Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der digitale Heuhaufen Computergestützte Recherche im Studium Viola Voß M.A. Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft WWU Münster Sommersemester 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der digitale Heuhaufen Computergestützte Recherche im Studium Viola Voß M.A. Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft WWU Münster Sommersemester 2006."—  Präsentation transkript:

1 Der digitale Heuhaufen Computergestützte Recherche im Studium Viola Voß M.A. Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft WWU Münster Sommersemester 2006 Stand: 28. Juni 2006

2 Der digitale Heuhaufen. | 2 (30) Ziele  Überblick über die Möglichkeiten der elektronischen Informationsbeschaffung  Vermittlung von Informationskompetenz  Vorbereitung und Durchführung von Recherchen  aber: keine Einführung in Fachdatenbanken (spezielle Schulungen der ULB)

3 Der digitale Heuhaufen. | 3 (30) vorab  zusätzliche -Adressen  eine "seriöse": wissenschaftl. Fragen, Bewerbungen  eine weitere Adresse mit "geringerer Halbwertszeit": wieder aufgebbar bei zu hoher Spam-Belastung  Bookmarks/Favoriten  Ablage-System überlegen – so früh wie möglich!  Ordner-Funktionen der Browser oder Bookmark- Verwaltungsprogramme nutzen  „social bookmarking“-Systeme wie z.B. in Erwägung ziehen  beim Backup auch an die Bookmarks denken!

4 Der digitale Heuhaufen. | 4 (30) Der erste Schritt  Ausgangspunkt  Eingrenzung des Themas  Überlegungen  welche Art von Informationen suche ich? Fakten, Literatur; Aktualität, Umfang, Tiefe...  welche elektronischen Mittel stehen zur Verfügung? Kataloge, Datenbanken, freie Suche im Internet …  wie suche ich möglichst effizient? Suchstrategie  Vorbereitung  Suchbegriff(e), Synonyme, engl./frz./... Ausdrücke  Oberbegriffe, Schlagwörter  auszuschließende Begriffe

5 Der digitale Heuhaufen. | 5 (30) Wie sag ich's meiner Suchmaschine?  Eingabe-/Suchfelder: "einfach" vs. "erweitert"  Formulierung der Suchanfrage: Syntax  Problem: oft uneinheitliche Suchsprachen bei den verschiedenen Werkzeugen  ggf. Info-/Hilfeseiten des jeweiligen Angebots beachten  Tip: Suchbegriffe klein schreiben

6 Der digitale Heuhaufen. | 6 (30) Such-Syntax: "und"  Suchbegriffe sollen gleichzeitig auftreten  Syntax: UND, AND, +, Leerzeichen

7 Der digitale Heuhaufen. | 7 (30) Such-Syntax: "oder"  einer der Suchbegriffe soll auftreten  z.B. Synonyme  Syntax: ODER, OR, Leerzeichen  Achtung: Vergrößerung der Treffermenge

8 Der digitale Heuhaufen. | 8 (30) Such-Syntax: "nicht"  ein Suchbegriff soll nicht auftreten  Syntax: NICHT, NOT, AND NOT, -  Achtung: nur Herausfiltern eines Begriffes, nicht eines Themas

9 Der digitale Heuhaufen. | 9 (30) Such-Syntax: „in der Nähe“, Phrasen  Nachbarschafts-Verknüpfung:  zur Verfeinerung der UND-Verknüpfung  Syntax: NEAR, WITH, ADJ  unterschiedliche Arten der Nachbarschaft: im selben Satz, im selben bibliographischen Feld, mit bestimmtem Abstand im Text  v.a. in Datenbanken nützlich  Phrasen: feste Wortgruppen  Syntax: " "  Achtung: evtl. Ausschluß relevanter Treffer: "Universität Münster"  Universität in Münster

10 Der digitale Heuhaufen. | 10 (30) Such-Syntax: Platzhalter  Trunkierung / Maskierung: Suche nach verschiedenen  Endungen schaf* = Schaf, Schafe, Schafskäse...  Vorsilben *laufen = auslaufen, verlaufen, weglaufen...  Inlauten k*rst*n = Kerstin, Kersten, Kirsten, Kirstin...  Syntax sehr unterschiedlich: *, ?, $, #  z.T. Zahlangaben der fehlenden Zeichen möglich: $n  Position des Platzhalters:  zu früh: relevante Wortformen entfallen  zu spät: viele irrelevante Treffer

11 Der digitale Heuhaufen. | 11 (30) Such-Syntax: Kombinationen  z.B. UND und ODER  Klammerung sinnvoll  "pablo picasso" + museum + münster  schaf* AND (schwarz* NEAR kopf) AND NOT schäferhund* AND NOT schaffen*

12 Der digitale Heuhaufen. | 12 (30) Such-Syntax: Übersicht VerknüpfungSyntax-Möglichkeiten Bool'sche Operatoren modale Operat. einer der Begriffe ODEROR Leerzeichen alle Begriffe UNDAND +, Leerzeich. ohne einen Begriff NICHTNOT, AND NOT - Phrase " Platzhalter *, ?, #, $, $n in der Nähe NEAR, NEARn, WITH, ADJ

13 Der digitale Heuhaufen. | 13 (30) Bewertung von Suchergebnissen  Internet-Seiten  wer betreibt die Seite?  wer ist der Verfasser des Textes? was qualifiziert ihn?  Datum der Erstellung bzw. der letzten Aktualisierung?  Umfang der gebotenen Informationen?  (funktionierende) Verweise auf andere Informationen?  Zeitschriftenaufsätze  Zeitschrift begutachtet? (z.B. Ulrich's International Periodicals Directory)  Überprüfung der eingeschickten Artikel?  Bücher  Rezensionen?  z.T. Kommentare in Bibliographien

14 Der digitale Heuhaufen. | 14 (30) Leitfaden für eine Recherche 1.Vorbereitung  Suchbegriffe formulieren  Synonyme, fremdsprachl. Bezeichn., Oberbegriffe  Schlagwörter  auszuschließende Begriffe 2.Suche und Bewertung  welches Recherche-Werkzeug ist sinnvoll?  Verwendung von Operatoren und Platzhaltern, Verknüpfung von Operatoren  Sortierung & Bewertung der Treffer 3.Informationsaufbereitung  Weiterverarbeitung der gefundenen Informationen  Zitierregeln für digitale Texte beachten  Urheberrecht beachten 1

15 Der digitale Heuhaufen. | 15 (30) Werkzeuge: Kataloge  Bestands- und Fundstellennachweis für Bücher und Zeitschriften in lokalen, überregionalen oder internationalen Einrichtungen (z.B. Bibliotheken) Welche Bücher gibt es zu meinem Thema? Wie heißt das Buch genau? Wann ist es erschienen? Wo steht es?  bibliograph. Nachweise, keine Abstracts oder Volltexte  Bestand einer Bibliothek (z.B. ULB Münster) oder Bibliotheksverbünde (z.B. HBZ, KVK)  Möglichkeiten der Fernleihe/Lieferung oft integriert  fachbezogene Recherche: Sondersammelgebiete der Bibliotheken

16 Der digitale Heuhaufen. | 16 (30) Suchaufgaben für Kataloge  Wie viele Ausgaben vom "Lord of the Rings" gibt es in der ULB?  Aus welchem Jahr stammt die erste Auflage des Buches "Sprachtheorie" von Karl Bühler?  Wo in Deutschland ist überall das Buch "Wort, Basis, Lexem" von Clemens-Peter Herbermann vorhanden? Wenn es in Münster vorhanden ist: Standort, Signatur?

17 Der digitale Heuhaufen. | 17 (30) Werkzeuge: Datenbanken  schnelles komplexes Suchen in umfangreichen Datenmengen  Literatur-/Referenzdatenbanken: bibliogr. Verweise  Faktendatenbanken: bewertete, aus der Literatur extrahierte Informationen (Patent-Infos, Firmendaten u.ä.)  CD-ROM-Datenbanken: nur einzelne Datenbanken, nicht tagesaktuell, aber kalkulierbare Kosten  Online-Datenbanken: auf Rechnern der Anbieter, oft kostenpflichtig  ULB: Nutzungsverträge mit einigen Anbietern  viele Bibliographien und Nachschlagewerke für die Hochschule zugängig  z.T. unterschiedliche Eingabearten

18 Der digitale Heuhaufen. | 18 (30) Suchaufgaben für Datenbanken Allgemeines  Welche Sachbücher wurden am in der FAZ besprochen?  Wie viele Einwohner hat Belgien? (Stand 2002) Literatur  Welche Bearbeitungen des "Tristan und Isolde"- Stoffes gibt es in der Weltliteratur?  Inhaltsangabe von "Effi(e?) Briest"? Sprachwissenschaft  Was ist der "Optativ"?  Literatur zum Phänomen des Sprachtods seit 2000?

19 Der digitale Heuhaufen. | 19 (30) Werkzeuge: Digitale Volltexte  Zeitschriften  Katalog der ULB  Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)  Hochschulschriften  MIAMI, DissOnline  Bücher  digitale Lexika, Wörterbücher, Nachschlagewerke, elektron. Lehrbücher, Werkausgaben im ULB-Katalog verzeichnet  zudem aufgeführt auf der ULB-Website unter "Recherche" > "Bibliographien und Nachschlagewerke"  Zeitungen  Übersicht Tageszeitungen auf der ULB-Website (Artikel- Auswahl)  Datenbanken "Zeitungen auf CD-ROM" (identisch mit gedruckten Ausgaben)

20 Der digitale Heuhaufen. | 20 (30) Suchaufgaben für Digitale Texte  Ist die Zeitschrift "Apples" online greifbar?  Wie viele Sport-Zeitschriften sind für Nutzer der ULB frei verfügbar?  Wo finden Sie digitale Dissertationen für Ihr Fach?

21 Der digitale Heuhaufen. | 21 (30) Werkzeuge: das Internet  "eine riesige Bibliothek ohne Ordnung"  URL: uniform resource locator  Probleme:  Unmenge an Daten  Überblick geht schnell verloren  Bewertung der Seriosität der Angebote  „Deep Web“: nicht über Suchmaschinen erschlossen  technische Probleme (z.B. bei alten Browsern)  Sicherheitslücken  eine Recherchemöglichkeit: "Glückstreffer"  intuitives Eingeben von Adressen ( wiesbaden.de ) wiesbaden.de  Vorsicht bei allgemeinen Begriffen ( strafrecht.de ) strafrecht.de

22 Der digitale Heuhaufen. | 22 (30) Werkzeuge: Internet-Verzeichnisse  Verzeichnisse, Kategorien, Linksammlungen  Links "von Hand" eingestellt  hierarchische Kataloge: thematische Gliederung nach übergeordneten Fachgebieten  z.B. yahoo.de, web.de, dino-online.de yahoo.de web.de dino-online.de  fachliche Verzeichnisse: z.B. " Fach im Fokus " der ULB, Portale, Digitale Bibliotheken, renardus.org Fach im Fokus renardus.org

23 Der digitale Heuhaufen. | 23 (30) Werkzeuge: Internet-Suchmaschinen  Internet-Indices, gesammelt durch Robots  jede Seite anmeldbar, aber lange Anmeldezeiten  nicht tagesaktuell  google.com, altavista.de, yahoo.de u.v.a.m. google.com altavista.deyahoo.de  Anordnung der Trefferliste nach bestimmten Kriterien (Ranking)  möglichst ganze Liste durchsehen  Metasuchmaschinen:  geeignet z.B. für ganz spezielle Begriffe  Nachteil: uneinheitliche Suchsprache der einzelnen Maschinen  z.B. metager.de, metager.de

24 Der digitale Heuhaufen. | 24 (30) Werkzeuge: weitere Informationsquellen  Diskussionsforen z.B.  Newsletter z.B.  Web 2.0: Weblogs, Wikis, Social Bookmarking z.B. Language Log, Linguapedia, Language LogLinguapedia zu finden z.B. auf fachspezifischen Seiten oder nach Themen sortiert in Verzeichnissen

25 Der digitale Heuhaufen. | 25 (30) Suchaufgaben für das Internet [1]  Wie lassen sich die Seiten des Chemiekonzerns BASF finden?  Versuchen Sie die folgenden Anfrage-Varianten: unicef, UNICEF, uNiCEf, "unicef", "UNICEF" und "uNiCEf" bei altavista. Merken Sie den Unterschied?  Sicherlich haben Sie schon von Java, der Internet- Programmiersprache, gehört. Java ist ein sehr beliebtes Thema, das Web ist voll davon. Sie jedoch möchten Ihren wohlverdienten Urlaub auf der indonesischen Insel Java verbringen und wollen sich deshalb über die Insel informieren. Versuchen Sie es zunächst mit altavista und der Eingabe java. Haben Sie etwas Vernünftiges gefunden? Führen Sie nun dieselbe Anfrage mit Yahoo und der gleichen Eingabe durch, und vergleichen Sie.  Sie planen einen Ausflug ins Tinguely Museum in Basel. Deshalb möchten Sie sich informieren über die Lage des Museums, die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise.

26 Der digitale Heuhaufen. | 26 (30) Suchaufgaben für das Internet [2]  Wie viele Menschen leben auf der Erde?  Wie viele Arbeitslose gibt es in der Schweiz?  Wie viele amerikanische Dollars erhält man für einen Schweizer Franken?  Wie lautet die ungarische Übersetzung des Wortes "Computer"?  Liegt die Stadt Phnom Penh in Vietnam oder in Kambodscha?  Welches sind die Mitgliedsstaaten der Europ. Union?  Wer war die erste Amerikanerin im Weltraum?  Sie hätten gerne einige Angaben zu einem von Ferraris Modellen - dem Ferrari Testarossa. Die Informationen sollen möglichst von einem der Ferrari-Web-Server stammen. Wie stellen Sie das an?

27 Der digitale Heuhaufen. | 27 (30) Suchaufgaben für das Internet [3]  Welches sind die Voraussetzungen dafür, dass man einen Regenbogen sehen kann?  Worum ging es beim Universalienstreit?  Ist der Altbundeskanzler Helmut Kohl auch im Internet vertreten?  Suchen Sie ein Bild von einem Suffolk-Schaf.  Was mache ich mit einem Igel, den ich im Herbst finde?  Finden Sie Dokumente für das "richtige Zitieren" von Internetinhalten über die Katalog- und die freie Suche. Welche Suchstrategie war erfolgreicher? (z.B. Katalogsuche über Wissenschaft/Recht/Internet)  Finden Sie eine gute Einstiegsseite für Ihren Fachbereich über die Katalog- und über die freie Suche. Welche Suchstrategie war erfolgreicher?

28 Der digitale Heuhaufen. | 28 (30) Praktischer Einstieg: die ULB-Website   wichtige Kataloge:  ULB-Katalog (OPAC)  HBZ, KVK, Webis  Bibliothekskataloge über "Deutsche Bibliotheken online"  wichtige Datenbanken:  Brockhaus, Duden, FAZ, Times, …  BLLDB, MLA, HA, JADE, …  digitale Volltexte:  Digibib  MIAMI, DissOnline  Fachinformationen:  Fach im Fokus  LOTSE  Link-Tipps

29 Der digitale Heuhaufen. | 29 (30) Literatur  Baasner, Rainer / Koebe, Kristina (2000): wozu.was.wie. Literaturrecherche und Internet. CD-Rom. Stuttgart: Reclam. (= Tools fürs Literaturstudium.)  Babiak, Ulrich (2001): Effektive Suche im Internet. 4. Aufl. Köln [u.a.]: O'Reilly.  Hill, Brad (2006): Google-Suche für Dummies. Weinheim: Wiley- VCH.  Jasper, Dirk (1998): Erfolgreich suchen im Internet. Online- Recherche leicht gemacht." Düsseldorf: Econ. (= ECON-Computer- Taschenbuch ) [schon etwas älter, aber vom Prinzip her noch aktuell.]  Koschorreck, Michael / Suppanz, Frank (2003): Geistes- wissenschaften studieren mit dem Computer. Eine praxisorientierte Einführung. Stuttgart: Reclam. (= Universal-Bibliothek ) insbes. S  Steiner, Peter M. (2006): Effektiv arbeiten mit dem Internet. Darmstadt: Wiss. Buchges. (= Einführung Internet.)

30 Der digitale Heuhaufen. | 30 (30)... alles klar? Hier können Sie Ihr Wissen überprüfen: Viel Spaß und viel Erfolg beim Recherchieren!


Herunterladen ppt "Der digitale Heuhaufen Computergestützte Recherche im Studium Viola Voß M.A. Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft WWU Münster Sommersemester 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen