Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hugo Bos 16 Juni 2014 Der Mensch im Mittelpunkt des digitalen Arbeitsplatzes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hugo Bos 16 Juni 2014 Der Mensch im Mittelpunkt des digitalen Arbeitsplatzes."—  Präsentation transkript:

1 Hugo Bos 16 Juni 2014 Der Mensch im Mittelpunkt des digitalen Arbeitsplatzes

2 2 Inhalt 2 Smart Working: The Human Element 1) Vorteile flexibles Arbeiten2) Arbeitsplatz Konzepte 3) Das Unternehmen

3 3 Ergonomie 3 Smart Working: The Human Element Input Output

4 4  W o  W ann  W ie Was ist flexibles Arbeiten? Smart Working: The Human Element

5 5 Internationale Umfrage „Flexibles Arbeiten“ 2013 Smart Working: The Human Element  400 HR-Professionals  Aus folgenden Ländern:  110 Deutschland  105 England  67 Niederlande  64 Flandern  59 Wallonien

6 6 Sachlage 6 Smart Working: The Human Element

7 7 Argumente für… 7 Smart Working: The Human Element

8 8  Den Wünschen des Personals entgegenkommen  Mitarbeiterzufriedenheit  Änderungen in der externen Umgebung  Kosteneinsparungen  Größere Eigenverantwortung  Work-Life-Balance  Höhere Produktivität  Niedrigere CO2 Emissionen Argumente für… 8

9 9 Produktivität 9

10 10 Touchpad Hertzum, M., Hornbæk, K., ‘How Age Affects Pointing with Mouse and Touchpad: A Comparison of Young, Adult, and Elderly Users’, International Journal of Human-Computer Interaction, vol. 26, no. 7 (2010), pp

11 11 Laptop Probleme 11 Smart Working: The Human Element

12 12 Tippen auf Tablets 12 –K–K B. Chaparro, B. Nguyen, M. Phan, A. Smith, & J. Teves, ‘Keyboard Performance: iPad versus Netbook’

13 13  Flexible und effektive Zeitbenutzung  Weniger Unterbrechungen  Vertrauen  Niedrigerer Krankenstand  Mehr zeit für Sport usw.  HR sieht eine Steigerung der Produktivität:  England (85%)  Wallonien (80%)  Flandern (79%) Produktivitätssteigerung 13 Lister, K Workshifting Benefits: The Bottom Line. Telework Research Network, 28 september 2011

14 14 Smart Working: The Human Element ?

15 15 Arbeitsplatzeinrichtung Smart Working: The Human Element

16 16 Zubehör zum komfortablen und effizienten Arbeiten Smart Working: The Human Element

17 17 Körperhaltung Smart Working: The Human Element

18 18 Desktop, Laptop, Smartphone/Tablet 18 Smart Working: The Human Element

19 19 Körperhaltung und Laptops Lindblad A., Hendriksson-Larrsén, K., Bongers, P., ‘The effect of using a laptopstation compared to using a standard laptop PC on the cervical spine torque, perceived strain and productivity’, Applied Ergonomics, 35, 2004, pag M 19 – Komfort 21% – Nackenverspannung 32%

20 20 Körperhaltung und Laptops Lindblad A., Hendriksson-Larrsén, K., Bongers, P., ‘The effect of using a laptopstation compared to using a standard laptop PC on the cervical spine torque, perceived strain and productivity’, Applied Ergonomics, 35, 2004, pag M 20

21 21 Arbeitsplatzbeispiele 21 Smart Working: The Human Element

22 22 Unterbelastung 22

23 23 Lösungen 23 z.B.  Sitz-steh Arbeitsplätze  Aktive Arbeitspause  Gesunder Weg zur Arbeit  Informationen  Info beim Aufzug

24 24 Implementierung flexibles Arbeiten Smart Working: The Human Element

25 25 Das Unternehmen Smart Working: The Human Element

26 26 Beteiligung HR Smart Working: The Human Element

27 27 Smart Working: The Human Element ?

28 28 Smart Working: The Human Element


Herunterladen ppt "Hugo Bos 16 Juni 2014 Der Mensch im Mittelpunkt des digitalen Arbeitsplatzes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen