Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die himmlische Akademie Now, they were disputing in the Heavenly Academy thus: If the bright spot preceded the white hair, he is unclean; if the reverse,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die himmlische Akademie Now, they were disputing in the Heavenly Academy thus: If the bright spot preceded the white hair, he is unclean; if the reverse,"—  Präsentation transkript:

1 Die himmlische Akademie Now, they were disputing in the Heavenly Academy thus: If the bright spot preceded the white hair, he is unclean; if the reverse, he is clean. If [the order is] in doubt the Holy One, blessed be He, ruled, He is clean; while the entire Heavenly Academy maintained, He is unclean. Who shall decide it? said they. Rabbah b. Nahmani; for he said, I am pre-eminent in the laws of leprosy and tents. A messenger was sent for him, but the Angel of Death could not approach him, because he did not interrupt his studies [even for a moment]. In the meantime, a wind blew and caused a rustling in the bushes, when he imagined it to be a troop of soldiers. Let me die, he exclaimed, rather than be delivered into the hands of the State. As he was dying, he exclaimed, Clean, clean! when a Heavenly Voice cried out, Happy art thou, O Rabbah b. Nahmani, whose body is pure and whose soul had departed in purity! A missive fell from Heaven in Pumbeditha, [upon which was written,] Rabbah b. Nahmani has been summoned by the Heavenly Academy. (bBava Metzia 86a)

2 The Faces of God I am the Lord (Exodus 6:2)Rabbi Hanina bar Papa said: the Holy One, blessed be He, has shown to them a face of anger, a face of welcoming, a moderate face, and a laughing face. A face of angerthe Bible, because when a person teaches the Bible to his son, he has to teach him with awe. A moderate faceto the Mishna. A face of welcomingto the Talmud. A laughing face, for Aggada. The Holy One, blessed be He, said to them: despite you have seen all these appearances, I am your Lord.

3 Mehr über Makhloket Jeder Streit, der im Namen des Himmels [geführt wird], hat endlich dauernden Erfolg, aber [jeder Streit], der nicht im Namen des Himmels [geführt wird], hat endlich keinen dauernden Erfolg. Was ist ein Streit, der im Namen des Himmels [geführt wurde]? Das ist der Streit des Hillel und Schammai; und [was ist ein Streit,] der nicht im namen des Himmels [geführt wurde]? Das ist der Streit des Korah und seiner ganzen Rotte. (mAvot 5,17 = Sprüche der Väter)

4 Hillel and Shammai II R. Abba said Shmuel said: The House of Hillel and the House of Shammai disputed for three years. These said, The halakhah is according to us, and those said, The halakhah is according to us. A heavenly voice went out and said, These and these are the words of the living God. But the halakha follows the House of Hillel. And since These and these are the words of the living God, why did the House of Hillel merit that the halakhah would be in accord with them? Because they were pleasant and modest, and they would teach their words and the words of the House of Shammai. Not only that, but they would mention the words of the House of Shammai before their own words. (Babylonian Talmud, Tractate Eruvin 13b)

5 Eines Tages badete R. Johanan im Jordan; da bemerkte ihn Res Laqis und sprang ihm in den Jordan nach. Da sprach jener: Deine Kraft für die Gesetzeskunde. Dieser erwiderte: Deine Schönheit für Frauen. Jener entgegnete: Wenn du Buße tust, gebe ich dir meine Schwester, die schöner ist als ich. Da nahm er es an. Als er dann zurück wollte, um seine Kleider zu holen, vermochte er es nicht mehr. Hierauf unterrichtete er ihn in der Schrift und in der Mischna und macht ihn zu einem bedeutenden Manne. Eines Tages stritten sie im Lehrhause: Ein Schwert, ein Messer, ein Dolch, eine Lanze, eine Handsichel und eine Erntesichel werden [levitisch] verunreinigungsfähig, sobald sie vollständig fertig sind; wann sind sie vollständig fertig? R. Johanan sagte, sobald man sie im Ofen gebrannt hat, und Res Laqis sagte, sobald man sie im Wasser gehärtet hat. Da sprach jener: Ein Räuber kennt sein Räuberwerkzeug. Hierauf sprach dieser: Was nütztest du mir: dort nannte man mich Meister, hier nennt man mich ebenfalls Meister. Jener erwiderte: Ich habe dir genützt, indem ich dich unter die Fittiche der Göttlichkeit gebracht habe. Hierauf wurde R. Johanan schwach und Res Laqis erkrankte darüber.

6 Da kam seine Schwester zu ihm und weinte, indem sie sprach: Tu es meiner Kinder wegen! Dieser erwiderte: Lass nur deine Waisen, ich will sie ernähren. – Tu es meiner Witwenschaft wegen! Er erwiderte: Und deine Witwen mögen auf mich vertrauen. Hierauf verstarb R. Simon b. Laqis und R. Johanan härmte sich sehr nach ihm. Da sprachen die Jünger: Wer will zu ihm gehen, um ihn zu beruhigen? – Mag R. Eleazar b. Pedath gehen, dessen Lehren sehr scharfsinnig sind. Darauf ging er zu ihm hin und setzte sich vor ihm nieder, und bei jeder Sache, die R. Johanan vortrug, sprach er zu ihm: Es gibt eine Lehre als Stütze für dich. Da sprach er: Du willst dem Sohne Laqis gleichen? Wenn ich etwas vortrug, replizierte er gegen mich vierundzwanzig Mal, und ich duplizierte gegen ihn vierundzwanzig Mal, und so wurde dadurch die Lehre erweitert; du aber sagst immerzu, es gebe eine Lehre als Stütze für mich: weiß ich denn nicht selber, dass ich recht habe!? Hierauf ging er fort zerriss seine Gewänder und weinte, indem er rief: Wo bist du, Sohn Laqis, wo bist du Sohn Laqis! Er schrie so lange, bis er seinen Verstand verlor. Da flehten die Jünger um erbarmen, und er starb. (Babylonischer Talmud VII, Bava Metzia 84a, )

7 Hevruta (חברותא) Tradition of conducting Jewish text study in pairs; term from root חבר (friend, connection) "One who learns from one's friend a single chapter, or a single Halakah, or a single verse, or a single expression, or even a single letter, must show him honor." Pirkei Avot (Sprüche der Väter) 6,3

8 Der Ofen Akhnai: Fragen zum Hevruta What, if any, relevance does the specific halakhic issue at hand here have for the story which follows? Why are R. Eliezers proofs not accepted by the sages? What does it mean that the law is not in heaven? What competing concerns appear to be in tension in this story? What position do you think the narrator of the story takes? Why does God react as he does?

9 Ist es nicht in Himmel? 5. Mose 30,12: 1111Denn das Gebot, das ich dir heute gebiete, ist dir nicht verborgen noch zu ferne 1212noch im Himmel, daß du möchtest sagen: Wer will uns in den Himmel fahren und es uns holen, daß wir's hören und tun? 1313Es ist auch nicht jenseit des Meers, daß du möchtest sagen: Wer will uns über das Meer fahren und es uns holen, daß wir's hören und tun? 1414Denn es ist das Wort gar nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, daß du es tust. 2. Mose 23,2: 22Du sollst nicht folgen der Menge zum Bösen und nicht also verantworten vor Gericht, daß du der Menge nach vom Rechten weichest. אַחֲרֵי רַבִּים--לְהַטֹּת.

10 Halakha vs. Aggada Halakha: legal material From root: halakh הלך (to go) Aggada: non-legal, i.e. stories, interpretation From root: haged היגיד (to say, tell)


Herunterladen ppt "Die himmlische Akademie Now, they were disputing in the Heavenly Academy thus: If the bright spot preceded the white hair, he is unclean; if the reverse,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen