Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pokalwettkampf Löschangriff „ab 15 Jahre“ nach den Richtlinien vom März 2015 Jugendfeuerwehr Enzkreis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pokalwettkampf Löschangriff „ab 15 Jahre“ nach den Richtlinien vom März 2015 Jugendfeuerwehr Enzkreis."—  Präsentation transkript:

1 Pokalwettkampf Löschangriff „ab 15 Jahre“ nach den Richtlinien vom März 2015 Jugendfeuerwehr Enzkreis

2 V P P P 58 – 60 mCa. 4 m Max. 1 m! 1 – 3 m 14 m 2 m Ca. 6 m Maße Wettkampfbahn Pokalwettkampf P V = Feldkennzeichnungen für Pylonen = Feldkennzeichnung für Verteiler

3 V P P P Pokalwettkampf Begrifflichkeiten StartlinieBereitstellungsbereichAngriffsbereich Materialablageplatz = Bereich vor der Startlinie! Lage der Kupplungen

4 V P P P Pokalwettkampf Materialablage 3 Pylonen 6 C - Schläuche 2 B - Schläuche 3 C - Strahlrohre 2 Feuerwehrleinen 1 Verteiler

5 V P P P A W S AW S 1 Gruppe X antreten! „Gruppe X zum Löschangriff angetreten“ Löschangriff beginnen! Pokalwettkampf Ablauf

6 V P P P A W S AW S 1 Wasserentnahmestelle Unterflurhydrant, Verteiler nach 2 Längen B, Maschinist sichert Einsatzstelle und bedient das Standrohr Pokalwettkampf Ablauf

7 V P P P A W S AW S 1 Angriffstrupp setzt Verteiler und legt seine Leitung selbst. Angriffstrupp mit 1. Rohr zur Brandbekämpfung zur Fallklappe rot über die Übungsbahn vor Pokalwettkampf Ablauf

8 V P P P A W S AW S 1 Angriffstrupp zur Brandbekämpfung mit 1. Rohr zur Fallklappe Rot, über die Übungsbahn vor Pokalwettkampf Ablauf

9 V P P P A W S AW S 1 Melder zu mir! Pokalwettkampf Ablauf

10 V P P P 1 S S W W A A AT: ATF nimmt Verteiler, ATM nimmt CM-Strahlrohr sowie jeder 1 C-Schlauch  Vor WT: B-Schläuche (je 1)  Ausrollen ST: Je 2 C-Schläuche  Materialablageplatz MA: 3 Verkehrsleitkegel  Gekennzeichnete Flächen Pokalwettkampf Ablauf

11 Ab jetzt wird sehr viel gleichzeitig ablaufen! Zum besseren Verständnis wird dies auf den Folien nacheinander gezeigt! Die wichtigsten Punkte werden unten noch einmal zusammengefasst! Pokalwettkampf Ablauf

12 V P P P 1 S S W W A A AT: Setzt Verteiler, legt & kuppelt Angriffsleitung + am Verteiler + an CM Strahlrohr WT: Legt B-Leitung und kuppelt gemeinsam Leitung und am Verteiler! ST: Legt 4 C-Schläuche im Bereitstellungsbereich ab – STF bedient Verteiler MA: Sichert mit Verkehrsleitkegeln (in gekennzeichnete Bereiche) GF + ME: Erkunden (umrunden) den Angriffsbereich – GF betätigt Hauptschalter! Pokalwettkampf Ablauf

13 V P P P 1 S S W W A A AT: Setzt Verteiler, legt & kuppelt Angriffsleitung + am Verteiler + an CM Strahlrohr WT: Legt B-Leitung und kuppelt gemeinsam Leitung und am Verteiler! ST: Legt 4 C-Schläuche im Bereitstellungsbereich ab – STF bedient Verteiler MA: Sichert mit Verkehrsleitkegeln (in gekennzeichnete Bereiche) GF + ME: Erkunden (umrunden) den Angriffsbereich – GF betätigt Hauptschalter! Pokalwettkampf Ablauf

14 V P P P 1 S S W W A A AT: Setzt Verteiler, legt & kuppelt Angriffsleitung + am Verteiler + an CM Strahlrohr WT: Legt B-Leitung und kuppelt gemeinsam Leitung und am Verteiler! ST: Legt 4 C-Schläuche im Bereitstellungsbereich ab – STF bedient Verteiler MA: Sichert mit Verkehrsleitkegeln (in gekennzeichnete Bereiche) GF + ME: Erkunden (umrunden) den Angriffsbereich – GF betätigt Hauptschalter! Pokalwettkampf Ablauf

15 V P P P 1 S S W W A A B – Leitung Wasser marsch! WT: Nach gemeinsamem Kuppeln am Verteiler gibt der WTF Befehl Wasser marsch. ggf. wartet er bis der MA wieder beim Hydrant ist!!! Pokalwettkampf Ablauf

16 V P P P 1 S S W W A A WT: Geht gemeinsam in den Materialablageplatz zurück und rüstet sich aus (CM Strahlrohr – WTM!!) Pokalwettkampf Ablauf

17 V P P P 1 S S W W A A 1. Rohr - Wasser marsch! ST: STF öffnet das erste Rohr am Verteiler! Pokalwettkampf Ablauf

18 V P P P 1 S S W W A A

19 V P P P 1 S S W W A A Hilfe Feuer! Melder – Verteiler besetzen und bedienen! Hilfesuchende Person: Die Person macht sich sofort nach dem Öffnen des 1. Rohres, spätestens aber während der WT sich ausrüstet, bemerkbar! Infolge dessen gibt der GF den Befehl „Verteiler besetzen“ an den ME! Pokalwettkampf Ablauf

20 V P P P 1 S S W W A A Ich übernehme den Verteiler Pokalwettkampf Ablauf

21 V P P P 1 S S WA A W

22 V P P P 1 S WA A W Wassertrupp ausgerüstet! „ Wassertrupp legt seine Leitung selbst, Wassertrupp mit 2. Rohr zur Brandbekämpfung zur Fallklappe blau über die Übungsbahn vor“. S „ Wassertrupp mit 2. Rohr zur Brandbekämpfung zur Fallklappe blau über die Übungsbahn vor“. Pokalwettkampf Ablauf

23 V P P P 1 S WA A W S

24 V P P P 1 S WA A WS “Schlauchtrupp zur Menschenrettung zur Fallklappe gelb über die Übungsbahn vor“ “Schlauchtrupp zur Menschenrettung zur Fallklappe gelb über die Übungsbahn vor“ WT: Nimmt zwei C-Schläuche auf und beginnt damit die Angriffsleitung zu verlegen. ST: Erhält Angriffsbefehl zur Menschenrettung! Pokalwettkampf Ablauf

25 V P P P 1 S A A SWW WT: Verlegt Angriffsleitung ST: Begibt sich gemeinsam in den Materialablageplatz und rüstet sich aus (Leinenbeutel) Auf korrekte Trageweise ist zu achten!! GF: Geht zur Hilfesuchenden Person und beruhigt diese! Pokalwettkampf Ablauf

26 V P P P 1 A A W W “Bleiben Sie ruhig, wir helfen Ihnen!“ S S WT: Verlegt Angriffsleitung ST: Begibt sich gemeinsam in den Materialablageplatz und rüstet sich aus (Leinenbeutel) Auf korrekte Trageweise ist zu achten!! GF: Geht zur Hilfesuchenden Person und beruhigt diese! Pokalwettkampf Ablauf

27 V P P P 1 A A W W S S WT: Verlegt Angriffsleitung (Am Verteiler kuppelt der ME!!) ST: Geht ausgerüstet zu der Hilfesuchenden Person GF: Kehrt in den Bereitstellungsbereich zurück, nachdem der ST bei der Hilfesuchenden Person ist! Pokalwettkampf Ablauf

28 V P P P 1 A A W W S S WT: Verlegt Angriffsleitung (Am Verteiler kuppelt der ME!!) ST: Geht ausgerüstet zu der Hilfesuchenden Person GF: Kehrt in den Bereitstellungsbereich zurück, nachdem der ST bei der Hilfesuchenden Person ist! Pokalwettkampf Ablauf

29 V P P P 1 A A W W S S ME: Kuppelt 2. Rohr am Verteiler WT: Kuppelt Leitung und am CM Strahlrohr Pokalwettkampf Ablauf

30 V P P P 1 A A W W S S

31 V P P P 1 A A W W S S 2. Rohr, Wasser marsch! ME: Öffnet 2. Rohr Pokalwettkampf Ablauf

32 V P P P 1 A A W W S S

33 V P P P 1 A A W W S S ST: STF sichert Person mit Rettungsknoten, gesichert mit Spierenstich; STM bindet Leinenstück mit Mastwurf an Fixpunkt und sichert mit Spierenstich Es werden nicht die gestopften Leinen verwendet, sondern zwei zur Verfügung stehende Leinenstücke! Um den Mastwurf anzubringen, steht ein geeigneter Fixpunkt zur Verfügung! Pokalwettkampf Ablauf

34 V P P P 1 A A W W S S ST: Nach anbringen der Knoten betätigt der STM die Fallklappe gelb von Hand ST: Handschuhe müssen angelegt sein (auch STF!!) ST: Zeitnahme nach betätigen der Fallklappe! Pokalwettkampf Ablauf

35 V P P P 1 A A W W S S

36 V P P P 1 A A W W S S Person gerettet! (Handzeichen) Pokalwettkampf Ablauf

37 V P P P 1 A A W W S S „Melder Lagemeldung absetzen: Gruppe X mit 2 Rohren im Einsatz, eine Person gerettet, keine weitere Verstärkung erforderlich.“ „Lagemeldung absetzen: Gruppe X mit 2 Rohren im Einsatz, eine Person gerettet, keine weitere Verstärkung erforderlich.“ Pokalwettkampf Ablauf

38 V P P P 1 A A W W S S „Lagemeldung: Gruppe X mit 2 Rohren im Einsatz, eine Person gerettet, keine weitere Verstärkung erforderlich.“ „Verstanden, Übung beenden“. „Übung beenden!“. Pokalwettkampf Ablauf

39 V P P P 1 A A W W S S

40 V P P P 1 A A W W S S „Verstanden, Übung beenden!“ „Übung beenden“. „Wasser halt, zum Abmarsch fertig!“ Pokalwettkampf Ablauf

41 V P P P 1 A A W W S S „1. Rohr: Wasser halt“ „2. Rohr: Wasser halt“ „B Leitung: Wasser halt“ Pokalwettkampf Ablauf

42 V P P P 1 A A W W S S

43 V P P P 1 A A W W S S

44 V P P P 1 A A W WS S

45 Pokalwettkampf Hinweise: Bewertung für Haltungsnote beginnt mit Anmeldung an Bahn Bewertung für Haltungsnote endet mit verlassen der Bahn Drei Hände am Strahlrohr gilt auch bei ab 15! Anfertigen der Knoten ohne Handschuhe erlaubt Bei betätigen Fallklappe Gelb muss ST Handschuhe tragen! Befehle „Wasser marsch“, „Wasser Halt“ und „Person gerettet“ mit Handzeichen! Verteiler: ATF Kuppelt 1. Rohr, ME das 2. Rohr! Verkehrsleitkegel müssen komplett in den gekennzeichneten Bereichen stehen und dürfen nicht die Begrenzung berühren!

46 Pokalwettkampf Hinweise: Knoten müssen korrekt sein und korrekt sitzen! Falsch / schlampig / nicht angefertigte Knoten werden mit 30 Fehlerpunkten je Knoten geahndet! Beide Knoten sind durch Spierenstich zu sichern Ein geeigneter Fixpunkt zum anfertigen des Mastwurfes (gestochen) ist neben der Fallklappe gelb zu stellen. B – Leitung muss vom Wassertrupp gemeinsam gekuppelt werden (auch am Verteiler) Standrohr – B-Leitung wird vom MA angeschlossen!


Herunterladen ppt "Pokalwettkampf Löschangriff „ab 15 Jahre“ nach den Richtlinien vom März 2015 Jugendfeuerwehr Enzkreis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen