Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ambient Assisted Living: Konsequenzen neuer Technologien für die Pflege - Literaturreview - Autor: Herr Michael Geissberger

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ambient Assisted Living: Konsequenzen neuer Technologien für die Pflege - Literaturreview - Autor: Herr Michael Geissberger"—  Präsentation transkript:

1 Ambient Assisted Living: Konsequenzen neuer Technologien für die Pflege - Literaturreview - Autor: Herr Michael Geissberger Referentin: Frau Sabine Hahn, MNS, PhD-Studentin Hintergrund Ergebnisse Schlussfolgerung Methode Zunehmende Überalterung: Anteil Personen 65+ im 2009 = 16,8%, Prognose für 2060 = 28.3% Personalnotstand in der Pflege: bis 2030 wird das fehlen von 25’000 Pflegenden prognostiziert Bestimmend für den Bedarf an Pflege sind unter anderem Innovationen in der Medizin, der Medizinaltechnik sowie der Einsatz technologischer Entwicklungen im Alltag Fragestellung: Welche Ambient Assisted Living (AAL) Technologien sind für Menschen im häuslichen Bereich, zur Erhaltung von Selbständigkeit und Sicherheit in den Aktivitäten des Täglichen Lebens (ATL), nutzbar? Wo liegen Chancen und Risiken dieser Technologien und was bedeuten sie für die Zukunft der Pflege? Quellen: Sämtliche Literaturangaben können beim Autor über die oben aufgeführten adresse angefordert werden. Menschen sollen möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden wohnen können AAL-Technologien könnten Unterstützung in den ATL leisten, indem sie kleinere Handreichungen übernehmen und die Sicherheit in der häuslichen Umgebung erhöhen Das Spektrum der Unterstützung könnte von Komforterhöhung bis zu Pflegetätigkeiten reichen Chancen der Technologien: Unterstützung von chronisch kranken Menschen welche alleine zuhause leben Durch frühzeitiges erkennen von Veränderungen in den ATL kann präventiv gewirkt werden Die Selbstständigkeit der Menschen wird gefördert Hospitalisationsrate und Kosten können gesenkt werden Nutzende sehen die grösste Chance bei der Erkennung von Notfällen Nutzende empfinden mehr Sicherheit und sehen die Möglichkeit für ein längeres selbstbestimmtes Leben zu Hause Technologien können Unterstützung leisten bei der Diagnosestellung und der Entscheidungsfindung Risiken der Technologien: Technologien sind einer der Hauptgründe für die explodierenden Gesundheitskosten Hohe Investitionskosten Nutzen der Technologien weder bestätigt noch widerlegt Viele AAL Systeme sind Technologiegetrieben und berücksichtigen die Bedürfnisse der Nutzenden zu wenig Persönliche Kontakte zu Nutzenden können abnehmen und die Beziehungsgestaltung massiv verändern Nutzende sehen Risiken bei ihrer Privatsphäre, Technologien könnten mehr Informationen preisgeben als gewünscht (Risiko für Datenmissbrauch) Technologien im Bezug zu den ATL Grün = ATL wird von Technologie unterstützt Orange = ATL wird von Technologie indirekt unterstützt Rot = ATL wird von Technologie nicht unterstützt Keine Technologie wird zum heutigen Zeitpunkt regulär genutzt Pflegefachpersonen sind in die Bewertung von neuen Technologien kaum einbezogen und scheinen sich wenig damit auseinanderzusetzen Die AAL Technologien werden nicht nur die häusliche Pflege, sondern auch die Pflege in Institutionen beeinflussen Technologien fordern neue Wissens- und Kompetenzbereiche von Pflegefachpersonen, um sich diesen einerseits kritisch stellen zu können und andererseits notwendige technische Unterstützungen gewinnbringend einzusetzen Systematische Literaturrecherche in PubMed, Cinhal und Cochrane, sowie eine Handsuche im Kongressband des vierten Deutschen AAL-Kongresses Suchbegriffe: Ambient Assisted Living OR Smart Home Sample: zwei systematische Reviews, eine Literaturreview, fünf Qualitative Studien, eine RCT, drei Expertenmeinungen und neun Technologiebe- schreibungen (n = 21)


Herunterladen ppt "Ambient Assisted Living: Konsequenzen neuer Technologien für die Pflege - Literaturreview - Autor: Herr Michael Geissberger"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen