Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Karmel St. Josef Milanstr. 1 30627 Hannover www.karmel-hannover.de www.karmel-hannover.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Karmel St. Josef Milanstr. 1 30627 Hannover www.karmel-hannover.de www.karmel-hannover.de."—  Präsentation transkript:

1

2 Karmel St. Josef Milanstr Hannover

3 Gebet des Klosters am Rande der Stadt Jemand muss zuhause sein, Herr, wenn du kommst. Jemand muss dich erwarten, oben auf dem Berg vor der Stadt. Jemand muss nach dir Ausschau halten Tag und Nacht. Wer weiß denn, wann du kommst? Jemand muss wachen unten an der Brücke, um deine Ankunft zu melden, Herr, du kommst ja doch in der Nacht wie ein Dieb. Wachen ist unser Dienst, wachen. Auch für die Welt. Sie ist so leichtsinnig, läuft draußen herum und nachts ist sie auch nicht zuhause. Denkt sie daran, dass du kommst? Dass du ihr Herr bist und sicher kommst? Herr, durch meine Zellentüre kommst du in die Welt und durch mein Herz zum Menschen. Was glaubst du, täten wir sonst? Wir bleiben, weil wir glauben. Zu glauben und zu bleiben sind wir da – draußen am Rande der Stadt. Herr, jemand muss dich aushalten, dich ertragen, ohne davonzulaufen. Deine Abwesenheit aushalten ohne an deinem Kommen zu zweifeln. Dein Schweigen aushalten und trotzdem singen. Dein Leiden, deinen Tod mit aushalten und daraus leben. Das muss immer jemand tun mit allen anderen. Und für sie. Und jemand muss singen, Herr, wenn du kommst, das ist unser Dienst: Dich kommen sehen und singen. Weil du Gott bist. Weil du die großen Werke tust, die keiner wirkt als du.Und weil du herrlich bist und wunderbar wie keiner. Silja Walter

4 Bruder Karl, Sr. Sara, Sr. Marie-Therese, Bischof Norbert Trelle,Sr.Elisabeth, die Schwester von Bischof Trelle, Sr. Teresa Benedicta Somit fing alles an! Die erste Begegnung in Hildesheim Januar 2013

5 Betend das Leben vor Gott bringen Neue Karmelitinnen ziehen in Kloster in Hannover ein „Sie sind eine große Verpflichtung eingegangen: betend für die Menschen in Hannover und im Bistum Hildesheim da zu sein“ Mit diesen Worten begrüßte Bischof Norbert Trelle zwölf Ordensfrauen des Teresianischen Karmels, die künftig im Kloster in der Milanstraße in Hannover leben und wirken werden.

6 „Die Christen feiern heute am 1. Advent den Beginn eines neues Kirchenjahres, für Ihre Gemeinschaft ist es ein neuer Anfang hier in der Stadt“, betonte Trelle bei einer heiligen Messe in der Kirche St. Martin. Vor gut einem Jahr musste ein anderer Zweig der Karmelitinnen ihren dortigen Konvent auflösen. Mit nur noch fünf Schwestern war er zu klein geworden. Schwester Teresa Benedicta, die Priorin der zu diesem Zeitpunkt noch im Karmel St. Michael in Lembeck lebenden Karmelitinnen, hörte davon. Sie fragte bei Bischof Trelle an, ob ein Umzug nach Hannover denkbar sei. Ihr Kloster in Lembeck – ein aus dem 18. Jahrhundert stammendes Anwesen mit hohen Räumen und ebenso hohen Heizkosten – sei für die zwölf Ordensfrauen zählende Gemeinschaft schlicht zu groß. „Ihr Brief und ihr darauf folgender Anruf waren für mich ein Weihnachtsgeschenk, das ich nicht zu wünschen gewagt habe“, sagte Bischof Trelle in der Predigt. Nun wirke wieder ein Orden in Hannover, der „betend das vielfältige Leben vor Gott bringen möchte – ein unendlich wertvoller Dienst.“ Priorin Teresa Benedicta danke im Gottesdienst für die herzliche Aufnahme, die ihre Gemeinschaft in Hannover erfahren habe. Sie lud dazu ein, künftig auch gemeinsam im Kloster die heilige Messe zu feiern – allerdings erst nach dem Ende von Umbau- und Renovierungsarbeiten, die zurzeit an der aus dem Jahr 1965 stammenden Kapelle durchgeführt werden. Pater Ulrich Dobhan, der Provinzial des Ordens des Teresianischen Karmels in Deutschland, verwies in einem Grußwort auf die Lebensweise der Karmelitinnen: „Sie leben zwar zurückgezogen im Kloster, sind aber offen für alle Nöte – und vor allem offen zum Himmel.“ In ihrer Gemeinschaft wollen sie in Gebet und Kontemplation vor allem die „Freundschaft mit Gott“ finden – und damit auch die Sorgen und Freude der Menschen mittragen. Pater Ulrich erinnerte dran, dass in Hannover und im Bistum Hildesheim bereits seit 30 Jahren die Teresianische Karmel- Gemeinschaft wirke. Deren Mitglieder – nicht-geweihte Frauen und Männer jeden Lebensstandes, aber auch Priester und Diakone – wollen in ihrem Alltag jene Freundschaft mit Gott umsetzen, die für die karmelitische Spiritualität kennzeichnend ist: „Kloster und Gemeinschaft werden sich hier ergänzen und bereichern.“

7

8 Je mehr ihr euch nach ihm sehnt, umso schneller werdet ihr ihn finden. (Teresa v. Avila - Leben 12,2)

9 Sternsinger aus dem fernen Ilsede

10 Frühling in Hannover

11

12 Ein Gang durch unser neues Kloster

13 Meditationsraum

14 Refektorium

15 Küche

16 Bibliothek

17 Sprechzimme r

18 Besuch der Benediktiner aus der Cella St. Benedikt - Hannover

19 Weihbischof Geerlings zu Besuch

20 Besuch von unserem Bischof Norbert Trelle

21

22

23 Kreuz beim Friedhof

24

25 Die Lembecker Bauernschaft zu Besuch

26

27

28 50 jähriges Professjubiläum von Sr. Walburga – 13. September 2014 Hauptzelebrant: Pastor Zahn

29

30

31 Einweihung unserer Kirche am 18. September 2014 mit Bischof Norbert Trelle

32

33

34

35 Bischof segnet renovierte Kirche Gotteshaus des Karmelitinnenklosters in Hannover erhielt neues Lichtkonzept „Jetzt sind wir richtig angekommen“, sagt Schwester Teresa Benedicta, die Oberin des Karmel St. Josef in Hannover. Die Renovierung der zum Kloster gehörenden Kirche ist abgeschlossen. Bischof Norbert Trelle hat das Gotteshaus gesegnet. Schwester Teresa Benedicta verbindet die Fertigstellung und Segnung der Kirche mit einer Einladung. Fünfmal in der Woche werde künftig in der Kirche Gottesdienst gefeiert (vom Mittwoch bis Sonntag jeweils um 8 Uhr). „Wir freuen uns aber auch über jeden, der mit uns gemeinsam im Chorraum die täglichen Gebetszeiten begeht“, sagt sie. Die zwölf Karmelitinnen des Konventes begehen die traditionellen Gebetszeiten der katholischen Kirche um 6 Uhr (die „Laudes“, sonntags und feiertags jedoch um 7 Uhr), um 12 Uhr (die „Mittagshore“), um 18 Uhr (die „Vesper“, außer dienstags) und um Uhr (die „Komplet“, dienstags um Uhr). Zudem ist die Kirche von 6 Uhr bis nach der Komplet zum stillen Gebet geöffnet. „Das, was sie hier tun, mag für viele Menschen ungewohnt sein“, beschreibt Bischof Trelle das kontemplative Leben der Schwestern: „Sie versenken sich in das Gebet, sprechen die Worte, die unserer Kirche seit Jahrtausenden eine feste Gestalt geben.“ Gerade in einer Zeit, in der viele Menschen nach dem Sinn ihres Leben suchen, sei der Karmel St. Josef ein geistliches Zentrum für die Stadt und die Region Hannover. Die Klosterkirche wurde vom Bistum Hildesheim für Euro renoviert. Kern des Umbaus ist ein neues Lichtkonzept, dass das Gotteshaus hell und einladend macht. Fenster wurden neu gestaltet, die Fußböden erneuert und der Übergang von Kirchen- zum Chorraum der Schwestern verändert.

36 Bischof Norbert Trelle überreicht der Oberin des Karmels, Schwester Teresa Benedicta, zur Segnung der renovierten Kirche ein Weihrauchschale. Diese Schale wurde eigens für das 1200-jährige Bistumsjubiläum gefertigt.

37 Unser Erntedankaltar

38 Fest „Therese von Lisieux“ - 1. Oktober 2014 "Ich werde meinen Himmel damit verbringen, auf Erden Gutes zu tun. Nach meinem Tod, werde ich Rosen vom Himmel regnen lassen..."

39 Bischof Mussinghof zu Besuch Bischof Mussinghof aus Aachen zu Besuch – 10. Oktober 2014

40

41 15. OKTOBER HOCHFEST UNSERER HEILIGEN MUTTER TERESA VON JESUS Ordensfrau, Kirchenlehrerin Gründerin des Teresianischen Karmel Heute beginnt mit dem "Hochfest Unserer Heiligen Mutter Teresa von Jesus" das Jubiläumsjahr zum 500. Geburtstag der Heiligen am In allen karmelitanischen Kirchen und Klöstern auf der ganzen Welt wird der heutige Tag feierlich begangen. GEBET Gott, unser Vater, wir loben und preisen dich, da du uns die Gnade gewährst, den 500. Geburtstag der hl. Teresa von Ávila zu feiern. Herr Jesus Christus, wahrer Freund, hilf uns in der Freundschaft mit dir zu wachsen, damit wir - wie Teresa - Freude am Leben mit dir haben, und zugleich wach sind für die Nöte der Menschen. Heiliger Geist, hilf uns auf dem Weg des inneren Lebens voranzuschreiten, gefestigt durch die tiefe Verbundenheit mit dir. Lehre uns wie die hl. Teresa in tiefer Verbundenheit mit dir zu leben: „Dein bin ich, geboren für Dich;was verfügst du über mich ?“

42


Herunterladen ppt "Karmel St. Josef Milanstr. 1 30627 Hannover www.karmel-hannover.de www.karmel-hannover.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen