Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Station 5 Wo kommen die Rosen aus dem Supermarkt her?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Station 5 Wo kommen die Rosen aus dem Supermarkt her?"—  Präsentation transkript:

1 Station 5 Wo kommen die Rosen aus dem Supermarkt her?

2 Rollenspiel Anleitung Du bist gast in einer Talkshow mit dem Thema „Rosen, Rosen, Rosen- wo kommen sie her?“ Lest euch die Rollenkarte genau durch, besprecht in eurer Gruppe, welchen Standpunkt eure Rolle vertritt- damit ihr während der Talkshow argumentieren könnt. Natürlich könnt ihr euch auch weitere Argumente überlegen. (Alle die nicht in der Talkshow sitzten, also die Zuschauer machen sich Notizen für das Portfolio)

3 Rolle 1 Konsument/in Du bist Henriette Müller, 43 Jahr alt und von Beruf Sekretärin und hast ein durchschnittiches Einkommen. Du bist verheiratet und hast zwei Kinder im Teenageralter (13&15). Bisher hast du vorwiegend Rosen (aber auch andere Schnittblumen) im Supermarkt gekauft da sie dir einerseits von der Qualität gefallen haben und andererseits mit meist 1.99 Euro pro Strauß sehr günstig sind und ein aus dem Blumenladen um die Ecke und aus der Region mit 5 Euro etwas teurer ist. Bisher hast du noch nie über die Bedingungen der Schnittblumenproduktion weder im Ausland noch im Inland genauer nachgedacht. Vertrittst aber die Meinung du kauft weiterhin im Supermarkt deine Blumen weil sie dir gefallen- du hörst dir zwar die Argumente der anderen an, weshalb es besser wäre Rosen aus der Region zu kaufen, wenngleich sie teurer wären und möglicherweise auch besser für die Umwelt, da die Transportkosten wegfallen, aber du argumentierst damit, dass du gerne oft frische Blumen hast und dir diese sonst bei deinem Familienstand nicht leisten könntest. Außerdem bekommst due gerne Blumen zum Geburtstag, Muttertag oder Valentinstag. Du bist Henriette Müller, 43 Jahr alt und von Beruf Sekretärin und hast ein durchschnittiches Einkommen. Du bist verheiratet und hast zwei Kinder im Teenageralter (13&15). Bisher hast du vorwiegend Rosen (aber auch andere Schnittblumen) im Supermarkt gekauft da sie dir einerseits von der Qualität gefallen haben und andererseits mit meist 1.99 Euro pro Strauß sehr günstig sind und ein aus dem Blumenladen um die Ecke und aus der Region mit 5 Euro etwas teurer ist. Bisher hast du noch nie über die Bedingungen der Schnittblumenproduktion weder im Ausland noch im Inland genauer nachgedacht. Vertrittst aber die Meinung du kauft weiterhin im Supermarkt deine Blumen weil sie dir gefallen- du hörst dir zwar die Argumente der anderen an, weshalb es besser wäre Rosen aus der Region zu kaufen, wenngleich sie teurer wären und möglicherweise auch besser für die Umwelt, da die Transportkosten wegfallen, aber du argumentierst damit, dass du gerne oft frische Blumen hast und dir diese sonst bei deinem Familienstand nicht leisten könntest. Außerdem bekommst due gerne Blumen zum Geburtstag, Muttertag oder Valentinstag. Überleg dir weiter Argumente mit der du deine Position glaubwürdig vertreten kannst.

4 Rolle 2 Konsument/in Markus Becker ist 24 Jahre alt, studiert Sozialpädagogik und wohnt in einer WG und arbeitet neben seinem Studium in einem Cafe, dass nur Fairtrade Cafe verkauft. Er ist sehr interessiert an Blumen, vor allem Rosen, als Königin der Blumen, haben sie es ihm angetan. Früher hat er auch oft Schnittblumen im Supermarkt gekauft, allerdings war er vor 2 Jahren im Urlaub in Kenia und ist auf seiner Reise eher zufällig mit dem dortigen Rosenanbau in Kontakt gekommen. Er kann die schlechten Umstände für die Arbeiter nur bestätigen und auch den übermäßigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Zwischen 7 und 13 Liter Wasser stecken in jeder afrikanischen Schnittblume, von denen allein die Naivasha-Region in Kenia im Jahr etwa kg ausführt. Seit diesem Urlaub, versucht er ausschließlich regionale Pflanzen zu kaufen oder Fair gehandelte. Auch wenn er vergleichsweise wenig Geld hat ist es Ihm wichtig eher die regionalen Anbauer zu unterstützten oder Blumen, die unter fairen Bedingungen produziert wurden als anders. Seiner Ansicht nach kauft er dann lieber seltener Blumen aber dafür weis er wo sie her kommen und wie sie produziert wurden. Markus Becker ist 24 Jahre alt, studiert Sozialpädagogik und wohnt in einer WG und arbeitet neben seinem Studium in einem Cafe, dass nur Fairtrade Cafe verkauft. Er ist sehr interessiert an Blumen, vor allem Rosen, als Königin der Blumen, haben sie es ihm angetan. Früher hat er auch oft Schnittblumen im Supermarkt gekauft, allerdings war er vor 2 Jahren im Urlaub in Kenia und ist auf seiner Reise eher zufällig mit dem dortigen Rosenanbau in Kontakt gekommen. Er kann die schlechten Umstände für die Arbeiter nur bestätigen und auch den übermäßigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Zwischen 7 und 13 Liter Wasser stecken in jeder afrikanischen Schnittblume, von denen allein die Naivasha-Region in Kenia im Jahr etwa kg ausführt. Seit diesem Urlaub, versucht er ausschließlich regionale Pflanzen zu kaufen oder Fair gehandelte. Auch wenn er vergleichsweise wenig Geld hat ist es Ihm wichtig eher die regionalen Anbauer zu unterstützten oder Blumen, die unter fairen Bedingungen produziert wurden als anders. Seiner Ansicht nach kauft er dann lieber seltener Blumen aber dafür weis er wo sie her kommen und wie sie produziert wurden. Überleg dir weiter Argumente mit der du deine Position glaubwürdig vertreten kannst.

5 Rolle 3 Plantagenbesitzer Du bist Mr. Jones, 56 Jahre alt und seit über 20 Jahren Leiter der Mc Roses Farm südlich des Naivasha Sees und des Naivasha Nationalparks in Kenia. Du kennst den Leiter der Plantage aus dem Film gut und teilst seine Ansichten. Du bist der Auffassung, dass der Film alles sehr überspitzt dargestellt und alles gar nicht so schlimm ist. Du Argumentierst, dass es wohl besser sei, die Mensch auf den Plantagen hätten Arbeit als das sie keine hätten. An den Schutzbedingungen wird derzeit gearbeitet-da besteht in der Tat Verbesserungsbedarf aber wie dieser aussieht kannst du noch nicht sagen. (Die Schnittblumenindustrie rund um den Naivashasee beschäftigt etwa Menschen und trägt mit ca. 114 Millionen €) zu der lokalen Wirtschaft bei Zu diesen Arbeitsplätzen kämen laut Schätzungen noch weitere indirekt mit der Schnittblumenindustrie verbundene Arbeitsplätze hinzu. Außerdem setzt du die anderen von einer neue Studie in Kenntnis in der es um den Energie und co2 Ausstoß von Kenianischen Rosen im Vergleich zu niederländischen Rosen geht und dort kein Unterschied besteht. In Kenia ist das Wetter wärmer dafür der Transportweg kürzer und in den Niederlanden ist es genau anders herum. Überleg dir weiter Argumente, mit welchen du deine Position in der Talkshowglaubwürdig vertreten kannst.

6 Rolle 4: Kenianische Arbeiterin M M Du bist Faraya, 19 Jahre alt du hast 2 Jahre lang auf einer Rosenfam ähnlich wie der nahe des Navashisees gearbeitet. Du hast die Pflanzen entweder gedüngt oder an der Weiterverarbeitung gearbeitet –oft mehr als 12 stunden am Tag, für sehr wenig Geld. Eigentlich wolltest du dort auch weiter arbeiten, du deine Familie ernähren musst aber dein gesundheitlicher Zustand hat es irgendwann nicht mehr zugelassen. Du vermutest es liegt an den Pestiziden, mit den du die Rosen spritzen musstest-deiner Meinung nach ist das pures Gift nicht nur für die Menschen auch für die Pflanzen und die ganze Umgebung am Navashasee- aber deine Vorgesetzten haben darauf keine Rücksicht genommen und dich entlassen- es gibt genug Arbeitskräfte wie dich. Im Krankenhaus hast du zufällig den Reporter Rolf Hauser kennen gelernt. Er hat dich mit nach Deutschland gebracht, da sich dein Gesundheitszustand immer weiter verschlechtert hat. Überleg dir weiter Argumente, mit welchen du deine Position in der Talkshowglaubwürdig vertreten kannst.

7 Rolle 5 Reporter Du bist Rolf Hauser, 46 Jahre alt und Journalist. Du hast Journalistik, Politik und Geographie studiert und arbeitest als Journalist in dem Bereich Nachhaltigkeitsentwicklung/Menschenrechte. Du hast schon viel im Ausland gelebt und gearbeitet. Auf einer deiner Reisen bist du auf die Rosenfarmen in der Nähe des Naivashasees aufmerksam geworden, da dies die größten Anbaugebiete von Rosen in ganz Afrika sind und sich in den vergangenen 25 Jahren so, ein ganz neuer Wirtschaftzweig für die Region ergeben hat. Außerdem hast du gehört, dass in dem Maß, in dem die Blumenindustrie boomt, der Wasserspiegel – in den vergangenen 30 Jahren um 5 Meter gesunken ist. Und nicht nur das reale Wasser in Unmengen verbraucht. Dabei leidet auch Kenia an Trinkwasserknappheit. Du wolltest dir die Lage vor Ort anschauen und hast erschreckendes Festgestellt. Die Arbeiter auf den Farmen werden ausgebeutet, oftmals arbeiten sie mehr als 12 Sunden am Tag und können gerade so ihre Familien ernähren. Zudem werden in in Europa unzulässige Pflanzenschutzmittel benutzt. Du hast dir überlegt darüber eine Reportage zu machen und diese Missstände gerade in Deutschland publik zu machen, da hier die Endkonsumenten sitzen. Bei deiner Recherche hast du die (vermutlich aufgrund der unzulässigen Pestizide auf der Rosenfarm) schwerkranke Faraya kennen gelernt und ihr eine Behandlung in Deutschland ermöglicht. Sie hilf dir bei deinem Projekt/Kampf gegen die Rosenmafia in Kenia. Überleg dir weiter Argumente, mit welchen du deine Position in der Talkshowglaubwürdig vertreten kannst.

8 Rolle 6 Rosenanbauer Steinfurth Du bist Horst Schmidt, 59 Rosenbauer aus Steinfurth und hast einen eigene Rosenhandel schon in dritter Generation, du bist also mit ihnen aufgewachsen. Vorwiegend verkaufst du Rosenstöcken und betreibst Versandhandel in ganz Deutschland, Schnittblumen verkauft du auch aber die Nachfrage ist eher gering, da du im vergleich zum Supermarkt (1.99 pro Strauß), 5Euro pro Strauß Rosen verlangen musst. Der Rosenanbau ist eben mit harter Arbeit verbunden dafür sind es Produkte aus der Region die auf gutem Boden und mit viel weniger Düngemittel behandelt wurden als beispielsweise Rosen aus Holland, auch ist der Anfahrtsweg der Rose für den Endverbraucher geringer also auch Umweltschonender, da sie weder mit dem Flugzeug noch mit dem Schiff transportiert werden muss um den Kunden zu erreichen. Auch deine Frau arbeitet im Betrieb Deine söhne sind nicht mehr im Rosengeschäft tätig- sie arbeiten im nahe gelegen Frankfurt in mit einer Bank da sie diesen Job als gewinnbringender sehen als den Rosenanbau. Dies heißt für dich, der Betrieb wird in ein paar Jahren, wenn du in Rente gehst auch beendet. So ging es in den letzten Jahren schon vielen Steinfurther Bauern-deshalb gibt es auch immer weniger Rosenbetriebe, den jungen Leuten ist die Arbeit zu viel und der Lohn zu gering. Etwas angst hast du, dass die Steinfurther Rosentradition und alle Betriebe aussterben und die Rosen in Zukunft nur noch aus Kenia oder Holland kommen. Überleg dir weiter Argumente, mit welchen du deine Position in der Talkshowglaubwürdig vertreten kannst.

9 Mediengruppe Der Moderator (zählt zur Mediengruppe) wird unter den SuS gelost. Du bekommst alle Informationen/Materialien der verschiedenen Rollen und liest dir die Informationen der verschiedenen Positionen durch. Deine Aufgabe ist es zu moderieren, Fragen zu stellen, auf die gleichmäßige Verteilung der Redezeiten deiner Gäste und einen höflichen Umgangston zu achten Die Kamera: Die beiden Kameramänner/frauen nehmen mit ihrem Smartphone die Talkshow aus verschiedenen Perspektiven auf,( sodass diese für das weitere Unterrichtsgeschehen verwendet werden kann) Als Kameramann/frau liest du dir alle Rollenkarten durch, damit du weißt, wer welche Position vertritt Überleg dir weiter Argumente, mit welchen du deine Position in der Talkshowglaubwürdig vertreten kannst.

10 Quellen Abb. 1: 178/CoolClips_vc jpg Abb. 1: 178/CoolClips_vc jpg wwf/Publikationen- PDF/HG_Naivashasee_Februar_2011.pdf wwf/Publikationen- PDF/HG_Naivashasee_Februar_2011.pdf wasser.de/schnittblumen.html wasser.de/schnittblumen.html


Herunterladen ppt "Station 5 Wo kommen die Rosen aus dem Supermarkt her?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen