Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ich habe dieses Sommer in Wien studiert. Diese Fotos zeigen meine Erfahrungen dort.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ich habe dieses Sommer in Wien studiert. Diese Fotos zeigen meine Erfahrungen dort."—  Präsentation transkript:

1

2 Ich habe dieses Sommer in Wien studiert. Diese Fotos zeigen meine Erfahrungen dort.

3 Hier gibt mein Zimmer in mein Wohngemeinschaft und auch der Anblick draußen mein Fenster. Ich hatte einen schönen Anblick und ein große Zimmer, das ein Bett, einen Schreibtisch, einen anderen Tisch, einen Armsessel und ein Paar Kleiderschranken hatte. Meine Gast-Mutter, Stephanie, war wunderbar. Sie war sehr nett und einladend. Sie half mir oft in die ersten Tagen in Wien mit Navigation, usw.

4 Unsere erste Thema in Deutsch 201 war Musik. Etwas scheint mir lustig, dass Mozart jetzt im Wien sehr populär ist. Als Mozart belebt war, war er ein armer Mensch, der nur sehr populär nach Die Zauberflöte war. Jetzt sieht man überall Mozart.

5 Einer der Gruppe Ausflüge wir nahmen war nach dem Stift Melk im Niederösterreich.

6 Stift Melk hat eine schöne Bibliothek (die ich wünsche, dass ich hatte) und auch einen großen schönen Dom drinnen. Draußen gibt Melk einem schönem Anblick, wo man aller der Stadt sehen kann.

7 Steine der Erinnerung in Leopoldstadt, wo der Weg der Erinnerung" bleibt. Diese Steine sind Gedenken für Juden, die unter die NS-Zeit ermordet waren.

8 Einer der anderer Gruppe Ausflüge wir nahmen war nach Schneeberg, wo wir beides Schnee und Blumen gesehen haben, als wir auf dem Berg wanderten.

9 Cafés sind sehr wichtig in Wiener Kultur (vor allem im 19. Jahrhundert). In "Theorie des Café Central," vermutet Alfred Polgar, dass Kaffeehäuser sind nicht einfach für Kaffee, sondern viel mehr; er sagt, dass Kaffehäuser sind ein Lebensstil.

10 Menschen verbrachten so viel Zeit im Kaffeehäusern im 19. Jahrhundert. Es gibt eine lange Liste von Gründen ( um sich zu entspannen, um ein zweites Zuhause zu finden, um eine Zuflucht finden, um zu schreiben, usw.) und auch darüber, wie, damals waren Kaffeehäuser ein Haupt Treffpunkt von Künstlern, Musikern und Autoren. Cafés sind alle anderen und sie präsentieren sich wie so (einige sind formelle und traditionelle, aber andere sind szenig).

11 In unseres Thema über architektonisches Wien, wir haben gelernt, dass Wien drei wichtig Typen hat: Barock, Jugendstil (und damit Otto Wagner, einem berühmten Wiener Architekten) und die Architektur von Hundertwasser, ein weiterer bekannter ( und exzentrisch) Wiener Architekten.

12 Photo source: wien.at/projekte/oesterreicher/bkuenste/hundertwasser.jpg Hundertwasser war nicht nur ein Architekt, sondern auch ein Künstler und er war in viele Arten ein Philosoph. Ein Zitat von ihm mir sehr gut gefallen, war dies: Eine Kirche soll schön sein, man soll gerne hineingehen, sich in ehr geborgen fühlen. Man soll in ehr eine Brücke zu Gott, zu Natur und zur Schöpfung finden. Gott soll gerne in ein Gotthaus gehen, das die Menschen gebaut haben um ihm dort zu begegnen. Gott ist ein Schöpfer, wenn der Mensch seine Funktion als Ebenbild Gottes erfüllen will, muß er auch schöpferisch sein. Der Mensch nähert sich Gott durch Kreativität. (Hundertwasser, 1986)

13 Ein wenig von uns gingen auf eine Tour durch die Wiener UN-Gebäude (UNO). Es was sehr interessant für mich, weil ich mich für international Beziehungen interessiere. Wir sind auch in einem Zimmer für Sprachmittlern oben einem Konferenzzimmer gegangen.

14 Ein Tag reisten wir nach Bratislava in Slowakei. Es war schön aber auch sehr klein. Etwas interessant war, dass dort wir die Kirche gesehen haben, wo Maria Theresia gekrönt hat.

15 Etwas anders sehr herrlich, die wenige von uns tun haben, war der letzte Harry Potter Film zu sehen. Ich habe jetzt der Film in 4 Länder und 2 Sprache sehen.

16 Unseres letztes Thema für Deutsch 202 war künstlerisches Wien. Dieses Thema hat mir sehr gut gefallen, weil wir über Gustav Klimt gelernt haben und er ist eins meiner Lieblingskünstlern. Wir haben zum Belvedere gegangen, um Klimt und auch Egon Schiele zu sehen. Wir hatten eine mündliche Prüfung über ein Bild zu beschreiben. Ich hatte über das Bild Dame am Kamin von Klimt gewählt, weil es in so große Unterschied mit seinem anderen Werk ist.

17 Ich kann nicht glauben, dass ich sieben Woche in Wien gelebt habe. Als ich in Wien war, trafe ich mich viele schöne Menschen, ich habe ein wenige Bücher auf deutsch gelesen und ich hatte so viele Möglichkeiten, dass ich irgendwo anders nicht haben konnte. Ich bin so gesegnet, dass ich nach Wien gehen konnte, und ich vermisse Wien jeden Tag.


Herunterladen ppt "Ich habe dieses Sommer in Wien studiert. Diese Fotos zeigen meine Erfahrungen dort."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen