Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Community Health Assessment – Stadt Landshut.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Community Health Assessment – Stadt Landshut."—  Präsentation transkript:

1 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Community Health Assessment – Stadt Landshut Wie versorgt die Stadt Landshut ihre älteren Mitbürger mit einem (potentiellem) Hilfe- und Pflegebedarf? Alexandra Kurka-Wöbking (MSCN, dipl. Pflegewirtin) Masterarbeit an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät PHILOSOPHISCH-THEOLOGISCHE HOCHSCHULE VALLENDAR (PTHV)

2 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Forschungsanlass Belastung der Gesellschaft Mobilität im Beruf Zunahme an Einzelhaushalten Demographische Alterung Abnahme von professionellen und informellen Pflegekräften Abnahme von professionellen und informellen Pflegekräften

3 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Wie versorgt die Stadt Landshut ihre älteren Mitbürger mit einem (potentiellen) Hilfe- und Pflegebedarf? Wie versorgt die Stadt Landshut ihre älteren Mitbürger mit einem (potentiellen) Hilfe- und Pflegebedarf? Forschungsfrage

4 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Forschungsstand Seniorenbezogene sozial- und gesundheitspolitische Konzepte, Gutachten und Studien Seniorenbezogene sozial- und gesundheitspolitische Konzepte, Gutachten und Studien BundesLänderKommunen auf der Ebene des/der

5 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Forschungsstand 2008 Berichte zur Lage der älteren Generation Gutachten des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung Gesundheitsberichterstattung Studie Möglichkeiten und Grenzen selbständiger Lebensführung Grundlagen zur Pflegestrukturplanung in Rheinland-Pfalz Seniorenpolitisches Konzept Bayern Leitfaden für kommunale Seniorenpolitik in Bayern Altenhilfeplan Landshut...

6 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Themenfelder Demographische Alterung Gesundheitsstatus, Prävention und Gesundheitsförderung Wohnumfeld Mobilität Pflegebedürftigkeit und Versorgungsstruktur Soziales Netzwerk und ehrenamtliches Engagement Gesetzliche Rahmenbedingung Aktuelle Erhebung

7 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Assessment Diagnose Planung Implementierung/ Intervention EvaluationAusstieg Einstieg Methode 1 Handlungskreislauf im Community Health Nursing nach Stanhope und Lancaster (1996) in Caesar et al. 2000: 15; eigene Darstellung

8 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) in Anlehnung an Nies / Mc Ewen 2007: 74ff.; Porche 2004: 108ff.; Swanson / Nies 1997: 84ff; Caesar et al. 2000: 16ff und Brzoska et al. 2008; eigene Darstellung Methode 2 Ablauf eines Community Health Assessment Themenfeld bestimmen Forschungsfrage formulieren Community festlegen Phase 1 Thesenformulierung Datendarstellung und -analyse Dateninterpretation Phase 4 Assessment-Modell wählen Parameter festlegen Phase 2 Datensammlung Windshield Survey Shoe Leather Epidemiology Datengenerierung Phase 3 Sekundärdaten

9 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) 1.geographische Daten 2.Umweltfaktoren 3.Population 4.Infrastruktur 5.Geschichte, Kultur, Religion und Politik 6.Kommunikation – Medien 7.Gesundheitsstatistiken 8.Soziale Problemstellungen 9.Versorgungsstrukturen 1.geographische Daten 2.Umweltfaktoren 3.Population 4.Infrastruktur 5.Geschichte, Kultur, Religion und Politik 6.Kommunikation – Medien 7.Gesundheitsstatistiken 8.Soziale Problemstellungen 9.Versorgungsstrukturen Methode 3 ausgew ä hlte Parameter Referenzrahmen: Stadt Landshut Vergleichsstadt Straubing Landkreis Landshut Reg. Bez. Niederbayern Bundesland Bayern Deutschland

10 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Kreisfreie Stadt Landshut 11 Stadtteile ca Einwohner Gesamtfläche von ha seit 1839 Regierungs- hauptstadt Niederbayerns Kreisfreie Stadt Landshut 11 Stadtteile ca Einwohner Gesamtfläche von ha seit 1839 Regierungs- hauptstadt Niederbayerns

11 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Ressourcen Durch Bev ö lkerungszuwachs Pflegepotential und b ü rger- schaftliches Engagement Durch Einwohnerzahl pro m ² wohnortnahe Versorgung Gut vertr ä gliches Klima Unfallgefahr bei Ü berflutung durch Flutmulde Versorgung mit Trinkwasser gew ä hrleistet Gew ä sserqualit ä t nicht gesundheits- gef ä hrdend Versorgung im t ä glichen Bedarf fast gew ä hrleistet Gut ausgebautes Verkehrsnetz Ergebnis 1

12 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Ressourcen Foren für ältere Mitbürger Sprachrohr Seniorenbeirat Gesundheitsförderndes u. präventives Sportangebot Zentrale Leitstelle schnellere koordinierte Notfallversorgung Relativ sichere Umgebung Lebensqualität durch geringe Industrieansiedlung u. Vielzahl an Erholungsflächen Reichlich Kultur- und Freizeitangebote Ausübung der Religion in Gemeinschaft Ergebnis 2

13 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Ressourcen Angebot teilstationärer u. ambulanter Dienste Mehrere vernetzte Betreuungs- u. Beschäftigungseinrichtungen Koordination- u. Vernetzungs- potential Infomöglichkeit durch lokale Medien Reichhaltiges Angebot an Infobroschüren Verbesserter Lebensstandard medizin. Versorgungsniveau stationäre Pflegeplätze Punktuelle Beratungsangebote Ergebnis 3

14 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Fehlen von Wohnraumanalysen nicht angepasste Wohnverh ä ltnisse Wohnen im h ä uslichen Umfeld? Versorgungsengpass geringe Belegungsdichte Demographie niedriger sozialer Status bei Migranten hohe weibliche Erwerbsquote Stadtteilbezogene Unterversorgung im t ä glichen Bedarf Beeintr ä chtigung der Luftqualit ä t u. L ä rmbel ä stigung Ergebnis 4 Risiken

15 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) keine vollst ä ndige Ü bersicht ü ber amb. Pflegedienste u. teilweise mangelnde Info-Bereitschaft Demenzerkrankung Rate an Krankenhausf ä llen Eingeschr ä nkte ö ffentliche Mobilit ä t Gefahr der Zunahme von Gewalt ungleiche Info-Basis durch unkoordinierte Informationsflut Gef ä hrdung des Bev ö lkerungsniveaus stark r ü ckl ä ufige Geburtenrate mutma ß lich erh ö hte Sterberate Schlechterer Gesundheitsstatus Ergebnis 5 Risiken

16 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Zu starke Konzentration auf vollstation ä re Dauerpflege Eingeschr ä nkte Wahl im ambulanten Versorgungsbereich durch Infodefizit Insell ö sungen statt koordinierter Vernetzung Unzureichende Unterst ü tzung bei Klinikaufenthalt durch Personalabbau Anzahl Pflegebed ü rftiger Niedrige Rate an Pflegegeldempf ä nger Ergebnis 6 Risiken

17 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Pflegebedürftige im Vergleich ausgewählter Regionen Pflegestatistik zweijährlich - Stichmonat 12/2005 Deutsch- land Bayern Nieder- bayern Landkreis Landshut Kreisfreie Städte Landshut Strau- bing Anzahl Pflegebedürftige Pflegebedürftige der Pflege- dienste 22,1%21,1%20,4%11,9%21,2%13,7% Pflegebedürftige der Pflegeheime 31,8%33,3%28,7%31,3%49,7%48,0% Pflegegeld- empfänger 46,1%45,6%50,9%56,8%29,1%38,3% Statistisches Bundesamt 2007a: 4 u. 12 u. 22; Statistisches Bundesamt 2007d: 33f.; Bayeri-sches Landesamt für Statistik und Daten- verarbeitung 2008a, eigene Darstellung

18 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) RessourcenRisiken Handlungsempehlungen

19 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Implementierung eines Pflegestützpunktes Zentralste Handlungsempfehlung Überblick über alle Versorgungs- strukturen Kooperations- und Vernetzungs- potential erkennen und fördern Individuelle Beratung für Betroffene und Angehörige interdisziplinär Kein Konkurrenz- unternehmen Zugehende und Komm-Strukturen Zuarbeitende Koordinierungsstelle für bereits ortsansässige Einrichtungen quartiersbezogen Einbezug des bürgerschaftlichen Engagements träger-, einrichtungs-, und referatsübergreifende Zusammenarbeit Pflegestützpunkt kommunal verortet

20 Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können (Abraham Lincoln)


Herunterladen ppt "Alexandra Kurka-Wöbking (MScN, dipl. Pflegewirtin)Community Health Assessment Stadt Landshut (Stand 2008) Community Health Assessment – Stadt Landshut."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen