Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 1 Übersicht 1.Quelltextanalyse mit regulären Ausdrücken 2.Compilertechniken 3.Prozessanalyse 4.Dynamische Analyse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 1 Übersicht 1.Quelltextanalyse mit regulären Ausdrücken 2.Compilertechniken 3.Prozessanalyse 4.Dynamische Analyse."—  Präsentation transkript:

1 A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 1 Übersicht 1.Quelltextanalyse mit regulären Ausdrücken 2.Compilertechniken 3.Prozessanalyse 4.Dynamische Analyse 5.Datenanalyse 6.Design Pattern Erkennung 7.Analyse- und Visualisierungstechniken 1.Rigi 2.Clustering 3.Plagiatserkennung 4.Refactoring 5.Hot Spots 6.Designmetriken 7....

2 A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 2 Ziele Heute Nachtrag Design Pattern Erkennung Visualisierungstool Rigi

3 A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 3 Nachtrag Design Pattern Design Pattern Erkennung funktioniert noch nicht problemlos Design Pattern Markierung nutzen nur dem Experten Einige Design Pattern (Composite Pattern) liefern Kriterien für Clustering

4 A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 4 Rigi ist DAS Reverse Engineering Visualisierungstool Rigi scales Performante Layouts Rigi Standard Format RSF Rigi Command Language Many "Fact Extractors" Many "Fact Users"

5 A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 5 Aufgabe Rigi runterladen: –rigiedit aufrufen –vorher environment variable RIGI auf das Wurzelverzeichnis setzen Demos durchgehen Unseren Java Parser so anpassen, dass er die Symboltabelle als RSF ausgibt. RSF Datei erzeugen und in Rigi laden


Herunterladen ppt "A. Zündorf, SE Group Reverse Engineering K2 1 Übersicht 1.Quelltextanalyse mit regulären Ausdrücken 2.Compilertechniken 3.Prozessanalyse 4.Dynamische Analyse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen