Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schleswig-Holsteinischer Volleyball-Verband e.V. Nachwuchsstützpunkt- und Landesauswahlteams im Ligaspielbetrieb Malte Nagursky für Ligaversammlung 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schleswig-Holsteinischer Volleyball-Verband e.V. Nachwuchsstützpunkt- und Landesauswahlteams im Ligaspielbetrieb Malte Nagursky für Ligaversammlung 2012."—  Präsentation transkript:

1 Schleswig-Holsteinischer Volleyball-Verband e.V. Nachwuchsstützpunkt- und Landesauswahlteams im Ligaspielbetrieb Malte Nagursky für Ligaversammlung 2012

2 2 Inhalt  Teams 2011/12  TSV Husum 2 in der VL  LA 1996/97w in der VL  PSV Eutin 2 in der LL  SC Strande 2 in der BzL  LA 1998/99w in der BzL  Teams 2012/13  FTA Kiel in der VL  Teams wie in 2011/12 SC Strande 2 in der BzL LA 1998/99w in der BzL  LA 2000/2001w in der KL

3 TEAMS 2011/12 3

4 4 Teams 2011/12 TSV Husum 2 in der VL der Männer MannschaftSpielePunkteSatzpunkteBallpunkte 1Wiker SV 1836 : 054 : : Kieler TV 1828 : 847 : : PSV Eutin 1824 : 1244 : : TG Rangenberg 1818 : 1839 : : Lübecker TS 1818 : 1839 : : Eckernförder MTV1818 : 1838 : : Kieler TV : 2229 : : SC Strande 1812 : 2427 : : SV Adelby 188 : 2824 : : TSV Husum : 3210 : : 1459

5 5 Teams 2011/12 TSV Husum 2 in der VL der Männer  Positives: Brar Ketelsen und Joni Seger konnten sich in Annahme/ Angriff verbessern. Marten Ketelsen wurde als Zuspieler gefordert.  Negatives: Probleme durch internen Streit beim TSVH (ist mittlerweile beigelegt). Überlastung der Regionalliga-Stammspieler. Wettbewerbsverzerrung bei den 2 Siegen des TSVH2 durch Einsatz der kompletten RL-Truppe. Danach war eine Mannschaft mit höchstens LL-Niveau am Start, was zu Recht zu Unmut der anderen VL-Teams führte.  In Zukunft müssen Stützpunktteams mindestens 10 Spieler im Kader haben, die in keiner anderen Mannschaft spielen müssen.

6 6 Teams 2011/12 LA 1996/97w in der VL MannschaftSpielePunkteSatzpunkteBallpunkte 1 Kieler TV : 054 : : TSB Flensburg 1830 : 648 : : Wiker SV : 1044 : : Wiker SV : 1042 : : Eckernförder MTV1818 : 1837 : : TSV Russee 1814 : 2228 : : SC Itzehoe 1812 : 2426 : : TSV Kronshagen 188 : 2824 : : Kieler TV : 2823 : : SHVV-LA 182 : 3410 : : 1527

7 7 Teams 2011/12 LA 1996/97w in der VL  Positives: Gramatke und Körtzinger deutlich verbessert im Angriff. Steigerung der Annahmeleistung des Teams wg. starken Aufschlägen der Gegner.  Negatives: Es gab Terminkollisionen auf Grund mangelnder Absprache zwischen Heimtrainer und den Landestrainern. Die Spielleitende Stelle musste Ausweich-Termine finden.  Projekt geglückt! Der Kader spielt zum Großteil im nächsten Jahr als FT Adler Kiel in der VL als NSP-Team.

8 8 Teams 2011/12 PSV Eutin 2 in der LL MannschaftSpielePunkteSatzpunkteBallpunkte 1 VT Kiel : 451 : : MTV Wilster 1826 : 1042 : : MTV Heide 1824 : 1243 : : PSV Eutin : 1634 : : VC Neumünster 1820 : 1634 : : Suchsdorfer SV 1818 : 1835 : : TG Rangenberg : 2032 : : FT Preetz 1814 : 2234 : : TuS H/M Kiel 1810 : 2624 : : Kaltenkirchener TS 180 : 3611 : : 1545

9 9 Teams 2011/12 PSV Eutin 2 in der LL  Positiv: Die Mannschaft hat viele Spiele gewonnen, ein Jahr in der BzL wäre für diese Jungs verschenkt gewesen. PSV Eutin hat sich für die DM U18/20 qualifiziert. Annahme-Angriff auf hohem Niveau für Malte Petersen, Steffen Friedrichsen und Christoph Menge.  Negativ: Prozess um Spielerwechsel hat zwar nicht direkt mit dem NSP-Team zu tun, warf aber kurzfristig einen Schatten auf das Team.  Projekt ist gelungen. LL-Spieler wurden an Erste Mannschaft herangeführt, spielen alle RL in 2012/13.

10 10 Teams 2011/12 SC Strande 2 in der BzL MannschaftSpielePunkteSatzpunkteBallpunkte 1TSV Husum : 653 : : FT Adler Kiel 2032 : 853 : : TuS Busdorf 2032 : 851 : : TSV Wattenbek 2030 : 1052 : : TSV Bargteheide 2026 : 1447 : : SVg Pönitz 2024 : 1643 : : TSV Kronshagen 2014 : 2630 : : TuS H/M Kiel : 2624 : : Kieler TV : 3219 : : Preetzer TSV 206 : 3413 : : SC Strande : 403 : : 1560

11 11 Teams 2011/12 SC Strande 2 in der BzL  Positives:  Hohes Spielniveau für Max Behlen, Leve Hinrichsen, Ole Meißner etc.  TSV Husum U16 und SC Strande U18 qualifizierten sich zur NDM.  Negatives:  Kein Spielgewinn.  Projekt lief erfolgreich. Das Team spielt nächstes Jahr ohne Husumer erneut in der BzL.

12 12 Teams 2011/12 LA 1998/99 in der BzL (nur Hinrunde) MannschaftSpielePunkteSatzpunkte Ballpunkte 1SV Wahlstedt 1732 : 250 : : MTV Heide : 845 : : VC Bad Oldesloe1722 : 1237 : : SV Adelby 1720 : 1442 : : TuS Holtenau 1720 : 1439 : : TSV Bargteheide 1720 : 1440 : : TSB Flensburg : 2226 : : SpVg E. M : 2820 : : SC Itzehoe : 3015 : : SHVV-Landesauswahl 90 : 180 : : 678

13 13 Teams 2011/12 LA 1998/99 in der BzL (nur Hinrunde)  Positives  Verbesserung im Bereich Annahme/ Angriff für Talente Rohwedder, Westphal.  Keine Beschwerden.  Negatives:  Kein Satzgewinn  Projekt lief erfolgreich. Die Mannschaft spielt im nächsten Jahr eine ganze Serie in der BzL.

14 TEAMS 2012/13 14

15 15 Teams 2012/13 FTA in der VL Nr.VornameNachnameJahrgang 1LeonieKörzinger97 2LauraKneip97 3JuleHoff97 4LinaHufendiek97 5KristinKittmann97 6LuisaWurl97 7LenaOtten96 8LucyPrange97 9AmreiRam96 10KatharinaWigger95

16 16 Teams 2012/13 FTA in der VL

17 17 Teams 2012/13 FTA in der VL  Trainer: Rüdiger Naffin (A-Lizenz)  Ein Großteil des Teams hat im letzten Jahr als LA in der VL gespielt  Erwartete Siege: 3-6  Vorgabe: Stamm-Sechser darf nicht in der zweiten FTA- Mannschaft eingesetzt werden, um Wettbewerbsverzerrung zu vermeiden.

18 18 Teams 2012/13 Diese Teams spielen wie in 2011/12  SC Strande in der BzL der Männer Trainer Matthes Behlen Jugendspieler Jahrgang 1997/98 aus dem Kieler Raum sollen Angriffs- und Aufschlaghärte auf Erwachsenen-Niveau erleben: Max Behlen, Milan Sievers etc.  LA 1998/99w in der BzL der Frauen Trainer Patrik Ehlers Es wird an einer kompletten Spielserie teilgenommen.

19 19 Teams 2012/13 LA 2000/ 2001w in der Kreisliga mit Trainer Patrik Ehlers

20 20 Fazit  Es ist bei aller positiven Entwicklung der Talente nicht alles rund gelaufen im ersten Jahr mit NSP-Teams.  Wir haben aus den Problemen im ersten Jahr eine Menge gelernt und werden Anpassungen für 2012/13 vornehmen: Größere Kader erforderlich (>10 Spieler pro Team) Frühere Terminabsprachen zwischen Heim- und Kadertrainern Heimtrainer der Stützpunktteams werden durch schriftliche Vereinbarungen an Einhaltung von Regeln gebunden  Verhinderung von Wettbewerbsverzerrungen und Überlastung der Spieler  Das Instrument an sich ist für die Entwicklung junger Talente sehr gut geeignet!

21 21 Zeit für Fragen …vielen Dank fürs Zuhören! Malte Nagursky


Herunterladen ppt "Schleswig-Holsteinischer Volleyball-Verband e.V. Nachwuchsstützpunkt- und Landesauswahlteams im Ligaspielbetrieb Malte Nagursky für Ligaversammlung 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen