Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Messungen mit Mehrwellenlängen-Aerosol-Lidar und Windlidar während COPS Teilnehmer der Kampagne: Dietrich Althausen, Detlef Müller, Ronny Engelmann, Matthias.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Messungen mit Mehrwellenlängen-Aerosol-Lidar und Windlidar während COPS Teilnehmer der Kampagne: Dietrich Althausen, Detlef Müller, Ronny Engelmann, Matthias."—  Präsentation transkript:

1 Messungen mit Mehrwellenlängen-Aerosol-Lidar und Windlidar während COPS Teilnehmer der Kampagne: Dietrich Althausen, Detlef Müller, Ronny Engelmann, Matthias Tesche, Patric Seifert, Julia Fruntke, Christin Herold, Luise Hentschel Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Leipzig Aerosol and vertical–velocity profiling and cloud glaciation observations during COPS Antragsteller: Albert Ansmann

2 Aerosol and vertical–velocity profiling and cloud glaciation observations during COPS Antragsteller: Albert Ansmann Beitrag zu ACM und SPP 1167 (2-Jahres Periode) Aerosolcharakterisierung Bestimmung geometrischer, optischer und mikrophysikalischer Eigenschaften (z.B.: Aerosol-Partikelanzahlkonzentration) von Aerosol und Wolken Vertikalwind in der oberen Grenzschicht (bis zur Wolkenunterkante) Heterogene Eisbildung Untersuchung des Einflusses von Aerosolpartikeln und meteorologischen Bedingungen auf die Eisbildung in Wolken Mehrere Saharastaub- und Waldbrand-Aerosolfahnen beobachtet DFG Antrag

3 3 Monate gemessen, h an Messdaten Backscatter Extinction lidar-Ratio Temperature Humditiy profiling Apparatus Wind Lidar Messinstrumente (710 nm)

4 INDOEX, Malediven SAMUM I, Marokko, Mai-Jun 2006 COPS, Schwarzwald, Jun-Aug 2007 SAMUM II, Kapverde, Jan/Feb+Mai/Jun x beta 2 x sigma

5 Inversionsalgorithmus Eingabeparameter: –6 Rückstreukoeffizienten –2 Extinktionskoeffizienten Ausgabe: –Volumengrößenverteilung –Effektiver Radius –Gesamtvolumenkonzentration –Gesamtoberflächenkonzentration –Mittl. komplexer Brechungsindex –Einfachstreualbedo Inversionsalgorithmus

6 Validierung der Inversionsergebnisse mittels flugzeugetragener IN-SITU Messungen COPS: Teilweise wird nur die Größenordnung der Partikelanzahlkonzentration angegeben werden können (100 cm -3, 1000 cm -3, cm -3 ) DLR Falcon

7 Bestimmung des Aerosoltyps Aerosoltyp Lidarverhältnis (sr) Depol.(%) Maritim S 355 =S 532 (gering) <5% (gering) Städtisch S 355 >=S 532 (hoch) <5% (gering) Waldbrand S 355 =S 532 (hoch) 25-35% (hoch) 355 nm versus 532 nm

8 COPS: Einige Messbeispiele

9 PBL+CU Vertikalwind

10 P B L - Entwicklung… …und die zugehörigen Vertikalwinde Vertikalprofile von Windrichtung und -Geschwindigkeit

11 stark-konvektiver Cumulus Interessantes Ereignis

12 Heterogene Eisbildung melting layer Unkalibriertes Depol.-Verhältn. (710nm)

13 Thema 1 Thema 2 PBL heterog. Eisbildung

14 COPS: Bertha (Raman Lidar) Wasserdampf Nachtmessung, 1 min zeitl. Aufl., 60 m Höhenaufl.

15 Datenauswertung seit März Diplomandin arbeitet an der Auswertung der WiLi-Daten (PBL-Windstatistik) 1 Diplomand arbeitet an der Auswertung der Ramanlidar-Daten (Wasserdampf und Temperatur) Ab Spätsommer zusätzlich ein Postdoc zur Windauswertung

16 Vielen Dank!

17 BERTHA, Heselbach, 532nm Rückstreusignal PBL, sonniger Tag Staub

18 BERTHA, Wasserdampf Raman Lidar, Heselbach SONDE LIDAR, 20 min, 60 m GlättungLIDAR, 1 min, 240 m Glättung LIDAR 532 nm Rückstreusignal g/kg

19 Influence of Saharan dust and biomass burning smoke on cloud glaciation over the northern tropical Atlantic Ocean (Cape Verde) during SAMUM II Veröffentlicht im Februar 2008 SAMUM II: 15 Jan – 14 Feb 2008, Praia, Kapverde (15 o N, 23.5 o W) …in Vorbereitung Unsere bisherigen Arbeiten zur heterogenen Eisbildung

20 AC Eis Fallgeschwindigkeiten CI Bertha + Wili


Herunterladen ppt "Messungen mit Mehrwellenlängen-Aerosol-Lidar und Windlidar während COPS Teilnehmer der Kampagne: Dietrich Althausen, Detlef Müller, Ronny Engelmann, Matthias."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen