Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abschlusspräsentation - Team 7 - 17. Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abschlusspräsentation - Team 7 - 17. Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister."—  Präsentation transkript:

1 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 1 Abschlusspräsentation des Projektes HolidayHausmeister.de - Die Haus-Sitter-Agentur - Referenten: Christine Braun und Martin Schröder Würzburg, 17. Juli 2006

2 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 2 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung Agenda Teil I 1. Produktbeschreibung 2. Projektverlauf 3. Projektnachbetrachtung Teil II 4. Produktvorführung

3 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 3 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 1.Produktbeschreibung mit Businessplandaten -„HolidayHausmeister – Die Haus-Sitter-Agentur“ bietet die Dienstleistung einer Vermittlung zwischen potentiellen Haus- Sittern und Domizil-Besitzern -wir achten besonders darauf, dass wir einen möglichst optimalen Haus-Sitter vorschlagen -dadurch wird gewährleistet, dass sich während der Abwesenheit des Domizil-Besitzers eine Person um das Objekt kümmert, die auch den individuellen Anforderungen und Wünschen entspricht -durch ein Bewertungssystem für Haus-Sitter wird eine Qualitätssicherung für die Domizil-Besitzer bereit gestellt

4 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 4 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung Businessplandaten: ►Zielgruppe: - Haus-Sitter: Studenten, Rentner, Hausfrauen, usw. - Domizil-Besitzer: Familien, Singles, Geschäftsleute, usw. ► Kundennutzen: - Kunde kann unbeschwert seinen Urlaub genießen - Verdienstmöglichkeit für den Haus-Sitter ► Alleinstellungsmerkmal: - Angebot eines regionalen und überregionalen Service, den es in dieser Form noch nicht gibt - kein Wohnungstausch wie bei anderen Angeboten ► Marktpotential: - Kosteneinsparungen für den Domizil-Besitzer - Präsenz im Internet verstärkt Marktpotential

5 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 5 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 2. Projektverlauf mit wichtigen Zwischenergebnissen

6 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 6 Vergleich: geschätzter und tatsächlicher Aufwand AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 3. Projektnachbetrachtung Mitarbeiter Soll- Stunden Ist- Stunden Abweichung Braun Christine Schröder Martin Segeritz Eva7892,5+ 14,5 Stalph Patrick Ströhlein Michael8080,5+ 0,5 Gesamt

7 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 7 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 3. Projektnachbetrachtung Erfahrungen: Teamarbeit - zu Beginn des Projektes war Einschätzung des Aufwands schwierig - angenehme und harmonische Stimmung im Team erleichterte die Arbeit - kontinuierlich und erfolgreich Bearbeitung der Arbeitspakete aufgrund des motivierten Teams - Schwierigkeiten bei der Terminfindung aufgrund unterschiedlicher Verpflichtungen - , ICQ oder Skype erwiesen sich als gute Kommunikationsmittel

8 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 8 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 3. Projektnachbetrachtung Erfahrungen: MS Project - Programm benötigte zu Beginn aufwendige Einarbeitungszeit - unübersichtliche Menüstruktur und teilweise versteckte Optionen - viel Ausprobieren notwendig, um gewolltes Ergebnis zu erreichen - verwendete Begriffe im Programm nicht immer klar - zeitliche Abläufe ließen sich mit dem Programm gut planen - Fortschrittsüberwachung lieferte guten Überblick über das Projekt

9 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 9 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung 3. Projektnachbetrachtung „Lessons Learned“: - wichtigste Voraussetzung für den Projekterfolg ist ein motiviertes Team - Kommunikation als Grundvoraussetzung für das Treffen von Entscheidungen und Lösen von Problemen -fester Projektleiter notwendig, um Gesamtüberblick zu behalten -MS Project 2003 als hilfreiche Unterstützung beim Projektmanagement -„Pufferwochen“ als zusätzliche Sicherheit zu empfehlen

10 Abschlusspräsentation - Team Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister – Team 7 10 AgendaProduktbeschreibungProjektverlaufProjektnachbetrachtung Teil II 4. Produktvorführung von Martin Schröder


Herunterladen ppt "Abschlusspräsentation - Team 7 - 17. Juli 2006 Christine Braun, Martin Schröder, Eva Segeritz, Patrick Stalph, Michael Ströhlein Projekt: HolidayHausmeister."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen