Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 1 51. Bundesarbeitstagung der Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug vom 28. bis 30. April 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 1 51. Bundesarbeitstagung der Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug vom 28. bis 30. April 2008."—  Präsentation transkript:

1 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Bundesarbeitstagung der Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug vom 28. bis 30. April 2008

2 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 2 Professor Dr. Albert Krebs (1897 – 1992)

3 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 3 Lebenslauf Albert Krebs Albert Krebs Albert Krebs geboren am 7. Oktober 1897 bei Frankfurt a.M. geboren am 7. Oktober 1897 bei Frankfurt a.M. Großes Engagement in der Jugendbewegung Großes Engagement in der Jugendbewegung (im Wandervogel) dies hat bleibende Spuren hinterlassen Toleranz, Hilfsbereitschaft, sowie Solidarität wurden zu Eckpfeilern einer künftig aufrechten u. geradlinigen Haltung dies hat bleibende Spuren hinterlassen Toleranz, Hilfsbereitschaft, sowie Solidarität wurden zu Eckpfeilern einer künftig aufrechten u. geradlinigen Haltung den ersten Weltkrieg erlebte er als Soldat den ersten Weltkrieg erlebte er als Soldat 1918 Studium in den Fächern Deutsch, Geschichte und Fürsorgewesen an der Uni Frankfurt 1918 Studium in den Fächern Deutsch, Geschichte und Fürsorgewesen an der Uni Frankfurt Besuch von Vorlesungen in Philosophie, Soziologie, Psychologie, Volkskunst, sowie Kunstgeschichte Besuch von Vorlesungen in Philosophie, Soziologie, Psychologie, Volkskunst, sowie Kunstgeschichte

4 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Abschluss des Studiums in den obigen drei Fächern 1921 Abschluss des Studiums in den obigen drei Fächern noch im gleichen Jahr Promotion mit dem Beitrag zur Geschichte des Schul- und Anstaltswesens noch im gleichen Jahr Promotion mit dem Beitrag zur Geschichte des Schul- und Anstaltswesens danach Tätigkeit als Erzieher in der Arbeitslehrkompanie & Beobachtungsanstalt Steinmühle danach Tätigkeit als Erzieher in der Arbeitslehrkompanie & Beobachtungsanstalt Steinmühle 1921 ehelichte er Doris Fromme 1921 ehelichte er Doris Fromme 1922 zunächst Beendigung seiner Tätigkeit auf Grund der Inflation 1922 zunächst Beendigung seiner Tätigkeit auf Grund der Inflation Durch einen Bekannten, dem Lehrer Klumker, wurde die Verbindung zum damaligen Leiter des Strafvollzuges in Thüringen Lothar Fuchs hergestellt. Durch einen Bekannten, dem Lehrer Klumker, wurde die Verbindung zum damaligen Leiter des Strafvollzuges in Thüringen Lothar Fuchs hergestellt gab es mehrere Bewerbungen in ganz Deutschland 1922 gab es mehrere Bewerbungen in ganz Deutschland 1923 nach kurzer Probezeit konnte er in der Landesstrafanstalt Untermaßfeld seinen Dienst als Erzieher antreten 1923 nach kurzer Probezeit konnte er in der Landesstrafanstalt Untermaßfeld seinen Dienst als Erzieher antreten

5 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 5 Studium des Lehrbuches Gefängniskunde von Karl Krohe Studium des Lehrbuches Gefängniskunde von Karl Krohe 1923 Inkrafttreten der reichseinheitlichen Grundsätze für den Vollzug von Freiheitsstrafen 1923 Inkrafttreten der reichseinheitlichen Grundsätze für den Vollzug von Freiheitsstrafen der sogenannte Stufenstrafvollzug wird neu aufgrgriffen der sogenannte Stufenstrafvollzug wird neu aufgrgriffen 1924 Überführung der Werkbetriebe in die von Otto Krebs gegründete Thüringische Gesellschaft für Werkarbeit mbH 1924 Überführung der Werkbetriebe in die von Otto Krebs gegründete Thüringische Gesellschaft für Werkarbeit mbH 1925 wird A. Krebs Erzieher und stellvertretender Anstaltsleiter im Landesjugendgefängnis Eisenach 1925 wird A. Krebs Erzieher und stellvertretender Anstaltsleiter im Landesjugendgefängnis Eisenach 1928 kommt er zurück und wird Anstaltsleiter in Untermaßfeld 1928 kommt er zurück und wird Anstaltsleiter in Untermaßfeld 1930 Besuch durch den Gerichtspsychiater Prof. M. Carrara aus Turin 1930 Besuch durch den Gerichtspsychiater Prof. M. Carrara aus Turin ab 1930 Beteiligung der Nationalsozialisten an der Regierung in Thüringen ab 1930 Beteiligung der Nationalsozialisten an der Regierung in Thüringen

6 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Besuch durch Radbruch, dieser würdigt die hervorragende Arbeit sowie die sozialpädagogische Vollzugsgestaltung 1932 Besuch durch Radbruch, dieser würdigt die hervorragende Arbeit sowie die sozialpädagogische Vollzugsgestaltung 1932 Internationale Tagung in Frankfurt mit Gründung der Internationalen KriminalistischenVereinigung Thema: Faschistische oder liberale Strafrechts-reform 1932 Internationale Tagung in Frankfurt mit Gründung der Internationalen KriminalistischenVereinigung Thema: Faschistische oder liberale Strafrechts-reform 30. Januar 1933 Ende seiner Amtszeit 30. Januar 1933 Ende seiner Amtszeit mit der Machtergreifung Hitlers wurde A. Krebs aus dem thür. Staatsdienst entlassen. Seine Arbeit in Thüringen war damit beendet. mit der Machtergreifung Hitlers wurde A. Krebs aus dem thür. Staatsdienst entlassen. Seine Arbeit in Thüringen war damit beendet.

7 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 7 JVA Untermaßfeld

8 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 8 JVA Untermaßfeld 1938

9 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 9 Ausgewählte Punkte zwischen 1923 und 1933 Wirken & Schaffen Prof. Dr. Albert Krebs (1897 – 1992) Vom Fürsorger zum Anstaltsleiter Gestaltung des III Stufenvollzuges Neue Erziehungsarbeit im Gefängnis Umgestaltung der Arbeit Sonntagsspaziergänge Aktive Freizeitgestaltung Gutshof Grimmenthal Die Brücke 1. Dt. Gefangenenzeitung Regelmäßige Besuche der Anstalt

10 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 10 Die Jahre 1920 – 1933

11 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 11 Gestaltung des III Stufenvollzuges Dienst- und Vollzugs- Ordnung für die Thüringischen Landesstrafanstalten vom 24. Mai 1924 in der Fassung vom 24. September 1929

12 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 12 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen §§ Dienst- und Vollzugsordnung Erster Teil: Dienstordnung 1. Abschnitt: Strafvollzugsplan §§ Abschnitt: Aufsichtsbehörde § 9 3. Abschnitt: Die Beamten §§ Abschnitt: Allgemeine Dienstvorschriften §§ Abschnitt: Beamtenbesprechungen §§ 24, Abschnitt: Anstaltsrat §§ 26-28

13 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 13 Zweiter Teil: Vollzugsordnung 1. Abschnitt: Einlieferung, Aufnahme §§ Abschnitt: Gliederung der Gefangenen §§ Abschnitt: Aufstieg §§ Abschnitt: Erzieherische Einwirkung auf den Stufen §§ Abschnitt: Haftart §§ Abschnitt: Einrichtung der Hafträume §§ Abschnitt: Kleidung §§ 65, Abschnitt: Verpflegung §§ Abschnitt: Tagesordnung, Hausordnung § Abschnitt: Arbeit A Arbeit §§ B Arbeits- und Fleißbelohnung §§ 87-99

14 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Abschnitt: Der Strafvollzug außerhalb der Anstaltszeit A Unterricht §§ 100, 101 B Lesen §§ C Zeitungen §§ 105, 106 D Vorträge und Vorführungen, Musik §§ 107, 108 E Selbstbeschäftigung in der Freizeit §§ F Bewegung im Freien § 112 G Turnen, Sport §§ 113, 114 H Selbstverwaltung §§

15 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Teil 4. Abschnitt Allgemeine Dienstvorschriften § 15 Damit fruchtbare Erziehungsarbeit geleistet werden kann, muß ein einheitlicher, erzieherischer Geist alle Beamten vom Direktor bis zum jüngsten Aufsichts- beamten erfüllen. Zu diesem Zwecke muß sich jeder Beamte vor allem selbst beherrschen können; er darf sich auch im Unwillen nie zu unüberlegten Worten oder Handlungen hinreißen lassen.

16 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Teil 2. Abschnitt Gliederung der Gefangenen §41 Es gibt drei Stufen: 1. Stufe: Beobachtungsstufe 11.Stufe: Behandlungsstufe 111.Stufe: Bewährungsstufe

17 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Abschnitt Aufstieg § 45 (1) Jeder Gefangene wird zunächst der 1. Stufe zugeteilt. Er bleibt dort sechs Monate... § 47 Auf die 111. Stufe wird der Gefangene bei weiterer guter Führung versetzt, wenn angenommen werden kann, das die erzieherische Wirkung Erfolg hat.

18 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Abschnitt Erzieherische Einwirkung auf den Stufen § 52 (1) Auf allen Stufen ist auf die Erziehung der Gefangenen hinzuarbeiten.

19 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld Abschnitt Haftart § 55 (1) Auf der 1. Stufe befindet sich der Gefangene in der Regel in Zellenhaft. §57 (1) Auf der 11. und 111. Stufe befinden sich die Gefangenen, wenn nicht ihre Arbeit etwas anderes bedingt, in der Regel tagsüber bis zum Einschluß in Gemeinschaft. Nachts befinden auch sie sich, soweit sie nicht besonderer Pflege bedürfen, in Einzelzellen.

20 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 20 Aktive Freizeitgestaltung

21 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 21 Sonntagsspaziergänge

22 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 22 Einer von zwei Gutshöfen

23 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 23 Die Brücke – 1. Dt. Gefangenenzeitung

24 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 24 Neue Erziehungsarbeit im Gefängnis

25 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 25 Unterricht

26 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 26 Wagnitz Seminar

27 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 27 Bibliothek

28 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 28 Seminarraum

29 Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Olaf Filler - JVA Untermaßfeld 1 51. Bundesarbeitstagung der Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug vom 28. bis 30. April 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen