Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Kartoffelschutz einer neuen Generation. 2 Produktprofil Zampro ® Wirkstoff Initium ® (300 g/l) + Dimethomorph (225 g/l) FormulierungSuspensionskonzentrat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Kartoffelschutz einer neuen Generation. 2 Produktprofil Zampro ® Wirkstoff Initium ® (300 g/l) + Dimethomorph (225 g/l) FormulierungSuspensionskonzentrat."—  Präsentation transkript:

1 1 Kartoffelschutz einer neuen Generation

2 2 Produktprofil Zampro ® Wirkstoff Initium ® (300 g/l) + Dimethomorph (225 g/l) FormulierungSuspensionskonzentrat (SC) Wirkungsweiseprotektiv, kurativ WirkstoffverteilungKontaktwirkung, teilsystemisch, translaminar Aufwandmenge0,8 l/ha Zampro ® + 0,8 l/ha Dash ® E.C. Anzahl der Anwendungen 3 pro Saison im Abstand von 7-10 Tagen Wartezeit7 Tage Wirkungsspektrum Phytophthora infestans AnwendungsterminES 15 – 89 Gebindegröße10 l Zampro ® + 10 l Dash ® E.C.

3 3 Neuer, innovativer Wirkstoff gegen Kraut- und Knollenfäule

4 4 Initium ® führt zum sekundenschnellen Platzen der Zoosporen 0 s2 s 8 s 5 s 0 s 8 h 24 h 18 h Wirkung von Initium ® auf die Zoosporen von Phytophthora infestans Unbehandelte Zoospore Platzen der Zoospore nach der Anwendung mit Initium ®

5 5 Wirkung auf einzelne Entwicklungsstadien von Phytophthora infestans 0,200,25 ED 50 (ppm) 0,050,100,15 Platzen der ZoosporenPlatzen der ZoosporenPlatzen der ZoosporenPlatzen der Zoosporen Hemmung der ZoosporenkeimungHemmung der ZoosporenkeimungHemmung der ZoosporenkeimungHemmung der Zoosporenkeimung Hemmung der ZoosporenfreisetzungHemmung der ZoosporenfreisetzungHemmung der ZoosporenfreisetzungHemmung der Zoosporenfreisetzung 0,00 Hemmung der SporangienkeimungHemmung der SporangienkeimungHemmung der SporangienkeimungHemmung der Sporangienkeimung Initium ® Standard Initium ® zeigt eine hohe intrinsische Wirkung

6 6 Wirkungsweise Initium ® unterbindet die Energieversorgung und verhindert Infektionen Initium ® stört den Energiefluss der Erreger durch Hemmung der Mitochondrienatmung (Komplex III, unbekannter Bindungsort, keine QoI-Kreuzresistenz) Initium ® wirkt zoosporen- und sporangienabtötend innerhalb von Sekunden bei sehr niedrigen Konzentrationen Neue, aggressive Stämme werden ebenfalls bekämpft Initium ® bekämpft infektiöse Wachstumsstadien der Krankheitserreger

7 7 5 µm 500 µm Verteilung und Anlagerung von Initium ® auf dem Blatt Initium ® bildet stabile Wirkstoffdepots auf der Blattoberfläche

8 8 1 mm Nachverteilung von Initium ® nach 4 Tauphasen Sekundärverteilung von Initium ® unter Einfluss von Feuchtigkeit BASF-Laborversuche 2008

9 9 Biologisches Profil Initium ®... wird nicht durch Pflanzengewebe aufgenommen zeigt keine Dampfdruckwirkung bildet ein stabiles Wirkstoffdepot auf der Blattoberfläche kann unter Feuchtigkeitseinfluss auf der Blattoberfläche wiederverteilt werden besitzt eine sehr gute Regenfestigkeit

10 10 Regulatorisches Profil In vielen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Initium ® : sicher ist für Mensch und Tier sehr positive toxikologische und ökotoxikologische Eigenschaften besitzt exzellente Umwelteigenschaften bietet Initium ® besitzt ein exzellentes regulatorisches Profil

11 11 Dash ® E.C. Was ist Dash ® E.C.? Netzmittel Besteht aus: Fettsäuremethylester, Fettalkoholalkoxylat, Ölsäure Welche Vorteile bietet die Kombination von Zampro ® und Dash ® E.C.? Reduziert den pH-Wert für eine bessere Wirkstoffverfügbarkeit Optimiert die Oberflächenspannung der Spritzbrühe Verbessert das Anlagerungs- und Benetzungsverhalten der Spritzbrühe auf der Pflanzenoberfläche Minimiert den Wirkstoffabbau durch ultraviolette Strahlung Längerer Zeitraum für die Verteilung, Absorption und Aktivitätsentfaltung Wirkungssicherheit von Zampro ® wird erhöht

12 12 Sporenverbreitung Zoosporen- bildung & - freisetzung Zoosporen- verbreitung Myzelwachstum und Symptom- entwicklung Sporulation Infektion der Wirtspflanze Sporangien- keimung Wirkung auf verschiedene Entwicklungsstadien von P. infestans

13 13 VM 3 (0,2 l/ha)VM 2 (1,6 l/ha)VM 1 (0,6 l/ha)VM 4 (0,4 l/ha)Kontrolle Befallsstärke Blatt [%] Wirkungsvergleich zum Wettbewerb Gut Rupennest, Niedersachsen ( 2011) Zampro ®

14 14 VM 1 (0,6 l/ha) Acrobat Plus WG Unbehandelt VM 2 (1,6 kg/ha) VM 3 (1,6 l/ha) Wirkungsvergleich zum Wettbewerb Gut Rupennest, Niedersachsen ( 2011)

15 15 Ertrag [dt/ha] Bekämpfung von Phytophthora infestans in Kartoffeln Rupennest, Niedersachsen (2011) St ä rke [dt/ha] Dash E.C.! Coverspray gegen Alternaria: 0,25 kg/ha Signum ® Kontrolle: 312 dt/ha 56 dt/ha Stärke

16 16 Unterschiedliche Spritzintervalle Süddeutschland, Erding (2011) Spritzintervall 7 Tage Spritzintervall 14 Tage Befallsstärke Blatt [%] UnbehandeltVM (0,6 l/ha)UnbehandeltVM (0,6 l/ha) Zampro ®

17 17 Befallsstärke Blatt [%] UnbehandeltVM 2 (1,6 l/ha)VM 1 (0,6 l/ha) 7 14 Tage nach Applikation 7 Tage nach Applikation Schutz des Neuzuwachses BASF intern (2010) *ohne Dash ® E.C. Zampro ® *

18 18 Regenfestigkeit im Feld nach EuroBlight-Methode VM 3 (0,6 l/ha)VM 2 (1,6 l/ha)VM 1 (0,35 l/ha)unbehandelt Befallsstärke Blatt [%] Ohne Beregnung 40 mm 3 h später 40 mm 1 h später 20 mm 3 h später 20 mm 1 h später Standort: Böhl (2008); Sorte: Bintje, Anzahl Appl.: 4 ; Wasser: 400 l/ha; Bonitur: 14 Tage nach der letzten Behandlung *ohne Dash ® E.C. Zampro ® *

19 19 schnelle und vollständige Verteilung im Wasser 0 Sekunden 60 Sekunden 10 Sekunden 5 Sekunden Zampro ® – Das flüssige Produkt mit Initium ®

20 20 Zampro ® – Vorteile auf einen Blick Innovativer Wirkstoff Initium ® aus einer eigenen Wirkstoffklasse Hervorragende Wirkung gegen Kraut- und Knollenfäule Doppelter Schutz durch Kontakt- und teilsystemische Wirkung Flüssige Formulierung für eine optimale Handhabung Sehr gute Mischbarkeit mit anderen Produkten Schutz von wachsenden Blättern und Stängel durch sekundäre Wirkstoffverteilung Exzellente Regenfestigkeit Sehr gute Umwelteigenschaften und günstige Abstandsauflagen besitzt alle Eigenschaften eines modernen Fungizides

21 21

22 22 Einsatzmöglichkeiten Zur Erstspritzung Beseitigung von latentem Stängelbefall schnelle und heilende Wirkung hohe Sicherheit durch das Erfassen neuer, aggressiver Krautfäulerassen Während der Saison lang anhaltende, vorbeugende Wirkung Schutz vor Knollenbefall sehr gute Alternaria-Zusatzwirkung Zur Stoppspritzung antisporulierende Wirkung vermindert wirkungsvoll die Ausbreitung der Krankheit im Bestand

23 23 Produktprofil * Eigene Erfahrung, ohne Zulassung Wirkstoffe90 g/kg Dimethomorph g/kg Mancozeb FormulierungWasserdispergierbares Granulat (WG) WirkungsweiseProtektiv, kurativ, antisporulierend WirkstoffverteilungKontaktwirkung, systemisch Aufwandmenge2,0 kg/ha Anzahl der Anwendungen5 pro Saison Wartezeit14 Tage WirkungsspektrumKraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) Alternaria Dürrfleckenkrankheit*

24 24 Wirkungsspektrum Alternaria solani Phytophthora-SymptomePhytophthora-Symptome

25 25

26 26 Produktprofil Wirkstoff267 g/kg Boscalid + 67 g/kg F500 ® Formulierung Wasserdispergierbares Granulat (WG) Wirkungsweise protektiv Wirkstoffverteilung lokalsystemisch und translaminar Anzahl empfohlener Anwendungen 3 Anwendungen pro Kultur und Jahr AnwendungszeitpunktVorbeugend bei Alternaria-fördernden Befallsbedingungen Indikation Alternaria-Arten in der Kartoffel Aufwandmenge 0,25 kg/ha (BBCH 51-89) Behandlungsabstand Tage Nützlingsschonung Nicht schädigend; nicht bienengefährlich Wartezeit (F) Abstandsauflagen 5 m, keine bei verlustmindernden Geräte Gebindegröße 1 kg und 5 kg

27 27 Alternaria gewinnt weiter an Bedeutung Klimabedingungen Stressfaktoren (Dünger) Mancozeb freie Produkte Bis zu 30 % Ertragsausfall durch Alternaria.

28 28 Schlussfolgerung Alternaria-Befall hat deutlich negative Auswirkungen auf den Ertrag Zeitpunkt der ertragsrelevanten Alternaria- Epidemien schwer vorherzusagen Vorbeugende Behandlungen über die gesamte Saison versprechen den besten Erfolg und die höchste Sicherheit Nutzen Sie die positiven Ertragseffekte von Signum ® 3 x 0,25 kg/ha Signum ®

29 29 BBCH Anwendungsempfehlung Kartoffelfungizide ,25 kg/ha 2,0 kg/ha 0,8 l/ha Zampro ® + 0,8 l/ha Dash ® E.C.

30 30

31 31 Produktprofil Wirkstoff Metaflumizone 240 g/l Wirkstoffklasse Semicarbazone Neu und nicht kreuzresistent zu allen bekannten Wirkstoffen Aufwandmenge 0,25 l/ha Formulierung Suspensionskonzentrat (SC) WirkstoffaufnahmeWährend des Reifungsfraßes Wirkungsweisenicht systemisch, moderat translaminar Wirkungsmechanismus Aufnahme durch Fraß Fraßstopp Paralyse absterben Anwendungen max. 2, ab Befallsbeginn Larven (L1), nach dem Massenschlupf Bienen B 4 Temperaturabhängigkeit Wirkt auch bei höheren Temperaturen Regenfestigkeit nach 1 Stunde Gebindegröße 10 x 1 Liter

32 32 Neue Wirkstoffklasse und neuer Wirkmechanismus gegen Kartoffelkäfer Keine Kreuzresistenz zu Pyrethroiden und allen anderen bekannten Wirkstoffklassen B4 – Bienenungefährlich Erfasst Larven und Adulte Bereits nach 1 Stunde hervorragende Regenfestigkeit Wirkt auch bei höheren Temperaturen Schnell wirksam und sehr pflanzenverträglich Wartezeit (F) Alverde ® – Der ideale Baustein zum Anti-Resistenzmanagement Vorteile auf einen Blick

33 33 Alverde ® wirkt sicher gegen alle beweglichen Entwicklungsstadien des Kartoffelkäfers (Leptinotarsa decemlineata Say) L 1+2L3-4Adulte Wirkungsspektrum

34 34 dt/ha A CBBD Fraßschaden % 75 ml/ha125 ml/ha200 ml/ha250 ml/ha Bekämpfung von Pyrethroid- resistenten Kartoffelkäfern Alverde ® – bekämpft sicher Populationen mit Pyrethroid-resistenten Individuen Quelle: DLR Rheinhessen, Nieder-Olm (2006) A C BB D

35 35 Anzahl Larven L1-L4 pro m 2 0,035 kg/ha Applikation bei 29°C 0,25 l/ha Alverde ® – auch bei höheren Temperaturen einsetzbar

36 36 Produktprofil WirkstoffEsfenvalerat 50 g/l Wirkstoffklasse Pyrethroid Formulierung Emulsionskonzentrat (EC) Wirkstoffaufnahme Kontaktwirkung Wirkungsweise Nicht systemisch WirkungsspektrumBlattläuse, Blattläuse als Virusvektoren AnwendungsterminAb Befallsbeginn bzw. nach Warndienstaufruf Aufwandmenge 0,3 l/ha in l Wasser/ha gegen Virusvektoren 0,3 l/ha in l Wasser/ha gegen Blattläuse Anzahl Anwendungen max. 1 pro Saison gegen Blattläuse in Kartoffeln max. 2 pro Saison gegen Virusvektoren in Kartoffeln zur Pflanzguterzeugung (Splitting möglich) Wartezeit 14 Tage Bienen B 2 Gebindegröße 1 Liter und 5 Liter

37 37 Vorteile auf einen Blick Hervorragende Repellent-Wirkung Wirkt sofort auf alle relevanten Blattlaus-Arten in Kartoffeln über Kontaktwirkung Gute Pflanzenverträglichkeit Schnell regenfest Flüssig, problemlos mischbar, niedrige Aufwandmenge Sumicidin ® Alpha EC – das Insektizid mit hervorragender Repellent- Wirkung

38 38 Wirkt gegen alle Blattlaus- Arten in Kartoffeln

39 39 Repellent-Wirkung verschiedener Insektizide Quelle: Kartoffelbau 4/2006 – Dr. W Rieckmann / A. Wüstfeld – Eigene Darstellung Beste Repellent-Wirkung von Sumicidin ® Alpha EC bestätigt Wirkungsgrad in [%]

40 40 Visualisierung des Repellent-Effekts Läuseansammlung unterhalb der Sumicidin ® Alpha EC- Barriere Pyrethroid-Barriere mit Sumicidin ® Alpha EC

41 41 Anwendungsempfehlung Kartoffelinsektizide 2012 Alverde ® 0,25 l/ha* Kartoffelkäfer max. 2 x 0,25 l/ha Sumicidin ® Alpha EC 0,2 l/ha + Kartoffelkäfer + Blattläuse Alverde ® 0,25 l/ha *Wirkstoffwechsel beachten BASF-Insektizidkompetenz in der Kartoffel Blattläuse in Konsumkartoffeln 1 xSumicidin ® Alpha EC 0,3 l/ha *Wirkstoffwechsel beachten 2,0 kg/ha Blattläuse als Virusvektoren Sumicidin ® Alpha EC 0,3 l/ha

42 42


Herunterladen ppt "1 Kartoffelschutz einer neuen Generation. 2 Produktprofil Zampro ® Wirkstoff Initium ® (300 g/l) + Dimethomorph (225 g/l) FormulierungSuspensionskonzentrat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen