Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG 06.01.20151 Abschlussdokumentation Perspektiven und Karriere 1. Regionaler Kongress für Medizinstudierende.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG 06.01.20151 Abschlussdokumentation Perspektiven und Karriere 1. Regionaler Kongress für Medizinstudierende."—  Präsentation transkript:

1 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Abschlussdokumentation Perspektiven und Karriere 1. Regionaler Kongress für Medizinstudierende und Klinikärzte Mit Job- und Karrierebörse 15. Mai 2009 im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Anatomie

2 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Hintergrundinformationen  Der 1. Regionale Kongress Perspektiven und Karriere fand am in Hamburg statt  Er bot durch ein umfangreiches Kongressangebot den Medizinstudierenden und jungen Klinikärzten eine erste berufliche Orientierung und zahlreiche Informationen über Berufsperspektiven und Karrieremöglichkeiten in Deutschland  Auf der vielfältigen Job- und Karrierebörse stellen Kliniken und Krankenhäuser aus und präsentieren sich als zukunftsorientierte Arbeitgeber.  Veranstalter dieser Kongresse ist die Deutscher Ärzte-Verlag GmbH. Mit der führenden Fachzeitschrift Deutsches Ärzteblatt unterstützt der Verlag mit diesem Kongresskonzept die beruflichen Belange der Ärzte und fördert den großen Informationsbedarf der jungen Mediziner/innen.  Zu allen Kongressen erhalten die Teilnehmer freien Zutritt und ausreichende Verpflegung.

3 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Der 1. Regionale Kongress - Ziele  Die verschiedenen Informationsebenen des Kongresses geben einen umfassenden Arbeitsmarktüberblick, beleuchten viele berufsspezifische Tätigkeitsfelder und zeigen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten auf. Im speziellen Karriere-Center werden vertiefende Karriereberatungen angeboten und Tipps für die eigene Persönlichkeitsentwicklung vermittelt.  Entsprechend der Zielgruppe setzen sich die Teilnehmer aus Medizinstudierenden, jungen Klinik- und Fachärzten aller Fachgebiete zusammen, die über einen Stellenwechsel nachdenken oder sich einfach nur informieren wollen.  Die Mehrzahl der Teilnehmer befindet sich persönlich in einer wichtigen Phase der Berufsorientierung und -planung. Ziel des 1. regionalen Kongresses ist es, sowohl den medizinischen Nachwuchs aus Norddeutschland direkt zu rekrutieren als auch die zahlreichen Fachbesucher aus Klinik, Industrie und Verbänden als Meinungsbildner zusammen zu führen.

4 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Sponsoren und Veranstalter  Sponsoren:  Veranstalter:

5 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Der Veranstaltungsort  Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Anatomie (Gebäude N61)

6 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Marketingmaßnahmen  Flyer Verteilung von Flyern und Plakaten an Universitäten mit der Studienrichtung Human Medizin; und in der Stadtbibliothek Hamburg sowie als -Anhang an folgenden Universitätsstandorten: Rostock, UK SH/Kiel Lübeck, Münster, MHH Hannover, UKE  Online Advertising Platzierung von Werbebanner auf den Internet-Seiten des Deutschen Ärzte-Verlages und vom „UKE“,www.aerzteblatt.dewww.arztestellen.dewww.aerzteblatt-studieren.de und den „Lehmanns Fachbuchhandlung“ Guerilla-Marketing auf „studiVZ2  PR Pressemitteilung des Deutschen Ärzteblattes; Berichterstattung im „Ärzteblatt“  Klassische Werbung Anzeigenschaltung im „Deutschen Ärzteblatt“ und in „Studieren.de“

7 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Herkunft der Besucher  Die meisten Kongressteilnehmer kommen aus Hamburg  Die folgenden Plätze belegen Berlin, München, Rostock, Kiel und Marburg

8 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Details der Registrierungen - Geschlecht  Bei den Besuchern liegt der Frauenanteil bei 69%

9 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Verteilung nach Semestern  Die meisten Studenten sind im 10. Semester oder höher

10 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Auf den Kongress aufmerksam geworden  Die meisten Studenten erfuhren durch „Freunde“ vom Kongress; danach folgt das „Internet“

11 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Besucher nach Positionen  Die Studenten stellen mit rd. 60% den Besucherschwerpunkt, danach folgen mit rd. 10% die Assistenzärzte

12 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Besucher mit Doktor-Titel  Rd. 3% der Besucher haben einen Doktor-Titel; die Frauen sind hier führend

13 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG Zusammenfassung  Response 26 Aussteller 20 Referenten 318 Besucher Für den Kongress konnten Aussteller ausschließlich aus dem Krankenhausbereich (Akutbereich und Rehabereich; Maximalversorgung, Grund- und Regelversorgung) gewonnen werden.

14 © HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG HCH Ludwig Health Communication Hamburg Ute-Andrea Ludwig Goernestr. 30 ▪ Hamburg Tel. (040) ▪ Fax (040) Mobil Mail Deutscher Ärzte-Verlag GmbH Deutsches Ärzteblatt Michael Laschewski Dieselstr. 2 ▪ Köln Tel. (02234) ▪ Fax (02234) Mail


Herunterladen ppt "© HCH Ludwig – HEALTH COMMUNICATION HAMBURG 06.01.20151 Abschlussdokumentation Perspektiven und Karriere 1. Regionaler Kongress für Medizinstudierende."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen