Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die österreichische Nationalhymne Referat von Julie Intveen und Louisa-Christin Görlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die österreichische Nationalhymne Referat von Julie Intveen und Louisa-Christin Görlich."—  Präsentation transkript:

1

2 Die österreichische Nationalhymne

3 Referat von Julie Intveen und Louisa-Christin Görlich

4 Land der Berge, Land am Strome, Land der Äcker, Land der Dome, Land der Hämmer zukunftsreich! Heimat bist du großer Söhne, Volk begnadet für das Schöne, Viel gerühmtes Österreich, Viel gerühmtes Österreich! Die österreichische Nationalhymne

5 Heiß umfehdet, wild umstritten, Liegst dem Erdteil du inmitten Einem starken Herzen gleich. Hast seit frühen Ahnentagen Hoher Sendung Last getragen, Viel geprüftes Österreich, Viel geprüftes Österreich. Die österreichische Nationalhymne

6 Mutig in die neuen Zeiten, Frei und gläubig sieh uns schreiten, Arbeitsfroh und hoffnungsreich. Einig laß in Bruderchören, Vaterland, dir Treue schwören. Viel geliebtes Österreich, Viel geliebtes Österreich. Die österreichische Nationalhymne

7 Dies ist das 3-strophige Lied von Paula von Preradovic. Sie ist die Enkelin des berühmten kroatischen Schriftstellers Peter Preradovic. Paula wurde am 12. Oktober 1887 in Wien geboren. Die österreichische Nationalhymne Komponist, Entstehungsgeschichte:

8 Das von ihr geschriebene Lied “Land der Berge, Land am Strome“ wurde am 25. Februar 1947 zur Nationalhymne erklärt. Sie hat sich damit bei einem Preisausschreiben gegen Mitbewerber durchgesetzt. Paula starb am 25. Mai 1951 im Alter von 63 Jahren. Sie erhielt ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof. Die österreichische Nationalhymne Komponist, Entstehungsgeschichte:

9 Doch nicht immer war Paulas Lied die Hymne. Vor ihr waren allein im 20. Jahrhundert 4 andere Hymnen: Von “Gott erhalte unseren Kaiser” ( bis 1918) und “Deutsch-Österreich, du herrliches Land” ( ) über “Sei gesegnet ohne Ende”( ) und “Das Deutschlandlied” mit seinem NS-Zusatz des “Horst-Wessel-Liedes” ( ). Die österreichische Nationalhymne Komponist, Entstehungsgeschichte:

10 Nach dem 2. Weltkrieg wurde bis “Land der Berge, Land am Strome” kam, der Donauwalzer gespielt. Dieser wird heutzutage noch als “heimliche Nationalhymne” bezeichnet. Die österreichische Nationalhymne Komponist, Entstehungsgeschichte:

11 Der Text spielt auf die Schönheit, den Zusammenhalt der Bürger, die Natur, die Heimatliebe und die Zukunft Österreichs an. Die österreichische Nationalhymne Textbedeutung:

12 Die österreichische Hymne ist, wie die deutsche Nationalhymne eine Ballade. Die österreichische Nationalhymne Melodietypus:

13 Land der Berge, Land am Strome wird bei politischen Anlässen, sowie bei Sportereignissen etc. gespielt. Die österreichische Nationalhymne Anlass der Aufführung:


Herunterladen ppt "Die österreichische Nationalhymne Referat von Julie Intveen und Louisa-Christin Görlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen