Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktien zum Vererben ? 3.9.2014 Ulf Rösser. Aktien langfristig halten? Die Märkte ändern sich schnell! Im Zeitalter des Hochfrequenzhandels - Aktien zum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktien zum Vererben ? 3.9.2014 Ulf Rösser. Aktien langfristig halten? Die Märkte ändern sich schnell! Im Zeitalter des Hochfrequenzhandels - Aktien zum."—  Präsentation transkript:

1 Aktien zum Vererben ? Ulf Rösser

2 Aktien langfristig halten? Die Märkte ändern sich schnell! Im Zeitalter des Hochfrequenzhandels - Aktien zum Vererben kaufen? Ein Widerspruch! 2

3 Kein Widerspruch ! In Zeiten der Beschleunigung und der schnellen Änderungen ist langfristiges Denken und Handeln besonders wichtig ! Überlegt Handeln! 3

4 Wie kann man Kapitalanlagen vergleichen? Bewertung von Anlagen ? 4 1.Welche Kriterien sind angebracht ? 2.Wie sind sie zu gewichten ? 3.Wie können Vergleiche angestellt werden ? 4.Welche Maßstäbe gelten?

5 Exklusivstudie der Universität Regensburg Der Lehrstuhl BWL unter Leitung von Prof. Klaus Röder untersuchte die reale, inflationsbereinigte Rendite von Aktien über 140 Jahre. Dabei wurden die Börsenwerte von großen Unternehmen (z.B. DAX-Werte) berücksichtigt Wissenschaftliche Studie im Auftrag der Wirtschaftswoche 5

6 Das Ergebnis der Studie : 1000% Gewinn von 1871 bis % Verlust von 1921 bis ,3% jährliche Rendite von 1924 bis % Verlust (Währungsreform 1948) 32% Gewinn jährlich von 1948 bis gute und schlechte Zeiten für Aktien 6

7 Wie ging es weiter ? kein Gewinn von 1959 bis ,3% Gewinn real von 1980 bis % Verlust jährlich von 2000 bis 2012 ab 2012 leichte Gewinne Bilanz der Studie 7

8 Gesamtbilanz positiv ! 8 Gesamtbilanz der Studie : Über Generationen hat sich die Aktienanlage gelohnt trotz Wirtschaftskrisen und Weltkriegen ! Über 142 Jahre gerechnet konnten 7,3% realer Gewinn jährlich erzielt werden ! Ein diversifiziertes Aktienportfolio weist kein signifikant höheres Risiko auf !

9 Was ist zu beachten ? wichtig ist der Kaufzeitpunkt! Aktuell notieren viele Aktien in der Nähe ihrer Höchststande ! Erkenntnisse aus der Studie 9

10 Vorsicht ist geboten! Augen auf beim Aktienkauf ! 10 Gefahr durch schwache Ertragszuwächse ! Gefahr durch geopolitische Risiken ! Nur solide Werte ins Depot nehmen ! Auf sicheres Geschäftsmodell achten ! Firmen mit guten Marktchancen auswählen ! Krisenresistente Firmen wählen !

11 WW 32/2014 empfiehlt : BASF BASF 11

12 Warum BASF ? BASF AG 1865 von F.Engelhorn gegründet 12 Größter Chemiekonzern der Welt 74 Mrd. Euro Jahresumsatz 72 Mrd. Euro Börsenkapitalisierung dividendenstarker Standardwert Kursziel (Dt.Bank) von 94,-Euro auf 92,- Euro gesenkt Performance über 10 Jahre 249,44%

13 Kursverlauf in 6 Monaten BASF WKN : BASF11 13

14 2. WW-Vorschlag : Henkel Henkelstammaktie über 10 Jahre 14

15 Fakten zu Henkel : Waschmittel seit 1876, Wachstum in China, Brasilien und anderen Schwellenländern Umsatz 16,4 Mrd.€ auch mit Klebstoffen und Schönheitsartikeln Familienbetrieb (Familie Henkel hält 58,7% der Stammaktien) Von 1985 bis 2013 bei Wiederanlage der Dividende war die jährliche Verzinsung 12,4 % (der DAX erreichte in dieser Zeit nur 7,8%) HENKEL AG WKN:

16 Kursverlauf in 6 Monaten Henkel Stammaktien

17 Empfehlung Nr.3 : Linde Chart 10 Jahre Linde AG 17

18 Fakten zur Linde AG Gegründet 1879 Umsatz ,7 Mrd Euro Börsenwert ca. 28 Mrd. Euro Führend im Geschäft mit Industriegasen (Flurfahrzeugbau wurde verkauft, KION) Zugekaufte Töchter wurden schnell integriert Schuldenabbau schreitet gut voran

19 Nr.4 Münchener Rück AG Chart WKN:

20 Fakten zur Munich RE Munich Re AG DE gegründet weltweit führender Rückversicherer mit ERGO auch im Erstversicherungsgeschäft 2013 über 51 Mrd. Euro Prämieneinahmen TOP-Dividendenwert im DAX (2014e 4,9%) günstiges Kurs/Gewinn-Verhältnis von 8,7

21 Nr. 5 SAP AG Chart zu WKN:

22 Warum SAP kaufen ? Fakten zu SAP WKN: SAP ist in Europa führend in der Unternehmenssoftware, in der Welt unter den TOP 4 Anbietern 17 Mrd. Euro Jahresumsatz in 2013 Börsenwert ca. 76,4 Mrd. Euro 2014 Software für Großunternehmen und Mittelstand (auch Cloud )

23 Empfehlung Nr.6 Volkswagen Chart der Volkswagen AG 23

24 Warum Volkswagen kaufen? Weltweit Nr.2 im Automobilbau Mehrmarkenstrategie (Audi, Skoda, SEAT, Porsche, MAN usw. ) weltweit Produktionsstätten (EU, USA, China, Russland, Mexiko, Brasilien usw.) Umsatzrendite in Zukunft 8% vor Steuern 30% vom Konzernüberschuß an Aktionäre Chart WKN:

25 AIRBUS ( früher EADS ) Airbus NL

26 Airbus in 6 Monaten Airbus NL

27 Flugzeuge und Rüstung 43,7 Mrd. Euro Marktkapitalisierung 59,3 Mrd. Euro Umsatz in 2013 Gewinn in ,5 Mrd. Euro Hauptsitz in Toulouse Werke in Frankreich, Deutschland usw Airbus WKN

28 Bilfinger AG Mannheim Jahre Bilfinger (& Berger) 28

29 Bilfinger (134 Jahre alt) Monate Bilfinger AG WKN:

30 Bilfinger Engineering & Service Umsatz ,4 Mrd. Euro Marktkapitalisierung 3,8 Mrd. Euro Dividendenrendite 3,7 % Zur Zeit im Umbruch, ( Roland Koch #) Mitarbeiter weltweit Bilfinger AG WKN:

31 Fielmann (Brillengeschäft) Fielmann WKN:

32 Fielmann AG ( ca. 40 Jahre alt ) Ca. 75% in Familienhand Ca. 1,2 Mrd. Euro Umsatz (7,3 Mio Brillen) Ca. 4,2 Mrd. Euro Marktkapitalisierung 3,3 Euro Gewinn/Aktie 2,9 Euro Dividende Konjunkturunabhängig ! 60% Eigenkapital Fielmann WKN:

33 BAYWA AG seit BAYWA AG WKN:

34 BAYWA AG (Agrar und Baustoffe) 16 Mrd. Umsatz 1,2 Mrd. Euro Marktkapitalisierung 2,3 % Dividendenrendite 3000 Standorte in 16 Ländern Jetzt auch Erneuerbare Energien BAYWA WKN

35 KWS Saat AG (1865 gegr.) KWS Saat WKN:

36 KWS Saat (Saatguthersteller) Weltweit viertgrößter Saatguthersteller In ca. 70 Ländern aktiv 1,1 Mrd. Euro Umsatz 1,6 Mrd. Euro Marktkapitalisierung KWS Saat WKN:

37 Bechtle AG ( IT-Systemhaus) Bechtle AG WKN:

38 Bechtle AG ( 1983 gegründet ) ca. 2,27 Mrd. Euro Umsatz ca. 1,04 Mrd. Euro Marktkapitalisierung ca. 2,2% Dividendenrendite Starkes Wachstum in den letzten Jahren Großaktionär : Familie Schick Mehr als Hard- und Softwareprodukte Bechtle AG WKN:

39 Qiagen ( 1986 gegründet ) Qiagen WKN:

40 Qiagen AG ( Biotech Pionier ) 1,3 Mrd. Euro Umsatz (Laborzulieferungen) 4 Mrd. Euro Marktkapitalisierung Erfahren in der Integration von Zukäufen Hohe Qualität der Produkte Plastikröhrchen für das Labor, Testverfahren für Gebärmutterhalskrebs, TBC-Analysemaschinen Qiagen AG WKN:

41 Hermle AG (1938 gegründet) Hermle Vz WKN:

42 Maschinenfabrik BertholdHermle ca. 305Millionen Euro Umsatz ca. 161Millionen Euro Marktkapitalisierung ca. 72% Eigenkapitalquote seit 2009 Umsatzsteigerung um 140% solide konservative stabile Geschäftspolitik Seit 2009 wurde Cash-Flow vervierfacht In 50 Ländern Werksvertretungen Hermle AG WKN:

43 Zusammenfassung der Überlegungen zur Aktienauswahl Hohe Dividenden langfristig möglich ? Geschäftsaussichten solide und gut? Chart vielversprechend ? Marktchancen international gut? Hohe Eigenkapitalquote ? Sicherheit durch Ankeraktionäre? Gute Diversifikation ? Zusammenfassung 43


Herunterladen ppt "Aktien zum Vererben ? 3.9.2014 Ulf Rösser. Aktien langfristig halten? Die Märkte ändern sich schnell! Im Zeitalter des Hochfrequenzhandels - Aktien zum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen