Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Autor: Gerd Hess© bitte klicken!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Autor: Gerd Hess© bitte klicken!"—  Präsentation transkript:

1 Autor: Gerd Hess© bitte klicken!

2 Germanischer Od-Haarknoten, Bild von: Flemming Bau aus „Germanica“, 2006

3 Altägyptische Anch-Hieroglyphe Altägyptisches Isisblut-Amulett

4 Hetithische Lebensschleife im Tabarna - Siegel

5 Altkretisches Zeichen von Doppelaxt & Knoten/Kultschleife nach A. Evans „The Palace of Minos at Knossos“, 1921 Das bronzene „Bieberer Amulett“ (Krs. Offenbach) wurde im Bereich eines Gräberfeldes – welches seit etwas 1200 v. 0 bis ins 2. Jh. n. 0 benutzt wurde - aus der Örtlichkeit des Steinkistengrabes der Urnenfelderzeit ( v.0) gefunden (Karl Keller, „Das Bieberr Amulett“, 1979).

6 Die Darstellung zeigt Bes der als Schutzgottheit galt, die ab der 12.Dynastie im Alten Ägypten (etwa 2137 bis 1781 v. 0) verehrt wurde. Bes stützt sich auf das Schlingenzeichen der Schutz & Lebens-Hieroglyphe (Col. de Tout -Ank- Amon. Sasanidische Goldmünze ( n.0) Sie zeigt links oben das verkürzte zoroastrische Faravahar–Symbol.

7 Vögel & Schlangen galten als Seelen-Tiere. Seelenvögelköpfe mit angehängten Schlingenzeichen der 0-Rune - auf Goldbrakteat von Simmonsnes, Norwegen (Detlev Ellmers, „zur Ikonographie nord. „Goldbrakteaten“,1972) Ausschnittvergrößerung der Odal-Schlange. Dieser Brakteat in der Mitte zeigt das mythische Schießspiel mit Baldur in der Mitte, links Loki mit Mistelzweig, rechts Wodin mit Hugin über dem Haupt. Links oben eine Seelenschlange mit angehängter Odal-Rune.-

8 Palermo, Bronze-Kerykeion, 5.Jh.v.0 – (National Museum von Palermo). Hellas, spätes 6./frühes 5. Jh.v.0 (Metropolitan Mus.) – Kerykeion mit Heraklesknoten, spätklassische Zeit (Boston Mus.) mit Dioskuren-Paar Kastor & Polydeukes. Da sie in der gleichen Nacht (durch Zeus & dem Ehegatten der Leda) empfangen wurden sind es Zwillinge, Polydeukes ist ein Halbgott & Kastor ein Sterblicher. – Kerykeion mit Inschrift in dorischem Dialekt weist den Stab als Eigentum der Stadt Syrakus aus v.0 (Stiftung Hamburger Kunstsammlungen).

9 Weiherelief des Merkur (germ. Wotan) & der einheimischen Göttin Rosmerta, beide mit dem Doppelschlangen-Heroldstab (röm. Kaiserzeit). Wodanische Grabstele von Niederdollendorf des 6./7.Jhs. zeigt auf einer Seite Wodan mit Kopf Aureole & Ring auf der Brust mit Schwert, Feldflasche & Doppelschlange der Wiedergeburt über seinem Haupt. – Der Reiterstein von Hornhausen mit der bildlichen Darstellung eines wodanischen Reiters, die auf das 6./8. Jh. zu datieren ist. Es handelt sich um den germ. Geistgott mit Speer & Schild & den 6 Strahlen (Runenzahl 6) und dem Doppelschlangenmotiv im Sockel.

10 Doppelschlangen-Baumsärge der wodanischen Alemannengräber von Oberflacht aus dem 6.Jh..

11 Alemanische Gürtelschließe mit Doppelschlangen-Motiv von Kaiseraugst.

12 OD-SCHLINGE Autor:© Gerd Hess Dass zum Anfang aller Dinge, erster Schlingenschlag gelinge, lässt die Weberin der Welten des Gewebes Planung gelten. Erste Schlaufe ward geschlungen und der Knoten ist gelungen. Vor den ersten Sonnen-Tagen, ward das Urzeitbild geschlagen. Knoten reihte sich an Knoten, Geschlinge der Ideen-Boten -, das Seelen-Webe aller Wesen, die zur Weltgeburt genesen. Drum zeigt Seele sich als Schlinge, ähnlich einem Schlangen-Ringe -, Schlangen mit und ohne Flügel, daheim im Erd- und Himmelshügel. Hermes - Mercur sind die Meister, Führer all der Seelen-Geister, die in hohen Nordland-Gauen, auf Teutates - Wodin trauen. Er wurd’ Mutter, er wurd’ Vater, ganzheitlicher Heil-Berater. Er wob selbst das Weltgeflecht, weiß verhängtes Schicksalsrecht.


Herunterladen ppt "Autor: Gerd Hess© bitte klicken!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen