Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Göttinger FunkLAN GoeMobile Chancen für den schnellen Netzzugang 1)Göttinger FunkLAN GoeMobile im Überblick 2)Einige Standorte in GoeMobile 3)Sicherheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Göttinger FunkLAN GoeMobile Chancen für den schnellen Netzzugang 1)Göttinger FunkLAN GoeMobile im Überblick 2)Einige Standorte in GoeMobile 3)Sicherheit."—  Präsentation transkript:

1 1 Göttinger FunkLAN GoeMobile Chancen für den schnellen Netzzugang 1)Göttinger FunkLAN GoeMobile im Überblick 2)Einige Standorte in GoeMobile 3)Sicherheit im Funklan (die Gefahren) 4)Sicherheitsmodell GoeMobile 4/2003 Andreas Ißleiber

2 2 Göttinger FunkLAN GoeMobile im Überblick Zahlen, Daten und Statistiken Erste Inbetriebnahme (Testbetrieb) 11/2000 Ca reale Benutzer, mögliche! Benutzer Benutzergruppen des GoeMobile Anteil [%] - Universitätsangehörige 32% - Studierende 61% - Max-Planck-Institute 4% - lokale Forschungseinrichtungen (DPZ, IWF) 2% - Gäste bei Tagungen über Kurzzeitaccounts 1% Gleichzeitig im FunkLAN angemeldete Benutzer: 180, Stand 2/2003 Zugänge schaffen auch für Fremdnutzer ohne Account (Beispiel: SUB) 3/2003, Andreas Ißleiber

3 3 GoeMobile im Überblick Eingesetzte Geräte AccessPoints von Lucent/Orinoco (mittlerweile AGERE) Seit 11/2002 sind zusätzlich moderne CISCO AP´s im Einsatz (z.Zt. 7 Systeme) - Vorteile: 802.1x, automatische Leistungsanpassung, EAP/TLS Z.Zt. sind ca. 80 AP´s in Betrieb (Ziel mind. 100) Antennen Durch den Einsatz leistungsfähiger Sektorantennen (12 dbi 120°) wird eine gute Abdeckung am Einsatzort, aber auch in größerer Entfernung bei freier Sicht, erreicht. Einige Aktivantennen im Einsatz: Erreichen hohe Empfindlichkeit. Funkkarten Die GWDG hat 180 Funkkarten an Interessierte ausgeliehen Anreiz schaffen zum Eigenerwerb von Funk-Karten 3/2003, Andreas Ißleiber

4 4 FunkBox der GWDG Wetterbeständig Anschluss von bis zu 4 Antennen Integrierter 4 Port Switch LWL-Konverter Blitzschutz

5 5 Einige Standorte in GoeMobile Ziel: Hohe Funkabdeckung in Göttingen wird erreicht durch exponierte Gebäude Primäres Ziel: Funk innerhalb der Gebäude (Hörsäle, SUB) 3/2003, Andreas Ißleiber

6 6 Engagment unserer Benutzer im GoeMobile Die Erreichbarkeit hängst stark von den verwendeten Antennen ab Nicht zuletzt der persönliche Einsatz des Benutzers verspricht guten Empfang Funk ersetzt aber im professionellen Bereich NICHT! die herkömmliche Verkabelung 3/2003, Andreas Ißleiber

7 7 Sicherheit im Funklan (die Gefahren) Ohne weitere Maßnahmen sind die Daten für Jedemann/frau im Empfangsbereich sichtbar Einfacherer Zugriff für Hacker im Funklan als im kabelgebundenen Netz ( vgl. Switches) Nicht nur Broad-/Multicasts sind überall im Funkbereich sichtbar, sondern auch die die direkte Kommunikation zwischen zwei Stationen Zugang, teilweise weit über Gebäudegrenzen hinweg. Die Reichweite ist oft schwer einzuschätzen und variabel ! Ausspähen von WLANs mit fertigen Tools ist ein Kindenspiel (war drivers) 3/2003, Andreas Ißleiber

8 8 Sicheitsmodell GoeMobile Router Internet Router/NAT Richtfunkstrecke VPN-Gateway wave03 wave02 IPSec Ethernet VLAN Funkverbindung radius1, radius2 MAC- und Benutzer- autentifikation zukünftig auch 802.1x Authentifizierung Webseite Datenbank DHCP, DNS Redundanz zum wave02 IPSec (heute) zusätzlich 802.1x 3/2003, Andreas Ißleiber Funk innerhalb der Gebäude SUB, ZHG, Campus

9 9 Mehr zum Thema FunkLAN Vorträge unter... Fragen & Diskussion ! Vielen Dank! 3/2003, Andreas Ißleiber


Herunterladen ppt "1 Göttinger FunkLAN GoeMobile Chancen für den schnellen Netzzugang 1)Göttinger FunkLAN GoeMobile im Überblick 2)Einige Standorte in GoeMobile 3)Sicherheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen