Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in die Literaturrecherche. Von der Literaturliste zur Literatur Recherche im Online-Katalog der SULB enthält auch Bestandsangaben der Institutsbibliotheken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in die Literaturrecherche. Von der Literaturliste zur Literatur Recherche im Online-Katalog der SULB enthält auch Bestandsangaben der Institutsbibliotheken."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in die Literaturrecherche

2 Von der Literaturliste zur Literatur Recherche im Online-Katalog der SULB enthält auch Bestandsangaben der Institutsbibliotheken Nachweis der elektronischen Medien (E-Books, E-Journals etc.) Ich habe konkrete Literaturangaben vorliegen (z.B. aus dem Vorlesungsverzeichnis) und versuche diese am Campus zu finden

3 Bibliothekskatalog Bibliothekskataloge sind Verzeichnisse der Medien, die in einer oder mehreren Bibliotheken vorhanden sind geben den Standort der einzelnen Medien innerhalb der Bibliothek an weisen in der Regel nur selbständig erschienene Literatur nach, also keine Aufsätze Zweck: Lokale Bibliothekskataloge: für eine Suche nach in Ihrer Bibliothek vor Ort vorhandenen und schnell beschaffbaren Büchern und Zeitschriften

4 Recherche in Bibliothekskatalogen

5 Falls die Literatur am Campus nicht vorhanden ist Online-Fernleihe: 1,50 pro Bestellung SUBITO (kostenpflichtiger Schnelllieferdienst mit Lieferung zwischen 24 h und 3 Werktagen) Fernleihe

6

7 Vom Thema zur Literaturliste Ich kenne das Thema (z.B. für ein Referat oder eine Seminararbeit) und suche geeignete Literatur Recherche in Bibliothekskatalogen (Inhaltliche Suche) Artikel in Nachschlagewerken (Enzyklopädien, Lexika und Handbücher) Recherche in Bibliographien (=Literaturverzeichnis) Recherche nach Ressourcen im Internet (Virtuelle Fachbibliothek, Fachportal)

8 Suchhilfen Stichwort (engl.: keyword) Begriff, der im Titel eines Dokuments vorkommt Achtung: Titelwörter haben häufig grammatikalische Endungen. Wenn Sie mit solchen Stichwörtern recherchieren, sollten sie routinemäßig hinter dem Wortstamm einen Platzhalter setzen (Trunkieren), um alle möglichen Endungen zu berücksichtigen. Schlagwort (engl.:subject headings) Begriff, der den Inhalt eines Dokuments beschriebt in der Regel kontrolliertes Vokabular, das im Index oder Thesaurus recherchierbar sind

9 Nachschlagewerke erster Überblick über ein Thema Komprimierte Darstellung Meist mit weiteren Literaturhinweisen versehen Nur so aktuell wie das Erscheinungsjahr

10 Nachschlagewerke Beispiele, die Sie in der Universitätsbibliothek (Lesesaal 10/LP - LY…) und/oder in der Institutsbibliothek finden Brockhaus Riemann Musiklexikon in vier Bänden und einem Ergänzungsband. Herausgegeben von Carl Dahlhaus, Hans Heinrich Eggebrecht und Kurt Oehl, 2. Auflage, Mainz: Atlantis-Schott Musikbuch-Verlag, (MGG) Die Musik in Geschichte und Gegenwart : allgemeine Enzyklopädie der Musik ; 26 Bände in zwei Teilen / begr. von Friedrich Blume Ausg. / hrsg. von Ludwig Finscher Kassel ; Basel [u.a.] : Bärenreiter ; Stuttgart [u.a.] : Metzler, (New Grove) The New Grove Dictionary of Music and Musicians / ed. by Stanley Sadie ed.; London : Macmillan [u.a.], 2001.

11 Nachschlagewerke Neues Handbuch der Musikwissenschaft / hrsg. von Carl Dahlhaus. Fortgef. von Hermann Danuser ; Laaber : Laaber-Verl Geschichte der Musiktheorie / hrsg. im Auftr. des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz Berlin von Frieder Zaminer ; Darmstadt : Wiss. Buchges Werkverzeichnisse einzelner Komponisten

12 Bibliographien sind Literaturverzeichnisse haben das Ziel, alle relevanten Veröffentlichungen zu bestimmten Gebieten unabhängig von ihrer lokalen Verfügbarkeit nachzuweisen weisen auch unselbständig erschienene Literatur nach, also Aufsätze in Zeitschriften, Festschriften, Kongressberichten und sonstigen Sammelwerken Zweck: Umfassende thematische Suche Ermittlung von Aufsätzen

13 Bibliographien RILM abstracts – Répertoire International de Littérature Musicale (1967 ff.) Tutorial unter BMS online: Bibliographie des Musikschrifttums Sie dient als Fortsetzung des bis zum Berichtsjahr 1988 gedruckt erschienenen Werkes

14 DBIS

15

16 DBIS Der Begriff Datenbank sagt etwas aus über die Form, in der Daten (z.B. Formeln) oder Texte (z.B. Lexikon oder Werkausgabe) zugänglich gemacht werden. Datenbanktypen in DBIS: Aufsatzdatenbank Fachbibliographie Portal Volltextdatenbank Wörterbuch, Nachschlagewerk, Enzyklopädie Zeitungs-, Zeitschriftenbibliographie

17 Internetressourcen Virtuelle Fachbibliothek / Fachportal Definition: Fachbezogenes Angebot an nach fachwissenschaftlichen Kriterien ausgewählten und erschlossenen digitalen Ressourcen im Rahmen der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten überregionalen Literaturversorgung durch sog. Sondersammelgebietsbibliotheken. Die Angebote der einzelnen ViFas werden im interdisziplinären Internetportal Vascoda zusammengeführt. (http://www.informationskompetenz.de/glossar/?term=479)Vascodahttp://www.informationskompetenz.de/glossar/?term=479

18 Virtuelle Fachbibliothek

19 Literaturverwaltung Übersicht zu Literaturverwaltungsprogrammen

20 Jutta Krekeler Fachreferentin für Pädagogik, Architektur, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Sport, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, sonstige Philologien Tel.: 0681/ Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Einführung in die Literaturrecherche. Von der Literaturliste zur Literatur Recherche im Online-Katalog der SULB enthält auch Bestandsangaben der Institutsbibliotheken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen