Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SSPF2/01/01/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 01/01 Globalisierung © Peter Weichhart, 2002 Standortsysteme im Postfordismus 3 Std. Mittwoch 12.15 -14.45;

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SSPF2/01/01/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 01/01 Globalisierung © Peter Weichhart, 2002 Standortsysteme im Postfordismus 3 Std. Mittwoch 12.15 -14.45;"—  Präsentation transkript:

1 SSPF2/01/01/01 © Peter Weichhart VU Modul 01/01 Globalisierung © Peter Weichhart, 2002 Standortsysteme im Postfordismus 3 Std. Mittwoch ; Hs. 5A (NIG), Kapitel 6.12

2 Arbeitsprogramm I SSPF2/01/01/02 Globalisierungsphänomene – einige Globalisierungsphänomene – einige Beispiele Beispiele Der Übergang vom „Fordismus“ zum Der Übergang vom „Fordismus“ zum „Postfordismus“ „Postfordismus“ Fakten, empirische Befunde, Ent- Fakten, empirische Befunde, Ent- wicklungsdynamik wicklungsdynamik Die Regulationstheorie als Die Regulationstheorie als Erklärungsansatz Erklärungsansatz © Peter Weichhart, 2001

3 Arbeitsprogramm II SSPF2/01/01/03 Die „räumlichen Folgen“ – Umstruktu- Die „räumlichen Folgen“ – Umstruktu- rierung der Standortsysteme rierung der Standortsysteme Überlegungen zum Standortbegriff Überlegungen zum Standortbegriff Enträumlichung der Welt? Enträumlichung der Welt? Regionalisierung als komplementärer Regionalisierung als komplementärer Prozess der Globalisierung Prozess der Globalisierung „Region“ und „Regionalisierung“ – Be- „Region“ und „Regionalisierung“ – Be- deutungsvarianten deutungsvarianten © Peter Weichhart, 2001

4 Arbeitsprogramm III SSPF2/01/01/04 © Peter Weichhart, 2001 Städtesysteme und Siedlungsstrukturen Städtesysteme und Siedlungsstrukturen Industrial Districts, Cluster und kreative Industrial Districts, Cluster und kreative Milieus Milieus Standortproduktion, Standortwettbewerb Standortproduktion, Standortwettbewerb und Standortkooperation und Standortkooperation Standortsysteme des Einzelhandels Standortsysteme des Einzelhandels Politische Dimensionen der Regionali- Politische Dimensionen der Regionali- sierung sierung

5 „Globalisierung“ – ein ambivalenter Begriff SSPF2/01/01/05 Verheißung und Angstwort zugleich.

6 SSPF/01/01/06 Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement Globalisierung 1: Coca-Cola SSPF2/01/01/06

7 Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement Globalisierung 2: Information SSPF2/01/01/07

8 Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement SSPF2/01/01/08 Globalisierung 3: Nestlé

9 Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement SSPF2/01/01/09 Globalisierung 4: Entertainment

10 Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement SSPF2/01/01/10 Globalisierung 5: Industrieprodukte

11 SSPF2/01/01/11 Globalisierung 6: Verstädterung Quelle: National Geographic, Vol. 196, No.2, Supplement

12 Globali- sierung 7: Internet- User SSP2F/01/01/12

13 SSPF2/01/01/13 „Schlag- und Streitwort Globalisierung“ „Globalisierung ist sicher das am meisten „Globalisierung ist sicher das am meisten gebrauchte – missbrauchte – und am seltensten definierte, wahrscheinlich miss- verständlichste, nebulöseste und politisch wirkungsvollste (Schlag- und Streit-)Wort der letzten, aber auch der kommenden Jahre.“ U. BECK, 1997, S. 42

14 SSPF2/01/01/14 Unter Globalisierung versteht man... „... eine Intensivierung weltweiter sozialer Beziehungen, durch die entfernte Orte in solcher Weise miteinander verbunden werden, dass Ereignisse an einem Ort durch Vorgänge geprägt werden, die sich an einem viele Kilometer entfernten Ort abspielen, und umgekehrt.“ A. GIDDENS, 1995, S. 85

15 SSPF2/01/01/15 Neue Qualitäten der Globalisierung: Integrierende Wirkung der modernen Verkehrs- und Kommunikations- mittel Quelle: B. WERLEN, 1999, Abb. 1, S. 24

16 SSPF2/01/01/16 Neue Qualitäten der Globalisierung: Vergrößerung individueller Aktionsreichweiten Quelle: B. WERLEN, 1999, Abb. 2, S. 25

17 SSPF2/01/01/17 Neue Qualitäten der Globalisierung: Die Umgestaltung der „Volkswirtschaften“ zur Weltwirtschaft globalisierte Warenmärkte globalisierte Warenmärkte global sourcing global sourcing Globalisierung der Investitionen Globalisierung der Investitionen

18 SSPF2/01/01/18 Dimensionen der Globalisierung nach R. J. Johnston, P. J. Taylor und M. J. Watts (Hrsg., 1995) gesellschaftliche Dimension gesellschaftliche Dimension kulturelle Dimension kulturelle Dimension politische Dimension politische Dimension wirtschaftliche Dimension wirtschaftliche Dimension ökologische Dimension ökologische Dimension

19 Globalisierung: Wandel der räumli- chen Bezugseinheiten sozioökono- mischer Entscheidungsfindung „Die Nationalstaaten sind immer weniger die „räumlichen Gefäße“, in denen die menschlichen Aktivitäten organisiert sind. Der nationale Raum als wichtigster stra- tegischer Wirtschaftsraum wird immer mehr durch den globalen Raum ersetzt.“ H. H. BLOTEVOGEL, 2000, S. 27 H. H. BLOTEVOGEL, 2000, S. 27 SSPF2/01/01/19

20 SSPF2/01/01/20 „Globalisierung“ als Gegenstand eines gesellschaftlichen Diskurses „GLOBALITÄT“: Leben in der Weltgesell- schaft (Diskurs über ein empirisch fass- bares Phänomen). (Nach U. BECK, 1997, S. 27 ff) „GLOBALISMUS“: Globalisierung als Ide- ologie (Diskurs über ein normatives Kon- zept: Globalisierung als Patenlösung für Erklärungsansätze und als Handlungsan- weisung).

21 Das „Ende der Geographie“? SSPF2/01/01/21 Zentrale These: Mit der Globalisierung sei es zu einer „Enträumlichung“ der Gesellschaft gekommen. Distanzen und räumliche Differenzierungen würden an Bedeutung verlieren. Bedeutet dies auch das Ende des Faches Geographie?

22 Der Übergang von den segmentierten Volkswirtschaften zur Globalökonomie SSPF2/01/01/22 Was waren die Hinter- gründe und Ursachen für die Entstehung der Globalökonomie?


Herunterladen ppt "SSPF2/01/01/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 01/01 Globalisierung © Peter Weichhart, 2002 Standortsysteme im Postfordismus 3 Std. Mittwoch 12.15 -14.45;"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen