Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg1/12 Informationsretrieval Suche mit und nach Attributen und Merkmalen, die bedeutend für die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg1/12 Informationsretrieval Suche mit und nach Attributen und Merkmalen, die bedeutend für die."—  Präsentation transkript:

1 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg1/12 Informationsretrieval Suche mit und nach Attributen und Merkmalen, die bedeutend für die Suche nach Datensätzen sind. Ziel der Suchanfrage ist nicht der Inhalt des Suchfeldes, sondern der Inhalt der anderen Felder des Datensatzes. Suchanfrage Beispiel: 1.T1 = Oma 2.GE = m 3.NA = Britisch 4.NA = Britisch UND GE = w 5.BO > GE/verkauft Wert

2 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg2/12 Ge- schlecht Vor- name AutorGeb. Natio- nalität Titel 1Titel 2 GEVNAUBONAT1T2 mErich Käst- ner 1899deutsch Das fliegende Klassen- zimmer Emil und die Detektive wAstrid Lind- gren 1907 Schwe- disch Pippi Langstrumpf Karlson auf dem Dach insgesamt w Joanne K Row- ling 1965britisch Harry Potter 1 Harry Potter 2Titel Ver- kauft mPeter Härt- ling 1933deutschOmaBen liebt Anna mRudyardKipling1865britisch Das Dschungel- buch Kim Feldname Suchfeld Feldinhalt Datensatz

3 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg3/12 Die Suche mit und nach Attributen und Merkmalen bedeutet die Suche nach Datensätzen (in strukturierten Dateien), nach Mengen von Datensätzen, über die Inhalte von Feldern, d.h. über die Ausprägungen von Attributen und Merkmalen. In der Suchanfrage werden Feldname und Feldinhalt angegeben. Ziel der Suchanfrage ist nicht der Inhalt des Suchfeldes, sondern der Inhalt der anderen Felder des Datensatzes.

4 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg4/12 Begriffe Objekt Im weitesten Sinne alles das, was in der deutschen Sprache als Substantiv bezeichnet werden kann Attribute und Merkmale Attribute und Merkmale sind Instrumente der menschlichen Realitätswahrnehmung. Merkmale, die oberflächliche Eigenschaften beschreiben, um sie in Kategorien zu unterteilen, sind qualitative Merkmale. Merkmale, die auf weitergebildeten Wahrnehmungskonzepten basieren (z.B. Zahlenraum), sind quantitative Merkmale. Das Attributkonzept spiegelt einen zentralen Aspekt unserer Wahrnehmung wieder. Trotzdem ist der Attributsbegriff wegen seiner unscharfen Absicherung nicht ganz befriedigend und wird daher durch den Merkmalsbegriff ergänzt.

5 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg5/12 Attribut Zum Attribut gehört der Name eine Menge von Werten, die das Attribut annehmen kann Objekte, die von einem oder mehreren Attribut(en) erfasst werden, bilden eine Objektklasse. (Bsp. Die Objektklasse Räderfahrzeuge könnte durch das Attribut Zahl der Räder gemessen werden)

6 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg6/12 KürzelBegriffErläuterung DBDatenbank Strukturierter, von DBMS verwalteter Datenbestand DBMS Datenbank-Management- System Software zur Verwaltung von Datenbanken DBSDatenbanksystemDBMS plus Datenbank(en) Merkmale Jedes Objekt wird durch genaue Merkmalsausprägungen beschrieben. Zu einem Merkmal gehört der Name eine Menge von Ausprägungen mit kategorialem Charakter.

7 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg7/12 Information Retrieval Hat sich im Bereich der Online-Datenbankan als Begriff für die gezielte Suche und das Wiederfinden von Informationen eingebürgert. Ursprünglich ausgerichtet auf textbasierende Datenbanken. Für Faktendatenbanken und damit verbunden die Abfrage der Datenbank steht der Begriff Abfragesprache zur Verfügung. Trotzdem werden auch in diesem Bereich öfters die Begriffe Retrievalsprache oder Retrievalsystem für die jeweilige Abfragesprache abgeleitet. Anwendung 1 DBMS Anwendung n Datenbank …

8 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg8/12 Externe EbeneKonzeptuelle EbeneInterne Ebene Anfragen Updates OptimiererAuswertungPlattenzugriff DB-Operationen Einbettung Masken P1 Pn Data Dictionary Sichtdefinition Datendefinition Dateiorganisation …

9 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg9/12 1. Integration Die Datenintegration erfordert die einheitliche Verwaltung aller von Anwendungen benötigten Daten. Hier verbirgt sich die Möglichkeit der kontrollierten nicht- redundanten Datenhaltung des gesamten relevanten Datenbestandes. 2. Operationen Auf der Datenbank müssen Operationen möglich sein, die Datenspeicherung, Suchen und Änderungen des Datenbestandes ermöglichen. 3. Katalog Der Katalog, auch Data Dictionary genannt, ermöglicht Zugriffe auf die Datenbeschreibungen der Datenbank. 4. Benutzersichten Für unterschiedliche Anwendungen sind unterschiedliche Sichten auf den Datenbestand notwendig, sei es in der Auswahl relevanter Daten oder in einer angepassten Strukturierung des Datenbestands. Die Abbildung dieser speziellen Sichten auf den Gesamtdatenbestand muss vom System kontrolliert werden.

10 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg10/12 5. Konsistenzüberwachung Die Konsistenzüberwachung, auch als Integritätssicherung bekannt, übernimmt die Gewährleistung der Korrektheit von Datenbankinhalten und der korrekten Ausführung von Änderungen, sodass diese die Konsistenz nicht verletzen können. 6. Zugriffskontrolle Aufgabe der Zugriffskontrolle ist der Ausschluss unauthorisierter Zugriffe auf die gespeicherten Daten. Dies umfasst datenschutzrechtlich relevante Aspekte personenbezogener Informationen ebenso wie den Schutz firmenspezifischer Datenbestände vor Werksspionage. 7. Transaktionen Unter einer Transaktion versteht man eine Zusammenfassung von Datenbank- änderungen zu Funktionseinheiten, die als Ganzes ausgeführt werden sollen und deren Effekt bei Erfolg permanent in der Datenbank gespeichert werden soll.

11 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg11/12 8. Synchronisation Konkurriende Transaktionen mehrerer Benutzer müssen synchronisiert werden, um gegenseitige Beeinflussungen, etwa versehentliche Schreibkonflikte auf gemeinsam benötigten Datenbeständen, zu vermeiden. 9. Datensicherung Aufgabe der Datensicherung ist es, die Wiederherstellung von Daten etwa nach Systemfehlern zu ermöglichen.

12 Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg12/12 Dateiorganisation: Definition der Dateiorganisation und Zugriffspfade auf der internen Ebene Datendefinition: Konzeptuelle Datendefinition (konzeptuelles Schema) Sichtdefinition: Definition von Benutzersichten (externe Ebene) Masken: Entwurf von Menüs und Masken für die Benutzerinteraktion Einbettung: Einbettung von Konstrukten der Datenbanksprache in eine Programmiersprache. Anfragen/Updates: Interaktiver Zugriff auf den Datenbestand DB-Operationen: Datenbank-Operationen (Anfrage, Änderungen) Optimierer: Optimierung der Datenbankzugriffe Plattenzugriff: Plattenzugriffssteuerung Auswertung: Auswertung von Anfragen und Änderungen P1…Pn: Verschiedene Datenbank-Anwendungsprogramme Data Dictionary (oder auch Datenwörterbuch): Zentraler Katalog aller für die Datenhaltung relevanten Informationen


Herunterladen ppt "Anfragesprachen – Dipl. Ing. Ulrich Borchert / FH Merseburg1/12 Informationsretrieval Suche mit und nach Attributen und Merkmalen, die bedeutend für die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen