Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Investors in People Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Dr. André Schläfli Tagung „KMU und Weiterbildung“ GDI, September 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Investors in People Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Dr. André Schläfli Tagung „KMU und Weiterbildung“ GDI, September 2005."—  Präsentation transkript:

1 Investors in People Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Dr. André Schläfli Tagung „KMU und Weiterbildung“ GDI, September 2005

2 1.Der SVEB 2.Investors in People 3.Warum Investors in People? 4.Die Einführung in der Schweiz 5.Jetzt online: Agenda

3 Dachverband der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung Aktivitäten Bildungspolitik Entwicklung/Innovation Service Der SVEB

4 Jede Organisation, die sich entschliesst und verpflichtet ihre MitarbeiterInnen zu fördern um die Organisationsergebnisse zu verbessern, kann Investors in People nutzen. Investors in People

5 ist ein internationaler Qualitätsstandard zur Personalentwicklung, Effizienzsteigerung und Erfolgsoptimierung. ist ein Leitfaden, um die Qualifikationen der MitarbeiterInnen systematisch und in Abstimmung mit den Organisationszielen zu verbessern.

6 Entwickelt in England 1991: Gemeinsame Initiative von Regierung, Arbeitgebern und Gewerkschaften Mehr als 35‘000 Unternehmen mit über 10 Millionen Arbeitnehmern nutzen heute Investors in People Entwickelt sich zu einem internationalen Standard Zur Zeit Einführung in über 20 Ländern weltweit In Europa bereits erfolgreich eingeführt u.a. in Frankreich, Holland und Irland. Entstehung von IIP

7 South Africa Spain France The Netherlands Sweden Denmark Australia Finland Bermuda Austria Czech Republic United Arab Emirates Turkey Canada Poland Oman IIP - Ein internationaler Standard

8 Warum braucht es Investors in People? Qualifikationen der MitarbeiterInnen sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor Humankapital als Hauptwachstumsfaktor Effizienz der Weiterbildungsinvestitionen wichtig Demografischer Wandel Mangel an qualifizierten Arbeitskräften in naher Zukunft Systematisierung und Ergebnismessung im Bereich Weiterbildung wird immer wichtiger

9 Der Erfolg der Schweizerischen Volkswirtschaft hängt entscheidend vom Wissen und Können der Arbeitskräfte ab. Heute wird aber zu wenig in diesen Produktionsfaktor investiert.  Mit Investors in People liegt ein flexibles Instrument vor, das direkt bei den Unternehmen Anreize zur Förderung des Humankapital schafft. Warum braucht es Investors in People?

10 Einführung von IIP in der Schweiz und Liechtenstein Ziel ist der Aufbau einer tragfähigen Struktur, welche die Beratung und Begleitung von interessierten Organisationen und die unabhängige IIP Zertifizierung von Organisationen in der Schweiz und Liechtenstein ermöglicht. Zu dieser Struktur gehören eine IIP Geschäftsstelle Schweizer IIP Quality Center Ausgebildete IIP Praktiker (Berater und Assessoren)

11 Projektorganisation Investors in People UK SVEB IIP Berater Deutschschweiz Pilotorganisationen Kanton Genf Partnerschaft mit Österreich IIP Berater Westschweiz Pilotorganisationen International Quality Center

12 Projektverlauf Projektschritte bis heute Lancierung im Rahmen Lernfestival 02 Pre-Pilotphase in Zusammenarbeit mit seco Identifikation und Ausbildung von IIP Beratern in deutsch und französisch Informationsveranstaltung für Organisationen Nächste Schritte Beginn Einführung bei Pilotorganisationen Ausbildung IIP Assessoren Aufbau IIP Quality Center in der Schweiz

13

14 I have seen the future and it works LINCOLN STEFFENS


Herunterladen ppt "Investors in People Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB Dr. André Schläfli Tagung „KMU und Weiterbildung“ GDI, September 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen