun den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte aussende.


Herunterladen ppt "Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Gemeindeleben interessant - auch für Außenstehende? Freunde in die Gemeinde mitbringen…"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen