Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der von Christus regierte Menschen Römer 8,12-17.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der von Christus regierte Menschen Römer 8,12-17."—  Präsentation transkript:

1 Der von Christus regierte Menschen Römer 8,12-17

2 Römer Röm. 1 --> Gottes Zorn über die Sünde der Heiden Röm. 2 --> Gottes Zorn über die Sünde der Juden Röm. 3 --> Todesurteil üb. alle / Rechtfertigung aus Glauben Röm. 4 --> Beispiele / Glaubensgerechtigkeit aus dem AT Röm. 5 --> Frei vom Zorn durch Friede mit Gott Röm. 6 --> Frei von der Macht der Sünde durch Mitgestorbensein Röm. 7 --> Frei vom Gesetz durch Mitgestorbensein Röm. 8 --> Frei vom Tod durch das Leben im Geist

3 1. Der Ich-Mensch V. 12: „So sind wir nun, Brüder, nicht dem Fleisch Schuldner, um nach dem Fleisch zu leben…“

4 1. Der Ich-Mensch „ Empfindlichkeit ist die nach außen gekehrte Seite des inneren Hochmuts. “

5 Narziss (Gemälde von Michelangelo)

6 Magazin zur Disco-Szene „Es ist die Einsicht moderner Soziologen, dass immer mehr Menschen sich selber zum Objekt der Liebe machen. Der Wohlstands- bürger wendet sich von den gesellschaft- lichen Problemen ab und macht mehr und mehr den eigenen Körper und die eigene Seele zum Mittelpunkt seines Interesses.“

7 Erich Fromm: „Der Narzisst ist ohne Beziehung zur Welt allein und ängstlich. Dieses Gefühl der Einsamkeit kompensiert er mit seiner narzisstischen Selbst- aufblähung. Selbstaufblähung sind bewusstseins- erweiternde Drogen, psychotherapeutische Selbstverwirklichung, zunehmender Egoismus in allen Lebensbereichen und übersteigerter Konsum zur Befriedigung des gelangweilten Ich.“

8 Die Queen ist in England nur eine Gallionsfigur

9 Das Wort vom Kreuz … ist nicht nur Vergebung, sondern im Wesen Erlösung – Erlösung vom alten Ich; Befreiung aus der Ich-Umkreisung.

10 Galater 2,20: „…und nicht mehr lebe ich, sondern Christus lebt in mir; was ich aber jetzt im Fleisch lebe, lebe ich im Glauben, und zwar im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich hingegeben hat.“

11 Albert Einstein: „Der wahre Wert eines Menschen ist in erster Linie dadurch bestimmt, in welchem Grad und in welchem Sinn er zur Befreiung von seinem Egoismus gelangt ist.“

12 2. Der Pflicht-Mensch Vers 15: „Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, wieder zur Furcht, sondern einen Geist der Sohnschaft habt ihr empfangen, in dem wir rufen: Abba, Vater!“

13 Pflicht-Menschen im christlichen Gewand Kennzeichen des gesetzlichen Pflicht-Menschen: a) fromme Rechtschaffenheit b) keine Freude c) Lieblosigkeit und Unbarmherzigkeit

14 3. Der von Christus regierte Mensch V : „Denn so viele durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes. Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, wieder zur Furcht, sondern einen Geist der Sohnschaft habt ihr empfangen, in dem wir rufen: Abba, Vater! Der Geist selbst bezeugt zusammen mit unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind.“

15 3. Der von Christus regierteMensch Gott will keine Knechte – er will Kinder!  Lukas 15,18-19  Lukas 15,20-22 !!! Gott will auch keine „christlichen Tagelöhner“!

16 3. Der von Christus regierte Mensch Der Heilige Geist wird dich führen (V. 14) Der Heilige Geist wird dir eine neue, persönliche Beziehung zu Gott schenken (V. 15) Der Heilige Geist wird dir Gewissheit schenken: Ich bin ein Gotteskind (V. 16)

17 Ende


Herunterladen ppt "Der von Christus regierte Menschen Römer 8,12-17."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen