Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Felicity Lawson and John Finney EMMAUS-Tagungen Frühjahr 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Felicity Lawson and John Finney EMMAUS-Tagungen Frühjahr 2007."—  Präsentation transkript:

1 Felicity Lawson and John Finney EMMAUS-Tagungen Frühjahr 2007

2 Die Leitgedanken: The principles: Die meisten Menschen wissen nur sehr wenig über den Glauben – und wir sollten darum auch nur wenig voraussetzen, auch bei Gemeindegliedern. Man muss mit den Grundkenntnissen beginnen. Most people know little. We find that knowledge cannot be assumed. Even church members are surprisingly lacking in knowledge of the faith. Start with the basics. 1

3 POST-CHRISTENDOM THE FOUR GENERATIONS Die vier nach-christlichen Generationen....AND EVANGELISING EACH OF THEM! - Jede Generation soll das Evangelium hören

4 Themen im christlichen Glauben The Christian Themes Das Leben Jesu Die Bedeutung von Tod und Auferstehung Die christlichen Feste Anbetung in der Kirche Christlicher Lebensstil The life of Jesus The significance of his death and resurrection The main Christian festivals Worship in a Christian church Christian lifestyle

5 1. Generation GENERATION 1 Eltern und Kinder gehen gemeinsam zur Kirche Alle kennen die wichtigsten christlichen Aussagen Evangelisation: Predigt (in der Kirche) …aber wenn diese Kinder erwachsen werden… Parents and children go to church All know the basic Christian statements Evangelism: preaching (in church)... but when those children grow up...

6 2. Generation GENERATION 2 Eltern schicken ihre Kinder zur Kirche, nehmen selbst aber nicht teil Alle kennen die wichtigsten christlichen Aussagen Evangelisation: Predigt (in Großveranstaltungen), Kleingruppenarbeit …aber wenn diese Kinder erwachsen werden… Parents send their children to church but do not go themselves All know the basic Christian statements Evangelism: Preaching (big campaigns) Nurture Group... but when those children grow up...

7 3. Generation GENERATION 3..schicken sie ihre Kinder nicht zur Kirche Nur die Erwachsenen kennen christliche Aussagen Evangelisation: Kleingruppenarbeit …und wenn diese Kinder erwachsen werden... they do not send their children to church Only adults know about Christian statements Evangelism: Nurture Group... and when those children grow up...

8 4. Generation GENERATION 4 ….geht keiner zur Kirche Keiner kennt christliche Aussagen Evangelisation: Taufunterricht... nobody goes to church nobody knows the Christian statements Evangelism: –the catechumenate

9 Was ist das? What is that? Die Methode der frühen Kirche, um Erwachsene zum Glauben und zur Taufe zu führen Dauerte zwei – drei Jahre Sie wurden während der Gottesdienste gezielt unterrichtet The method the early church used to bring adults to full faith and to baptism It took two/three years They were given special instruction during the Sunday services

10 Glaubenskurs THE CATECHUMENATE Begegnen Contact Begleiten Nurture Bestärken Growth Evangelistiche Gruppen: Anfang, Inhalte, etc Emmauskurs, Alphakurs Weiterführende Kurse Pre-nurture courses: Start, Essence etc. Emmaus Alpha etc. Emmaus Growth etc Dieser Prozess kann so lange dauern wie die Taufkurse in der frühen Kirche The whole process may last as long as the years of the catechumenate in the early church

11 Die Leitgedanken: The principles: Emmaus beruht auf Forschungsergebnissen darüber wie Menschen zum Glauben kommen und welche Bedeutung dabei Gruppen zukommt. There has been a good deal of research how people come to faith and also on the use of groups. 2 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung

12 Die Hauptgedanken: The principles: Das Zum- Glauben- kommen gleicht einer begleiteten Reise. Es ist häufiger ein allmäh- licher Prozess als ein plötzliches Ereignis. Coming to faith is an accompanied journey. It is a gradual process more often than a sudden event.

13 Ein Mensch … … hört das Evangelium glaubtsucht Gemeinschaft Mythos Myth

14 Realität Reality … hat Kontakt zu Christen kommt in die Gemeinschaft glaubt Ein Mensch …

15 Das ist zu beachten: General principle „Dazugehören kommt vor dem Glauben!“ Prof. Robin Gill „Belonging before believing“

16 „Für die meisten Menschen ist das Christ- Werden wie eine begleitete Reise.“ Coming to faith is an accompanied journey.

17 Was war entscheidend? What made the difference?

18 Die Leitgedanken: The principles: In allen Gemeindetypen kommen mehr Menschen durch allmähliche Entwicklung zum Glauben als durch plötzliche, datierbare Ereignisse. How do people experience becoming a Christian? Overall about 7 in 10 said they had a gradual turning – 3 out of ten had a sudden experience. The Emmaus road is more common than the Damascus road. 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung! 4 Lernen > Lehren 5 Viel Zeit! 6 Die ganze Gemeinde! 7 Eher ein Prozess als ein event! 8

19 Die Grunds ä tze: The principles: Wie finden heute Menschen zum Glauben? (England 1992) Finding faith today ( theology does not seem to matter much!)

20 Weitere von uns benutzte Ressourcen Other Research we used Erwachsenenbildung The education of adults Gruppendynamik The dynamics of a group Gemeindewachstum Church growth Leiterschaft in der Postmoderne Postmodern Leadership

21 Die Leitgedanken: The principles: Es geht nicht nur darum, den Gästen Information über den Glauben zu geben. Es geht darum, dass es zur Transformation ihres Lebens kommt. Emmaus is not only about information, but about transformation! Romans Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung!

22 Die Grundsätze: The principles: ContactNutureGrowth BegegnenBegleitenBestärken 4

23 Die Grundsätze: The educational principles: Bei Emmaus wird nicht unterrichtet, sondern miteinander gelernt. Emmaus teaching is not about teaching but about learning! 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung! 4 Lernen > Lehren

24 Die Grundsätze: The educational principles: Wir haben viel vom Taufunterricht der alten Kirche gelernt: sie nahm sich viel Zeit und gab sich viel Mühe, Menschen auf dem Weg zur Taufe in das Leben im Glauben einzuführen. We learnt a lot from the catechumenate of the early church. What an enormous amount of effort this must have demanded of the local church. 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung! 4 Lernen > Lehren 5 Viel Zeit

25 Die Grundsätze: The educational principles: 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung! 4 Lernen > Lehren 5 Viel Zeit 6 Die ganze Gemeinde Auch wenn es Leiter gibt, ist die ganze Gemeinde für Emmaus verantwortlich. Die Gemeinde soll beten, einladen, helfen, aufnehmen, Beispiel sein. Emmaus involves the whole congregation: They are to pray, to invite, to help, to welcome, to be examples. Some may be ‚sponsors‘.

26 Die Grundsätze: The educational principles: 1Wenig Wissen voraussetzen 2 Viel Forschung 3 Verwandlung! 4 Lernen > Lehren 5 Viel Zeit 6 Die ganze Gemeinde 7 Eher ein Prozess als ein Event 8Gott als Missionar Gott selbst ist ein Missionar, denn er ist ein liebender Gott und sucht unser Bestes. Wir und unsere Gemeinden sollten Gott in dieser Hinsicht nachahmen. God is a missionary because he is a God of love and seeks our best – and we and our churches should copy God. 8

27 Das Emmaus-Material The Emmaus material Felicity Lawson

28 Die drei Phasen von Emmaus The three stages of Emmaus Phase 1 Gemeindekontakte fantasievoll nutzen Begegnen Phase 2 Basis-Kurs Glaubenskurs mit bis zu15 Einheiten Begleiten Phase 3 Weiterführende Kurse für Menschen, die im Glauben wachsen wollen Bestärken ContactNurtureGrowth

29 Der Basiskurs The Nurture Course Im Zentrum des Emmaus-Materials steht der Basiskurs, der Menschen zum Glauben führen will. At the heart of Emmaus is the Nurture Course which helps people to become Christians

30 Ziele Des Basiskurses Aims of a Nurture Course Wachstum Im Wissen und Verstehen In den persönlichen Erfahrungen mit Gott In der Gemeinschaft Nächste Schritte in der Nachfolge „In unserer Kleingruppe können wir echt sein!“ Growth In knowledge and understanding In personal experience of God In fellowship How to progress in discipleship „In our small group we can be real!“

31 Die Themen des Basis-Kurses (Teil 1) What Christians believe (Nurture, Part I) Worauf es ankommt: Gott begegnet uns. Wir brauchen Gott in unserem Leben: Gute Gründe. Jesus von Nazareth: Leben, Leiden und Sterben. Wie der Stein ins Rollen kam: Jesus ist auferstanden. Sie werden begeistert sein: Der Heilige Geist. Wie man den ersten Schritt tut: Vom Christ-Werden. What really matters. God meets us Wie need God in our life: Good reasons for that Jesus of Nazareth: His life, suffering and deaht How the stone began to move: Jesus has risen You will be excited: The Holy Spirit How to take the first step: How to become a Christian

32 Die Themen des Basis-Kurses (Teil 2) How Christians grow (Nurture, Part II) Mit Gott im Gespräch bleiben: Beten lernen. Wegweiser durch die Zeiten: Vom Umgang mit der Bibel. Gemeinsam auf dem Weg: Ohne Gemeinde geht es nicht. Stärkung auf dem Weg: Vom Abendmahl. To stay in touch with God: Learning to pray Guideposts across the centuries: How to deal with the Bible Moving on together: You need the church Strength for the journey: The Lord‘s Supper

33 Die Themen des Basis-Kurses (Teil 3) Christian life (Nurture, Part III) Mit Gott auf dem richtigen Weg bleiben. Gemeinsam im Einsatz. Unser Geld und unser Lebensstil. Gottes Liebe verändert unsere Beziehungen. Komm, geh mit mir in das Land. To keep on the right track with God Working together Money and lifestyle God‘s love changes our relationships Come with me

34 Eine Ortsgemeinde kann den Emmaus Basiskurs nutzen a local church can use the nurture course Um Menschen zum Glauben zu führen Um eine “Jüngerschaftsschule” anzubieten Um (Gottesdienst) Gemeinden zu unterweisen Um, “Kinderschuh- Christen” zu helfen, zum Glauben zuruckzufinden Um verschiedenen Christen zu helfen, mit anderen zusammenzuarbeiten Bring people to faith To provide a school of discipleship To teach congregations To help Christians returning to faith To help Christians to work together

35 Die drei Phasen von Emmaus The three stages of Emmaus Phase 1 Gemeindekontakte fantasievoll nutzen Begegnen Phase 2 Basis-Kurs Glaubenskurs mit bis zu15 Einheiten Begleiten Phase 3 Weiterführende Kurse für Menschen, die im Glauben wachsen wollen Bestärken ContactNurtureGrowth

36 Handbuch Handbook Einführung Introduction Leitung einer Emmaus Gruppe Leading an Emmaus Course Kontakte Contact

37 Kontakte evangelistisch nutzen! (2) Using contacts for evangelism Familie, Freunde Besondere Anlässe: Weihnachten, Erntedank, Kirchenmusik Besondere Lebenslagen: Taufe, Konfirmation, Trauung, Jubiläen, Beerdigung Unsere Kirche im Dorf Menschen lesen über uns in der Zeitung Family and friends Special events like Christmas, Thanks- giving, Church Music People with special needs: baptism,..., funeral Use of church building Newspaper/ other media

38 Kontakte Contacts Gemeinden haben mehr Kontakte als sie denken Ein Kurs mit 4 Einheiten steht Gemeindeleitern zur Verfügung Churches have many more contacts than they realise There is a 4 session course to help church leaders

39 Die drei Phasen von Emmaus The three stages of Emmaus Phase 1 Gemeindekontakte fantasievoll nutzen Begegnen Phase 2 Basis-Kurs Glaubenskurs mit bis zu15 Einheiten Begleiten Phase 3 Weiterführende Kurse für Menschen, die im Glauben wachsen wollen Bestärken ContactNurtureGrowth

40 Weiterführendes Material Growth 15 Kursangebote mit 4-6 Einheiten „à la carte“ zu verschiedenen Aspekten des christlichen Glaubens, unter der Leitung von Ehrenamtlichen 15 short courses for groups concerning different aspects of the Christian faith, can be led by volunteers

41 Die Einheiten “bestärken” bieten Growth modules offer Ein Umfeld, um sich auszutauschen und nachzudenken Eine Gelegenheit, tiefer in die Bibel einzudringen Ermutigung zu persönlichem und gemeinsamem Gebet Hilfen zur Andwendung und christlicher Lebensgestaltung A context for sharing and reflection An opportunity to dig more deeply into the scriptures Encouragement with personal and corporate prayer Help with application and Christian lifestyle.

42 Weiterführendes Material Growth courses can be used Entweder wird zu weiteren Kursen zur Vertiefung immer wieder einmal eingeladen, oder aber ein Teil der Gruppe bleibt als Emmaus-Gruppe zusammen und bearbeitet als Gemeindekreis die weiterführenden Materialien (in Auswahl). Either to follow basic courses Or for house groups, bible study groups, confirmation courses, basis for sermons, in schools etc.

43 Die drei Phasen von Emmaus The three stages of Emmaus Phase 1 Gemeindekontakte fantasievoll nutzen Begegnen Phase 2 Basis-Kurs Glaubenskurs mit bis zu15 Einheiten Begleiten Phase 3 Weiterführende Kurse für Menschen, die im Glauben wachsen wollen Bestärken ContactNurtureGrowth

44 Kennzeichen von Emmaus Key characteristics of Emmaus Ein flexibles, befähigendes Material, entworfen, um in unterschiedlichen Umfeldern adaptiert und eingesetzt zu werden Nimmt sowohl den Gruppenprozess und die Didaktik als auch den Inhalt ernst A flexible, enabling resource, designed to be adapted and used in different contexts Takes seriously group and educational processes as well as content

45 Kennzeichen von Emmaus (2) Key characteristics of Emmaus Es geht um Nachfolger und nicht nur um “Bekehrte” Fördert gemeinschaftlichen Dienst und bezieht die gesamte Gemeinde mit ein About making disciples not just converts Promotes collaborative ministry and whole church involvement


Herunterladen ppt "Felicity Lawson and John Finney EMMAUS-Tagungen Frühjahr 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen