Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PASSÉ SIMPLE 1.Einführung 2.passé simple 2.1 anachronische Betrachtung 2.2 synchronische Betrachtung 3. Zusammenfassung Referentinnen: Alexandra Ivanova,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PASSÉ SIMPLE 1.Einführung 2.passé simple 2.1 anachronische Betrachtung 2.2 synchronische Betrachtung 3. Zusammenfassung Referentinnen: Alexandra Ivanova,"—  Präsentation transkript:

1 PASSÉ SIMPLE 1.Einführung 2.passé simple 2.1 anachronische Betrachtung 2.2 synchronische Betrachtung 3. Zusammenfassung Referentinnen: Alexandra Ivanova, Ireen Kenner

2 1. Einführung AVOIR j eus tu eus il eut nous eûmes vous eûtes ils eurent MANGER je mangeai tu mangeas il mangea nous mangeâmes vous mangeâtes ils mangèrent nach: Olaf Hahn(2000): Bescherelle. LArt de conjuger. Dictionnaire des verbes français. Frankfurt/Main: Diesterweg.

3 2.1 Anachronische Betrachtung Das Perfekt der lateinischen Sprache –Drückt eine Subjektivität des Sprechers aus –Ist das Erzähltempus des Lateinischen –Im Tempusrelief hat es die Funktion des Handelns

4 2.1 Anachronische Betrachtung Alt - & Mittelfranzösisch (9. – 14. / 16. Jh.) –Weitläufige Funktion –In Zusammenhang mit Zeitangaben wie aujourdhui und hier Roland lui trancha le poing hier. (heute: a tranché) Aujourdhui au matin je vous vis pleurer. (heute: ai vu) –Beschreibungen La dame fut belle. (heute: était) Le chevalier tint lépée. (heute: tenait)

5 2.1 Anachronische Betrachtung –Vorzeitigkeit eines anderen Geschehens in der Vergangenheit Il demanda ce que tu racontas (heute: avait raconté) –In gesprochener Sprache verwendet alle Personen geläufig –Tempus des Erzählens Im Mittelalter vor allem présent verringerte sich langsam bis ins 14. Jh. durch passé simple ersetzt Passé simple, présent de narration und imparfait teilweise in einem Satz verwendet

6 2.1 Anachronische Betrachtung Modernes Französisch (ab 16. Jh.) –Sprachnormierung Académie française –17. Jh. : passé simple nur noch 3% der Formen verwendet (Prüßmann-Zemper) –18. Jh: kein Gebrauch mehr in der mündlichen Sprache im Raum Paris(Walter) Paris Vorbild für Province Gesprochene Sprache versucht Nähe zum Geschehen herszustellen Normwandel

7 2.1 Anachronische Betrachtung –Gründe: Merkwürdigkeit und Komplexität der Formen Widerspricht bisherigem Gebrauch Passé composé mehr Kontakt zur Gegenwart – Heute: Aus dem Mündlichen verschwunden nur noch in einigen Dialekten gebraucht (Südfrankreich) Großer Gebrauch in der Schriftsprache: Belleristik, teilweise in Zeitungen

8 2.1 Anachronische Betrachtung DiscursifHistorique présent, imparfait, passé composé, plus-que-parfait passé simple, imparfait, plus-que-parfait Subjetktivität des ErzählersObjektivität des Erzählers Camus : LÉtrangerZola : Germinal

9 2.2 synchronische Betrachtung Funktionen von passé simple 1.Darstellung eines vergangenes abgeschlossenes Ereignisses kein Bezug zur Gegenwart perfektiver Aspekt (Le bon usage,1989) Je fis, au bout de quelques jours, la connaissance dun de mes voisins […]. (Maupassant) 2. Darstellung einer Ereignisfolge Erzähltempus: temps du récit. (Z. Stavinohová, 1974) La Lune […] regarda par la fenêtre pendant que tu dormais dans ton berceau, et se dit: « Cette enfant me plaît ». Et elle descendit moelleusement son escalier de nuages et passa sans bruit à travers les vitres.

10 2.2 synchronische Betrachtung -Die Ereignisse in p.s. folgen meist linear aufeinander, die nichtlinearen Ereigniskonstellationen sind aber auch möglich (Vetters, C.,1993): gleichzeitiges Geschehen Marie chanta et Pierre laccompagna. ein Geschehen tritt im Verlaufe eines anderen Geschehens ein Une légère brume flotta sur Capri pendant que dura cette histoire.

11 2.2 synchronische Betrachtung die Geschehnisse finden auf verschiedenen zeitlichen Ebenen statt En 1982, il sinstalla dans la ville même où Charles Martel arrêta les Arabes. Il y rencontra son épouse future. die Abfolge der Geschehnisse ist nicht eindeutig Lété de cette année-là vit plusieurs changements dans la vie de nos héros. François épousa Adèle, Jean-Louis partit pour Brésil et Paul sacheta une maison à la campagne.

12 2.2 synchronische Betrachtung 3. Markierung des Vordergrundes der für die Handlung besonders wichtigen Ereignissen les faits principaux (Z. Stavinohová, 1974). Il navait pas fait cent pas, quil sentendit appeler encore. Minuit sonnait à la vieille horloge de léglise au moment où Corentin et le curé rentrèrent au salon (Balzac).

13 2.2 synchronische Betrachtung Nach A.Molendijk können die Ereignisse in einer sehr detaillierten Darstellung in p.s. als sekundär erscheinen, d.h. für das Verständnis des Textes nicht maßgebend. Deux octogénaires agressés à leur domicile […]Trois hommes, âgés dune trentaine dannées (…) se présentèrent au domicile de Mme Germaine Veau […]. Avec un accent (…), lun des hommes (…) pétendit quils venaient relever les compteurs E.D.F. et rembourser un trop- perçu de 400 F. Lun deux tendit un billet de 500 F. à la personne âgée qui sempressa de chercher la monnaie. […] ils la bousculèrent, fouillèrent les meubles avant de senfuir avec le butin (…).

14 2.2 synchronische Betrachtung 4.Darstellung von Dauer oder Wiederholung durch p.s. an sich ist nicht möglich. Ein Zustand, ein duratives oder iteratives Vorgehen in p.s. werden als unité in spezifiziertem Zeitabschnitt erfasst (Imbs, 1960). Le passé simple représente lévénement vu de dehors dans sa globalité […] (Imbs, 1960) Il entra, but un verre de bière en face des tombes, et fuma lentement un cigare. (Baudelaire) durative Handlung Lhomme demeura quelques instants perplexe, pesant les conséquences et les avantages de lidée. (Maupassant) Zustand Cent fois dans mes rêveries, je vous vis me prendre la voile, je vous entendis me dire adieu, et je ne pleurai point. Wiederholung

15 2.2 synchronische Betrachtung 5. Ausdruck der Gewohnheit oder einer allgemeinen Wahrheit In Verbindung mit den Adverbien jamais oder toujours (Imbs, 1960) Jamais gourmand ne mangea bon hareng. Reprenez vos esprits, et souvenez vous bien Quun dîner réchauffé ne valut jamais rien. (Boileau)

16 2.2 synchronische Betrachtung 6. Ausdruck der Distanzierung distanciation im weiteren Sinne (Molendijk A.,1990) –zwischen der weit zurückliegenden Vergangenheit und der Gegenwart –der fiktiven und realen Welt –dem Autor/ der Autorin des Textes und dem Leser/der Leserin –dem gehobenen, nachdenklich wirkenden Still – rédaction élaborée et réfléchie - eines Textes und anderen möglichen Schreibweisen –zwischen den einzelnen Teilen in der Textstruktur

17 2.2 synchronische Betrachtung Le lycée rend-il idiot? (…)Le livre de Maschino exprimait, de façon cruellement lumineuse, le désarroi des maîtres, lincompréhension des élèves et limpuissance du systèmes. Son succès fut, en lui-même, un événement révélateur de la crise de linstitution scolaire. Cest la signification de cet événement que Maurice Maschino analyse dans un nouveau livre – Voulez vous vraiment des enfants idiots? (…) Ce référendum, a-t-il conclu, marque un tournant dans notre canton: la voiture automobile nest plus la reine incontestée quelle fut. (Le Monde )

18 3. Zusammenfassung Das passé simple ist aus dem Perfekt des Lateinischen entstanden Bis 17. Jh. sowie im schriftlichen als auch im mündlichen Gebrauch verbreitet Mit der Sprachnormierung des 17. und 18 Jh. aus der mündlichen Sprache fast ganz verschwunden Die Funktionen von passé simple haben sich im Laufe der Geschichte verändert Heute vor allem ein Erzähltempus und wird fast ausschließlich in der schöngeistigen Literatur, weniger in der Pressesprache verwendet


Herunterladen ppt "PASSÉ SIMPLE 1.Einführung 2.passé simple 2.1 anachronische Betrachtung 2.2 synchronische Betrachtung 3. Zusammenfassung Referentinnen: Alexandra Ivanova,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen