Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tschajkowski Dies ist das Wappen der Stadt.. Die Stadt liegt am linken Ufer des Flusses Kama nahe der Mündung des Flusses Sajgatka am Südwestrand des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tschajkowski Dies ist das Wappen der Stadt.. Die Stadt liegt am linken Ufer des Flusses Kama nahe der Mündung des Flusses Sajgatka am Südwestrand des."—  Präsentation transkript:

1 Tschajkowski Dies ist das Wappen der Stadt.

2 Die Stadt liegt am linken Ufer des Flusses Kama nahe der Mündung des Flusses Sajgatka am Südwestrand des Permskaja Gebietes. Die Fläche der Stadt beträgt 55.9 km². Kama Kama Tschajkowski ist vom Ortszentrum zwar relativ weit entfernt, hat aber eine günstige wirtschaftlich-geographische Lage. Sie liegt in dem Permskaja Gebiet an der Grenze zu Baschkortostan und zur Udmurtischen Republik. Baschkortostan

3 Tschajkowski ist eine grüne, gemütliche Stadt. Sie liegt auf einer Halbinsel und ist auf drei Seiten von Wasser umgeben: im Westen fließt die Kama, im Nordwesten und Norden liegt der Votkinsky Stausee und im Osten befindet sich der Fluß Sajgatka mit einer Breite von über 1,5 Kilometern. In der Stadt gibt es zahlreiche Parks und Grünanlagen, an den Ufern befindet sich ein Kiefernwald. Die umfangreichen Wasserressour-cen, das viele Grün sowie das Fehlen großer umweltbelastender Industrie gewährleisten der Stadt reine Luft und sauberes Wasser. Tschajkowski ist eine grüne, gemütliche Stadt. Sie liegt auf einer Halbinsel und ist auf drei Seiten von Wasser umgeben: im Westen fließt die Kama, im Nordwesten und Norden liegt der Votkinsky Stausee und im Osten befindet sich der Fluß Sajgatka mit einer Breite von über 1,5 Kilometern. In der Stadt gibt es zahlreiche Parks und Grünanlagen, an den Ufern befindet sich ein Kiefernwald. Die umfangreichen Wasserressour-cen, das viele Grün sowie das Fehlen großer umweltbelastender Industrie gewährleisten der Stadt reine Luft und sauberes Wasser.fließt die Kamaliegt der Votkinskyein Kiefernwaldfließt die Kamaliegt der Votkinskyein Kiefernwald

4 Die Stadt Tschajkowski ist ganz jung. Sie wurde 1955 im Zusammenhang mit dem Bau des Votkinsky Wasserkraftwerkes am Fluss Kama als Arbeitssiedlung für die Hydrobauarbeiter gegründet. des Votkinsky Wasserkraftwerkesdes Votkinsky Wasserkraftwerkes Die Stadt wurde dort erbaut, wo sich das kleine Dorf Sajgatka befand, das bereits seit 1646 bekannt war. Das Dorf ist in die Geschichte eingegangen wie der Ort der Überfahrt der Abteilungen Ermak sowie der Unterbrechung der Abteilungen Pugatschjow. Pugatschjow

5 1956 wurde Tschajkowski als Siedlung städtischen Typs anerkannt, 1962 folgte zuerst die bezirks- und später die gebietsmäßige Unterordnung. Das Wasserkraftwerk erhielt den Namen Votkinsky, weil es unweit der Stadt Votkinsk in der Udmurtischen Republik liegt. Votkinsk ist die Geburtsstadt des größten russischen Komponisten, Pjotr Iljitsch Tschajkowski, zu dessen Ehre die neu gegründete Stadt benannt wurde. Komponisten, Pjotr Iljitsch Tschajkowski Komponisten, Pjotr Iljitsch Tschajkowski

6

7 Tschaikowski ist eine moderne Stadt. Der neue Bezirk erhielt den Namen Uralskaja. Die Stadt wird gerne von ausländischen Touristen besucht. Seit Beginn arbeiten hier Türken, Deutsche und Italiener. Die Häuser auf den Bildern wurden von deutschen Bauarbeitern errichtet. Tschaikowski ist eine moderne Stadt. Der neue Bezirk erhielt den Namen Uralskaja. Die Stadt wird gerne von ausländischen Touristen besucht. Seit Beginn arbeiten hier Türken, Deutsche und Italiener. Die Häuser auf den Bildern wurden von deutschen Bauarbeitern errichtet.

8 Die Uferstraße der Kama. Die Stadtbewohner gehen hier gerne angeln oder bummeln durch die Straße.

9 Touristen, die auf Schiffen auf den Flüssen Kama und Wolga reisen, besuchen auch gerne die Stadt Tschajkowski. Hier wurde der touristische Komplex "Welle" aufgebaut. Touristen, die auf Schiffen auf den Flüssen Kama und Wolga reisen, besuchen auch gerne die Stadt Tschajkowski. Hier wurde der touristische Komplex "Welle" aufgebaut. Wolga Wolga

10 Die Stadt verfügt über Museen und eine Gemäldegalerie, die 1970 eröffnet wurde. Das Hofmuseum des Bauers-Altgläubigen. Das Hofmuseum des Bauers-Altgläubigen Das Hofmuseum des Bauers-Altgläubigen

11 Das Tschajkowski Heimatmuseum Das Tschajkowski Heimatmuseum wurde 1963 eröffnet. Das Tschajkowski Heimatmuseum

12 Der Svedomsky Hof Der Svedomsky Hof. Der Mihajlovsky Betrieb ist 30 km von der Stadt entfernt. Der Svedomsky Hof

13 1982 wurde in Tschajkowski das Schauspielhaus errichtet, welches sich einer immer größeren Popularität unter den Bewohnern und Gästen der Stadt erfreut. Außerdem gibt es noch 2 Volkstheater wurde in Tschajkowski das Schauspielhaus errichtet, welches sich einer immer größeren Popularität unter den Bewohnern und Gästen der Stadt erfreut. Außerdem gibt es noch 2 Volkstheater.das Schauspielhaus errichtet,das Schauspielhaus errichtet, Im Juni 1978 fand das erste Gebiets- Festival der Kindermusikalischen Kunst unter Mitwirkung des bekannten Komponisten D.B.Kabalevski statt, das traditionell alle 3 Jahre durchgeführt wird. Im Juni 1978 fand das erste Gebiets- Festival der Kindermusikalischen Kunst unter Mitwirkung des bekannten Komponisten D.B.Kabalevski statt, das traditionell alle 3 Jahre durchgeführt wird.D.B.Kabalevski

14 Das Kinozentrum "Kama". Das Kinozentrum "Kama". Die Stadtbewohner sehen sich hier mit Vergnügen die Filmpremieren an.

15 Das alpine Zentrum "Schneeflocke" sowie ein Biatlonkomplex mit 70 m und 90 m Sprungbrettern wurden entwickelt. Sprungbretter Hier hat man bereits begonnen, ein Zentrum für alle Wintersportarten zu errichten, welches den russischen Sportlern zur Vorbereitung auf die Winterolympiade in Sotschi 2014 dient. Sotschi 2014Sotschi 2014

16 In der Stadt hat sich die Gastronomie befriedigend entwickelt: es gibt eine große Anzahl Restaurants, Cafés und Klubs, einen Kulturpark. Am Ufer der Kama gibt es drei Sanatorien und vier Erholungsheime. Café KlubsCafé Klubs


Herunterladen ppt "Tschajkowski Dies ist das Wappen der Stadt.. Die Stadt liegt am linken Ufer des Flusses Kama nahe der Mündung des Flusses Sajgatka am Südwestrand des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen