Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen: 1.Kann ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen: 1.Kann ein."—  Präsentation transkript:

1 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen: 1.Kann ein Kanarienvogel singen? 2.Kann ein Kanarienvogel fliegen? 3.Hat ein Kanarienvogel Haut? JA

2 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Erweiterung der Produktpaletten Markenstrukturen sind hierarchisch, genau wie Wissensstrukturen. Wir wissen: Tier= lebt, hat Haut, bewegt sich, atmet… Vogel= hat Flügel, kann fliegen, hat Federn Kanarienvogel= kann singen, ist oft gelb… Ein Kanarienvogel ist Vogel, ist Tier.

3 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Erweiterung der Produktpaletten Es lassen sich Zeichen auf unterschiedlichen hierarchischen Ebenen festhalten, die eine Marke ausmachen, z. B.: Iglo=Marke für Tiefgekühltes Iglo Fisch=tiefgekühlter Fisch Käpt´n Iglo=Fischstäbchen tiefgekühlt

4 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Erweiterung der Produktpaletten Bei der Erweiterung von Marken sind nicht alle Merkmale, Zeichen dieser Marke gleich wichtig. Entscheidend sind letztlich die Prototyp-Merkmale. Z. B. Nivea = Pflege als Prototypmerkmal Nike=Sport als Prototypmerkmal

5 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Erweiterung der Produktpaletten Achtung:Prototypische Merkmale widersprechen einander. Das neue Produkt muss sich letztlich mit der Marke und deren prototypische Merkmalen gut vernetzen lassen.

6 Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Die Produktpalette der u. g. Marken soll erweitert werden. Untersuchen Sie die folgenden Marken und die ihnen zugewiesenen, neu zu positionierenden Produkte auf Markt- und Zielgruppentauglichkeit. Auf welche Kriterien ist dabei zu achten? Nennen Sie andere, geeignete Produkte. AIgloneu: Mehlspeise BFrosta neu: Hundefutter CNivea neu: Badesachen DJakobsneu: Kuchen Eadidasneu: Pralinen Übung


Herunterladen ppt "Semiotik in der Produktgestaltung Thomas Stauss / Inés Kreitmair Markt- und zielgruppengerechte PG Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen: 1.Kann ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen