Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12.04.2010 Süditalien aus linguistischer Perspektive 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12.04.2010 Süditalien aus linguistischer Perspektive 1."—  Präsentation transkript:

1 Süditalien aus linguistischer Perspektive 1

2 THEMENÜBERSICHT Allgemeine Einleitung und Themenvergabe 2

3 THEMENÜBERSICHT HISTORISCH-VERGLEICHENDE PERSPEKTIVE Die vorrömischen Substratsprachen und die Romanisierung Vom Lateinischen zu den süditalienischen Dialekten (I) Vom Lateinischen zu den süditalienischen Dialekten (II) 3

4 THEMENÜBERSICHT PHILOLOGISCHE PERSPEKTIVE – SÜDITALIENISCHE SCHRIFTLICHKEIT IM MITTELALTER Die Schreibdialekte des Mittelalters (Rom und Latium) Die Schreibdialekte des Mittelalters (Königreich Neapel) Die Schreibdialekte des Mittelalters (Sizilien) 4

5 THEMENÜBERSICHT KULTURHISTORISCHE PERSPEKTIVE Die Entstehung einer autonomen Dialektliteratur in Süditalien (16. bis 19. Jh.) Die Etablierung der italienischen Schriftsprache im Königreich Neapel und in Sizilien Die Beschreibung süditalienischer Dialekte durch Reisende des 18. und 19. Jahrhunderts 5

6 THEMENÜBERSICHT WISSENSCHAFTSGESCHICHTLICHE PERSPEKTIVE Lexikographie und Grammatikographie der süditalienischen Dialekte (18. und 19. Jahrhundert) Lexikographie und Grammatikographie der süditalienischen Dialekte (20. und 21. Jahrhundert) 6

7 THEMENÜBERSICHT DIALEKTOLOGISCHE UND SOZIOLINGUISTISCHE PERSPEKTIVE Die süditalienischen Dialekte als Gegenstand der modernen Dialektologie Die süditalienischen Dialekte aus soziolinguistischer Perspektive 7

8 WAS IST SÜDITALIEN? ALLGEMEINE EINTEILUNG 8

9 Was ist Süditalien? HISTORISCHE DEFINITION Süditalien besteht aus den heutigen italienischen Regionen, die vor der Einigung Italiens im Jahr 1861 zum Königreich beider Sizilien gehörten: Abruzzen Molise Kampanien Basilikata Apulien Kalabrien Sizilien Auch die früher vom Haus Savoyen beherrschte Insel Sardinien gehört zum Mezzogiorno. 9

10 Was ist Süditalien? HISTORISCHE DEFINITION Die Region Latium als Herzstück des ehemaligen Kirchenstaates gehört weder nach historischen, noch nach wirtschaftsgeografischen Kriterien zu Süditalien. Eine Ausnahme bilden die im Süden der Region gelegenen Provinzen Frosinone und Latina. 10

11 Was ist Süditalien? Für statistische Zwecke wird Italien gemäß der NUTS-(= fr. Nomenclature des unités territoriales statistiques)Klassifizierung der EU in fünf Makroregionen unterteilt. Die süditalienischen Regionen auf dem Festland bilden die Makroregion Süd (Sud), Sizilien und Sardinien die Makroregion der Inseln (Isole). 11

12 VÖLKER UND STAATEN – EIN HISTORISCHER ÜBERBLICK Süditalien 12

13 Historischer Überblick - Sizilien Griechen und Kartharger Ab 735 v. Chr: Die Ureinwohner hießen Sikaner und Sikuler und wanderten über die südliche Spitze Italiens nach Sizilien ein. Sie wurden durch Phönizier, Karthager und Griechen verdrängt. 13

14 Historischer Überblick - Sizilien Griechen und Kartharger 536 v. Chr betraten die Karthager zum ersten mal die Insel. Karthago ist eine 814 v. Chr. von den Phöniziern gegründete Stadt, die im heutigen Tunesien lag. Die Kartharger erbauten im Westen Siziliens die Städte Panormus (welches das heutige Palermo ist) Solois und Motya. Zwischen den Karthargern und den Griechen kam es zu zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen, um die Vorherrschaft auf der Insel. 14

15 Historischer Überblick - Sizilien 15

16 Historischer Überblick - Sizilien Sizilien als römische Provinz Ab 241 v. Chr.: Sizilien wird während des 1. Punischen Krieges zur römischen Provinz. Der Erste Punische Krieg war der erste der drei großen Kriege zwischen Karthago und dem Römischen Reich. Nur das griechische Territorium im Osten der Insel wird nicht von Rom eingenommen, dieses wird erst 212 v. Chr. nach dem 1. Makedonischen Krieg zwischen Rom und Makedonien mit der Einnahme des griechisch beherrschten Syrakus römisch. Sizilien ist die erste römische Provinz und wird zum Haupt- kornlieferanten des Römischen Reiches. 16

17 Historischer Überblick - Sizilien 17

18 Sizilien als römische Provinz SPRACHLICHE KONSEQUENZ Die sizilianischen Dialekte setzen das Vulgärlateinische fort 18

19 Historischer Überblick - Sizilien Vandalen und Goten Ab 440: In der Zeit der Völkerwanderung, ziehen germanische Völker durch ganz Europa. Eines dieser Volker sind die Vandalen, welche unter König Geiserich von Südspanien aus nach Nordafrika vordringen und die dortigen römischen Provinzen erobern. Auch Sizilien wird eingenommen. Später wurde die Insel an den Führer der Ostgoten, Theoderich, übergeben. 19

20 Vandalen und Goten SPRACHLICHE KONSEQUENZ Auflösung der politischen Einheit des Römischen Reichs und Beschleunigung des Dialektisierungsprozesses des Lateinischen, aber kein direkter sprachlicher Einfluss der germanischen Eroberer 20

21 Historischer Überblick - Sizilien Die Eroberung durch Byzanz Ab 535: Eroberung der Insel durch Byzanz. Das Byzantinische Reich ist der östliche Teil des römischen Reiches, auch Ostrom genannt. Dieser verblieb nach dem durch die Völkerwanderung ausgelösten Falls des westlichen Teils, weiterhin erhalten. Unter der byzantinischen Herrschaft wurde Sizilien zu einem zentralen Handelsplatz, auf dem besonders die Küstenstädte florierten. 21

22 Historischer Überblick - Sizilien Arabische Herrschaft Ab 827: Schon in der Mitte des 8. Jh. leidet Sizilien wiederholt unter Plünderungen der Araber. Eine militärische Schwächeperiode von Byzanz in den Jahren von begünstigt dann eine allgemeine arabische Eroberungswelle, welche auch Sizilien erfasst. Nach der dortigen Landung 827 fällt der westliche Teil rasch in arabische Hände. Den Byzantinern verblieb im äußersten Nordosten Siziliens das Festungsdreieck Taormina-Rometta-Demanna. 22

23 Historischer Überblick - Sizilien Arabische Herrschaft Alle Versuche Sizilien zurückzuerobern scheiterten. Nach und nach fielen auch die letzten byzantinischen Festungen in die Hände der Araber. Als autonome Provinz wurde das arabische Sizilien von Palermo aus regiert und erlebt eine Zeit hoher kultureller Blüte. Die arabische Herrschaft dauert an bis zur normannischen Eroberung im späten 11. Jahrhundert. Im Jahre 1091 fällt mit der Stadt Noto der letzte arabische Stützpunkt auf Sizilien. 23

24 Arabische Herrschaft SPRACHLICHE KONSEQUENZ Zahlreiche Arabismen im Sizilianischen durch Sprachkontakt 24

25 Historischer Überblick - Sizilien Die Normannen und das Königreich Sizilien Ab 1091: Um das Jahr 1000 kamen normannische Pilger auf der Heimreise von Jerusalem in die Normandie durch Süditalien. Dort halfen Sie der Bevölkerung sich gegen die Sarazenen zu wehren und erhielten das Angebot sich dort niederzulassen. 25

26 Süditalien – historischer Überblick 26

27 Historischer Überblick - Sizilien Die Normannen und das Königreich Sizilien Sie eroberten Sizilien, welches unter muslimischer Herrschaft stand und vereinigen es unter Roger II. mit Unteritalien zu dem Königreich Sizilien. Es folgt eine Reihe normannischer Könige, die mit König Willhelm II. endet. Er war der letzte der normannischen Könige auf Sizilien und er verstarb ohne leiblichen Erben. Damit endete die normannische Dynastie und es begann die Dynastie der Staufer. 27

28 Die Normannen 28

29 Historischer Überblick - Sizilien Die Dynastie der Staufer Ab 1194: Da Willhelm II. keinen leiblichen Erben besaß, hatte vor seinem Tod Vorkehrungen zur Sicherung der Nachfolge getroffen. Er hatte Konstanze, Tochter König Rogers II. mit Heinrich VI., dem Sohn und Erben Friedrich Barbarossas aus dem Geschlecht der Staufer verheiratet. 29

30 Historischer Überblick - Sizilien Die Dynastie der Staufer Nach dem Tod Heinrichs VI. und Konstanzes, seiner Frau, war ihr gemeinsamer Sohn Friedrich II. noch minderjährig und Papst Innozenz der III. übernahm die Regentschaft Siziliens, worauf es zu einer Zeit der Anarchie kam. Diese endete, nachdem Friedrich II. die Herrschaft übernahm und unter seiner Regierung spielte Sizilien eine wichtige Rolle in der Politik der 1. Hälfte es 13 Jh. Friedrich II. stirbt im Jahre 1250 und hinterlässt seinem Sohn Konrad das Königreich. 30

31 Historischer Überblick - Sizilien Die Dynastie der Staufer Die Herrschaft der Staufer auf Sizilien fand ihr Ende als der Papst mit dem Grafen der Provence, Karl von Anjou ein Abkommen schließt. In dem darauf folgenden Krieg im Jahre 1266 nimmt Graf Anjou das Königreich Sizilien in Besitz. 31

32 Herrschaft der Staufer SPRACHLICHE KONSEQUENZ Sizilianische Dichterschule = der Beginn der italienischen Literatur 32

33 Historischer Überblick - Sizilien Die Herrschaft der Aragonesen Ab 1282: Im Jahre 1282 kommt es zur Revolte: Die Bürger Palermos erheben sich gegen die Herrschaft des Hauses Anjou. Der Aufstand geht unter dem Namen Sizilianische Vesper in die Geschichte ein. Durch diese Revolte wird das Geschlecht Anjou aus Sizilien vertrieben, ihm verbleibt jedoch dass Königreich Neapel. 33

34 Die Sizilianische Vesper 34

35 Historischer Überblick - Sizilien Die Herrschaft der Aragonesen Peter III., König von Aragon, der durch eine Heirat mit dem Hause Hohenstaufen verwandt war und an dessen Hof der sizilianische Adel, nach der Machtübernahme durch den Graf von Anjou, Zuflucht gesucht hatte, wird zum König von Sizilien gekrönt. Die begonnene Herrschaft Aragons setzt sich, nach einigen Auseinandersetzungen mit Anjou, auf Dauer durch. 35

36 Herrschaft der Aragonesen SPRACHLICHE KONSEQUENZ Sprachkontakt: iberoromanischer Lehnwortschatz (Katalanisch und Aragonesisch) 36

37 Historischer Überblick - Sizilien Die spanische Herrschaft Im Jahre 1504 ernennt sich der König von Sizilien auch zum König von Neapel, Spanien übt darauf für Jahrhunderte die Oberherrschaft über Sizilien aus. Es kommt in den Jahre 1647 und 1674 zu antispanischen Erhebungen. (1647 in Palermo und 1674 in Messina). 37

38 Herrschaft der Aragonesen SPRACHLICHE KONSEQUENZ Sprachkontakt: iberoromanischer Lehnwortschatz (Spanisch) Offizieller Gebrauch des Spanischen bis ins 18. Jh. (neben dem Italienischen) 38

39 Historischer Überblick - Sizilien Piemontesische und österreichische Herrschaft 1713 wird Sizilien wieder von Neapel getrennt und gerät aufgrund des Spanischen Erbfolgekrieges an Savoyen, welches nach nur sieben Jahren das Gebiet im Tausch gegen Sardinien an Österreich abtritt. 39

40 Herrschaft der Piemontesen und der Österreicher SPRACHLICHE KONSEQUENZ Keine 40

41 Historischer Überblick - Sizilien Spanische Herrschaft (Bourbonen) und Vereinigung mit dem Königreich Italien 1735 geht nach einem Eroberungsfeldzug Sizilien erneut an Spanien zurück. Die Existenz des Königreichs Sizilien endet als Giuseppe Garibaldi mit dem "Zug der Tausend" (Spedizione dei Mille) auf Sizilien landet und es erobert. 1861: Sizilien wird Bestandteil des neu errichteten Königreiches Italien. 41

42 Das Königreich beider Sizilien 42

43 Die Vereinigung mit Italien SPRACHLICHE KONSEQUENZ Zunehmende Italianisierung der Dialekte, aber auch Bemühungen um deren Erhalt 43

44 HISTORISCH-VERGLEICHENDE PERSPEKTIVE Präsentation der Themenbereiche 44

45 Die vorrömischen Substratsprachen und die Romanisierung Der außersprachliche Kontext (= externe Sprachgeschichte) (1) Siedlungsgeschichte (2) Eroberung (3) Romanisierung 45

46 Die vorrömischen Substratsprachen und die Romanisierung 46

47 Um 400 v. Chr. Süditalien Die vorrömischen Substratsprachen und die Romanisierung 47

48 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Sprachkontakt) (1) Die vorrömischen Völker Süditaliens und die Romanisierung – der historischer Kontext (2) Das Vulgärlateinische in Süditalien anhand pompejanischer Inschriften (3) Vorrömische Substrateinflüsse in süditalienischen Dialekten, z.B. a. -ND- > -nn- b. -MB- > -mm- c. -D- > -r- d. -LL-> - - (4) Der Einfluss des Griechischen 48

49 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Historische Grammatik) Historische Phonetik Vokalismus Konsonantismus 49

50 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Historische Grammatik) Historische Morphologie Syntax 50

51 PHILOLOGISCHE PERSPEKTIVE – SÜDITALIENISCHE SCHRIFTLICHKEIT IM MITTELALTER Präsentation der Themenbereiche 51

52 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Scriptae aus Latium) (1) Der soziokulturelle Kontext (2) Inschriften aus römischen Kirchen (3) Römische Chroniken (4) Volgarizzamenti 52

53 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Scriptae aus dem süditalienischen Festland) (1) Der soziokulturelle Kontext (2) Altneapolitanische Texte (3) Volgarizzamenti (4) Texte aus anderen Regionen des süditalienischen Festlandes 53

54 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Scriptae aus Sizilien) (1) Der soziokulturelle Kontext (2) Die sizilianische Dichterschule am Hofe Friedrichs II. (3) Sizilianische Sachtexte des 14. und 15. Jahrhunderts 54

55 Mögliche Themen für Referate Sitzung am Die neapolitanische Dialektliteratur des 16. bis 18. Jahrhunderts Die sizilianische Literatur des 16. bis 18. Jahrhunderts 55

56 Beispiel: Lo cunto de li cunti Giambattista Basile 56

57 Mögliche Themen für Referate Sitzung am (Die Italianisierung der süditalienischen Gebrauchsprosa) Die Auswirkungen der Questione della lingua auf Süditalien und Widerstände gegen das toskanozentrische Sprachmodell Die Toskanisierung der süditalienischen Gebrauchsprosa anhand von Fallstudien 57

58 Mögliche Themen für Referate Sitzung am Die Reisebeschreibungen des 18. und 19. Jhs. aus kommunikationshistorischer Perspektive Erste dialektale Beschreibungen süditalienischer Mundarten auf phonetischer, lexikalischer etc. Ebene 58

59 Beispiel: kommunikationsgeschichtl. Aspekte Die Alte tat einige Fragen an mich, die ich mir aber mußte dolmetschen lassen, eh ich sie beantworten konnte, da mir der sizilianische Dialekt nicht geläufig war. [...] Ich beantwortete ihre Fragen, und meine Antworten mußten auch ihr wieder verdolmetscht werden. (Goethe, Italienische Reise) 59

60 Mögliche Themen für Referate Sitzung am Grammatikographie und Lexikographie des Neapolitanischen im 18. und 19. Jh. Etymologische Lexikographie des Sizilianischen im 18. Jh. Die Entstehung der dialektologischen Forschung in Süditalien 60

61 Beispiel: Ferdinando Galiani 61

62 Beispiel: Giuseppe Pitrè Grammatica Siciliana - un saggio completo del dialetto e delle parlate siciliane (1875) 62

63 Beispiel: Heinrich Schneegans Laute und Lautentwickelung des sicilianischen Dialectes (1888) 63

64 Mögliche Themen für Referate Sitzung am Süditalienische Dialektologie der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Süditalienische Dialektologie der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts 64

65 Beispiel: Dialektlexikographie und Sprachgeographie 65

66 Mögliche Themen für Referate Sitzung am Sprachatlanten Systemlinguistische Untersuchung von Dialekten Sitzung am Das kommunikative Verhältnis zwischen Dialekt und Hochsprache Dialekt in Kunst und Kultur Süditalienische Dialekte in der Diaspora (Migrationslinguistik) 66

67 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 67


Herunterladen ppt "12.04.2010 Süditalien aus linguistischer Perspektive 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen