Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Pressemeldungen 4. Mai 2005 – 18. Dezember 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Pressemeldungen 4. Mai 2005 – 18. Dezember 2006."—  Präsentation transkript:

1 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Pressemeldungen 4. Mai 2005 – 18. Dezember 2006

2 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Communiqué Dep. des Innern Wahl Hafen: Eine herausragende Persönlichkeit und ein international anerkannter Wissenschaftler Botschaft von Ernst Hafen zum Amtsantritt als Präsident der ETHZ Der heutige 1. Dezember ist ein grosser Tag in meinem Leben. 5 Ziele 29./30.8.Klausur Lugano ETH-lifeKlausurbericht von Verena Schmid: Die grösste Kontroverse hat in den Stellung- nahmen das Thema Organisation ausgelöst.

3 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH WOZDer Berufsrevolutionär. Gewünschte Schwäche. Ernst Hafen gilt als ausgesprochen schwacher Präsident. Viele sagen, mit einem schwachen Präsident könne die Politik ihre Vorstellungen einer pflegeleichten, klar bewertbaren, der Wirtschaft dienlichen ETH am besten umsetzen. Die Politik, das ist in erster Linie er ETH-Rat und dessen Präsident Alexander Zehnder. Innerhalb des ETH-Bereichs besteht eine Konkurrenz um Mittel zwischen Zürich und Lausanne; Zürich hat in den letzten Jahren massiv an Lausanne verloren. Es ist von einer Achse Zehnder-Aebischer die Rede. Hafen hat keine Hausmacht. Neue Struktur und Zoff. Der Rektor fällt weg. Die ProfessorInnen befürchten mehr Kontrolle TagiEHT-Präsident schon gescheitert? Der Kopf ihres neuen Chefs wird gefordert. Der Schulrat knickte ein. Und liess den Präsidenten einsam im Feuer stehen.

4 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH NZZETH-Schulleitung stoppt «Zukunftsprozess» SonntagsZeitungOhne wenn und aber FactsDer gescheiterte Reformator. Protokoll eines Putsches. NZZKnick für die ETH WeltwocheAufstand der Professoren. Fiasko. Der ETH-Rat lässt ihn nach wenigen Monaten fallen. TagiAn der Zürcher ETH ist der Putsch von oben gescheitert. Ein Debakel. Warum der Eclat? Ohne klare Zielsetzung. Dominante Figuren im Hintergrund. Basler ZeitungErnst Hafen zieht Konsequenzen Le TempsLes professeurs de l’EPFZ ont réussi à pousser leur président à prendre la porte

5 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH BundETH-Präsident räumt Sessel WOZAllein gegen alle. Seither ist an der ETH die Hölle los. Die Stimmung sei «saumies». Der Woz-Artikel von Ende September ist ETH-intern intensiv diskutiert worden TagiEs gab interne Spannungen. Dann brach die Kommunikation zwischen den verschiedenen Partnern ab, was schliesslich in einer Führungskrise resultierte. TagiAebischer will in der obersten Liga mitspielen Die Strategie von Patrick Aebischer trägt Früchte L’ExpressUn campus en pleine crise. L’usine à prix Nobel. Le tempsL’Ecole poytechnique de Zurich devra se mettre en question. Un putsch bien organisé des généneraux contre le président … l’ETH est-elle une république bananière? Crise de système. SdaETH-Interimspräsident Osterwalder sucht den Dialog Le TempsLes professeurs de l’EPFZ sortent gagnants de la crise. NZZKontinuität und Korrekturen an der ETH Dialog misslungen.

6 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Der LandboteReform von unten statt von oben SonntagsZeitungDie Sieger im Machtkampf greifen jetzt den ETH-Rat an. Rektor Osterwalder war beim Putsch gegen Hafen involviert. Wir müssen eine Stalinisierung der Hochschule verhindern. ETH-Rat hat einen miserablen Ruf. NZ am SonntagEin Opfer der Rivalität zwischen Zürich und Lausanne Schuld an diesem Debakel wird primär Hafen zugeschoben. Aber die eigentliche Verantwortung trägt Alexander Zehnder. forces president to quit Swiss role. Researcher’s putsch plunges Zurich university into turmoil Mittelland ZeitungBis jetzt sind wir nicht schlecht gefahren. Business as usual, so die Botschaft nach dem Rücktritt von Ernst Hafen HandelsZeitungNeue Brücken der ETH zur Wirtschaft. TagesAnzeigerETH-Reform ja, aber im Dialog Nach dem gescheiterten Putsch von oben herrscht an der ETH Zürich wieder. Optimismus WOZWelche ETH wollen wir?

7 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Süddeutsche ZeitungZerrüttet in Zürich: Hafen hat einen Machtkampf mit den Professoren verloren SonntagsZeitungETH-Spitze sieht keine Führungsprobleme NZZSelbstvergewisserung und Appell am ETH-Tag. Jahresfeier geprägt vom Rücktritt des Präsidenten. Kultur der breiten Mitsprache. Thurgauer ZeitungETH Zürich: Nicht am Präsidialsystem rütteln Der BundKommission fordert gute ETH-Zusammenarbeit NZZ am SonntagProtest der Zürcher Professoren Der Konflikt zwischen der ETH Zürich und der ETH Lausanne verschärft sich HeuresL’EPFL tracasse l’EPFZ Pure jalousie. Ecole zurichoise se cherche à présent des boucs émissaires. EPFL est cible idéale Der BauingenieurETH-Tag. Sämtliche Redner nahmen Bezug auf den eben erfolgten Rücktritt von Ernst Hafen. Le TempsLes professeurs de l’EPFZ s’en prennent à la «petite» EPFL

8 Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Le MatinBerne souligne la réussite de l’école lausannoise: L’EPFL rend jaloux. «C’est le problème de la grande sœur qui n’accepte pas que la petite grandisse» P. Aebischer TagiETH-Professoren setzten sich durch. NZZETH-Professoren bei Auswahl des Präsidenten Der LandboteETH: Professoren können mitreden. Aargauer ZeitungPräsident gesucht.


Herunterladen ppt "Fall ETH: Ernst Hafen, Präsident der ETH Pressemeldungen 4. Mai 2005 – 18. Dezember 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen