Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellung  Die Einleitung  Die Symbole  Die Hauptstädte  Die Geografie  Das Klima  Die Geschichte  Die Wirtschaft  Die Kultur  Biespiel: Korhogo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellung  Die Einleitung  Die Symbole  Die Hauptstädte  Die Geografie  Das Klima  Die Geschichte  Die Wirtschaft  Die Kultur  Biespiel: Korhogo."—  Präsentation transkript:

1

2 Vorstellung

3  Die Einleitung  Die Symbole  Die Hauptstädte  Die Geografie  Das Klima  Die Geschichte  Die Wirtschaft  Die Kultur  Biespiel: Korhogo  Einige Fragen

4 Eine Republik in Westafrika

5  Die Bewohner: Ivorer und Ivorerinnen  Die Hauptstädte: Yamoussoukro und Abidjan  Die Nachbarländer  Der Ursprung: die Elefanten  Die Fläche: Quadratkilometer  15 Millionen Einwohner

6  Der Elefant  Zwei Palmen  Eine Morgensonne Die Wappen In allen offiziellen Dokumenten.

7  Orange : die Savanne  Weiß : der Frieden  Grün : die Natur Die Fahne

8  Die Zusammenführung Die Nationale Devise  Die Disziplin  Die Arbeit

9  Der Nationalfeiertag Salut ô terre d'espérance Pays de l'hospitalité Tes légions remplies de vaillance ont relevé ta dignité Tes fils chère Côte d'Ivoire Fiers artisans de ta grandeur Tous rassemblés et pour ta gloire Te bâtiront dans le bonheur Fiers ivoiriens, le pays nous appelle Si nous avons dans la paix ramené la liberté Notre devoir sera d'être un modèle De l'espérance promise à l'humanité En forgeant unis dans la foi nouvelle La patrie de la vraie fraternité.  Die Nationalhymne 7 August 1960

10  Abidjan  Das Wirtschaftszentrum  Die « Perle des Lagunes »  Die Einwohnerzahl: 9 Millionen  Besteht aus 10 Teilkommunen  Die Industriestadt

11 Abidjan, die Industriestadt

12 Plateau Plateau, ein Geschäfts- und Verwaltungsviertel Ein typisch afrikanischen Markt

13 Plateau, ein Verwaltungsviertel mit den Wolkenkratzer Abidjan am Abends

14 Die Kathedrale Eine Kirche: « Le Sanctuaire Marial »

15  Yamoussoukro  Die Regierungsstadt  Heimatstadt des ersten Präsidenten  Die Einwohnerzahl:  Eine « Futuristische » Stadt

16 Die Basilika « Notre Dame de la Paix »

17

18 INPHB: Eine Hochschule für Ingenieur werden

19 « Hotel président » : Ein Hotel für die Präsidenten Das Hotel der Abgeordneten

20 Eine Konferenz in Yamoussoukro Der Flughafen

21  Die Flachländer  Die Tafelländer  Der Bergmassiv  2 Vegetation Zonen  4 Wichtigste Flüsse

22

23  2 Klimazonen  Im Süden  Eine Große Trockenzeit von Dezember bis April  Eine Große Regenzeit von Mai bis Juli  Eine Kleine Trockenzeit im August und September  Eine Kleine Regenzeit im Oktober und November  Im Norden  Eine Regenzeit von Mai bis November  Eine Trockenzeit von November bis Mai  Zwischen Januar und Februar: die « Harmattan »

24

25 LöwenElefanten Flusspferde Antilopen

26 Schimpansen Giraffen

27 Die Mangrovenwälder säumen die Lagunen

28 Afrormosia Azobe Badi Doussié Iroko Niangon Samba Sipo Acajou Die Baumarten

29 Der reich Boden fördert die Landwirtschaft

30 Die Bodenschätze Diamanten Das Eisenerz Das Mangan

31 Palmöl Die Wasserkraftwerke für die ElektrifizierungOffshore-Vorkommen « Hévéa »

32  Die Kolonisation  18. Jahrhundert: Anreise der französisch an der Küste  1882 : Die Einführung in die Kultur des Kaffees  1904 : Die Elfenbeinküste wird eine französische Kolonie  1958 : Die Elfenbeinküste wird eine Republik Der Premierminister war Houphouët-Boigny  Die Unabhängigkeit  7. August 1960 : Die Unabhängigkeit  : Die Rebellion  2007: Zurück zu Frieden und Einheit

33 Wirtschaft hauptsächlich Landwirtschaft  Erster weltweiter Hersteller von Kakao  Vierter ein weltweiter Hersteller von Kaffee  Export Kaffee, Kakao, Bananen, Holz, Baumwolle..  Selbstversorgung in der Landwirtschaft  Die Leute bauten Maïs, Reis, Hirse, Yams, Maniok, Erdnüsse an.

34  Die Bedeutung der Industrie in der Wirtschaft (13% der Bevölkerung und 20% des BIP)  Öl-und chemische Industrie  Die Agrarindustrie  Textilindustrie

35  Selbstversorgung in der Erdölverbrauch  Autonomie in der Stromerzeugung

36  Die Wahrung: Franc CFA  1 € = 700 F CFA  Lead-in den Ländern der UEMOA  Jahresbudget: 2.8 Mrd. $  BIP pro Kopf: 866 US $  Sitz der West African Growth und der Kommission der Währungsunion UEMOA  Ex-Sitz der BAD

37  Große Platz im westafrikanischen Flugverkehr  Erster Fischereihafen (Thunfisch) in Westafrika  Netzwerk der Telekommunikation immer zuverlässig

38  Historisch Völkergemisch  Viele traditionelle Feste (Poro, Fête des Ignames, de générations, …)  Lernen der traditionellen Werte durch die Medien

39  Hype für Fußball

40 AKWABA  Bade Tourismus (Abidjan, Grand-Bassam, Assinie)  Kulturellen Tourismus (Vielfältigkeit Ethnische)  Umweltfreundlicher Tourismus (nationale Parks und Reservate, die brücke von Lianen in Man)  Religiösen Tourismus (Basilika Notre-Dame de la Paix, Cathédrale Notre-Dame, Marial Wallfahrtskirche, die 32 Moscheen von Kong,…)  Sport-Tourismus (Hotel Ivoire, Hotel du Golf,…)  Sozialtourismus

41 Volk sehr religiös  35% Christen  33% Muslime  32% Animisten  Perfekte Harmonie zwischen den verschiedenen Gemeinschaften

42  Die Kernstadt im Norden (Die Einwohnerzahl: 4 Millionen)  Stadtviertel « koko »  Waraniéré, das Handwerkerdorf  Fakaha, das Kattundorf  Koni, das Dorf-Schmiede

43 Habt Ihr aufmerksam zugehört?

44 Die Verifizierung

45 Wieviel Einwohner hat Abidjan ?

46 9 Million Einwohner

47 Wie heissen die Bewohner der Elfenbeinküste?

48 Ivorer und Ivorerinnen

49 Was exportiert die Elfenbeinküste ?

50 Kakao Kaffee Holz Bananen

51 Wie heissen die Nachbarländer ?

52 Liberia Guinea Mali Burkina Faso Ghana

53 Wann regnet es besonders viel ?

54 Von Mai bis Juli

55 Was ist Yamoussoukro ?

56 Die Gebursstadt von Houphouët-Boigny

57 Seit wann ist die Elfenbeinküste unabhängig ?

58 Seit 1960

59 Was ist der Harmattan ?

60 Ein Wind aus der Sahara

61 Wie heisst das Geld in der Elfenbeinküste ?

62 Der Franc CFA

63 Die National Farben der Elfenbeinküste sind … ?

64 Orange Weiss Grün

65 Wo findet man noch Elefanten ?

66 Nur in den Nationalparks

67 Wo liegt die « Waldzone » ?

68 Im Süden

69

70

71 Wir hoffen dass es interessant war. Wir hoffen auch dass Ihr habt viele Dinge über die Elfenbeinküste gelernt. Danke Schön


Herunterladen ppt "Vorstellung  Die Einleitung  Die Symbole  Die Hauptstädte  Die Geografie  Das Klima  Die Geschichte  Die Wirtschaft  Die Kultur  Biespiel: Korhogo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen